Ein Centro-User testet das N900

      Ein Centro-User testet das N900

      Nachdem hier oft das N900 als Alternative zu einem Palm-Gerät empfohlen wird, habe ich mich drei Wochen mit dem N900 auseinander gesetzt. Gleich vorweg, leider wird es nicht meinen Centro ersetzen. Warum lest Ihr weiter unten.

      Ich nutze ein Smartphone hautsächlich für PIM und zur Kommunikation (Telefon, SMS, E-Mail). Wichtig ist mir insbesondere eine flexibler Kalender. Gegenüber dem Centro hätte ich gerne eine bessere Kamera, einen besseren Browser mit schnellerem Internet.

      Auf dem Papier bietet dies alles das N900 und zusätzlich die Möglichkeit der Garnet-VM, also das man auch Palm-Programme darauf nutzen kann.

      Mein Eindruck vom N900:
      -Tolle Hardware!
      -sehr gutes resitives Display, gefällt mir persönlich besser als capazitiv
      -gute Tastatur, als Centro-User fast schon zu groß ;)
      -gutes Betriebssystem (das leider nicht mehr weiterentwickelt werden wird) incl super Browser – wow!
      -Die Oberfläche kann super gestaltet werden und so auf den persönlichen Einsatzzweck abgestimmt werden.
      -Mit sygic gibt es sogar eine gute und aktulle Navisoftware

      Meine wichtigste Palm-Software läuft perfekt auf der Garnet-VM, leider kann diese keine akustischen oder vibrierende Alarmsignal erzeugen. Das ist dann der Knackpunkt, warum ich nicht Datebk oder den Palm-Kalender nutzen möchte, sonst käme ich oft zu spät ;)
      Also wenn nicht Datebk, dann den N900-Kalender. Auf den ersten Blick eine tolle Wochenansicht. Klar, man muß ggü. Datebk natürlich Abstriche machen. Leider ist der Kalender in vielen Bereichen einfach nicht richtig durchdacht. Bei wiederholenden Terminen läßt sich nur täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich einstellen. Ich vermisse zwei- und vierwöchentlich. Damit ließe sich noch leben, jedoch kann man keinen einzelnen Termin aus der Kette herauslösen, dh. muß ich eine wöchentliche Besprechnung mal verschieben, dann verschiebe ich die ganze Reihe, lösche ich einen Termin – lösche ich die ganze Reihe. Damit ist der Kalender für mich unbrauchbar.

      Was mir sonst noch auffiel:
      Kontakte: Die Telefonnummern werden extrem klein dargestellt – Platz wäre dabei noch genug vorhanden.
      Merkzettel/Memos werden unübersichtlich in die Kalenderanwendung importiert
      Für Aufgaben können keine Wiederholungen definiert werden.
      Akku: hielt bei mir keinen ganzen Tag durch – vielleicht hatte ich eine Stromfesser installiert?
      Mobilfunk: Bei mir zu Hause wird nur 2G angezeigt, kann mit dem N900 keine Verbindung herstellen, obwohl der Centro hier gut funktioniert.

      Schade, gerne hätte ich das N900 genutzt, aber mit dieser bescheidenen Kalenderlösung, die infolge fehlender Updates nicht mehr weiterentwickelt werden wird, ist das N900 auf diesem Entwicklungsstand für mich derzeit keine Alternative zum Centro.
      Der Kalender ist auch für mich ein Knackpunkt beim N900. Doch auch sonst gefallen mir einige Dinge (ggü. Centro und Pre) nicht so recht. Wieder andere sind dagegen um Längen besser.
      Für mich ungewöhnlich: Großer Grund das Nokia vielleicht nicht zu behalten, ist, dass es mich einfach nicht so anmacht wie bspw. der Pre. Und obwohl der Browser besser und schneller ist als der des Pre, überzeugen mich beim Pre die WebOS-optimierten Seiten (bspw. Wikipedia).

      Ich hatte mir das Nokia hauptsächlich wg. PalmOS gekauft. Vielleicht sollte ich aber den Pre behalten (komme mit dessen Tastatur viel besser zurecht) und den Centro, obwohl ich das ursprünglich nicht wollte, für meine Datenbank-Einträge benutzen.

      Mal sehen...

      PiDiEy wrote:

      Schade, gerne hätte ich das N900 genutzt, aber mit dieser bescheidenen Kalenderlösung, die infolge fehlender Updates nicht mehr weiterentwickelt werden wird, ist das N900 auf diesem Entwicklungsstand für mich derzeit keine Alternative zum Centro.


      Da gibt es aber doch sicher eine Softwarelösung von einem Drittanbieter, die wiederholende Termine an mehreren Wochentagen kann... oder ? Kann ich mir nicht anders vorstellen. Mit PocketInformant etc geht das ja sogar auf dem iPhone. Ob ich auf ein Betriebssystem (Maemo) setzen würde, das ein Versuchsballon bleiben wird, ist allerdings die entscheidende Frage

      BenBuster wrote:


      Da gibt es aber doch sicher eine Softwarelösung von einem Drittanbieter


      Die Drittanbieter sind oder waren beim N900 sehr rar (sygic, dataviz u.a.). Die meiste Software kommt von der (super!!!) Maemo-Community.
      Abgesehen davon ist das N900 mit Maemo eine Nische ohne Zukunftsperspektiven.
      Das Problem Kalender hat wohl jeder der mit Datebk oder Agendus vom Palm zu einer anderen Plattform gewechselt ist. Für mich auch nach wie vor das Top Argument meinen Treo 680 noch nicht ganz auszumustern.

      treofant

      BenBuster wrote:

      PiDiEy wrote:

      Schade, gerne hätte ich das N900 genutzt, aber mit dieser bescheidenen Kalenderlösung, die infolge fehlender Updates nicht mehr weiterentwickelt werden wird, ist das N900 auf diesem Entwicklungsstand für mich derzeit keine Alternative zum Centro.


      Da gibt es aber doch sicher eine Softwarelösung von einem Drittanbieter, die wiederholende Termine an mehreren Wochentagen kann... oder ? Kann ich mir nicht anders vorstellen. Mit PocketInformant etc geht das ja sogar auf dem iPhone. Ob ich auf ein Betriebssystem (Maemo) setzen würde, das ein Versuchsballon bleiben wird, ist allerdings die entscheidende Frage

      ob es ein Versuchsballon ist oder nicht, ist für mich nicht so wichtig. das Ding läuft stabil. Nur das Problem des Löschesn einzelner sich wiederholender Ereignisse im Kalender, was dann immer das Löschen der Ganzen Reihe nach sich zieht, finde ich übel.
      Das Mail-Programm hat bei mir oft Probleme mit dem Abrufen der Mails meines freenet-Accounts.
      Und gerade ist mal wieder die Tastaturbeleuchtung ausgefallen... Sicher aber nur ein Problem meines Geräts und kein Allgemeines.

      M.Hulot wrote:

      ob es ein Versuchsballon ist oder nicht, ist für mich nicht so wichtig. das Ding läuft stabil


      Naja, hier laufen/liefen webOS, iOS, Symbian ebenfalls (weitestgehend) stabil. Instabil waren hier zeitweise PalmOS (führen Sie einen Hardreset durch und installieren Sie keine Drittsoftware) und WinMob, aber die sind lange her. Ich habe keine Lust mehr, mit jedem neuen Smartphone auch das OS zu wechseln (Aufwand, Kosten). Ich war mal kurz davor ein N900 zu kaufen und hätte nie damit gerechnet, dass Nokia Maemo locker mal eben wieder einstampft bzw fallen lässt - unglaublich, das Teil war schließlich nicht völlig kostenlos :cursing:

      Wöchentlich wiederholende Termine an verschiedenen Wochentagen und das Löschen einzelner Termine aus einer Terminreihe sind für mich so essentiell, dass es ohne gar nicht geht - eher würde ich zu Pen & Paper greifen. Da muss es für das N900 doch eine Lösung geben ! :verwirrt:

      BenBuster wrote:

      M.Hulot wrote:

      ob es ein Versuchsballon ist oder nicht, ist für mich nicht so wichtig. das Ding läuft stabil


      Naja, hier laufen/liefen webOS, iOS, Symbian ebenfalls (weitestgehend) stabil. Instabil waren hier zeitweise PalmOS (führen Sie einen Hardreset durch und installieren Sie keine Drittsoftware) und WinMob, aber die sind lange her. Ich habe keine Lust mehr, mit jedem neuen Smartphone auch das OS zu wechseln (Aufwand, Kosten). Ich war mal kurz davor ein N900 zu kaufen und hätte nie damit gerechnet, dass Nokia Maemo locker mal eben wieder einstampft bzw fallen lässt - unglaublich, das Teil war schließlich nicht völlig kostenlos :cursing:

      Wöchentlich wiederholende Termine an verschiedenen Wochentagen und das Löschen einzelner Termine aus einer Terminreihe sind für mich so essentiell, dass es ohne gar nicht geht - eher würde ich zu Pen & Paper greifen. Da muss es für das N900 doch eine Lösung geben ! :verwirrt:

      Naja, man könnte die einzelnen sich wiederholenden Termine (bei mir sind es Schlagzeugschüler) als Alarme anlegen. Dann hat man allerdings das Problem, dass der Klingelton so oft abgespielt wird, bis man ihn ausschaltet. Ihn nur auf einmal abspielen einzustellen, geht nicht.

      Was anderes: Auf der Tastatur fehlt mir das Kaufmannsund.

      treofant wrote:

      BenBuster wrote:

      Da muss es für das N900 doch eine Lösung geben ! :verwirrt:

      Ich kann´s auch net glauben, aber ´ne Lösung kenn´ ich auch net. ;(
      Bis auf den Kalender (und das ist eigentlich auch sehr wichtig für mich) fehlt mir nix am N900

      treofant

      Erst einmal vielen Dank an Dich für die vielen Tipps zum N900 hier in diesem Forum.

      Ich habe alle verfügbaren Kalender für das N900 getestet. Es ist kaum zu glauben, keine einziger war dabei, der nur annähernd brauchbar war. Und Maemo ist ein Auslaufmodell, da kommt wohl auch nichts mehr. Ohne vernünftigen Kalender kann ich kein Smartphone gebrauchen, denn ich möchte nicht wieder Papier und Stift benutzen, nachdem ich vor 10 Jahre erfolgreich "palmisiert" wurde. Im Grunde bin ich sehr erschrocken, mit welchen miserablen PIM-Anwendungen (ausgenommen die Adressanwendungen) die Nokia-Smarthphones (C7 und N900) ausgestattet sind. Ansonsten ist das N900 ein rechte feines Teil, ich sende es wirklich sehr ungern zurück. :schnieft:

      Vielleicht schaue ich mir demnächst doch noch das iPhone an, der Kalender bietet nämlich auf den ersten Blick die benötigte Flexibiltät bei wiederholenden Terminen. Und von Motorola kommt ja noch das Droid Pro mit Treo-Formfaktor, dass ja ganz interessant aussieht, mal sehen, wie die inneren Werte aussehen, und wenn nicht, der Kalender im Centro hält ja auch noch ein paar Jahre :]

      Noch eine ergänzende Frage: Ist die Akkulaufzeit beim N900 wirklich so mau. Ich hatte nur GSM aktiviert und Wifi und GPS deaktviert und der Akku hielt mit einem Telefonat und ein bisschen surfen gerade mal 12 Stunden durch!

      PiDiEy wrote:

      Vielleicht schaue ich mir demnächst doch noch das iPhone an, der Kalender bietet nämlich auf den ersten Blick die benötigte Flexibiltät bei wiederholenden Terminen.


      Hat jetzt nicht unmittelbar mit dem N900 zu tun, dennoch:

      Agendus und DateBk boten zwar alle erdenklichen Möglichkeiten, waren mir aber zu umfangreich, nicht billig und erforderten viel Einarbeitung. Der Bordkalender des iPhones kann nix. Auf dem iPhone bieten mir die Apps PocketInformant, miCal und zusätzlich WeekView bei geringen Kosten alles, was ich von Kalender- Anwendungen erwarte. PocketInformant bringt auch eine integrierte GTD Aufgabenverwaltung mit. Die Mobile.Me (47€/Jahr bei eBucht) Synchronisation mit meinen Macs funktioniert hinsichtlich Kontakte und Kalender perfekt; die Aufgaben habe ich nur auf dem iPhone. Wer noch mehr PIM braucht, kommt um PalmOS nicht herum.

      Zu Android kann ich nichts sagen, ist aber sicher eine Alternative.

      treofant wrote:

      BenBuster wrote:

      Da muss es für das N900 doch eine Lösung geben ! :verwirrt:
      Ich kann´s auch net glauben, aber ´ne Lösung kenn´ ich auch net. ;(

      Bis auf den Kalender (und das ist eigentlich auch sehr wichtig für mich) fehlt mir nix am N900

      treofant
      Kann mich Treofant nur anschliessen.

      Hab seit August 2010 ein N900 und kann nur sagen es ist ein wirklich tolles durch und durch gut funktionierendes Gerät. Jedoch der Terminplander/Aufgabenverwaltung ist leider nur mit geringen Möglichkeiten ausgestattet.

      Andererseits konnte ich alle meine Palmliebnge ersetzen (bis auf Agendus).

      MeaPad: für die Aufgabenveraltung und Notizen bei denen ich keinen Alarm benötige.
      Portabase: Ersetzt Smartlist etz. (synct zwar nicht, aber es gibt das Programm für alle Plattformen und die DBs können ohne konvertiren dierekt benutzt werden).
      MiniGnumric: eine feinen Tabellenkalkulation
      FreeOffice: ersetzt DokumentsToGo
      Shoplist: dafür hatte ich früher den Handyshopper
      Birthday: Happydays
      CallRec: Nimmt Telefongespräche
      Recorder: Diktiergerät
      HiveMind: Mindmapper
      CalenderHomeWidget: ersetzt das N900-CalenderWidget
      TwimGo: Twitterclient
      cuteTube: YouTube übersichtlich und schnell
      Firefox 4.0(Beta), ...

      Videofilme per (beiliegendem) Kabel direkt am TV-Gerät anschauen, bzw. überhaupt das N900 am TV-Gerät betreiben. :thumbsup:

      Sorry bin etwas ins schwärmen gekommen :love: ...

      Beste Grüße
      Erimut