Welches Mini-Notebook steht zur Wahl?

      Welches Mini-Notebook steht zur Wahl?

      hallo Zusammen, ich bin ganz begeistert von den Asus eee Mininotebooks.

      da ich viel (im Zug usw.) unterwegs bin, der BB für einiges halt doch zu klein (Bildschirm) ist, käme mir so ein kleines, leichtes Notebook ganz zu pass. Und viel Geld ausgeben muß ja auch nicht sein. Online unterwegs ist schon teuer genug.

      nun gibt es schon von Asus Nachfolger, auch andere Hersteller bieten welche an. Da kommt mir jetzt die Frage "welches" ?

      Linux oder doch wieder Windoof ?

      vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tips geben.
      mfg der_mit_dem_Wolf_geht
      Wie Du dem Thread Asus Eee PC - Subnotebook für ab 200$ entnehmen kannst, bin ich von dem "NetBook" EeePC 701, das ich seit einigen Monaten beruflich wie auch privat nutze, sehr überzeugt. Ich wollte ein kleines, leichtes und günstiges Gerät, welches ich hauptsächlich mobil zum schreiben, emailen, Tabellen bearbeiten, surfen und für Präsentationen nutze. All das erfüllt der EeePC 701. Ich werde sobald der EeePC 901 herauskommt, auf diesen Wechseln, weil er gegenüber dem 701 folgende Vorteile hat:
      • größerer Bildschirm mit höherer Auflösung ( 8,9" mit 1024x600 statt 7" mit 800x400)
      • größere SSD (20 GB statt 4 GB)
      • schnellere CPU bei geringerem Strombedarf (1,6 GHz statt 0,6GHz/0,9GHz)
      • bessere, modernere Grafikeinheit
      • BT integriert
      Und das bei gleichem Form- und Gewichtsfaktor, jedoch höherem Preis (ca. 430 EUR)
      Es gibt auch jede Menge guter "Mitbewerber", keine Frage.
      Ich möchte jedoch auf jeden Fall bei Linux bleiben und auch weiterhin eine SSD anstelle einer HDD haben, mir reichen die paar GB - bei Mehrbedarf schliesse ich halt meine ohnehin vorhandene externe USB HDD an, bzw nutze SD-Cards, USB-Sticks usw.

      Linux einfach deswegen, weil ich zum Einen auf meinen anderen Rechnern auch mit Linux arbeite, zum Anderen weil Linux - die richtige Konfiguration und Distribution vorausgesetzt - weniger Ressourcen braucht als Windows XP und es jede Menge guter Programme gibt, für die ich unter Windows viel Geld bezahlen muss. (Das kann man ausgleichen, indem man in der Linux Community ein wenig aktiv mitarbeitet.)

      Meine Empfehlung: Auf den EeePC 901 Linux warten oder den 701 nehmen.

      Apropos Alternativen: ALDI hat am 03.07. z.B. einen MSI Wind (unter anderem Namen) für 399,- EUR im Angebot - meinen Anforderungen entspricht er nicht, aber vielleicht wäre das was für Dich.

      Post was edited 1 time, last by “Deerhunter” ().

      IMHO ist das sehr individuell.
      Ich wollte definitiv 1024x600 als mindestauflösung bei möglichst kleinem Rechner.
      So bin ich beim WiBrain gelandet. Den kann ich auch zwischen den Händen halten und mal eben was eintippen.

      Einigen hier aktiven war der Bildschirm allerdings deutlich zu klein.
      Ich komme sehr gut damit klar und habe das was ich wollte: ein kleines Gerät welches man öffters mit nimmt.

      CPU Leistung ist mir auch nicht wichtig auch wenn er Rechner deutlich mehr hat als ich dachte. Selbst Zattoo funktioniert wunderbar.
      Sollte die CPU mal nicht ausreichen verbinde ich mich per Remotedesktop zu einem server und kann dort unter Windows/Linux oder was auch immer das machen was ich will.

      Mit diesem Hintergrund würde ich (wenn ich nicht schon Geräte hätte) in Richtung der Kombination aus HP Mininote 2133 und HTC Touch pro entscheiden.

      Den HTC als Telefon und Notfall System zum mitnehmen. Den HP als PC mit möglcihst grossem Bildschirm bei geringer Grösse und mit guter Tastatur.

      Nico, Preis/Leistungsmässig mit dem WiBraim zufrieden.

      aretiss wrote:


      quelle? ich hatte es schon so verstanden, daß mit dem intel atom (im 901) nicht nur längere laufzeit, sondern auch mehr performance einzug hält. ein irrglaube meinerseits?

      Hab' da irgendwo (vermute mal bei golem oder c't) mal nen Benchmark gesehen, wonach der 1,6Ghz Atom in etwa den Schub eines 1Ghz-Celeron produziert.

      aretiss wrote:

      ein 900mhz celeron hängt den 1.6er atom also so deutlich ab? :augenzu:

      Zur Ehrenrettung des Atom sollte man vielleicht noch erwähnen, daß der benutzte Benchmark das Hyperthreading des Atom nicht unterstützt. Im "Echtbetrieb" dürfte der Atom also doch ein bisschen flotter sein.
      Bei einen direkten Vergleich zwischen EEE mit Celeron-M und EEE mit Atom dürfte letzterer aber trotzdem den Kürzeren ziehen (wenn man die Akkulaufzeit mal außen vor lässt)

      luxusjob wrote:

      Der Preis beträgt definitiv 399â?¬!
      Habe ihn gestern gesehen.
      Das ist der 900 - ich habe vom 901 geschrieben.

      luxusjob wrote:

      Maximal 1,6Ghz werden es erst, wenn Asus den Atom verbaut.
      Damit sind wir dann beim 901, der ausser dem Atom noch einen aktuelleren Grafikchip und Bluetooth on Board haben soll. Das Bänschmaak-Ergebnis ist auf den ersten Blick enttäuschend - mal sehen, wie er sich bei meinen Standardanwendungen (OpenOffice, Firefox, Thunderbird, Kpilot, PIM) schlägt. ;)

      OWL wrote:

      aretiss wrote:

      ein 900mhz celeron hängt den 1.6er atom also so deutlich ab? :augenzu:

      Zur Ehrenrettung des Atom sollte man vielleicht noch erwähnen, daß der benutzte Benchmark das Hyperthreading des Atom nicht unterstützt. Im "Echtbetrieb" dürfte der Atom also doch ein bisschen flotter sein.
      Bei einen direkten Vergleich zwischen EEE mit Celeron-M und EEE mit Atom dürfte letzterer aber trotzdem den Kürzeren ziehen (wenn man die Akkulaufzeit mal außen vor lässt)


      Ist es nicht auch so, daß der 900MHz Celeron im EEE-PC aus Stromspargründen lediglich mit 600MHz getaktet ist? Damit dürfte der Benchmark dann etwa bei 2:12 landen.
      Ciao,

      Stefan

      eac wrote:

      Ist es nicht auch so, daß der 900MHz Celeron im EEE-PC aus Stromspargründen lediglich mit 600MHz getaktet ist?
      Die 701 Modelle sind per BIOS auf 600 MHz heruntergetaktet, das kann bei Bedarf über ein aktualisiertes BIOS oder softwareseitig geändert werden.

      BTW: zu "alte Modelle": Die Reihe 701 wird m.W. weitergeführt, dazu kommen die die Reihen 900/901 und 1000/1001. ASUS hat bisher nicht verlauten lassen, dass der Eee 900/901 quasi als Nachfolger den 701 ablöst. Wäre auch ungeschickt, dann müsste der 900/901 deutlich günstiger als angekündigt verkauft werden, wenn ASUS weiterhin soviel Geräte absetzen will.

      Post was edited 1 time, last by “Deerhunter” ().

      @OWL: Danke für den Link - der Bericht bestätigt bisherige Aussagen. Ich hoffe, der 901 in der Linuxversion kommt nach DEU - dann fang ich schon mal an zu sparen. (Oder ich verkaufe meinen TX, meine SysOn Chip BT Maus und meinen Eee 701 - man muss ja auch mal aufräumen.) :rolleyes:
      MEDION Netbook mit 10" Display für 399,- ab 3.7.08 bei ALDI SÜD
      aldi-sued.de/de/html/offers/2827_7018.htm

      1.6 GHz Intel® Atomâ„¢ Prozessor N270
      Intel® Graphics Media Accelerator 950
      10" TFT Widescreen Display, 1024 x 600 Pixel
      80 GB SATA Festplatte
      1 GB Arbeitsspeicher
      schnelles WLAN Wireless LAN 802.11 b/g und Draft-n mit bis zu 300 Mbit/s.²
      Integrierte VGA Webcam und Mikrofon
      Multikartenleser für SD, MMC, Memory Stick
      3x USB 2.0
      1x VGA out
      1x Netzwerk (RJ45)
      1x Mikrofon
      1x Line out

      Was haltet ihr von diesem Kleinen?
      Viele Grüße
      Bertram (Skybert)
      stand in der ct nicht was zu dem Kleinen?- ich glaube es wurde nur fehlendes BT und UMTS bemängelt?!
      1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
      2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet