Vergleich zwischen Nokia N810 und Palm T|X

      Hallo Andrej,

      ich will Deinem Erfahrungsbericht nichts vorweg nehmen, sondern nur die Dinge schildern, die ich mit dem N810 mit erlebt habe.

      Das N810 ist ein ausgereiftes Internet Tablett, das man sogar so weit bekommt, dass es über einen SIP Connect als Telefon "missbraucht" werden kann (nicht nur über Skype). Mit dem vollständigen Linux OS als Basis kann man wirklich eine ganze Menge machen ... nur die PIM Anwendungen, die das Leben mit dem T/X so sinnvoll machen vermisst man schmerzlich. Über die Möglichkeit Garnet als Palm-OS Emulation auf dem 810 laufen zu lassen gibt es zwar die Möglichkeit die altgewohnten Palm-Applikationen zu nutzen, um aber z.B. Kalenderfunktionen sinnvoll einzusetzen müsste man diese Emulation ständig durchlaufen lassen. Das nagt an der Laufzeit des Gerätes.
      Anders als beim T/X laufen auf dem 810 die PIM Applikationen leider nicht dauerhaft im Hintergrund.

      Durch die Linuxbasis gibt es zwar die Möglichkeit z.B. KDE Applikationen auf dem N810 zu integrieren, aber eine echte Alternative zum T/X bzgl. PIM Applikationen ist das Gerät leider nicht. Die integrierte GPS Funktion ist zwar gut konzipiert, scheint aber Schwächen im Empfang zu haben. Erst durch den Anschluss einer externen GPS Maus ist diese Funktion sinnvoll zu nutzen.

      Wer ein reines Internet Tablett benötigt ist mit dem sehr handlichen Gerät sehr gut bedient (auch die integrierte Tastatur macht das Gerät sehr geschmeidig), wer allerdings einen Ersatz für ein Gerät zur Verwaltung von Kontakten / Terminen und Aufgaben sucht, ist IMHO mit dem T/X sicherlich besser bedient.

      keep on palming
      //pda_nerd
      Hallo.

      Ich habe ja nur den N800, aber der hat meinen TH55 seit einiger Zeit abgelöst. Das mit den PIM-Funktionen ist sicherlich nicht so toll gelöst wie bei den Palm-Geräten. Aber ich habe mir gpe-calender, gpe-todo und contacts installiert. Als Desktopanzeige läuft gpe-summary. Das alles zusammen reicht mir völlig.
      Der Kalender läuft permanent im Hintergrund. Frisst auch kaum Strom zusätzlich.

      Ok, ich bin halt auch ein reiner Linuxer und kann mir meine Umgebung so bauen, wie ich sie will.


      Das mit dem Navi ist genial. Das Paket konnte ich recht günstig bei der Bucht kaufen und läßt keine Wünsche übrig. Selbst das konvertieren der POIS von TomTom ist kinderleicht.


      So lange Palm keinen "Überflieger" auf den Markt bringt, bleibe ich beim Nokia.

      Aber ein Vergleich zwischen diesen beiden Welten macht keinen Sinn. Eher schon N8x0 und Sharp Zaurus.


      Gruß TH55
      Auch ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen.....
      Ein Vergleich der beiden Geräte ist so eine Sache, zumal das Nokia N 810 doch schon von der Hardware dicker ist als der TX.
      Auch mit den PIM-Anwendungen war ich beim Nokia nicht so zufrieden wie mit den Anwendungen auf dem TX; allerdings sind da die Ansprüche sicher unterschiedlich.
      Man darf aber auch nicht vergessen, das die beiden Geräte aus verschiedenen "Anwenderkreisen" kommen....
      Nokia ist eine mobile Internet-Surfgeschichte, die mit Zusatzsoftware auch PIM-Anwendungen abarbeiten kann.
      Der TX ist ein PDA mit dem entsprechenden Funktionsumfang, der aber auch über Blazer "mal" ins Netz kann.....
      Die jeweilige "zusätzliche" Anwendung schafft das jeweils andere Gerät dann auch, aber nie so optimal wie die Anwendung, für die das jeweilige Gerät "geschaffen" wurde.....;)
      Aber gut...
      @Andrej mache den Vergleich und poste diesen dann.....;)

      Edit:
      siehe auch die Postings in diesem Thread von Dir
      Suche einen Handheld
      gerade von @PUGcaster

      Wenn du allerdings eine Surfmaschine für unterwegs suchst, bist du mit dem Nokia sehr gut bedient (hast du ja auch schon bestellt).....
      History: Psion, Nokia 9110i, Palm 505, Palm Tungsten T, XDA von O2, Nokia 9210i, Tungsten W, Sony Ericsson P 900, Palm Tungsten T3, Nokia 9300, Treo 600, Tungsten E2, Nokia 770, Palm TX (fast 3 Jahre....), Asus eee 701, Palm Z22.....
      Aktuell: iPhone 3G und ein Netbook LG X110 mit eingebautem HSDPA-Modem...;)
      edit: Vorweg eines: ARGH *g*... erst lesen, dann posten... irgendwie habe ich das ursprüngliche Posting wohl falsch gelesen, und als Frage wahrgenommen... naja... das Alter... ach ne... die Hitze ;) (heute in FFM über 32°... "stöhn"... gute Ausrede :D ) - und hier nun mein Oroginalposting mit eindeutig falscher Reaktion:

      Ich selber hatte mal für ein paar Monate das n800 von Nokia, und im Gegensatz zu manch anderem war ich insbesondere mit der Webdarstellung nicht zufrieden. Das scrollen und zoomen ging mir an dem Gerät, wie an nahezu fast allen anderen Geräten auch, einfach zu umständlich. Ich habe nach kurzer Zeit aufgehört an dem Gerät zu surfen, weil es mir einfach keinen Spass machte - womit sich der Sinn des Gerätes erledigt hatte.

      Wer mit einem kleinen Handheld-Device surfen will, muss einfach ein paar Unanehmlichkeiten in Kauf nehmen, und da kommt es natürlich stark darauf an, wo Du bereit bist, Abstriche zu machen. Mir selber ist scrollen und zoomen z.b. viel wichtiger als Texteingabe... das dürfte z.b. für Blogger ganz anders aussehen.

      Den TX habe ich zwar nie besessen, aber meines Erachtens ist auf Grund des PalmOS die Programmvielfalt sehr viel grösser als am n800, auch wenn das über ein offenes System verfügt, wodurch man dort vielleicht mehr aus Systemebene "basteln" kann. Allerdings... hängt meines Erachtens letztlich die Wahl des Gerätes von Deinem Anwenderungszweck ab. Und den hast Du gar nicht genannt.

      Ich selber nutze zur Zeit als Fun-Gerät den iPod Touch. Der bietet das für mich zur Zeit angenehmste Surf-Verhalten an einem Handheld-Gerät, wenn auch die Texteingabe mir eher unangenehm ist - aber ausreichend. Zudem nutze ich das Gerät halt als MP3-Player, den ich eh "brauche". Nachteil ist natürlich die fehlende Software von Drittherstellern, was aber ab dem 11.7 hoffentlich der Vergangenheit angehört. Denn solange man keine Software aufspielen kann, ärgert man sich ständig über die extrem eingegrenzten Möglichkeiten. Mehr als Musik und Podcast hören, sowie gelegentliches surfen auf der Couche mach ich damit nicht... würde aber gerne viel mehr damit machen. Vielleicht ja demnächst.

      Letztlich hängt Deine Wahl aber entscheidend von dem gewünschten Einsatz ab. Wenn Dir PIM-Funktionen (also Kalender, To-Do, Notizen) wichtig sind, ist der TX definitiv die beste Wahl. Mit dem n800/810 hat man insbesondere durch das OpenSource-System viele Möglichkeiten zum basteln auf tieferer Ebene - zumindest habe ich davon gelesen... ich selber habs nie gemacht *g*. Der iPod Touch kann (noch) ziemlich wenig... aber was er kann, kann er ziemlich gut und vor allem elegant, sodaß es mir eine Freude ist das Gerät zu nutzen - allerdings muss man dann auch unbedingt iTunes am PC nutzen (wollen).

      gruß
      Booth
      Psion 3c -> Psion 5 -> Psion 5mx pro -> m505 -> T3 + iPaq 2210 -> Hagenuk S200 -> Treo 650 -> iPaq 514 -> Samsung i600 -> iPaq 914c -> Vivaz Pro -> Pixi Plus -> Pre 3 -> Xperia Pro + Ray

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Booth“ ()

      <off topic>

      @Booth: Wenn Dich der Zustand Deines Ipod-Touch stört und Du nicht bis zum 11.7. warten willst, gibt es die Möglichkeit die Funktionsvielfalt des Ipod-Touch über eine legale Vorgangsweise (sonst hätte ich das in diesem ehrenwerten Forum gar nicht angesprochen) zu erweitern. Das Stichwort hierzu ist "jailbreak".

      Beim Recherchieren im Internet nach den Vorgehensweisen für diese Systemerweiterung solltest Du darauf achten, dass die Version des Jailbreak mit der Firmwareversion des Ipod-Touch übereinstimmt.

      Es funktioniert jedenfalls problemlos - nach dem Freischalten der Installationsmöglichkeiten auf dem Ipod stehen Repositories mit Zusatzprogrammen zur Verfügung, die sich frei installieren lassen - und der Ipod lebt ;)

      Es gibt 2 Nachteile an dieser Lösung:
      1. die Garantie von Apple geht dabei angeblich verloren
      2. bei einem Update der Firmware über Itunes (wie die bevorstehende 2.0 Version) müsste ein neuer angepasster Jailbreak eingespielt werden - und alle Programme neu installiert werden. Der Datenbestand der Musik bleibt dadurch übrigens unbeeinflusst.

      </off topic>

      ich bin auch sehr gespannt auf den Erfahrungsbericht von Andrej, der sich bitte durch die vielfältigen Äußerungen hier nicht entmutigen lassen sollte.

      keep on palming
      //pda_nerd
      Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, TX und N810 sind zu unterschiedlich, um diese in vollem Funktionsumfang gegeneinander zu vergleichen, odwohl . . .
      Nimmt man aber die reinen Online Funktionen, so ist ein Vergleich schon viel zwingender und den gewinnt aus meiner Sicht ganz klar das N810 (ich empfand aber auch einen NX73 noch als "handlich").
      Der TX diente mir hauptsächlich als Sofa Surfer, aber da kommt er langsam durch neue Standards bei der Gestaltung von Internetseiten an seine Grenzen.
      Da ist das N810 klar weiter (weil auch aktueller) und punktet ganz klar mit seiner tollen Auflösung - wobei der Bidlschirm nur ca. 5 mm breiter(N810) bzw. höher (TX) ist.
      So lange Garnet nicht auf die Speicherkarte zugreifen kann, ist das eine nette Spielerei ohne echte Ersatzfunktion - aber schön, daß es das überhaupt gibt!
      So hat das N810 bei mir in der Tat den TX abgelöst, für PIM's verwende ich sowieso seit geraumer Zeit den 680er.

      Atschööö,
      Leo

      P.S.: Den Netzwerkhotsync habe ich mit dem N810 noch nicht hinbekommen (mit dem TX abllerdings auch nicht) X((