Palm Pre - Navigation?

      Blacklight schrieb:

      Selbst Apple hat ein Jahr(!) dafür gebraucht, bis der AppStore nach Erscheinen des iPhone verfügbar war
      Es nützt alles nichts, man muß schon mit den Marktbegleitern von heute vergleichen. Palm hat jahrelang geschlafen, ansonsten sähe die Situation wohl anders aus :pfeift:
      TNG

      Treo 680 > iPhone 3G > iPhone 4 > iPhone 5 > iPhone 6 > iPhone 7 | iPad 1 > iPad 3 > iPad Air > iPad Pro 10,5" | MacBook Pro 13" | Apple Watch 4

      TNG schrieb:

      Blacklight schrieb:

      Selbst Apple hat ein Jahr(!) dafür gebraucht, bis der AppStore nach Erscheinen des iPhone verfügbar war
      Es nützt alles nichts, man muß schon mit den Marktbegleitern von heute vergleichen. Palm hat jahrelang geschlafen, ansonsten sähe die Situation wohl anders aus :pfeift:
      Hey, das Zitat ist nicht von mir! Ich stimm dir nämlich zu.. der Markt von heute ist nunmal der Markt von heute, egal auf welchem Stand das iPhone vor einem Jahr war.

      We Travel als Java Navi?!

      müsste man nicht das Navi-Prog von "We travel" zum laufen bringen?!

      Ist ja "nur" ein Java Programm...und der Pre kann ja ganz toll JAva...

      hier ein Link für das Proggy...läuft ja auch auf jedem X-beliebigen LG etc...

      we-travel.co.cc/joomla/

      Ich frage mich nur, wie ich die *.jar auf dem Pre zum laufen bekomme. Mit dem Quickinstall krieg ich das ja nicht hin...
      Satisfaction is the death of Desire...

      Blacklight schrieb:

      Robo schrieb:

      Ist ja "nur" ein Java Programm...und der Pre kann ja ganz toll JAva...

      Tatsächlich? Läuft da eine JMV? Ich hoffe du verwechselst Java nicht mit Java-Script. Zwei völlig unterschiedliche Dinge..
      nach meinem beschränkten Wissen befindet sich in irgendeinem Root-Verezichnis im Pre eine Ablage für Java.jar, auf die verschiedene Dienste zugreifen.
      Hab ich glaube ich im Rahmen des Homebreewens bezüglich des Dev-Modes gelesen...
      Satisfaction is the death of Desire...
      Ja, es ist "irgend" ein Java eingebaut, aber das scheint nicht vollständig zu sein, sonst hätte Palm sicher gleich eine komplette VM öffentlich bereitgestellt.
      Da der Kern des pre aber nun mal Linux ist, wird es die Möglichkeit geben eine JavaVM dafür zu erstellen (z.B. das Open Source PhoneME Projekt,...). Die Frage ist wie hoch die Priorität bei Palm dafür ist. Ich vermute vor der Veröffentlichung des finalen AppStore wird das nichts. Meine Glaskugel behauptet es könnte mit der Firmware 2.0 soweit sein. ;)
      Vielleicht bringen die Bastler aus der Homebrew Szene schon vorher was.

      Übrigens auch TI scheint nicht ganz untätig zu sein. Vielleicht nutzt Palm auch was hiervon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mars96“ ()

      IMHO wäre für das Gesamtkonzept des Pre (always online, keine austauschbare Speicherkarte) eine offboard-Navi-Lösung ideal. Man braucht keinen Platz für die Karten, diese sind automatisch immer aktuell, und einen Datenvertrag mit einigermaßen aureichendem inkludiertem Volumen hat eh jeder Pre-User (wenn er vernünftig ist). Nachdem Navigon seinen Skobbler nun auch für das iPhone anbietet, wäre das für den Pre eigentlich auch ganz nett. Die Vorgänger-Version, Navigon MN6 für Java MIDP, lief schon vor ein paar Jahren auf meinem Nokia 6233 und ich war super zufrieden. Eigentlich hat erst Garmin Mobile XT mich vom Java-Skobbler wieder weggebracht. Und dass die Java-Version auf dem 6120c (war ja auch nicht freigegeben :pfeift: ) die GPS-Nokia-Apps durcheinandergebracht hat. X((

      Weil ich gerne unnütze Dinge tue, die nur Zeit kosten, ;) habe ich dem Garmin Support schon mal mitgeteilt, dass sie sich um den Pre kümmern sollten. Mit Navigon werde ich das jetzt auch mal tun.

      [edit] So, eledigt:
      Wir werden Dein Feedback schnellstmöglich bearbeiten.

      Dein skobbler Team
      Schaun mer mal. [/edit]
      n3x4v3? f31n35 f02um! WinXP Ubuntu openSUSE!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ZehHa“ ()

      Hm das sehe ich etwas anders.. ich wollte eigentlich nur den M-Datentarif von O2 nutzen, und 200MB ist für Kartenmaterial definitiv zu knapp. Wenn man ab und zu WLAN nutzt sonst allerdings durchaus (knapp) ausreichend.

      Das Vektor-Kartenmaterial ist für D/A/CH oder auch Europa nicht sooo groß, bzw. passt locker auf das Pre. Daher hätte ich persönlich lieber eine herkömmliche Navi-Lösung.

      Wenn Navigon/Garmin Feedback hier gepostet werden könnte wäre das super :)

      Blacklight schrieb:

      Hm das sehe ich etwas anders.. ich wollte eigentlich nur den M-Datentarif von O2 nutzen, und 200MB ist für Kartenmaterial definitiv zu knapp. Wenn man ab und zu WLAN nutzt sonst allerdings durchaus (knapp) ausreichend.
      Habe ich auch. Sehe ich auch so. Aber: Was willst Du auf 500 km Autobahn mit dauernd nachgeladenen Karten? Ich habe auf den Nokias bei Skobbler zum Navigieren immer nur den Pfeilmodus angehabt, am Ziel dann nach Bedarf auch mal 'ne Karte geladen. Kam nur selten mal über 30 MB/Monat! (Alter Tarif)

      Blacklight schrieb:

      Das Vektor-Kartenmaterial ist für D/A/CH oder auch Europa nicht sooo groß, bzw. passt locker auf das Pre. Daher hätte ich persönlich lieber eine herkömmliche Navi-Lösung.
      Du musst aber bedenken: Einen Großteil des Speichers füllen die Audio-Daten für die Sprachausgabe.

      Blacklight schrieb:

      Wenn Navigon/Garmin Feedback hier gepostet werden könnte wäre das super :)
      Werde ich machen, Ehrensache!
      n3x4v3? f31n35 f02um! WinXP Ubuntu openSUSE!

      ZehHa schrieb:

      Habe ich auch. Sehe ich auch so. Aber: Was willst Du auf 500 km Autobahn mit dauernd nachgeladenen Karten? Ich habe auf den Nokias bei Skobbler zum Navigieren immer nur den Pfeilmodus angehabt, am Ziel dann nach Bedarf auch mal 'ne Karte geladen. Kam nur selten mal über 30 MB/Monat! (Alter Tarif)
      Oh, nagut dass das dann so wenig ist wusste ich nicht. Bei 500km Autobahn ist es sicherlich egal, aber innerstädtisch ist die Karte dann doch besser. Naja, ich lass mich überraschen was kommt ;)

      ZehHa schrieb:

      Werde ich machen, Ehrensache!
      Danke!

      Blacklight schrieb:

      Oh, nagut dass das dann so wenig ist wusste ich nicht.
      Skobbler sagt, im Kartenmodus ca. 700 KB/100 km. Zum Pfeilmodus machen die keine Angaben. Mit anderen offboard-Navi-Apps (ich hatte auch Nav4All und Önavi bzw. die kostenpflichtige Variante Falk-Navigator) waren das < 50 Kb/100 km. Die haben allerdings zwischendurch immer wieder die Verbindung gekappt, was bei den neueren Datentarifen nicht viel Sinn macht. Ich habe pro Verbindung ein Mindest-Abrechnungsvolumen von 100 KB. Viermal berechnen (Start, einmal Umleitung, einmal wegen Stau von der Autobahn abgefahren, einmal Pause gemacht, telefoniert und neu gestartet) macht dann schon >=400 kB. Da ist eine dauerhafte Verbindung besser. Ich denke mal, mehr als so ca. 100 KB bis 200 KB/100 km werden es nicht sein. Du könntest also für 200 MB schon mal ca. 102.400 bis 204.800 km/Monat navigieren. Sollte für Otto Normalfahrer reichen. Übrigens: der O2-Tarif kostet danach keinen Pfennig mehr, es wird nur die Datengeschwindigkeit gedrosselt.
      n3x4v3? f31n35 f02um! WinXP Ubuntu openSUSE!

      ZehHa schrieb:

      Blacklight schrieb:

      Oh, nagut dass das dann so wenig ist wusste ich nicht.
      Skobbler sagt, im Kartenmodus ca. 700 KB/100 km. Zum Pfeilmodus machen die keine Angaben. Mit anderen offboard-Navi-Apps (ich hatte auch Nav4All und Önavi bzw. die kostenpflichtige Variante Falk-Navigator) waren das < 50 Kb/100 km. Die haben allerdings zwischendurch immer wieder die Verbindung gekappt, was bei den neueren Datentarifen nicht viel Sinn macht. Ich habe pro Verbindung ein Mindest-Abrechnungsvolumen von 100 KB. Viermal berechnen (Start, einmal Umleitung, einmal wegen Stau von der Autobahn abgefahren, einmal Pause gemacht, telefoniert und neu gestartet) macht dann schon >=400 kB. Da ist eine dauerhafte Verbindung besser. Ich denke mal, mehr als so ca. 100 KB bis 200 KB/100 km werden es nicht sein. Du könntest also für 200 MB schon mal ca. 102.400 bis 204.800 km/Monat navigieren. Sollte für Otto Normalfahrer reichen. Übrigens: der O2-Tarif kostet danach keinen Pfennig mehr, es wird nur die Datengeschwindigkeit gedrosselt.


      Hi,
      Das Problem dabei sehe ich, sobald man im Ausland ist fallen Roaminggebühren an.

      War im Mai in Italien und habe in Florenz Zwecks Orientierung Roaming eingeschaltet. Ergebnis war das ich für 3MB Daten 24.- CHF (ca. 15.50€) zahlen musste! :oh-je:

      Gruss,
      Tangerine

      ZehHa schrieb:

      IMHO wäre für das Gesamtkonzept des Pre (always online, keine austauschbare Speicherkarte) eine offboard-Navi-Lösung ideal. Man braucht keinen Platz für die Karten, diese sind automatisch immer aktuell, und einen Datenvertrag mit einigermaßen aureichendem inkludiertem Volumen hat eh jeder Pre-User (wenn er vernünftig ist).
      das sehe ich grundlegend anders, ein offboard-Navi braucht immer eine gute Datenverbindung und oft, wenn man ein Navi dringend braucht, ist diese nicht (oder unbezahlbar) verfügbar.

      GoogleMaps ist nicht mal eine Notlösung und die gerade so eben als Fußgänger-Navi taugt.

      Daher nehme ich z.Z. immer noch meinen Palm TX oder mein SE P1i mit der Gamin GPS-Maus mit, auf denen Mobile XT mit Europa-Karten läuft. Und ja, selbst auf dem P1i läuft es so gut, das ich genügend Infos auf dem Mini-Bildschirm sehe und das ich das Handy im Zweifelsfall (z.B. bei Regen) sogar in meiner Jackentasche lassen kann und mich weitestgehend auf die Sprachausgaben verlassen kann!

      Neben einem brauchbaren Musik-Player ist also ein vernünftiges Europa-Navi mit Navteq-Karten so das wichtigste was ich z.T. für den Pre brauche.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Wie versprochen, hier mal die Rückmeldungen von Sebastian Abel (Garmin Support):
      die Produktreihe "Mobile XT" wurde im Juli diesen Jahres eingestellt. Eine Weiterentwicklung - auch in Richtung neuer Betriebssysteme wie webOS - wird daher aktuell nicht stattfinden.
      und von Björn Dittmann (Skobbler GmbH):
      Hallo ZehHa,

      vielen Dank für dein Interesse an skobbler. Wir benachrichtigen dich per Email, wenn wird das Palm Pre unterstützen sollten. Ich gehe aber ehr davon aus, dass dies nicht der Fall sein wird. Ich kann dir versichern, dass der Aufwand einer Portierung enorm ist (leider) und wir deshalb nur noch ausgewählte Telefone supporten.

      Mit freundlichem Gruß

      Dein skobbler Team

      Björn

      Community Management

      skobbler GmbH
      Also, von den beiden Seiten ist wohl in naher Zukunft nicht mit einer Lösung für das Navi-Préblem zu rechnen. :schnieft:

      Trotzdem mit fest auf eine Navi-App für den Pre zählenden Grüßen

      Carsten
      n3x4v3? f31n35 f02um! WinXP Ubuntu openSUSE!
      Wir sollten bei der Diskussion vor allem folgende Dinge bedenken:

      1. Google arbeitet an einem eigenen Navi via Umts. Problem ist nur, was machen wenn kein Netz da ist? Denn die Karten kommen nach und nach aufs Handy. Vielleicht kann man sich die Karten auch vorher zuhause laden. Und die Frage nach dem Ausland wäre da ja auch noch. Auf jeden Fall, auch in diesem Bereich wird sich was tun.

      2. Wie teuer wäre so eine Anwendung, z.B. TT für Pre? Für 200,- EUR kriegt man schon ein gutes Navi. Was ist also mit reiner Software auf dem Pre zu verdienen? Und wie viel würden wir wohl ausgeben? Und wie oft braucht man es realistischer Weise? Sind Power-User wirklich mit so einem kleinen Display zufrieden? Fragen über Fragen, über die sich die Marketingabteilungen sicherlich schon den Kopf zerbrechen.

      3. Es spricht immer noch einiges für zwei Geräte, z.B. wenn meine Frau das Navi braucht, bin ich nicht auch noch mein Handy (früher meinen T3) los.

      Ich fände es schön eine Navi-Lösung für den Pre zu haben, da ich diese dann gelegentlich und vor allem spontan einsetzen kann. Zur groben Orientierung kann ich GM nutzen, anstatt in den Atlas zu schauen. Und ansonsten behalte ich meinen T3 weiterhin als Navi.

      Zum Thema Speicherplatz. Das wird ganz schön überschätzt. TT liegt auf dem internen Speicher meines T3 und die Karten Deutschland und Dänemark (vom letzten Urlau) auf der Karte. Die Karten machen gerade mal 380MB aus. Da werden ja wohl knappe 7 GB auf dem Pre ausreichen oder? Meine SD-Karte beim T3 hat ja auch nur 1GB und ich habe nie gemeckert, dass es nicht reicht.
      -----------
      Ich brauche nur einen Palm unter Palmen, um glücklich zu sein