O2 Internetpack M - Edge zu langsam

      O2 Internetpack M - Edge zu langsam

      Hallo,
      nachdem ich mich gegen das Pre entschieden habe, langte ich in der Bucht zu und habe mir ein IPhone 3G gegönnt. Dazu habe ich den November-Aktionstarif von O2, die Datenflat für 8,50 Euro gebucht. Ganz selten habe ich 3G, eigentlich immer nur Edge. Und das ist bei mir unerträglich langsam. Wenn ich den Speedtest (i.dslr.net/tinyspeedtest.html) auf dem Iphone mache, komme ich auf magere 66 Kbit/s, das ist ja nur knapp über GPRS. Wenn das so bleibt, ist der Vertrag bald wieder gekündigt.

      Nun meine Frage: Ist das normal oder bei euch auch schon mal vorgekommen? Liegt es vielleicht am APN von O2? Da komme ich nämlich auch nicht weiter. Suche ich im Netz herum,ergeben sich widersprüchliche Aussagen, von "keine Eingabe einer APN erforderlich" bis zu diversen APN-Namen. Und bei O2 findet sich zum aktuellen Tarif auch nichts dazu. Die Hauptfragen lauten:

      - Warum ist das Edge von O2 so langsam?
      - Kann man bei O2 die Einstellungen zum Mobilen Datennetzwerk auf dem IPhone leer lassen, oder muss da etwas eingetragen werden?

      Viele Grüße,
      Zernie
      Grüße, Zernie
      Beim Netzzugang via o2 interessieren APN Einstellungen nicht, da o2 unabhängig von Geräteeinstellungen mit "APN Override" arbeitet.
      Und - wie aretiss schon schrieb - ist es, wie bei allen Providern, standortabhängig, wie schnell eine Verbindung tatsächlich ist.
      Hallo,

      danke für die Auskunft mit dem APN. So etwas habe ich mir gedacht, es konnte mir bisher aber niemand bestätigen. Doch das Drama geht weiter. Ich war heute viel unterwegs und habe an 6 verschiedenen Orten herumgetestet. Immer das Selbe: EDGE geht auf einer Fläche von 40x40 Kilometern nie schneller als 70 Kbit/s, auch in der Stadt nicht.

      Doch der Hammer kommt noch: An 2 Teststellen hatte ich 3G mit allen Balken in der Statuszeile, der Speedtest ergab auch hier nur um die 80 Kbit/s! Das ist ja lächerlich. Da kann man die schöne Netzabdeckungskarte von O2 ja gleich vergessen. 3G vorhanden, aber auf GPRS-Niveau. Der Speedtest funktioniert übrigens, per WIFI komme ich immer über 1500 Kbit/s.

      Ist das O2-Netz wirklich so schlecht, oder habe ich beim IPhone etwas übersehen?
      Grüße, Zernie

      Zernie schrieb:

      Ist das O2-Netz wirklich so schlecht, oder habe ich beim IPhone etwas übersehen?

      Du hast übersehen, dass die von dir gewünschten Werte "Idealwerte" sind: sehr guter Empfang und nicht zuviele andere Nutzer in der gleichen Zelle.
      Warum ist dir Geschwindigkeit so wichtig? zum Surfen oder für Mails reicht das doch allemal.
      Und wie schon geschrieben: wenn du surfst "wie Sau" drosselt o2 dich halt. Also entweder sparsamer im Verbrauch werden oder großzügiger bei den monatlichen Kosten (Pack L) :pfeift: :oh-ja:
      Die 200 MB habe ich bestimmt noch nicht erreicht, habe die Karte ja erst seit zwei Tagen in Betrieb. Und wenn ich surfe, dann nur Mobilseiten, die bin ich ja vom Treo gewohnt. Ich lege ja auch keinen Wert auf große Geschwindigkeiten. Aber wenn das Laden einer Mobilseite mit 3G solange dauert wie früher beim Treo mit GPRS, dann macht das irgendwie keinen Sinn für mich. Zumal ich bisher GPRS Simyo-Prepaid benutzt habe, auch viel gesurft und Mails abgeholt habe und dabei das Datenvolumen finanziell nie ernsthaft ins Gewicht gefallen ist.
      Grüße, Zernie
      Hallo Zernie,

      vorab solltest du wissen das O2 kein EDGE Netz hat. Es kann aber vorkommen das du in ein paar wenigen Städten in Deutschland in denen das O2 Netz noch nicht Flächendeckend aufgebaut ist, über T-Mobile ins EDGE Netz eingelockt bist. Das erkennst du aber spätestens daran das in der Ecke in der sonst O2 steht, T-Mobile steht.
      Wenn du im O2 Netz eigelockt bist, Surfst du entweder im 3G Netz oder wenn kein 3G zur Verfügung steht im GPRS Netz, was deine langsame Verbindung erklärt.

      Mich würde interessieren ob du dich mit einem anderen Handy ins 3G Netz an deinem Ort einklinken kannst, um zu sehen ob es am iPhone liegt, oder ob vielleicht wirklich kein 3G Netz bei dir verfügbar ist. In diesem Fall hilft nur noch der Wechsel zu einem anderen Anbieter.
      Gruß,

      Der Lors

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerLors“ ()

      Zernie schrieb:

      Die 200 MB habe ich bestimmt noch nicht erreicht, habe die Karte ja erst seit zwei Tagen in Betrieb. Und wenn ich surfe, dann nur Mobilseiten, die bin ich ja vom Treo gewohnt. Ich lege ja auch keinen Wert auf große Geschwindigkeiten. Aber wenn das Laden einer Mobilseite mit 3G solange dauert wie früher beim Treo mit GPRS, dann macht das irgendwie keinen Sinn für mich. Zumal ich bisher GPRS Simyo-Prepaid benutzt habe, auch viel gesurft und Mails abgeholt habe und dabei das Datenvolumen finanziell nie ernsthaft ins Gewicht gefallen ist.
      Sprech mal mit o2. Es kann jede Menge gründe geben. Irgendein Systemfehler der dazu geführt hat das 3G nicht freigeschaltet wurde, andere Fehler, Probleme mit dem iPhone. Da die es ja jetzt auch im Programm haben, können sie dir vielleicht auch die Einstellungen zusmsen oder so in der Art.
      "Echt jetzt?" - "NEIN, das ist Ironie, du Depp!"

      aretiss schrieb:

      DerLors schrieb:

      vorab solltest du wissen das O2 kein EDGE Netz hat.

      Sorry, klare Falschaussage!
      Komisch, ich hatte selbiges Problem mit dem iPhone 2G und mir hat ein O2 Mitarbeiter damals gesagt das kein EDGE verfügbar ist, weil sich O2 eher auf den Ausbau von 3G konzentriert. Wie es aussieht war die Aussage falsch, Ich habe mich jedoch trotzdem nie in ein EDGE Netz einwählen können, wenn dann nur über T-Mobile.
      Gruß,

      Der Lors

      aretiss schrieb:

      Zitat von »DerLors«
      vorab solltest du wissen das O2 kein EDGE Netz hat.
      ______________________
      Sorry, klare Falschaussage!

      Jau. Voll daneben. ;)
      Bevor hier weiter rumgeraten wird:
      o2online.de/nw/support/mobilfunk/netz/netzabdeckung.html
      :oh-ja:

      Achso: klar ist das iPhone mit 2G bisweilen langsamer im Internet unterwegs als der Treo. Denn der Treo lässt sich ja wunderbar auf "Schmalband" konfigurieren: Blazer ohne Javascript und CSS bringt schon einiges, Opera Mini komprimiert die Daten um den Faktor 3 bis 4. Das iP (und auch der pre) zeigen halt kein Schmalspur-Internet. Beispiel: Spiegel Online lädt am Treo (Blazer) vielleicht 200kB, mit Opera Mini nichtmal 100. Am pre rauscht halt alles rein: das macht dann auch gerne mal ein knappes MB für die Seite. Und das dauert und kostet.
      Habe gerade mal getestet:
      pre UMTS schafft 716kbit/s
      (EDGE geht bei mir nicht, obwohl das E kurz angezeigt wurde)
      @delors: Das klingt schlüssig. Trotzdem bin ich jetzt nicht weiter, denn es erscheint bei mir niemals T-Mobile, sondern immer nur O2 in der Zeile. Das wäre zukünftig sowieso egal, denn wenn man folgendes liest

      heise.de/newsticker/meldung/O2…-mit-T-Mobile-865787.html

      dann kann man ahnen wohin die Richtung geht. Ich werde die Sache noch etwas austesten, dann aber nicht länger verfolgen. Man kann den Vertrag ja recht Kundenfreundlich kündigen. Ich denke schon dass es am Netz liegt, denn mit der O2-Karte bekomme ich sehr oft die Meldung "Kein Netz", was mir mit Simyo an solchen Stellen nie passiert ist. Das spricht für sich. Ich wohne sowohl ländlich als auch städtisch, das liegt an meiner Berufspendlerei. Wenn aber selbst in einer großen Kreisstadt (Offenburg) der Traffic auf GPRS-Niveau sinkt, dann ist der Begriff 3g nur noch ein leeres Marketingargument.
      Grüße, Zernie

      Zernie schrieb:

      Wenn aber selbst in einer großen Kreisstadt (Offenburg) der Traffic auf GPRS-Niveau sinkt, dann ist der Begriff 3g nur noch ein leeres Marketingargument.
      Das geht mir ständig mit allen Netzanbietern so. Ich habe noch keinen gefunden, der überall hinreichend verfügbar ist. Und das ist für mich aus beruflichen Gründen wichtig. Daher habe ich neben meinem Vertragstarif von den anderen drei Netzen jeweils eine Prepaidkarte dabei, falls es mal wieder klemmt.
      Man kommt eben nicht daran vorbei, zu prüfen, wie jeweils die Netzverfügbarkeit an den eigenen "Hauptaufenthaltsorten" ist und dann dementsprechend den Provider zu wählen. Ist halt nicht anders, als bei einem Festnetz- oder Kabelanbieter.

      Zernie schrieb:

      @kulf
      Genau wegen dieser Netztabdeckungskarte habe ich mich für O2 entschieden. Es steht ja selbst auf dem IPhone 3G drauf. Es ist aber kein 3G drin, das ist der springende Punkt. Ich kann ja auch kein Auto mit 300 PS anbieten und dann eines mit 75 PS liefern.

      Ein sehr schönes Beispiel, anhand dessen ich Dir die Problematik erklären kann.

      1. Im Apple iPhone 3G ist auch wirklich 3G drin, das ist hoffentlich unbestritten.

      2. O2 verkauft keine Autos, sondern ist Erbauer eines Straßen- bzw. Autobahnnetzes. Es gibt nicht überall Straßen, und nicht jede Straße ist eine Autobahn. Sie sagen "Du darfst max. 300km/h auf unserer Autobahn fahren" - Das heißt aber nicht, daß das auch immer möglich ist, denn z.B. durch andere Verkehrsteilnehmer oder Unfälle/ Stau kann es schnell sein, daß Du auf der Autobahn von o2 nur mit 30km/h statt 300km/h fährst.

      Soweit verstanden?

      3. Die Netzabdeckungskarte von O2 weist Offenburg eindeutig als UMTS-Grenzgebiet aus: westlich ist UMTS da, östlich nicht. Sogar GSM (indoor) Lücken sind dort in der Umgebung eindeutig zu erkennen.