Smartphone oder PDA

      Früher habe ich immer einen Laptop mit auf die Baustelle geschleppt. Keiner lebte, dank Staub, Diebstahl, umgeschütteter Bierflasche, §EreignisDeinerWahl länger als ein halbes Jahr. Unpraktisch war es außerdem. Mit dem TX habe ich meine Unterlagen als M$-Office oder dank Metaview als PDF-Datei auf der Baustelle dabei, schleppe mich nicht tot, und dank fehlender Lüftungsschlitze wird er wohl einige Jahre überleben. Zu 99% muss ich während der Nutzung meines PDA das ein oder andere Telefonat führen, dann nehme ich mein Handy aus der Tasche und tue das. Aus diesem Grund kommt ein Smartphone für mich nur schwer in Frage.

      Grusuß JayWay
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Hallo,
      also ich denke daß bei Professionelle Anwendern der Kalender, die Kontakte, ( PIM ) und das E-mail Managment in Vordergrund stehen.
      Dort wird vermutlich auch der PDA den Vorzug haben.
      Die Privat Anwender werden wohl eher das E-Mail, die Kontakte und den Browser als wichtig empfinden, dort wird auch wahrscheinlich eher das Smartphone bevorzugt werden.
      Aber letztenlich entscheidet das Umfrageergebniß.
      mfg
      axel.h

      axel schrieb:


      Aber letztenlich entscheidet das Umfrageergebniß.
      mfg
      axel.h


      Oh nein....
      DAS entscheidet jeder durch seine täglichen Anwendungen selber...
      Diese Umfrage ist doch nur "Spaß" einzelner dieses Forums und wird in der Marktwirtschaft nichts beeinflussen....
      Jeder Anwender hat seine persönlichen Gründe, das so oder so zu machen. Diese Gründe werden für Andere nicht nachzuvollziehen sein müssen/sollen.
      Habe mir gerade mal die Antworten der einzelnen Poster so durchgelesen....
      Wenn z.b. @JayWay (kein persönlicher Angriff) das mit seinem Laptop auf den Baustellen beschreibt, dann hatte er da einfach die falsche Hardware.
      Ein "normales" Notebook ist für diesen Anwendungszweck auch nicht gebaut. Dafür gibt es dann spezielle Laptops, z.b. das Toughbook .
      Natürlich ist das teuer, aber wenn man 4 mal einen normalen Laptop gekauft hat, hätte man auch einmal.....
      Ob es jetzt so toll ist, die "Bauunterlagen" auf einem TX anzugucken...
      Aber gut...das meine ich...jeder entscheidet sich für SICH.
      Andere würden anders entscheiden...
      Daran ändert auch diese Umfrage nix.....;)
      History: Psion, Nokia 9110i, Palm 505, Palm Tungsten T, XDA von O2, Nokia 9210i, Tungsten W, Sony Ericsson P 900, Palm Tungsten T3, Nokia 9300, Treo 600, Tungsten E2, Nokia 770, Palm TX (fast 3 Jahre....), Asus eee 701, Palm Z22.....
      Aktuell: iPhone 3G und ein Netbook LG X110 mit eingebautem HSDPA-Modem...;)
      Ich denke, die Entscheidung wird einem mittelfristig auch von den Herstellern abgenommen, weil es einfach keine PDAs mehr geben wird (im klassischen Sinn). Die Modellauswahl ist doch jetzt schon sehr eingeschränkt.

      Ich habe hier auch vor längerer Zeit emotionsgeladene Postings pro PDA getextet. Alles Schall und Rauch. Das einzige Argument, das sich bestätigt hat ist der mangelnde Komfort bei gleichzeitigem Telefonieren und Nutzen der PIM Funktion. Da muss man schon vor einem Anruf das Headset aufsetzen oder den Lautsprecher einschalten, um das nicht mitten im Gespräch tun zu müssen. Alle meine anderen Befürchtungen haben sich durch die Bank zerstreut.

      was ist brauchbar?!

      Jeder von uns die wir einen 680 Palm gebrauchen, wissen ihn zu schätzen! Aber: die Herausfoderung sich mit anderen ähnlichen Smarts zu beschätigen ist, wie bei mir, riesengroß! Nach dem kennen lernen bleibt manch anderes Gerät einfach da, sei es nur wegen einer 2. Sim oder, so wie bei mir ein Loox, wegen dem Schachspiel und Vogellaute die ich im Garten gerne verwende zur Naturmusik! Es ist die Technik die uns veranlasst mit zu gehen im Leben, nichts bleibt stehen und wir sind dabei! Gruß von einem der eben dabei bleibt und hofft auf neue Erkentnisse!

      E-Books, die Rückkehr der PDAs?

      Hallo,

      bei den zuletzt veröffentlichten e-Books sind wieder Touch-Screens und Notizfunktionen integriert. Fehlen doch eigentlich nur noch Kalender, Adressen und Aufgaben und voila: Der PDA ist wieder am Start! Wenn gut geht bekommen wir ihn dann dank ePaper-Display als Arbeitsgerät und ohne die zunächst attraktiv wirkenden aber begrenzt nützlichen Multimediafunktionen zurück.

      Was dentk ihr? Haben wir eine Chance, dass es so kommen wird?

      Viele Grüße

      Stefan

      bbavenger schrieb:

      hmmm.... wie siehts denn mit der "handlichkeit" aus.
      Das ist schnell beantwortet: Wenn man für die Reader/Notizblock-Funktionalität keine Verwendung hat, sind sie zu groß. Wenn man sie braucht (Hier, hier! [hüpf, hüpf]) ist ein Smartphone dafür absurd klein auch wenn es in der Hosentasche vielleicht angenehm zu tragen ist.

      Viele Grüße

      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „skahde“ ()

      Du vergisst dass die Hersteller meist irgendein proprietäres und abgespecktes Betriebssystem dafür entwickeln. Da wird einmal eine PIM-Suite für geschrieben, eventuell auch noch eine Synchronisationslösung - aber das ist dann halt nicht ausgereift und wird es auch nie sein, da das ein Nebennutzen ist. Ich glaube daher: über die e-Books kommt der PDA nicht mehr wieder.

      kulf schrieb:

      Du vergisst dass die Hersteller meist irgendein proprietäres und abgespecktes Betriebssystem dafür entwickeln.
      Die Technik steckt ja noch in den Kinderschuhen und so viele Hersteller, dass man diesen Zustand als Standard postulieren könnte sind auf den Zug noch nicht aufgesprungen. In meiner Glaskugel zeigt sich, wenn sich die Geräteklasse erstmal am Markt etabliert hat, der Zusatznutzen einer PIM-Funktionalität neben vielen anderen schönen Dingen schon als bald mögliches Marketingfeature. Und proprietär war ja schließlich auch PalmOS und abgespeckt ein Windows CE.

      Viele Grüße

      Stefan

      kulf schrieb:

      Was bringt's einem, wenn dann letztendlich wieder so ein Murks wie die Nokia oder Sony Ericsson-eigene Outlook-Sync-Funktion bei rumkommt?


      Was ist denn Murks an der Nokia Suite ??? Die synct hier perfekt mit Outlook, ohne zugekaufte PocketMirror, MissingSync oder sonstwas Software. Da hängt kein Sync, da gibt's keine Doubletten und OLERR, nix von alledem.

      Die Backupfunktion ist Murks, ja, aber ausgerechnet der Sync ??? Kann ich in keiner Weise nachvollziehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BenBuster“ ()

      BenBuster schrieb:

      Die Backupfunktion ist Murks, ja, aber ausgerechnet der Sync ??? Kann ich in keiner Weise nachvollziehen
      Kann hier gleiches über die Sony-Ericsson PC Suite für Smartphones berichten. Was ist daran murks? Synct bei mir seit inzwischen fast zwei Jahren ohne Murren und Knurren mit Outlook. Es soll Hersteller geben, die sowas bei ihren brandneuen Geräten nicht mehr bieten. :pfeift: