Palm Pre

      trekkie22 schrieb:


      Wenn die Anwendungen wirklich so einfach zu programmieren sind, wie sie sagen, dann denke ich wird es auch schnell Umsetzungen der "alten" Anwendungen geben.

      Einen Vorteil hätte es vielleicht: Wenn der alte Palm-PRC-Code eingelesen und halbautomatisch in JS übersetzt werden würde, hätte man mit wenig Mühe eine Applikation, die dann auf Android und iPhone und Symbian läuft - naja, und halt auch auf webOS...

      Ob das allerdings präzise Palm weiterhilft ? Mannmannmann, eine GarnetVM gibts sogar für das Nokia N8xx. Ich frage mich allerdings, wer einen PalmOS-Emulator in Javascript oder HTML schreibt...

      Quellcode

      1. <HTML>
      2. <HEAD>
      3. <META HTTP-EQUIV="Expires" CONTENT="Wed, 31 Dec 2031 23:59:59 GMT">
      4. <LINK REL="SHORTCUT ICON" HREF="palm.ico">
      5. <TITLE>PalmOS-Emulator</TITLE>


      Wer macht weiter?

      ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carafaja“ ()

      Die große Frage, die sich für mich stellt ist, ob Softwareanbieter, die bisher Palm OS unterstützt haben auch entsprechende Programme fü Nova anbieten. Es muß ja wohl alles neu programmiert werden. D.h. aber auch, daß das ein großer Markt werden muß, damit es sich lohnt. Ich habe Angst um meine ganzen täglich genutzten Programme wie Rote-Lsite oder andere medizinische Software. :)

      Offen gesagt, wenn es einenm Palm Treo Pro mit Palm OS gäbe würde ich aktuell eher da zugreifen. Auch wenn der neue Pre sicher ein schönes Spielzeug ist!
      Wenn das Gerät mit ausreichend eigenem Speicher ausgestattet ist, kann man in den meisten Fällen auf die SD-Karte verzichten, aber auf die Möglichkeit ein Backup zu erstellen, das vom Palm und vom PC unabhängig ist und das problemlos unbegrenzt lagerfähig ist, verzichte ich nur sehr ungern.
      Natürlich lassen sich bis zu 8 GByte nicht so einfach im Backup auf einer Karte sichern, aber es geht mir um Kontakte, Kalender, Memos und sonstige persönliche, selbst erstellte Datenbanken. Was macht ihr, wenn ihr eben versehentlich 20 Kontakte gelöscht habt? Den Backup der Kontakte-DB von letzter Nacht einspielen und alle Änderungen von heute von Hand nachziehen. Oder wie kommt man an die Daten im internen Speicher eines Pre, der gerade vom Auto überfahren wurde? Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber die SD-Karte im Treo funktioniert dann bestimmt immer noch.
      Palm History:
      Palm IIIx (16 Monate|Displaybruch|Reparatur|verkauft) ->
      Palm IIIxe (13 Monate|verkauft) ->
      Tungsten T (22 Monate|verkauft|abgebrannt) ->
      Tungsten T3 (seit 2005/02, Akkutausch 2008/07 | immer noch in Benutzung)
      Treo 680 (50 Monate) ->
      HP Veer (seit 2011/07)
      Meiner Meinung nach hat Palm mit dem webOS ein komplett neues Betriebssystem vorgestellt. Palm bietet somit Endgeräte mit PalmOS, WindowsMobile und webOS an. Deswegen sollte man auch jedes Betriebssystem für sich alleine betrachten. Für mich ist der Palm Pre kein Nachfolgegerät vom Centro, sondern eine dritte Modellreihe. Wenn aber die PalmOS Modellreihe nicht aktualisiert wird, dann sehe ich Probleme für Palm. Für mich ist es im Moment kein Unterschied ob ich mir einen Palm Pre oder ein Iphone kaufe. Da ich im Moment einen Treo 650 benutze muss ich bei beiden Geräten komplett von 0 anfangen. Und bis Palm den Pre nach Deutschland bringt gibt es vielleicht schon das Iphone 3. Generation. Ein mutiger Schritt von Palm, aber mit ungewissen Ausgang. Auf jeden Fall kann man den Einfluss von ehemaligen Apple Mitarbeitern sehr stark erkennen.

      Acute schrieb:

      Für mich ist der Palm Pre kein Nachfolgegerät vom Centro, sondern eine dritte Modellreihe.
      Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, daß Palm jetzt noch irgendwas Richtung Palm OS macht. Spätestens mit Erscheinen des Pre werden Centro und TX aus dem Angebot verschwinden. Auch für PalmOS-Entwickler dürfte es jetzt nur noch wenig attraktiv sein, neue Programme zu entwickeln oder größere Updates herauszubringen. Es ist ein klassischer Neuanfang.
      TNG

      Treo 680 > iPhone 3G > iPhone 4 > iPhone 5 > iPhone 6 > iPhone 7 | iPad 1 > iPad 3 > iPad Air > iPad Pro 10,5" | MacBook Pro 13" | Apple Watch 4

      TNG schrieb:

      Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, daß Palm jetzt noch irgendwas Richtung Palm OS macht. Spätestens mit Erscheinen des Pre werden Centro und TX aus dem Angebot verschwinden.

      Das widerspricht aber der früheren Ankündigung von Palm, Geräte im Low-Cost-Bereich weiter mit Garnet anzubieten. Okay, ich geb's zu... auf Ankündigungen ist bei Palm nicht allzu viel Verlass.
      Was mir absolut nicht gefällt:
      Offline-PIM

      Zur Enttäuschung vieler hat mir Palm bestätigt, dass es zum webOS keine Desktop-Komponente mehr geben wird. Man wird seine Daten nicht mehr über eine eigene PC-Software pflegen. Stattdessen basieren die Applikationen auf bestehenden Produkten: Google Calendar und Exchange. Auch bestätigte man mir, dass Palm keinen eigenen PIM-Dienst plant.
      Somit müsste ich mir noch ein Programm für die Synchronisation mit MacOS kaufen. Oder liege ich da falsch?
      Psion 3a,iPhone 4, iPad 1, iMac 24" :D
      Meine neue Seite (inkl. PUG Wien)
      Verkaufe Treo 650 Cingular Edition

      dschisus schrieb:

      Was mir absolut nicht gefällt:




      Offline-PIM

      Zur Enttäuschung vieler hat mir Palm bestätigt, dass es zum webOS keine Desktop-Komponente mehr geben wird. Man wird seine Daten nicht mehr über eine eigene PC-Software pflegen. Stattdessen basieren die Applikationen auf bestehenden Produkten: Google Calendar und Exchange. Auch bestätigte man mir, dass Palm keinen eigenen PIM-Dienst plant.
      Somit müsste ich mir noch ein Programm für die Synchronisation mit MacOS kaufen. Oder liege ich da falsch?
      Nein. Man benötigt kein Programm für MacOS. Synchronisation erfolgt online. Z.b. mit dem MacBook über Webbrowser Daten bei Googel Calendar ändern und dann mit Palm Pre online synchronisieren. So verstehe ich das neue System. Alles online. Unter der Voraussetzung man kann online sein :pfeift:

      dschisus schrieb:

      Zitat
      Offline-PIM

      Zur Enttäuschung vieler hat mir Palm bestätigt, dass es zum webOS keine Desktop-Komponente mehr geben wird. Man wird seine Daten nicht mehr über eine eigene PC-Software pflegen. Stattdessen basieren die Applikationen auf bestehenden Produkten: Google Calendar und Exchange. Auch bestätigte man mir, dass Palm keinen eigenen PIM-Dienst plant.


      oerks, das ist ja ein NoGo :(

      Datenschutz Aspekt?!?!

      Hmm, der Ansatz ist toll - auch merkt man so ein paar typische Apple Gadgtes wie den Induktionslader...

      Aber es gibt ein paar Punkte, die der allgemeine Kunde vlt nicht berücksichtigt aber mich eher abschreckt:

      1a.
      Ich will meine Daten nicht auf irgendwelchen Servern (mit großer WSK US Server) ständig liegen haben.
      Nein Nein und nochmals nein - ich will meine Daten wenn auch nur auf meinen Geräten verfügbar haben. Sicherlich für Unternehmen mag das
      praktisch sein die Daten von der Sekrätrin ändern zu lassen etc.. abe das kann man auch über eine eigene Serverkomponente alla Palm Exchange lösen.

      1b)
      Wenn das der Fall sein sollte, dann sind Punkte wie fehlender SD Slot etc.. alle auch sehr sehr ärgerlich - ich würde gern meine MP3 Sammlung auch darauf hören können
      und erweitern - so werde ich bei einem extra Gerät bleiben müssen.... aber der o.g. Punkt stört mich massiv.

      Ich bearbeite meine Kontaktdaten auch so vornehmlich auf dem Palm Desktop und nur Unterwegs direkt auf dem Gerät.

      2. Des Weiteren, frage ich mich ein wenig wenn es sogar für den PPC einen Palm Emu gibt, ob hier nicht später ein wenig Entwicklungskapazität hineingesteckt werden sollte, einen Emu
      zu entwickeln.

      3. Man erweitert und beschneidet gleichzeitig mit der Entwicklungssprache seine Möglichkeiten, jeder Entwicklerlaie beherrscht HTML und JS - das mag die Entwicklercommunity zu erweiteren (auch verbesseren?!?!?) aber mit einer anständigen OOP Sprache wäre hier deutlich mehr drin gewesen und wenn man auf Eclipse mit Java z.B. gesetzt hätte wäre es sicher auch kostengünstig gewesen wenn es schon kein C sein soll.

      In Summe ein echt tolles Gerät - wäre das Allways on eine Zusatzfunktion - SUPER - aber als Bedingung ein No-Go.

      Vlt gibt es ja doch noch irgendwelche Änderungen die das optionaler machen - glaube ich aber irgendwo nicht daran.
      "Unter der Voraussetzung man kann online sein"
      Das ist der Knackpunkt an der ganzen Sache, WebOs klingt ja gut und macht alles in allem einen tollen Eindruck, einer schreibt "da kommt das feeling wie beim ersten Palm auf, wow"
      Aber was läuft, bzw welche Daten sind auf dem Gerät wenn es nicht online ist, wenn ich zB irgendwo in der Pampa bin?
      und wie lange hält der Akku im Normalbetrieb und in der Pampa wenn er dauernd versucht eine Verbindung aufzubauen?
      Trotzdem vielversprechend, bin mal gespannt wie es weitergeht
      Lot

      Wenn du mal 8 oder 16 GB hast, dann brauchst du keinen Kartenslot mehr.


      Speicher kann man wohl nie genug haben. Heute sind 8G gut. In 12
      MOnaten zu wenig. Wenn man nun einen Slot hat, kann man sein gerät
      problemlos "aufrüsten".


      Falcon
      Also, ich kann Skybert da nur beipflichten. Ich hab in meinem Touch Pro
      z.Zt. eine 16 GB microSD und diese noch nie gewechselt. Das ist mehr
      als ausreichend, zumindest gegenwärtig.

      Zumindest gegenwärtig. Das ist halt das Problem. Eine Speicherkarte
      wird problemlos ausgetauscht- Interner Speicher ist da schon etwas
      schwieriger.

      Skybert:

      Mich hat die doppelte GB-Größe, 16 statt 8 GB, bei meinem iPhone 100
      EUR gekostet. Das war der Mehrpreis. Statt 49 musste ich 149 bezahlen
      zu Beginn meines Vertrags. Das musste ich auch für meine erste 8 GB
      SDHC hinblättern. Also ganz so dramatisch sehe ich das Preisargument
      deshalb nicht.


      Deine erste 8G-Karte. Ja. Aber vor einigen Wochen, als du dir das
      iphone geholt hast, kosteten die 8G-Karten keine 100 Euro mehr.
      Insofern ist es schon so, dass man mit SD-Karten günstiger und
      flexibler fährt.


      Aber ich wüsste auch nicht, wo in das Slidergehäuse ein Kartensoll passen sollte.
      Und man kann ja theoretisch (auch wenn es unpraktisch ist) nen usb-stick oder eine Terabyteplatte anschließen. ;)


      koermit



      P.S.:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „koermit“ ()

      MP3 Sammlung - ja so halb aber 8 GB wäre mir zu wenig Speicher... und ich finds eher praktisch eine Karte sowohl in meiner DIGI Cam, in meinem Palm oder aber meinem MP3 Player zu haben.
      also 16 GB wäre für mich absolutes Minium bei den diversen Einsatzgebieten. Sowas wäre sicherlich verschmerzbar - wobei ich aber auch sagen muss, dass meist für mehr Speicher ein gewaltiger Aufpreis berechnet wird....
      Mein MP3 Player damals mit 2 GB gekauft und mit 8 GB hätte er mich das 3 fache gekostet, und nu hab ich einfach für keine 15 Euro mal 8 GB dazu gesteckt.

      Wie gesagt, das ist ärgerlich aber oki..., der Aspekt des Allways on ist für mich viel dramatischer. Auch Unternehmen werden probleme damit haben sicherheitskritische Daten auf fremden Servern ablegen zu wollen.
      Es müsste dafür eine eigene Serversoftware geben die man installieren kann, das wäre zwar umständlich aber ich hab lieber einen PC mit verschlüsselter Verbindung allways on als mich bei google heimisch fühlen zu müssen... . Was einem ganz nebenbei auch die Möglichkeit einer Desktop Software eröffnen würde.

      Gummifrosch schrieb:

      Wie gesagt, das ist ärgerlich aber oki..., der Aspekt des Allways on ist für mich viel dramatischer. Auch Unternehmen werden probleme damit haben sicherheitskritische Daten auf fremden Servern ablegen zu wollen.
      Es müsste dafür eine eigene Serversoftware geben die man installieren kann
      Steht denn schon irgendwo, das z.B. ein eigener Exchange-Server nicht geht??
      TNG

      Treo 680 > iPhone 3G > iPhone 4 > iPhone 5 > iPhone 6 > iPhone 7 | iPad 1 > iPad 3 > iPad Air > iPad Pro 10,5" | MacBook Pro 13" | Apple Watch 4
      @koermit:

      "Und man kann ja theoretisch (auch wenn es unpraktisch ist) nen usb-stick oder eine Terabyteplatte anschließen."

      ... bist Du Dir da sicher?
      Hast Du schon gesehen, daß PHOEnix die entsprechende Passage in seinem Bericht aktuell gestrichen hat?

      Gruß
      Jörg
      ========================================================
      PalmOS => Vx | T3 | Treo 680 ......=> andere <=...... Treo 750v | Treo Pro <= WM 6