Asus Eee PC - Subnotebook ab 200$

      Asus Eee PC - Subnotebook ab 200$

      da ja hier im thread bereits links zu ähnlichen geräten wie dem foleo (meistens subnotebooks oder angekündige neuartige devices) möchte ich gern eure meinung zu folgendem "Asus Eee" hören (besondere zur preisdiskussion im vergleich zum foleo) :



      1. 7” widescreen display
      2. only 0.89kg in weight
      3. multiple communication choices: WiFi 802.11b/g, 100 Mbps Ethernet, 56K Modem
      4. 4,8 or 16 GB of storage - SSD only
      5. 512 MB of DDR2-RAM, and Intel processor and graphics chip
      6. integrated webcam and speakers
      7. High Definition audio output
      8. Small: 22.5 x 16.5 x 2.1~3.5cm
      9. 3hrs of endurance with Linux/Windows, more in the basic mode

      Es gibt vom Asus Eee zwei verschiedene Ausführungen: Einmal mit dem 7-Zoll-Display mit dem Preis von 199$ oder die größere Variante mit dem 10-Zoll für einen Preis von $299.

      Die Akkuzeit beläuft sich auf bis zu 4 Stunden. Erste Geräte werden ab Juli
      oder August im Handel zu sehen sein; 200.000 Einheiten will Asus dann pro Jahr absetzen.


      link zur diskussion eines anderen forums: klick

      weitere infos: event.asus.com/eeepc/




      edit by B@tze ) Eigenes Thema erstellt
      was..200 oder 300 $? NUR? wenn das stimmt..ist der schon so gut wie gekauft...

      ich hab mir das mit dem foleo ernstahft überlegt, weil ich ehct nichts außer office, internet und emails mit dem pc mache (bzw. am laptop)..und 300$ ist echt ein guter preis!

      www.motorradtalk.de - Die Community für Motorradfahrer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „phillip“ ()

      Original von aretiss
      ... möchte ich gern eure meinung zu folgendem "Asus Eee" hören (besondere zur preisdiskussion im vergleich zum foleo) :...


      Sehr interessantes Teil!

      Wenn da alles wirklich so auf den Markt kommt, ist das wirklich ein ordentliches Gerät! Auf der anderen Seite floppt damit der Foleo erst recht!
      Gruß

      Michael

      300$ mit SSD? Niemals!
      Da fehlt unter Garantie eine 1 davor, dann wird ein Schuh daraus. Ansonsten wäre diese teure Marktpositionierungskampagne von Asus durchaus eine Überlegung, sprich Anschaffung, wert.

      Leider hat das gute Stück, wie anscheinend jedes mobile Gerät von Asus, einen entscheidenden Nachteil: Die Akkulaufzeit. 3h sind nicht diskutabal.

      Weiß jemand wie die Akkulaufzeit bei deren Smartphones ausschaut?
      Original von ldr
      Mal ganz interessant:

      news.digitaltrends.com/news/st…rmer_apple_execs_to_board


      Angeblich ist dies ein Foto des 10" Asus Eee PC. Der Asus basiert auf dem Intel Classmate Konzept, daher sind Preise von 250 - 400 Euro sicherlich realistisch (dran denken, US-Preise sind immer ohne MwST.). Sowas könnte mir mit einem Ubuntu und 4-8GB SSD doch seeehr gefallen :verliebt: :verliebt:

      tschööö
      Historie: Psion 5, Palm V, Toshiba e310, Clié TG50 (auch wenn der Psion der mit Abstand beste gewesen ist :D ), MDAc, Blackberry 7730 (Softwareentwicklung), Treo 650, derzeit wechselnde Geräte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chuck“ ()

      Sehr interessantes Gerät zu einem Preis, der an einen gewaltigen Haken erinnert !

      Daher kann ich es mir zur Zeit nicht vorstellen, das solch ein Gerät zu Preisen ab 200$ kommen soll !

      Das würde alles bisherige in den Schatten stellen 8o
      Klingt interessant. Da wird ja dann ab September in dieser Geräte-Klasse einiges passieren.

      Asus News (Link)
      OS: Linux/ Microsoft Windows XP compatible


      Bleibt noch die Frage, ob das Subenotebook standardmäßig mit einem Betriebssystem ausgeliefert wird, oder ob der Anwender sich das OS selber beschaffen muss - und sich die Kosten dadurch erhöhen.

      In gespannter Erwartung des Herbstes.

      Grüße
      Stefan
      Sehr interessant der Preis und das Angebot. Ich hab aber auch das Gefühl das da noch ein Haken dran sein muss. Kann es sein das der Preis sich nur auf das "nackte" Gerät bezieht? Also das man den Preis für Prozessor und Festplatte noch draufschlagen muss?
      Via hatte ja in den letzten Tagen ein ähnliches Gerät vorgestellt.
      heise.de/newsticker/meldung/90659
      Man darf also gespannt sein was sich in diesem Marktsegment so entwickelt.
      Bleibt noch die Frage, ob das Subenotebook standardmäßig mit einem Betriebssystem ausgeliefert wird, oder ob der Anwender sich das OS selber beschaffen muss - und sich die Kosten dadurch erhöhen.


      Wo ist das Problem? Zum einen soll doch ein Linux-Derivat vorinstalliert sein und zum anderen einfach Suse / Debian /Ubuntu / Xandros / Damn Small Linux etc. runterladen und installieren. Im Gegensatz zum Foleo soll das Gerät doch offen für andere Betriebssysteme sein.
      Das schmucke Dingchen dann allerdings mit XP abzuwürgen geht glaube ich am Einsatzzweck vorbei.
      Und teuer wird nur wenn man unbedingt eine Trägerplattform für Sicherheitslücken aus Redmond installieren will... :D
      @aretiss
      Danke für die Info....;)
      Wenn es auch nur annähernd so kommt (Preis/Leistung) wie jetzt hier angekündigt, könnte das etwas für mich werden.....;)
      History: Psion, Nokia 9110i, Palm 505, Palm Tungsten T, XDA von O2, Nokia 9210i, Tungsten W, Sony Ericsson P 900, Palm Tungsten T3, Nokia 9300, Treo 600, Tungsten E2, Nokia 770, Palm TX (fast 3 Jahre....), Asus eee 701, Palm Z22.....
      Aktuell: iPhone 3G und ein Netbook LG X110 mit eingebautem HSDPA-Modem...;)
      Ich warte schon wie irre auf weitere Facts, aber Asus ist da wirklich lahm :/.

      Zu Windows: Das Gerät soll doch Cedega Software gleich mitliefern!! Dann laufen die meisten Windowsprogramme auch direkt unter diesem Quasi-"Instant-On"-Linux! Wenn man das bestellen könnte, hätte ich das bereits getan! Auch wenn ich mit einem Preis von min. 300€ rechne :/.
      :boogie: :boogie:Gefällt mir, der Kleine! :boogie: :boogie:

      Wer braucht denn da noch einen Foleo? :verwirrt:

      Mal sehen, wann es den Eee wirklich zu kaufen gibt!

      Ach übrigens @ aretiss: Es gibt hier im Forum auch Mädels!

      morgen jungs,


      Ein schönes Wochenende euch allen,

      Gruß Jutta
      :)PDA-History:
      Franklin Ebookman, SONY CLIE PEG-T625C, Treo 270, Treo 600 (Sprint/USA, nur als PDA genutzt). M28 von Xplore, Treo 650. Treo 680, Centro, Fossil Wrist PDA. Aktuell: Palm Pre und für unterwegs zum Arbeiten: Samsung NC10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jutta_Kalkutta“ ()

      Moin,

      Subnotebooks mit 7" sind ja nichts Neues - aber der angestrebte Preis ist sensationell. Der Foleo hat einen großen Nachteil - er ist proprietär.
      Der Asus erlaubt alles mögliche an OS, notfalls sogar einen PalmOS-Emulator ;)

      Linux hin oder her - das Ding wird gekauft, Windows XP drauf mit Office2003, Firefox und ein paar -äh- Sicherheitstools und aus die Maus!

      Notfalls nehme ich sogar Linux in Kauf, denn mit OpenOffice bin ich ja noch halbwegs kompatibel zu den MS-Formaten.

      Goil!
      Original von frimp
      Moin,

      Subnotebooks mit 7" sind ja nichts Neues - aber der angestrebte Preis ist sensationell. Der Foleo hat einen großen Nachteil - er ist proprietär.
      Der Asus erlaubt alles mögliche an OS, notfalls sogar einen PalmOS-Emulator ;)

      Linux hin oder her - das Ding wird gekauft, Windows XP drauf mit Office2003, Firefox und ein paar -äh- Sicherheitstools und aus die Maus!

      Notfalls nehme ich sogar Linux in Kauf, denn mit OpenOffice bin ich ja noch halbwegs kompatibel zu den MS-Formaten.

      Goil!


      na dann bin ich ja mal gespannt wie toll das mit Windows laufen wird :D
      suche immer =RFT=, andere DDR Radios und Boxen - auch defekt, und alles was sich um den Wankelmotor dreht ;)
      [_ =ROTARY= _]