EOSremote: DSLR Kameras timergesteuert mit Palm auslösen

      EOSremote: DSLR Kameras timergesteuert mit Palm auslösen

      EOSremote ist ein Programm zum Erstellen von Reihenaufnahmen/Belichtungsreihen mit DSLR Kameras. Zudem sind noch einige praktische Berechnungsfunktionen enthalten.

      Das Programm beinhaltet folgende Funktionen:
      • Manuelle Steuerung Damit wird der Palm wie eine gewöhnliche Kabelfernbedienung verwendet.
      • Timer Steuerung Die Hauptfunktion des Programms. Steuerung der Kamera für Mehrfachaufnahmen und Belichtungsreihen.
      • Fokusberechnung Berechnung der Schärfentiefe und der Hyperfokaldistanz für eine gegebene Brennweiten-/Blenden-/Abstandskombination unter Berücksichtigung des Zerstreuungskreises.
      • Belichtungsberechnung Berechnung der Belichtungszeit bei Änderung von ISO und/oder Blende bzw. bei Einsatz eines Graufilters.
      • LEE Filterberechnung Berechnet den korrekten LEE Filter für den Blitz bei einer bestimmten Farbtemperatur des Umgebungslichtes.
      • Sonne/Mond Berechnung Listet Auf-, Untergangszeit und Zenit für Sonne/Mond an einem bestimmten Tag auf (inkl. Mondphase).

      EOSremote ist Freeware und darf für private Zwecke ohne Einschränkung verwendet werden.

      Nähere Infos und Download hier: vulpessoft.de/palm/palm.htm
      Mit welchen Fabrikaten geht das denn grundsätzlich? (Steht wahrscheinlich im Handbuch, aber ich will es jetzt nicht nur dafür herunterladen.)
      Palm History:
      Palm IIIx (16 Monate|Displaybruch|Reparatur|verkauft) ->
      Palm IIIxe (13 Monate|verkauft) ->
      Tungsten T (22 Monate|verkauft|abgebrannt) ->
      Tungsten T3 (seit 2005/02, Akkutausch 2008/07 | immer noch in Benutzung)
      Treo 680 (50 Monate) ->
      HP Veer (seit 2011/07)

      bla_bla wrote:

      Mit welchen Fabrikaten geht das denn grundsätzlich? (Steht wahrscheinlich im Handbuch, aber ich will es jetzt nicht nur dafür herunterladen.)

      Das steht im Handbuch: "Das Programm ist speziell auf (D)SLR Kameras der Marke Canon ausgelegt. Es kann mit Kameras anderer Hersteller (Nikon, Minolta/Sony, Olympus, Pentax) funktionieren, wurde jedoch dahingehend nicht getestet. Solange das Prinzip des Kabelauslöseranschlusses mit Canon identisch ist (Kurzschlussbrücke), sollte es jedoch funktionieren."

      Boah, Ey - is mir laaangweilig :pfeift:
      Live long and prosper!
      R.I.P. Mr. Spock

      Kabelproduktion?

      Wow, das ist eine Super-Sache! :thumbsup:

      Als Palm-Fan und Hobby-Fotograf habe ich schon so manches Mal gedacht, dass ein Palm-Programm für solche Zwecke echt genial wäre. Und nun ist es da, und das auch noch als Freeware! Tausend Dank an VulpesSoft!

      Jetzt der Haken: Mit der Kabelbastelei habe ich's nämlich nicht so. Ich habe zwar Löt-Erfahrung und würd's irgendwie hinbringen, aber meine Bastelei wäre wohl nicht sehr haltbar und sähe alles andere als professionell aus. Darüberhinaus habe ich einfach keine Lust, die Zeit aufzuwenden.

      Daher stelle ich einfach mal die Frage in den Raum, ob nicht jemand aus der Community Lust hat, diese Kabel "in Serie" zu produzieren und damit etwas Geld zu verdienen. Mir wäre die Möglichkeit, die Kabel handwerklich gut gemacht fertig zu kaufen, schon einige Euros wert. So wäre ich schon mal ein sicherer Abnehmer für mindestens zwei Kabel, nämlich 1x Multiconnector (Treo 680) auf EOS300D (Klinke) und 1x Multiconnector (Treo 680) auf EOS10D (Spezialstecker).

      Also, liebe Hobby-Bastler, meldet euch, ggf. am besten gleich mit 'ner Kalkulation, was so'n Kabel dann fertig kosten würde.
      Hmm, ich vermute mal, dass 15-20 Euro nicht ganz hinlangen, selbst für die relativ billige Variante mit dem Klinkenstecker (der Spezialstecker N3 kommt wahrscheinlich deutlich teurer). Das Material ist zwar allemal abgedeckt, aber die Mühe soll sich für den Ausführenden ja auch lohnen. :lacht: Überlassen wir die Preisfindung einem erfahrenen Bastler, dann wird man sehen.

      Erst mal muss sich überhaupt jemand finden. :rolleyes:
      Für die Neugierigen:

      Mehr infos findet man auch im DSLR-Forum: dslr-forum.de/showthread.php?t=160175&highlight=eosremote

      Da gehts auch unter anderem um die Kabel. Parallel dazu der Thread von damals hier bei Nexave:

      Kamerasteuerung mit Palm
      Gruß
      Trekkie22

      --------
      Das Leben ist ein beschissenes Adventure, aber die Grafik ist geil!

      Pilot Pro+2MB Upg. > IIIe > m105 > IBM Workpad c3 > m130 > T|E > Treo 650 > Centro > TX+2GB & Treo650+2GB > pre & 3G iPod Touch 64GB & TX+2GB > iPhone 4 & iPad 2 > iPhone 5 & iPad 2
      Die Materialkosten wären ja eigentlich nicht schlimm, sind ja nur ein paar Teile. Der Knackpunkt liegt eigentlich nur an zwei Teilen. Zum einen der N3 Anschluss der 2- und 1-stelligen Canons. Der ist einzeln fast nicht zu bekommen. Ich hab mir bei ebay einen billigen Kabelfernauslöser besorgt, der hatte sogar bereits eine 2,5mm Klinkenbuchse eingebaut. Somit lässt er sich als normaler Kabelauslöser verwenden oder eben den Palm darüber anschließen. Bei anderen Kameraherstellern werden vermutlich teilweise auch pezielle Steckertypen verwendet.
      Das zweite Problem ist der Anschluss am Palm. Für die Geräte mit UniversalConnector und den neuen MultiConnector gibt es bei ebay PC-Anschlusskabel, die kosten in der Regel 4-5 Euro. Mit Versandkosten ist man dann gleich bei 8 Euro. Die restlichen Bauteile sind ja fast alle Pfennigartikel, eine Lösung mit Klinkenstecker kommt also ungefähr auf 12 Euro Materialkosten. Wird ein Spezialstecker benötigt, muss man mit mindestens dem doppelten rechnen.