Time tracking

      Time tracking

      Moins,

      ich suche eine komfortabel zu bedienende Möglichkeit, meinen Tagesablauf bzw. die erledigten Tätigkeiten festzuhalten. Dabei ist es weniger wichtig, das Ganze sklavisch an Beginn- und Endzeiten zu binden, sondern vielmehr nach einigen Tagen überhaupt noch zu wissen, was man alles gemacht hat. Bisher habe ich nämlich mit dem Erstellen meiner Dokumentationen für die monatlichen Rechnungen leichte bis mittelschwere Probleme ;)

      Was cool wäre, wäre eine Art Autoausfüll-Mechanismus, weil viele der Tätigkeiten nicht nur einmal vorkommen. Zum Schluss muss eigentlich nicht viel mehr als eine Art Liste mit Tätigkeiten, zugeordnet zu einem Datum, herauskommen. Alles, was darüber hinausgeht, ist unnötigerLuxus, aber natürlich kein Ausschlusskriterium.
      Gruß,

      Hannes
      DateBK verwende ich seit Jahren zum - man glaubt es kaum - Planen von Terminen und es ist auch ein geniales Tool :D
      Aber wie man das sinnvoll zum Tracken der verbrauchten Tageszeit verwenden könnte, ist mir schleierhaft. Klar, man kann Termine erstellen, die in der Vergangenheit liegen, aber das klingt irgendwie... schräg. Außerdem hat es eben nicht eine AutoFill-Funktion, und wenn ich mir beim Timetracking immer die Finger mit Graffiti2 brechen muss, lass ich es sicher weiterhin bleiben. Und genau das will ich ja endlich mal ändern. ;)
      Gruß,

      Hannes

      RE: Time tracking

      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      ich suche eine komfortabel zu bedienende Möglichkeit, meinen Tagesablauf bzw. die erledigten Tätigkeiten festzuhalten. [...] Bisher habe ich nämlich mit dem Erstellen meiner Dokumentationen für die monatlichen Rechnungen leichte bis mittelschwere Probleme ;) [...]
      nur als Anknüpfungspunkt für mögliche weitere Recherchen und ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

      "AllTime"
      "SDS Time"
      "TimeCat"
      "Timesheet"

      Zu finden übrigens alles in unserer "Palm Centro Compatibility List", schau' doch mal rein ...

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      tuxpost schrieb:

      DayNotez natara.com/DayNotez/ Wenn man mit Kategorien und Tags arbeitet, läßt sich das gut filtern/sortieren. Zum Ausdruck und zur Synchronisation oder wenn man noch Prosa schreiben will gibt's das Gegenstück für den (Windows-)Desktop.

      Naja, um das nur in der Form von Notes zu schreiben, könnte ich auch die eingebaute Memo-Funktion verwenden. Das ist mir dann zu prosaisch. :)
      Achso, und Windows benutze ich nicht, beinahe hätte ich "leider" gesagt, weil es mir langsam so vorkommt, als wenn mich das im Zshg. mit dem Palm behindern würde. Was auch immer man nutzen will, das Desktop-Gegenstück gibt's nur für Windows.

      logicpalm schrieb:


      Das trifft es alles irgendwie noch nicht so recht, weil es entweder viel zu umfangreich und verzaubert oder aber zu sehr auf die Kontrolle eines Angestellten-Gleitzeitkontos zugeschnitten ist. Aber vllt sehe ich das alles mit meinen müden Augen nur zu verhärtet und erkenne nicht, wie ich meine einfache Done-Liste damit abbilden kann. Im Grunde brauch ich nur ein Tool, welches zeilenweise Wörter bzw. kurze Bemerkungen hernimmt (und dabei autovervollständigt) und tagesweise in einer Liste speichert. Selbst das mit der Zeit ist Luxus, der nicht sein muss, daran kann ich mich zur Not erinnern. Mein Problem ist, dass ich nach ein paar Tagen nicht mehr weiß, was ich überhaupt gemacht habe, sobald ich dann aber irgendeinen Stichpunkt sehe, fällt mir das wieder ein und dann weiß ich auch, wie lange es ca. gedauert hat. ;)

      logicpalm schrieb:

      Zu finden übrigens alles in unserer "Palm Centro Compatibility List", schau' doch mal rein ...

      Hmpf, diese Liste hatte ich bisher völlig ignoriert, weil da so plakativ "Centro" dransteht und ich doch aber gar keinen Centro habe... :D
      Gruß,

      Hannes
      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      Das trifft es alles irgendwie noch nicht so recht, weil es entweder viel zu umfangreich und verzaubert oder aber zu sehr auf die Kontrolle eines Angestellten-Gleitzeitkontos zugeschnitten ist.
      hm, ich setze (setzte) drei von vieren ein und war in den vergangenen 21 Jahren nicht mehr, jedenfalls nicht ausserhalb der eigenen Firma, angestellt. :pfeift:

      DemoFreak schrieb:

      Aber vllt sehe ich das alles mit meinen müden Augen nur zu verhärtet und erkenne nicht, [...] autovervollständigt [...] tagesweise in einer Liste speichert.
      AutoFill haben diese Programme nicht. Du hast jedoch etwas von wiederkehrenden Tätigkeiten geschrieben und die kannst Du natürlich schon
      definieren und auch wieder abrufen - ähnlich wie Kategorien. Zeiten zu notieren ist nicht zwingend, bei den Automatismen jedoch nicht mehr als
      ein einziger Klick zu Beginn und Ende. Damit wird alles andere automatisch festgehalten.
      Am Monatsende kannst Du dann, auch als Nicht-Wintendo-Nutzer, die Daten Exportieren und in einem Programm Deiner Wahl importieren - musst
      aber nicht. :)

      DemoFreak schrieb:

      Hmpf, diese Liste hatte ich bisher völlig ignoriert, weil da so plakativ "Centro" dransteht und ich doch aber gar keinen Centro habe... :D
      Dann darfst Du das natürlich auch nicht! Hast Du etwa? Au weia! :D

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)
      DayNotez hat aber mit der Memo/Notizfunktion nur den Namen gemein. Naja fast. ;) Das Teil ist bereits fürs Arbeiten mit Templates ausgelegt. Leider kann man nicht mehrere Datenbanken mit Einträgen verwalten, und in Sachen Entwicklung tut sich auch nicht mehr so viel. GGf. wäre ein Outliner was für Dich.

      logicpalm schrieb:

      AutoFill haben diese Programme nicht. Du hast jedoch etwas von wiederkehrenden Tätigkeiten geschrieben und die kannst Du natürlich schon
      definieren und auch wieder abrufen - ähnlich wie Kategorien.
      Ja, das hab ich auch gesehen, aber irgendwie sagt mir eine vorher definierbare "Kategorien"liste nicht zu, erstens würde sie sicher irgendwann zu lang und unübersichtlich, zweitens müsste sich sie manuell pflegen (falls ich das so auf den ersten Blick richtig gesehen habe), und drittens ist das Wählen eines Eintrags aus einer (langen) Liste viel umständlicher als das Losschreiben in einem automatisch vervollständigten Eingabefeld.
      Ich seh schon kommen, dass das auf der SomedayMaybe-Liste (so ich es hinbekomme, mir dieses GTD-Schema anzueignen, aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte ;)) landet und ich weiterhin aller 3-9 Tage verzweifelt versuche, aus dem Kopf zusammenzubekommen, was ich in den letzten Tagen angestellt habe.

      logicpalm schrieb:

      Dann darfst Du das natürlich auch nicht! Hast Du etwa? Au weia! :D
      Nööööööööööö. :pfeift: :D

      tuxpost schrieb:

      DayNotez hat aber mit der Memo/Notizfunktion nur den Namen gemein. Naja fast.[...]GGf. wäre ein Outliner was für Dich.
      Eben, fast nix. Im Grunde isses aber doch ein Notizzettel. 8)
      Und "Outliner" sagt mir jetzt erstmal gar nix. Dazu muss ich mich nochmal belesen, oder gibt's da auf Anhieb ein nettes Beipsiel mit vielen bunten Bildchen? :D
      Gruß,

      Hannes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DemoFreak“ ()

      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      [...]"Kategorien"liste[...]irgendwann zu lang und unübersichtlich,[...]viel umständlicher als das Losschreiben in einem automatisch vervollständigten Eingabefeld.
      da gebe ich Dir recht. Solltest Du etwas in dieser Richtung finden, so bin ich durchaus interessiert ...
      Vielleicht ist eine Kombination aus einem dieser Programme mit einer generell im System bereit gestellten AutoFill-Funktion eine Lösung.

      logicpalm schrieb:

      Dann darfst Du das natürlich auch nicht! Hast Du etwa? Au weia! :D

      DemoFreak schrieb:

      Nööööööööööö. :pfeift: :D
      Na, da bin ich jetzt aber beruhigt! <ufff> :D

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      logicpalm schrieb:

      Vielleicht ist eine Kombination aus einem dieser Programme mit einer generell im System bereit gestellten AutoFill-Funktion eine Lösung.
      Gibt's sowas? Also eine programmübergreifende Autofill-Funktion als Hack/Whatever? Das Programm, welches genügend sparsam ist und sich auf den ersten Blick ganz gut anfühlt, hätte ich schon mal gefunden, nur muss da eben das AutoFill reinoperiert oder drangetütelt werden.
      Gruß,

      Hannes
      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:


      logicpalm schrieb:

      Vielleicht ist eine Kombination aus einem dieser Programme mit einer generell im System bereit gestellten AutoFill-Funktion eine Lösung.
      Gibt's sowas? Also eine programmübergreifende Autofill-Funktion als Hack/Whatever?
      nicht, dass ich das bislang wüsste. Aber ich weiß ja auch bei Weitem nicht alles!
      Falls nicht, Henk würde ich es zutrauen ...

      DemoFreak schrieb:

      Das Programm, welches genügend sparsam ist und sich auf den ersten Blick ganz gut anfühlt, hätte ich schon mal gefunden, nur muss da eben das AutoFill reinoperiert oder drangetütelt werden.
      Sooo unähnlich zu Timesheet beispielsweise ist das ja gar nicht ... :pfeift:
      Aber das verbot sich ja schon, weil es auf der Liste steht. Verstehe! :D

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      logicpalm schrieb:

      Sooo unähnlich zu Timesheet beispielsweise ist das ja gar nicht ... :pfeift:
      Aber das verbot sich ja schon, weil es auf der Liste steht. Verstehe! :D
      Neenee, das verbot sich wegen der fehlenden Autofill-Funktion. Vor dem Hintergrund der möglichen Nachrüstung selbiger werde ich deine Tipps natürlich alle nochmal durchgehen, zumal meine Augen jetzt auch weiter offen sind als heute morgen. Da war nur noch das vegetative System am Tippen, bewusste Prozesse waren bereits Standby... :D
      Gruß,

      Hannes
      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      [...] zumal meine Augen jetzt auch weiter offen sind als heute morgen. Da war nur noch das vegetative System am Tippen, bewusste Prozesse waren bereits Standby... :D
      mir geht es da auch teilweise nicht anders, aber man möchte bestimmte Dinge ja am besten gleich 'erledigt' haben, stimmt's? :rolleyes:

      Aber mir fällt da gerade noch etwas anderes ein: Gab' es nicht irgendwo die Möglichkeit Shortcuts zu definieren?
      Ist zwar keine AutoFill-Funktion, aber etwas ähnliches, wenn es sich um wiederkehrende Einträge handelt ...

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      logicpalm schrieb:

      Aber mir fällt da gerade noch etwas anderes ein: Gab' es nicht irgendwo die Möglichkeit Shortcuts zu definieren?
      Ja, das gibt's, aber das ist ja fast noch umständlicher als das Vordefinieren der möglichen Tätigkeiten wie in Timesheet. Es treten schon durchaus ca. 20 regelmässig wiederkehrende Tätigkeiten auf, aber es kommen auch mindestens 50-100 verschiedene Kleinigkeiten hinzu, die nur aller Naselang mal passieren. Für alles einen Shortcut zu definieren, wäre Unsinn, und eine 120 Einträge lange Liste wie z.B. in Timesheet ist auch bereits grenzwertig. Eine Texteingabebox wie z.B. in Hours ist da schon das geeignetste, denke ich.

      Wenn ich nicht genau wüsste, dass das eh nix wird wegen der Kombination aus Zeitmangel und abendlicher Lazyness, würde ich ja sagen, dass man das einfach mal in das verwaiste Hours-Projekt reinbasteln könnte, aber... :sleeping:
      Gruß,

      Hannes
      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      Ja, das gibt's, aber das ist ja fast noch umständlicher als das Vordefinieren der möglichen Tätigkeiten wie in Timesheet.
      zunächst vielleicht. Aber sie sind dann systemweit verfügbar und nicht 'nur' in 'einer' Anwendung.

      DemoFreak schrieb:

      [...]ca. 20 regelmässig wiederkehrende [...] mindestens 50-100 verschiedene Kleinigkeiten
      [...] eine 120 Einträge lange Liste [...] bereits grenzwertig.
      Eine solche Liste würde bei der Definition von Shortcuts gar nicht erst entstehen. Jedenfalls keine 'sichtbare'. War auch nur so 'ne Idee ...

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)
      Also ich mache Stundenaufschriebe mit JFile.
      Es lassen sich für die Projekte Auswahllisten erstellen und Datum und Uhrzeit lassen sich auch direkt übernehmen.
      Am Ende des Monats kann man mit gefilterten Summen die Monatstunden pro Projekt ermitteln.
      Das ganze läßt sich auch noch von und nach Excel konvertieren.

      Gruß Snoopy

      snoopy_kmo schrieb:

      ...Auswahllisten ... Datum und Uhrzeit ... von und nach Excel konvertieren.
      Klar, das könnte man benutzen, aber dann kann ich im Grunde auch gleich DTG nehmen und da reinschreiben. Ist aber alles nicht das, was ich suche.
      Es geht vor allem darum, mit möglichst wenigen Penstrokes eine Liste des Tagesablaufs zu führen, weil ich es sonst doch wieder nicht mache, weil es zu umständlich wird. Ich kenn mich doch. ;)
      Mit Hardwarebutton starten, 2-3 Buchstaben schreiben, bis das Autofill den richtigen Eintrag gefunden hat, OK tippen und weglegen. So muss das am besten gehen.
      Gruß,

      Hannes
      Hallo DemoFreak,

      DemoFreak schrieb:

      Mit Hardwarebutton starten, 2-3 Buchstaben schreiben, [...] OK tippen und weglegen. So muss das am besten gehen.
      ich werde den Eindruck nicht los, dass es in dieser Zeit ein Leichtes gewesen wäre die Shortcuts im System aufzunehmen,
      mit jeweils den beschriebenen 2-3 Buchstaben zu 'verheiraten' und fortan zu nutzen ...

      OK, ich bin ja schon ruhig ... :D

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)