Sticky webOS heute und in der Zukunft - Standortbestimmung/Überlegungen

      Gepi wrote:

      Ich sag's nochmal: WebOS ist super. Der Formfaktor des Pre's m.E. ideal (nicht zu gross, nicht zu klein, liegt gut in der Hand, das Slider-Konzept genial). Aber solange Ihr im Marketing nicht deutlich zulegt und die Hardware wieder TOP wird, sehe ich schwarz.


      Ich sitze gerade hier in einer ausländischen Alpenhütte und nutze Internet mit einem MacBookPro über Palm PRE Hotspot, nutze Email-Empfang mit dem PRE selber. Und das alles auf Kosten einer der Personen, die in diesem Land eine Flat-Rate (und ein PRE) hat. Das ist genial. Ob das mit anderen Smartphones auch geht, entzieht sich meiner Kenntnis, aber es ist ein Werbefaktor für Palm PRE. Alle fragen, wie machst Du das? Und das sind keine Hi-Tecs. Normale Leute.

      Die Werbung für Palm müsste viel realistischer sein, mehr auf Funktionen eingehen. - Bisher springen immer nur junge Leute in irgendwelchen Weltstädten herum und haben ihre neuen Schuhe von Prada in der Papiertüte auf der Schulter. So ein Quark. Da muss folgende Story hin: Ingenieur im Gebirge muss Hochspannungs-Station durchmessen, weil es ein Problem gibt. Um die Lösung zu finden, braucht er Infos aus dem Netz. Sein UMTS Modul fällt ihm beim Anstecken in den Schnee und rutscht dann in den Abgrund (Wow, tolle Aufnahmen). Der Ingenieur steht auf dem Schlauch. Plötzlich steht eine Skifahrerin neben ihm (ja, da muss sein) und fragt nach seinem Kummer. Er schildert seine Misere. Da zieht die süße Pistenmaus ein PRE raus und lässt ihn - per Hotspot - über ihr Gerät surfen. - Und weil es so schön ist, schaut er dann auch noch nach einem Tisch im lokalen Spitzenrestaurant für den kommenden Abend. - Happy End.

      So verkauft man Handies. Eine Story muss her. Nicht rumhüpfen und so tun, als wenn das Leben schön wär'. Es muss Fleisch in die Werbung. Der Nutzen muss klar sein.

      Und für so einen Spot müsste HP doch Geld haben. Ich helfe gerne mit. Als Ingenieur im ewigen Eis. Schöne Rolle.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion wrote:

      ...

      So verkauft man Handies. Eine Story muss her. Nicht rumhüpfen und so tun, als wenn das Leben schön wär'. Es muss Fleisch in die Werbung. Der Nutzen muss klar sein.

      ...

      Slubber


      Full ack. Palm hätte es dringend nötig.

      Dennoch - betrachten wir mal Android: wie viel echte Werbung in den Medien hat es da gegeben? Unsere PRoviderwerbungen in Ö erwähnen das Betriebssystem nur nebenbei. Da heißt es ... und mit dem Tarif XY bekommen Sie unser Android Smartphone YZ gratis dazu...
      Kein Wort darüber, was Android ist. Keine Funktionen (die man eh schon 1000 mal bei anderen Smartphones geseen hat) ... nur dass es günstig ist und mit einem tollen Tarif verkauft wird.

      Wie sagte man früher: wenn Du willst das Menschen Schiffe bauen, dann lehre sie die Sehnsucht nach dem Meer...
      Im vorliegenden Falle ist das Smartphone das Schiff und das Meer der günstige Tarif, falls wer Probleme mit Metaphern hat...
      ---
      Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

      Wie sehr beschäftigt das Threadthema die webOS-Szene?

      Die Tatsache, dass allein auf nexave an nur drei Tagen in diesem und diesem Thread
      schon mehr als 4000 Hits zustande kamen, sollte den Verantwortlichen zu denken geben.


      Dabei ist hier momentan weit weniger los als in Spitzenzeiten ...


      Realitäten wiedergebende Grüße

      logicpalm

      [Edit] Zahlen der Faktenlage folgend aktualisiert.
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      Post was edited 2 times, last by “logicpalm” ().

      Buddy1969 wrote:

      Aber der Scheiß beginnt schon wieder von vorne: iPAD ist da ... Android PAD ist da ... PalmPAD? Irgendwann im Frühjahr 2011 ...
      [...] Und Palm wird wie immer grübeln was schief gegangen ist.

      Was wir ja ausführlich hier besprochen haben. Im Übrigen: Full Ack!

      Slubberdegullion wrote:

      Ingenieur im Gebirge muss Hochspannungs-Station durchmessen, weil es ein Problem gibt. Um die Lösung zu finden, braucht er Infos aus dem Netz.

      Bruuuhahahaa! :D Die Anleitung zur Hochspannungsstation im Internet. Und die Bauanleitung für eine Bombe gleich daneben - oder wie? :-p

      Im Ernst: Ich verstehe Deinen Ansatz und gebe Dir inhaltlich Recht. Die romantische Story dazu ist nett, aber zu realitätsfern.

      So viel ist klar: Die Realität scheint leider stark gegen einen erneuten Erfolg von Palm zu sprechen. Beispiele zu nennen würde nur Wiederholungen nach sich ziehen. Trotzdem hoffe ich weiterhin ein wenig, dass HPalm noch "irgendwie" die Kurve kriegt und das seit Jahren kolportierte "Palm ist tot!" nicht (noch mehr) zur Realität wird...

      Dank stundenlanger Telefonkonferenz nun die ursprünglich geplanten Antworten leider vergessen habende Grüße,

      fluteman
      Wer rastet, der rostet. Wer rast verliert.

      :love: Danke, dass es dieses Forum (immer noch) gibt! :love:

      logicpalm wrote:

      Hallo sidamos,

      sidamos wrote:

      Hab die Beiträge nur überflogen, aber wieso gibt es kein Flash? Der Pre2 hat's doch.
      nur eine Frage ...
      Hast Du einen Pré 2, oder gar webOS 2.0 für Pré/Pré plus?

      ... nebst Anmerkung ...
      Geschrieben habe ich:"Eine seit einem Jahr angekündigte Flash-Unterstützung ist noch immer nicht verfügbar."
      Die Bedeutung von verfügbar ist doch, dass man darüber verfügen kann. Ich kann es nicht! Wann, ist noch nicht
      einmal kommuniziert. Nur, dass das Pixi plus schon nicht mehr unterstützt werden soll.



      Du hast aber auch geschrieben: "Ob sie je für Systeme mit webOS > oder auch < 2.0 angeboten wird ist äußerst zweifelhaft"

      Sorry, aber das ist QUATSCH. Flash ist Bestandteil von webOS 2.0 und webOS 2.0 wird es für die alten Pres geben. Nur für den Pixi wurde bislang gesagt, dass es kein Flash gibt.

      Slubberdegullion wrote:

      Ob das mit anderen Smartphones auch geht, entzieht sich meiner Kenntnis,
      Jetzt nicht mehr. Geht!
      ...

      Slubberdegullion wrote:

      aber es ist ein Werbefaktor für Palm PRE.
      ... und ist damit ein für die Werbung taugliches Alleinstellungsmerkmal als würdest Du sagen es kann
      auch telefonieren!
      Der im Hintergrund lauernde GAU wäre dann noch, wenn die Kunden erfahren, dass es zwar technisch
      funktioniert, ihr Tarif es aber nicht hergibt. Einmal darfst Du raten wer dann Schuld hat ...

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      sidamos wrote:

      Du hast aber auch geschrieben: "Ob sie je für Systeme mit webOS > oder auch < 2.0 angeboten wird ist äußerst zweifelhaft"
      Ja, habe ich. Du musst aber schon genau lesen ... ;)

      sidamos wrote:

      Sorry, aber das ist QUATSCH. Flash ist Bestandteil von webOS 2.0 und webOS 2.0 wird es für die alten Pres geben.
      ... Es wird wohl mit webOS 2.0 ausgeliefert. Damit ist es im Lieferumfang, ein Bestandteil ist es noch lange nicht und wird
      es auch nicht sein, denn es gehört ja nicht Palm sondern kommt von Adobe.
      Für die alten Pré's soll es auch eine Flash-Unterstützung geben (übrigens immer noch Futur), aber nicht für webOS 1.4.5.

      Damit ist die Hälfte meiner obigen Aussage bislang unwiderlegt, denn derzeit gilt: Flash nicht ohne webOS 2.0
      Für die zweite Hälfte gilt es abzuwarten, ob es auch für ein Major-Update nach 2.0 eine Flash-Unterstützung geben wird.

      Für diesbezügliche Positivwetten stünde ich nicht zur Verfügung. Du?

      Beste Grüße

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)

      logicpalm wrote:

      GAU wäre dann noch, wenn die Kunden erfahren, dass es zwar technisch
      funktioniert, ihr Tarif es aber nicht hergibt


      Wurde vorher gecheckt. Die Person hat von 500 MB Monatslimit noch 360 MB frei. Und nur noch 5 Tage bis Ultimo. Das reicht locker.

      Übrigens kann dieses besagte PRE jederzeit eine Kurzinfo per SMS beim Provider einholen, wie viel Daten-Menge noch verfügbar ist - und wie viel Gesprächsguthaben. Das ist sehr transparent und kundenorientiert. Davon sollte O2 sich mal eine Scheibe abschneiden. Die machen immer so aufgeklärt und glasklar, aber im Detail schicken sie einen von Pontius zu Pilatus.

      Und ich stimme Buddy zu, dass die Telefongesellschaft ein Teil des Markterfolges ist. Die stärkste Kette reißt an der schwächsten Stelle.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      sidamos wrote:

      Sorry, aber das ist QUATSCH. Flash ist Bestandteil von webOS 2.0 und webOS 2.0 wird es für die alten Pres geben. Nur für den Pixi wurde bislang gesagt, dass es kein Flash gibt.


      Das glaube ich erst, wenn WebOS 2.0 auf meinem Pre läuft. Ich habe auch schon gegenteiliges gelesen.

      Gruss

      Dirk
      Blog - Podcast - Frau - Hunde - Schweizer Tastaturen haben kein sz.

      Slubberdegullion wrote:

      ...

      Und ich stimme Buddy zu, dass die Telefongesellschaft ein Teil des Markterfolges ist. Die stärkste Kette reißt an der schwächsten Stelle.

      Slubber


      Das Problem dabei ist, die Telefongesellschaft zu motivieren den Pre zu pushen. Motivation bedeutet dabei ganz einfach GELD.

      Als ich meinen Pre Plus in Lübek kaufen wollte, rannte ich von Pontius zu Pilatus. O2 Shops hatten den nicht. Die verkaufen den sowieso nur online, war die Auskunft dort.
      Dann ging ich zufällig an einem Vodaphone-Shop vorbei und ein Freund, der mit dabei war meinte, "schau doch mal dort, ob sie den haben". Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, dass auch Vodaphone einen Verrag mit Palm hatte.
      Wenig Hoffnung im Herzen ging ich hinein in den Shop.
      Tatsächlich. Der hatte ein Gerät. Aber nur eines. Und wo hatte der Verkäufer dieses? Ganz hinten im Shop, in einer Schreibtischlade...
      Meine Frage, wie viele er schon verkauft hätte belächelte er milde: "Sie sind der Erste". Er erklärte mir, dass sie das Gerät nur auf Anfrage verkaufen. Pushen tun sie momentan Android Handies.

      Da muss doch die erste Frage lauten: warum? Was macht Google/Samsung/HTC/ ... richtig, was Palm/HP falsch macht?
      Meine Vermutung: die Gewinnmargen für den Provider sind wahrscheinlich bei Android OS Phones höher. Es muss fast so sein, denn außer Knete zählt in dem Business nur eins: wie man zu noch mehr Knete kommt.

      Stellt sich die Frage a) wie lernfähig ist Palm/HP und b) wie flexibel sind die Preisstrategien ...
      b) kann ich nun beim besten Willen nicht beantworten, aber bei a) sehe ich sowieso schon schwarz...
      ---
      Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

      Buddy1969 wrote:

      denn außer Knete zählt in dem Business nur eins: wie man zu noch mehr Knete kommt.


      Vielleicht sollten wie alle unsere Überlegungen dieser Erkenntnis unterwerfen. Eigentlich kann nur der Investor entscheiden, warum er was macht. In unseren - und auch in meinen Augen - macht Palm einen Fehler nach dem anderen. Was wir hier so aus dem Ärmel fantasieren (ohne allzu lange drüber grübeln zu müssen), muss doch auch bei hoch bezahlten Managern diskutiert werden. Warum es dann doch nicht so wird, wie wir uns das träumen, ist auch mir ein Rätsel. Kann eine Firma so ignorant sein? Kaum zu fassen. Aber irgendwas müssen die sich doch dabei denken. Und ich bin mir da sicher, dass sie es tun. Die wollen doch Geld verdienen.

      Und dennoch bleibt großes Unverständnis. Ich hätte mindestens 20 Vorschläge zu machen. Aber ob die was bringen?

      Es wird immer ein Rätsel bleiben.

      (Habe gerade den Film "Der Vorleser" gesehen (Autor: Schlink). Kein Mensch weiß, warum die Lageraufseherin sich mehr schämt, nicht schreiben zu können, als hunderte von Menschen in den Tod fahren zu lassen).

      Und so wird das Verhalten von Palm mir Kleingeist immer ein Rätsel sein.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      sidamos wrote:

      logicpalm wrote:

      Es wird wohl mit webOS 2.0 ausgeliefert. Damit ist es im Lieferumfang, ein Bestandteil ist es noch lange nicht und wird
      es auch nicht sein, denn es gehört ja nicht Palm sondern kommt von Adobe.
      Sorry, aber das ist mir jetzt doch zu spitzfindig.
      Verstehe ich nicht.

      Folgender Fall
      - Ich treffe mit Dir eine Vereinbarung Deinen Shopping Manager mit einem Produkt unseres Hauses auszuliefern.
      - Anschließend behaupte ich anderen gegenüber das Produkt gehöre uns und profiliere mich damit.
      - Du sagst daraufhin: "Moment, den Shopping Manager habe ich entwickelt!"
      - Und ich entgegne: "Nun sei doch nicht so spitzfindig!"

      Das wäre für Dich normal? Mit Dir möchte ich Geschäfte machen ... :)

      Einen LOI vorbereitende Grüße :D

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)
      Also ich stimme vielen z.T. unterschiedlichen Argumentationen zu.
      Missmanagement bestand und besteht noch bei Palm. Immerhin schaffen sie es Pro Forma zwei Geräte / Jahr auf den Markt zu bringen (PrePlus / Pre2)
      Die alte umfangreiche PIM Funktionalität ist verloren gegangen, allerdings wenn ich mir Apple anschaue, dann nur, damit sie später "neu" erfunden wird.
      Interessant finde ich die Smartphone Marktzahlen, wobei das dritte Quartal aussage fähiger ist, da das iPhone 4 erst in diesem Zeitraum zum tragen kommt. Ferner sollten bei solchen Zahlen auch berücksichtigt werden: Neuerwerbung bzw. Marktbestandteil.
      Apple schafft bei seinen Geräten im Allgemeinen einen guten Ruf (Hardware/Software/Zuverlässigkeit), da haben andere schwer mit zu kämpfen. Und Apple ist bei Teenager zumindest "Hipp". Die benutzen die iOS Geräte in erster Linie übrigens eher zum social networking und nicht für PIM. Das aber Generell ein Problem der Smartphones, das sie eher als Multimedia Maschinen betrachtet werden, denn als Arbeitsgeräte.

      Fakt ist, webOS muss sich mit bereits etablierteren Plattformen messen lassen und verliert unter bestimmten Gesichtspunkten: Updateprobleme, Appcatalog, usw. Das App Angebot ist nicht das schlechteste, aber wirklich gute Anwendungen sind auch unter iOS rar. Bücher haben m.M. nach nix in einem App Catalog zu suchen, das frisiert nur die Zahlen.

      So jetzt poste ich, sonst lösche ich alles wieder, weil es schon gesagt wurde. :lacht:

      Gwidion wrote:

      Und Apple ist bei Teenager zumindest "Hipp". Die benutzen die iOS Geräte in erster Linie übrigens eher zum social networking und nicht für PIM.

      Ich meine die benutzen das in erster Linie als Statussymbol und dann zum Spielen. Für social networking doch dann vermutlich eher den PC oder Hipper natürlich das MacBook.
      Manchmal stößt mir das etwas bitter auf, was wir als Eltern oder Großeltern so an Kohle verbrennen, damit die lieben kleinen Cool sind.

      Na ja, soweit mein zeitkritischer Beitrag heute morgen :)
      ´
      m-s [KalKin]
      Markus Schebsdat

      Meine geschäftlichge Seite
      Meine private Seite
      Wo es hier so viele Fotografen gibt:


      `

      m-s wrote:

      Statussymbol

      volle Zustimmung, ich vergaß
      Allerdings werden die iOS Geräte trotzdem gerne für Facebook & Co verwendet, weil Eltern Handys oft schlechter kontrollieren als den PC ;)
      Aber Entschuldigung: bin vom Thema abgewichen.
      Für mich bleibt es spannend, ob webOS sich etabliert, da trotz Anhängerschaft die Firma mit ihrer Politik auch viel vermurkst. Aber das hat der Thread Ersteller ja auch viel eloquenter dargestellt.

      Netman123 wrote:

      ...immerhin schon hochgerechnete 1%
      Und haben damit immerhin schon fast 20% der Volatilität der Mitbewerbermarktanteile in gleicher Zeit erreicht. :oh-je:
      Aber warum soll HPalm das kümmern? Sie haben doch Z e i t ... :thumbdown:

      Gute Nacht Palm-Marketing/Sales :sleeping:

      logicpalm
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)
      Rubinstein findet WebOS immer noch "relevant".
      Vom Nachrichtengehalt ist das jetzt nicht viel mehr als bereits vor 5(?) Monaten...

      Interessant aber:
      “aggressively rolling out new [webOS] devices; the pool will grow very dramatically in the next 12 to 18 months.”

      Also in ungefähr ACHTZEHN Monaten könnte WebOs dann relevant werden...
      rechenkraft.netBlog

      "Uwe Seeler" wrote:

      Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau die Kleinen. Welche Dinge groß und welche klein sind, entscheidet meine Frau.