Angepinnt Palm-Medizin-Thread zum Austausch

      Palm-Medizin-Thread zum Austausch

      Hallo,

      für alle die im medizinischen Bereich tätig sind, habe im PalmInfocenter einen Thread gefunden in dem viele Links zum Download von medizinischer Palm Software enthalten ist. In den einzelnen Links kann man auch eine Menge Freeware finden. Hier der Link:

      http://www.palminfocenter.com/forum/topic.asp?TOPIC_ID=11080

      Gruss
      Dirk
      Gruss
      Dirk

      PUG Frankfurt - sync different

      jeden 2. Mittwoch im Monat
      Hallo Jacko,

      hier eine Seite in deutsch

      sthenning.de/med.htm

      enthält unter anderem einen Link zu einer Seite auf der es die Rote Liste für den Palm gibt (32 MB und kostenpflichtig). Pschyrembel habe ich noch nicht gefunden.

      Hier noch ein Link zur Gelben Liste:

      gelbe-liste.de/inhalt/palm.html

      Gruss
      Dirk
      Gruss
      Dirk

      PUG Frankfurt - sync different

      jeden 2. Mittwoch im Monat

      Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      Hallo Leute,

      in einem anderen Thread war OT von einigen Postern die Rede, einen Palm-Medizin-Thread hier aufzumachen.

      Nun tue ich es: Was macht ihr hier mit dem Palm auf der Medizinischen/Naturheilkundlichen/Heilpraktischen/Heilerischen Seite?

      Hat einer eine laufende Patientenverwaltung mit PC-Conduit?

      Benutzt einer den Palm bei der Anamnese, gerade mit fremdsprachlichen Bürgern?

      Ich benutze derzeit folgendes an medizinischer Software bzw. an Programmen aus dem "Heil werden"-Umfeld:

      - Rote Liste 2004
      - Herold: Innere Medizin 2004
      - HandyShpr mit Pollenkalender, Verbandskasteninhalt
      - List mit E-Nummern, Med. Inhaltsstoffe, Med. Terminologie, Medical Abbrevations
      - MobiPocket-Channel Deutsches Medizinisches Forum
      - thinkDB 2 mit ICD10, MedTerms: Abkürzungen, Vorsilben, Nachsilben
      - Colorblind
      - Do-in
      - Hands
      - PalmBio
      - eReader/Doc-Texte wie Labor-Normalwerte, Diabetes-Lexikon, Erste Hilfe, ICD10 n. SGB V
      - Wikipedia

      Wäre schön, von den universitären Medizinern (auch im Werden), den therapeutisch aktiven Psychologen und Psychotherapeuten, den Heilpraktikern, den Heilern und Therapeuten aller Art unter euch zu hören.
      Grüße, Thomas

      Das Leben ist freudig, fürs Palminchen gibts nur weniger Zeit.
      PDA Nr. 32: Palm Treo 650.

      RE: Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      ;) ... um das Ganze am Anfang aufzulockern, interessanter zu machen, anzuregen um mitzumachen, hier eine humorige Betrachtung der Vorgehensweisen vieler "Therapeuten".

      Wer sich hier nicht wieder findet, möge die Aufstellung bitte ergänzen.

      Viel Spaß...:

      "Wo bitte geht's denn hier zum Bahnhof?"

      Ein Mensch in einer fremden Stadt fragt: "Wo bitte geht's denn hier zum Bahnhof?"

      Es antworten ihm ein ...

      • Benchmarker: "Kennen Sie jemanden, der ähnliche Logistikprobleme bereits erfolgreich gelöst hat? Wie läßt sich dessen Vorgehen sinnvoll auf Ihre Situation übertragen?"
      • Bewegungstherapeut: "Spüren Sie zunächst einmal in Ihren Körper hinein, und lassen Sie sich dabei ruhig genau die Zeit, die für Sie stimmig ist."
      • Bioenergetiker: "Machen Sie mal: Sch...sch...sch... und spüren Sie, was dabei passiert!"
      • Coach: "Wenn ich Ihnen die Lösung vorgebe, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen."
      • EKS-Trainer: "Ihre Strategie ist falsch! Näheres erfahren Sie, wenn Sie die Hausaufgaben zu unserem 36-teiligen Fernlehrgang abgeliefert haben."
      • Esoteriker: "Wenn Du dahin sollst, wirst Du den Weg auch finden."
      • Familientherapeut: "Was ist Ihr sekundärer Gewinn bei dieser Frage? Möchten Sie meine Bekanntschaft machen?"
      • System. Familientherapeut: "Was würde Ihre Mutter dazu sagen, wenn Ihr Vater ihr diese Frage stellen würde?"
      • Gedächtnistrainer: "Angenommen, ich hätte Ihnen den Weg beschrieben. Mit welcher Eselsbrücke würden Sie sicherstellen, dass Sie sich jederzeit wieder daran erinnern können?"
      • Geistheiler: "Für diese Antwort brauchen wir viel positive Energie. Lass uns einen Kraftkreis bilden und Deinen Schutzengel suchen."
      • Gesprächstherapeut: "Sie bewegt also, wo der Bahnhof sein könnte?"
      • Gestalttherapeut: "Du, das ist eine Stärke, lass es voll zu, daß Du zum Bahnhof willst."
      • Humantherapeut: "Wenn Du da wirklich hin willst, wirst Du den Weg auch finden."
      • Hypnotherapeut: "Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie Ihr Unterbewußtsein, ob es Ihnen bei der Suche behilflich sein will."
      • Kfz-Verkaufstrainer: "Sie haben Orientierungsprobleme? Ein Navigationssystem bietet da die perfekte Lösung. Überzeugen Sie sich auf einer Probefahrt."
      • Kreativitätstherapeut: "Stellen Sie sich solange auf ein Bein, bis Ihr Kopf eine Idee freigibt."
      • Lehrer: "Wenn Sie besser aufgepaßt hätten, müssten Sie mich nicht fragen."
      • Logotherapeut: "Welchen Sinn macht es, zum Bahnhof zu gehen?"
      • Manager: "Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los!"
      • Moderator: "Welche Lösungswege haben Sie bereits angedacht? Schreiben Sie alles hier auf diese Kärtchen."
      • NLP-Therapeut: "Stell Dir vor, Du bist schon im Bahnhof! Welche Schritte hast Du dann zuvor getan?"
      • Outplacementtrainer: "Besuchen Sie mein Seminar: Wege zum Ziel - von der Desorientierung zur Klarheit."
      • Priester: Heiliger Antonius, gerechter Mann, hilf, dass er ihn finden kann. Amen."
      • Provokativtherapeut: "Wo der Bahnhof ist? Ich wette, da kommen Sie nie drauf."
      • Psychoanalytiker: "Sie meinen dieses große, dunkle Höhle, wo etwas Langes immer wieder rein- und rausfährt?"
      • Rational-Emotiver Therapeut: "Nennen Sie mir einen vernünftigen Grund, warum Sie zum Bahnhof wollen."
      • Reinkarnationstherapeut: "Geh in Gedanken zurück bis in die Zeit vor Deiner Geburt. Welches Karma lehrt Dich, immer wieder auf die Hilfe anderer Leute angewiesen zu sein?"
      • Sozialarbeiter: "Keine Ahnung, aber ich fahre Sie schnell hin."
      • Sozialpädagoge: "Ich weiß nicht, aber es ist gut, daß wir darüber reden können."
      • Soziologe: "Bahnhof? Zugfahren? Welche Klasse?"
      • Supervisor: "Was ist der Grund für Ihre Frage?"
      • Systemiker: "Was glauben Sie, wie ein System auf solche Außenseiter wie Sie reagiert, die immer nur abhauen wollen?"
      • Tiefenpsychologe: "Seit wann haben Sie diesen Traum vom Verreisen?"
      • Transaktionsanalytiker: "Aus welchem Ich-Zustand heraus fragen Sie mich das jetzt?"
      • Verhaltenstherapeut: "Heben Sie den rechten Fuß, schieben Sie ihn vor, setzen Sie ihn jetzt auf. Sehr gut! Hier haben Sie ein Bonbon."
      • Zahnarzt: "Das kann ich Ihnen gern sagen, aber das zahlt Ihnen keine Kasse."
      • Zeitmanagementtrainer: "Haben Sie überhaupt genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?"
      • Zukunftswerkstattler: "Ist es wirklich das, was Dich zieht?"
      • Zufälliger Passant: "Geradeaus weiter bis zur nächsten Kreuzung und dann danach die erste links."
      Grüße, Thomas

      Das Leben ist freudig, fürs Palminchen gibts nur weniger Zeit.
      PDA Nr. 32: Palm Treo 650.
      Ich benutze meinen T3 im Rettungsdienst:
      • Blaulicht zur Dokumentation der Einsatzzeiten :)
      • MemoPlus-Vorlage zum Erfassen der Patientendaten
      • Smartlist mit den Verbrauchsmaterialien des RTW, zum Erfassen während des Einsatzes, damit das Auffüllen später schneller geht
      • Medikamentendatenbank
      • Inhalt meiner privaten Notfalltasche mit Verfallsdatum fürs rechtzeitige Austauschen


      und natürlich MapSonic, damit ich die Einsatzorte auch finde :D
      Christian

      --
      Palm User Group Saar
      ...der Treffpunkt für Smartphone-Anwender aus dem Saarland und Umgebung...
      MedCalc ist fantastisch
      Ich benutze zusätzlich zur Roten Liste Epocrates, weil man dort auch pädiatrische Dosierungen findet.
      Das Antibiotika-Programm vom Johns Hopkins sieht auch vielversprechend aus.
      Gruß, Thomas
      bis 12/2007 TH55 + Xaiox NavOne + Stowaway IR + S55
      12/2007-07/2008 HTC Touch :cursing: , dann Palm (Centro) :love:, zusätzlich IPod Touch
      Original von Tasarion
      Ich benutze meinen T3 im Rettungsdienst:
      • Blaulicht zur Dokumentation der Einsatzzeiten :)
      • MemoPlus-Vorlage zum Erfassen der Patientendaten

      Für Einsatzzeiten/Patientendaten (und Abbrechnung) haben wir (Bayern) auf den Autos seit 1997 Apple Newtons mit integrierten Kartenlesern (werden abends gesynct und nachts per polling von den Rechnern geholt).

      Auf die Idee das Verbrauchsmaterial auch auf den Geräten zu loggen, bin ich noch nicht gekommen (bei "kleinen" Einsätzen weiss man ja doch was man gebraucht hat, bei "grösseren" muss man ja doch meist das ganze Auto "durchschauen").

      Werde ich vielleicht aber mal ausprobieren (mit dem Newton, noch mehr PDAs auf dem Auto vertragen einige Kollegen glaube ich nicht mehr :D)
      Ich hasse Leute, die mitten im Satz

      RE: Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      Tag zusammen !

      Die Liste von TKM werde ich bei Gelegenheit mal abarbeiten. Da scheinen einige interessante Sachen dabei zu sein, die ich noch nicht kannte.

      Z.Z. findet sich auf meinem TH55 nur:
      -Arzneimittel pocket
      -ein paar Algorithmen als pdf
      -eine schöne EKG-Fibel mit Befunden der Uni-Essen als HTML
      -sowie ein dutzend Vorlesungs-Mitschriften in Wordsmith
      -Für Dosisberechnungen nehme ich eine Tabelle von Docs2Go.
      -Vom Herold habe ich die gedruckte Version, die Mobipocket-Version ist mir noch zu teuer.

      Im Rettungsdienst benutze ich lieber Pocket-Cards (teilweise auch selber gemacht). Habe keine Lust das Blut oder Erbrochenes meinen Palm besudeln.

      Am wichtigsten sind aber die Spiele zum Zeitvertreib: In der Anästhesie kann es schon mal langweilig werden, wenn der Patient schläft und der Chirurg trödelt...

      RE: Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      ... danke für die bisherigen Antworten. Ich freue mich auf mehr.

      Mir ist an Software noch PalmEKG eingefallen (früher zu Palm IIIc-Zeiten hatte ich noch ein Proggie "Fireviewer" oder so ähnlich drauf mit einigen EKG-Bildchen), das die Bildchen nun ersetzt. MedCalc habe ich auch drauf. Von den MedRechnern, die ich probierte, der Beste.

      Tasarion hat mit seiner Blaulicht/Memo-Variante so eine kleine Patientenerfassung realisiert, via Memo ja gleich mit dem PC abgeglichen. Hat denn einer eine Patientenverwaltung drin mit Datenbankfunktionen und vielleicht sogar einer Schnittstelle zu einem Abrechnungsystem?

      pMedival bietet da mit einem PC-Conduit rudimentäre Ansätze und von einer Ami-Website gabs auch mal eine Patientenverwaltung (im Jahr 2000 hatte ich da mal was ausprobiert, aber wieder gelassen). Vielleicht entwickelte die sich weiter, jedoch weiß ich nicht mehr, wer der Hersteller war.
      Grüße, Thomas

      Das Leben ist freudig, fürs Palminchen gibts nur weniger Zeit.
      PDA Nr. 32: Palm Treo 650.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TKM“ ()

      gyn / geb palm

      mein vater bemängelt als neonatologe ebenfalls die mangelhafte berücksichtung kinderäquivalenter dosierungen.

      für mich im bereich der gyn/gebh gibts viele anwendungen...

      harrison
      netter für palm (op-aufklärung) unter medicalwizards.com (wegen anfrage pm)
      rote liste für palm
      2actionmeeting 3.x für die dienstverwaltung/dienstberichte
      ultraschall demonstrationsvideos f. studenten und patienten
      diagnostic test
      diverse gyn/geb ebooks
      tradewinds/popcap1&2 für die päuschen.

      2actionmeeting nebst irtastatur + t3 für kongresse/foprtbildung

      ansonsten den t c hauptsächlich für die arbeit...

      alles jeweils fein und sicher fallsicher in pielframataschen verpackt.

      die taschendolmetscher haben leider nach antesten zu wenig fachspezifische inhalte (RUSSISCH, GYN-ANAMNESE...)
      so dass mein schulrussisch ("BALJETT?, GIDJE?, "KAGDA?" ;) leider ausreichen muss.

      datebook pim als wecker für individuelle dienstweckpläne (kein scherz.)

      op-bericht/sonoberichtverwaltung do2go

      mir fällt net mehr ein im moment... (hab dienst gehabt)

      also demnächst der rest.

      mfg aus dd, r. lachman

      RE: Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      argh oder der anästhesist für ne ausleitung 55min braucht !!!!!!!

      so. das musste mal sein.. gestern neeee

      was habe ich da für nen frust geschoben...

      sonst gehts bei uns ratz fatz aber da zwischen 5 he´s jweils fast ne stunde !!!! verloren.

      ;) :) ;) :)
      Hätte noch DD Innere und Labor XXL vorzuschlagen.

      DD Innere ist ein geniales Differentialdiagnose-Programm und Labor XXL eine klasse Auflistung aller Laborwerte, inklusive Background-Info

      Zu finden hier


      Ansonsten nutze ich noch die ROte Liste, Arzenimittelpocket, PalmEKG und MedCalc.

      Den Patientenmanager der bei LaborXXL und DDINnnere dabei ist, finde ich zwar nett, eine Eingabe ist mir aber im Moment zu aufwendig.

      Unverzichtbar für den Klinikalltag finde ich inzwischen auch einen Minenstift mit Kuli, PDA-Spitze, Druckbleistift und ner Farbe. Zum Schutz des Palm natürlich ein Case...

      RE: Palm-Medizin-Thread zum Austausch:

      @TKM
      Arzneimittel pocket gibts für EUR 14,80 bei media4u.com

      @lachmann
      argh oder der anästhesist für ne ausleitung 55min braucht

      Wenn der Chirurg bei der HE, wie ein wilder am Uterus rumzerrt, ist der Vagus schnell mal beleidigt und fährt den Druck in den Keller. Dann ist man gezwungen die Narkose zu vertiefen und dann dauert es eben ein wenig länger bis der Patient wieder alleine schnauft.
      Und was manche chirurgisch tätigen Kollegen einfach nicht verstehen wollen: Je tiefer die Relaxation, desto länger die Ausleitung. Wer einen ruhigen Situs haben will, muss eben nachher länger warten.

      Also ist der Operateur immer selber schuld, wenn er nachher warten muss.... ;)

      (Bitte die Äußerungen nicht zu ernst nehmen ! Anästhesie ist zeitweise so langweilig, dass man halt was zum Spielen braucht: mit cholerischen Chirurgen kann man viel Spaß haben)
      Hallo !

      Ich bin als Internist in einer Klinik tätig, meine Programmliste ist recht ähnlich:

      Agendus für ca. 1500 Kliniktelefonnummern und ca. 500 Hausärzte
      SlovoEd mit verschiedenen Wörterbüchern (bin kein Sprachengenie)
      Stadtplandienst zum Finden der Einsatzstellen im Berliner Umland für den NAW
      RoteListe und APocket als Essentials
      MedCalc und MathU (bin alter HP UPN Fan !) für diverse Berechnungen
      iSilo für den OPS und ICD 10 ( aus HTML von DIMDI übertragen)
      Tomeraider für den ICD 10 Thesaurus mit 50000 Einträgen ( viel schnellere Suche als Datenbankprogramme )
      Mobipocket für den Herold ( Achtung, es kommt in Kürze die Version 2005 mit Stichwortverzeichnis)
      RepliGo für gewandelte PDF Dateien wie z.B. die Deutschen Kodierregeln.
      Laborwerte von Mediheld
      1-2 Convert für Einheitenumrechnungen
      und die üblichen Verdächtigen (Spiele, Tools etc.) mit nicht unbedingt medizinischem Hintergrund.

      Gibt es in einer Euch bekannten Klinik schon einen regulären Einsatz von PDAs wie z. B. bei Visiten ?
      Ich habe als Kodierbeauftragter auch sehr viel mit ICD und OPS zu tun ( wie jetzt wahrscheinlich jeder von uns), mit welchen Programmen arbeitet Ihr ??

      Gruß Uwe
      History: Vx -> m515 -> T|T -> T|T3 + TH-55 -> T5 -> TX ( und HX4700 + MDAc ...)


      Wer nichts weiss, muss alles glauben !
      Hallo!
      Bin Assistent in einer Kinderklinik (NICHT ZK Augsburg!), momentan (seit 2 1/4 J.) auf der Frühgeborenen-Intensivstation.
      Soweit ich weiss, gab es (gibt es?) in den Kasseler Kliniken ein Palm-Projekt (Visite etc.), Details kann ich aber ad hoc auch keine liefern.

      Wenn Du von ICD- und OPS-Software schreibst, meist Du vermutlich die PC-Seite, oder? Wir arbeiten mit ORBIS und ID DIACOS.
      PDA-Unterstützung im Bezug auf Labor etc. gibt's bei uns nicht, lediglich mit Groupwise kann ich seit SmartSync (siehe Thread Groupwise-Syncwise) abgleichen, allerdings bin ich da momentan der "Alpha-Tester" in unserem Haus.

      ICD 10 o.ä. habe ich nicht (mehr) auf meinem Palm, da mir das zu umständlich ist (wir haben genug PC's rumstehen, das geht schneller). Außerdem ist mir dafür mein Speicherplatz zu schade, es reicht, wenn der DRG-Sch... mir meinen Arbeitsalltag verleidet. (ich weiss ja, es ist halt notwendig, etc...) ;)

      So, jetzt muß ich wieder an die Arbeit (Nachtdienst)!
      Gruß, Thomas
      bis 12/2007 TH55 + Xaiox NavOne + Stowaway IR + S55
      12/2007-07/2008 HTC Touch :cursing: , dann Palm (Centro) :love:, zusätzlich IPod Touch

      Palm Medizin-Links

      Hallo!
      Nachdem meine Nachtdienst-Woche jetzt rum ist, habe ich mal meine Bookmarks nach medzinisch interessanten (Palm)-Links durchforstet, hier das Ergebnis:

      memoware.com/ bekannt für Massen an ebooks, mit Medizin-Kategorie

      paediatrie-links.de/ alles für Ärzte, Eltern und Kinder, mit Handheld-Links

      medcalc.med-ia.net/ spricht für sich

      statcode.hypermart.net/growthcharts.htm Perzentilen, leider läufts bei mir nicht korrekt (Kurven werden nicht dargestellt)

      healthypalmpilot.com/

      epocrates.com/ amerikanische Arzneimitteldatenbank mit Online-Update

      pbrain.hypermart.net/ "ectopic brain" Palm OS® handheld computers in clinical practice

      hopkins-abxguide.org/main.cfm amerikanische Antibiotikafibel

      pediatricsonhand.com/ ...wie der Name schon sagt

      medicine.wustl.edu/~wumpi/ Washington University Medical Palm Initiative

      Es gäbe noch mehr Links, aber es soll ja überschaubar bleiben. :)

      Gruß, Thomas
      bis 12/2007 TH55 + Xaiox NavOne + Stowaway IR + S55
      12/2007-07/2008 HTC Touch :cursing: , dann Palm (Centro) :love:, zusätzlich IPod Touch
      Jeder hat doch so ein kleines Büchlein, indem so die wichtigsten Sachen drin stehen (Text und Grafik). Welches Programm empfehlt Ihr für das externe Gehirn? Ich hatte mal Hi-Note ausprobiert, da kann man alles schon hierarchisch ordnen und Bilder sind auch möglich. Leider lässt sich die Datensammlung nicht am PC editieren und abgleichen, was ungleich komfortabler wäre, und der Hersteller entwickelt das Programm auch nicht weiter (HiRes+ ist nicht)

      Das ideale Programm sollte also folgende Features haben:

      - Texte, Tabellen, Grafiken, Skizzen möglich
      - hierarchische Gliederung
      - gute Suche
      - Bearbeitung am PC
      - Schnelligkeit

      Was nehmt Ihr da so?

      Andreas
      ... Sony, was hast Du getan ???