Kaufberatung für einen TX-Nachfolger?

      Kaufberatung für einen TX-Nachfolger?

      Hallo,

      mein Palm TX beglückt mich jetzt schon zum 2. Mal innerhalb weniger Wochen mit einer Serie von Reset-Schleifen, die ich jedes Mal nur mit einem Hardreset mit anschließendem Neuladen sämtlicher Daten beenden konnte. Das habe ich in den letzten 2 Tagen bereits 3mal gemacht. ;( Eine ähnliche Serie hatte ich Mitte Dezember.

      Ich weiß, dass sowas normalerweise an einem unverdaulichen Programm liegt, aber in diesem Fall vermute ich doch eher, dass mein fast 5 Jahre alter TX so langsam in Rente muss. Es gibt zwar ein Programm, mit dem alles angefangen hatte, aber das hatte ich schon seit Monaten in Gebrauch.

      Womit das Problem mit der Frage nach einem Nachfolger beginnt.

      Ich benutze Palm mit Agendus (incl. Agendus für Windows) und synchronisiere über ein Netzwerk (nach einem Zwangsumstieg auf einen Laptop mit Windows 7 habe ich es erst mit Bluetooth versucht, aber das klappt seit Beginn der ersten Reset-Schleifen-Serie nicht mehr). Die am häufigsten benutzten Programme: Agendus, Documents to go, Handyshopper (als Datenbank, nicht zum Einkaufen), Mindmanager (bis zum o.g. Zwangsumstieg), SplashID, DB-Fahrplan, Duden, Brockhaus, Bertelsmann-Gesundheitslexikon, SlovoEd … (was man als kleine Besserwisserin so braucht). :kichert: Und Wifi habe ich das erste Mal benutzt, als ich auf Hotsync über das Netzwerk umgestiegen bin.

      Und was mein Handy angeht, bin ich mit einer Simple-Version (Telefon, SMS, Adressbuch, Radio) mehr als ausgekommen.

      Meine Anforderungen an einen Nachfolger:
      - Gute Organizer-Funktionen (incl. Desktop-Version) mit einer brauchbaren Tages-, Wochen- und Monatsansicht (und einer Perspektive für den übernächsten Umstieg, womit sämtliche proprietären Betriebssysteme ausfallen)
      - Natürlich müssen meine Alt-Daten in diese Programme importiert werden können
      - Aufgaben und Notizen müssen problemlos ausdruckbar sein (auch mehrere gleichzeitig)
      - Ich will auf keinen Fall über eine Cloud synchronisieren (meine Daten gehören mir und bleiben auch bei mir! – und außerdem erlaubt mein Handytarif das nicht).
      - Was bedeutet, dass ich die Programme auch nicht nur übers Internet aufspielen möchte.
      - Daneben benötige ich vor allem ein Programm, mit dem ich MS-Office-Dateien bearbeiten kann (vor allem Word, aber auch Excel)
      - Die Handyshopper-Dateien sollten weiterhin genutzt werden können (zur Not nach Import in ein anderes Programm).

      Hardware: leicht und robust (kein Auto) – womit I-Pad u.ä. leider wegfallen. Und Erweiterungsmöglichkeiten für den Speicher.

      Bei Bedarf würde ich die o.g. Funktionen als App dazukaufen (hab ich beim Palm ja auch getan). Mit etwas Glück können Brockhaus usw. auch noch ein Weilchen auf meinem TX laufen, bis ich Sonderangebote nutzen kann).

      Was den üblichen Multimediakram angeht, bin ich leidenschaftslos; allerdings: wenn ich z.B. für eine Kamera bezahle, dann soll sie auch was taugen.

      Meine ersten Recherchen übers Internet haben wie befürchtet nicht viel erbracht; mein Eindruck: großes Chaos :verwirrt: , und meine Anforderungen sind ja sowas von out! Immerhin fallen Android und Blackberry wohl schon mal weg (bei Blackberry ist das eine Vermutung).

      Hat jemand irgendwelche Tipps für mich? Gibt es Webseiten, die mir weiterhelfen könnten? (Beim Palm bin ich über die PDA-Beratung bei Focus online gelandet). Fallen weitere Betriebssysteme oder Anbieter aus, weil sie nur noch Online-Synchronisierung ermöglichen? Selbst Hinweise wie „Das, was Du willst, gibt es nicht. Es geht nur entweder das oder das …“ wären hilfreich. Oder Schnäppchen-Tipps - bei dem chaotischen Markt kriege ich eh keinen kompletten Überblick. Ich hätte auch nichts dagegen, bei Palm zu bleiben (Kontinuität hat was), aber was ich bis jetzt so an Infos gefunden habe …

      Etwaige Antworten kann ich mir frühestens Montag anschauen. Mein Laptop muss in Reparatur (im August gekauft – und der Bildschirm schwächelt). Hoffentlich hält mein Palm durch, bis der Laptop wieder da ist …


      Viele Grüße
      und vielen Dank für Eure Hilfe
      Marita


      Ich geb mal meinen Senf dazu. :rolleyes:

      Bevor du den Tx in Rente schickst, würde ich diesen erst einmal komplett leer, also nach einem Hardreset ein paar Tage betreiben (sofern möglich). So weißt du genau, ob es ein Hardware oder Softwareproblem ist. Funktioniert alles, dann einfach stückchenweise wieder die Software installieren, testen, nächste Software usw.
      Langwierig und nervig, aber immerhin eine Möglichkeit. ^^

      Für die Synchronisation zu Hause schau doch mal folgenden Link an:
      Tine 2.0 - die eigene Wolke

      Alternativ geht auch
      companionlink.com/

      Liebgewonnene Programme kannst du über Classic auch auf dem Pre betreiben.
      Welche von deinen genannten allerdings auch auf Classic funktionieren, weiß ich leider nicht. Ich hab Classic zwar drauf, aber kaum noch in Benutzung, weil ich inzwischen alle Daten und Apps unter WebOS habe und nutze (Umzug damals von einem T3).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Palmiga“ ()

      generell...

      solltest du dir auch überlegen, ob du weiterhin handy + pda oder nur mehr ein gerät (= smartphone) verwenden willst.
      der einzige vorteil für 2 geräte, der mir auf die schnelle einfällt: tel. termine vereinbaren ist mit 2 geräten kommod. mit einem smartphone musst du zwangsweise auf freisprechen umschalten, was in lauter umgebung oder sonstwo zum problem wird.

      ein freund von mir hat aber noch einen gepflegten tx... ich könnte vermitteln...
      ich kann dich verstehen: hab bis vor kurzem noch mit meinem treo 680 voll das auslangen gehabt. allerdings gabs diesen netten hallo-hallo-effekt (mein mikro wackelkontakt?), der mich dazu bewegte, zuerst android 2.1 zu probieren, aber dann doch zum palm pre zu wechseln.
      Christian ^^ Wortspieler & Universaldilettant
      Zire71 >TE >T3 & SE T630 >MDA Compact (1 Woche) >Nokia E61 (2 Wochen) >Treo 680 >Pre- >HTC Legend (1 Monat) >Pre2 >HTC Desire (1 Monat) >Pre3 (2 Monate) >Nexus S
      Obwohl ich mich in keiner Weise als Apple-Freund bezeichnen würde, könnte ggf. ein iPod Touch was für Dich sein. Über iTunes kannst Du lokal mit Outlook etc. synchronisieren, allerdings "nur" über Kabel, soweit ich weiß. Apps gibt es (fast) alle, die auch für das iPhone verfügbar sind, auch sinnvolle Kalendersoftware. Du sparst Dir aber den Handyvertrag samt Datennutzung...

      Vielleicht hilft das ja weiter?

      Viele Grüße,

      fluteman
      Wer rastet, der rostet. Wer rast verliert.

      :love: Danke, dass es dieses Forum (immer noch) gibt! :love:

      Never change a winning team ...

      Wenn für Dich die Wolke absolut nicht in Frage kommt, Du glücklich mit den aktuellen PIMS bist (für DateBk gibt's z.B. bei den anderen Systemen bisher nichts vergleichbares...), wenn Du kein SmartPhone willst und wenn HotSync unter Win7 kein Problem ist, würd' ich mir (nach vorherigem Testen des alten TX) wieder einen TX zulegen (für z.B. ebook-Lesen mit Popup Wörterbuch hab ich bisher keine bessere Alternative gefunden).
      Alles andere ist erstmal Stress und kostet Geld und Nerven ...
      Aus einer Yahoo TX-Group gibt's 'ne Menge positive Rückmeldungen über diesen Verkäufer:
      cgi.ebay.de/Palm-TX-with-Glass…m2c599d3494#ht_3199wt_972
      Hab mir bei meinem TX nach Display-Bruch auch ein Display mit Glas-Digitizer eingebaut. Um Welten besser, als das Original.
      Aber vorher erstmal den alten TX testen mit einer minimal Konfiguration an Software. Reset-Loop riecht irgendwie nach einem Software-Problem.
      Viel Glück...
      "Life is trouble ..."
      Auch wenn du von der Wolke nichts hältst, solltest du evtl. mal evernote.com/ ausprobieren als Ersatz für deine Notizen.
      Wenn es jetzt nicht gerade kritische private Informationen oder berufliche Sachen drin stehen hast kann man den Dienst schon nutzen. Ich finde es mittlerweilen praktisch auf allen PCs und Laptops meine Notizen zu haben.
      Wo ich nichts installieren darf geh ich über die Webseite. Für den Browser gibt es auch Bookmarklet zum Capturen von Webseiten.
      Eigene Programme gibt es für webOS, iPhone, iPad, Android, Blackberry. Kann Tags und Bilder, PDF syncen. Erkennt Text in Bildern und den Text kann man dann suchen.
      Die Grundversion ist kostenlos bis zu 60 MB Upload pro Monat. Die PC-Version hat die Daten lokal. Handys haben die Daten nur lokal, wenn man die Bezahlversion mit 45$ pro Jahr hat (offline Notizbücher).
      Ich hab nen Tx, einen Centro und ein Netbook und werde jetzt mal alle Kochrezepte nach Evernote übertragen, später sollen alle Memos aus dem Palm folgen.
      Den großen Vorteil sehe ich halt daran es läuft plattformübergreifend und falls ich von Palm auf ein anderes System umsteige läuft es dort auch. Ob ich beim ersten Umstieg gleich das Richtige für mich erwische ist ja auch nicht sicher, evtl. muss ich öfters wechseln.
      Und wenn ich lokale Daten haben will kostet es halt.

      Stoiniger
      Wir haben im Angebot bei den Betriebssystemen sortiert nach dem Softwareangebot:
      iOS mit iPhone, iPad und iPod touch als PDA
      Android
      Blackberry
      Symbian S60 in Nokia Telefonen
      webOS
      (Bada von Samsung welches am wenigsten bekannt ist und von dem ich absolut keine Ahnung habe)
      Du solltest deine vorhandene Software (SW) mal abklappern, ob es entsprechendes bei den neuen Geräten gibt. Geh auf die Herstellerseiten und schau dich dort um, dann müsste rauskommen, das SlovoEd, Duden Brockhaus und das Gesundheitslexikon (dürfte ja von PDAssi sein) auf Android und iOS laufen sollten.

      Wenn du Handyshopper (HS) als Datenbank missbraucht hast solltest du sie dort rausholen und in eine extra Datenbank reinschreiben. Es gibt so weit ich weiß kein Programm auf irgendeiner Plattform so funktioniert wie Handyshopper. Unter webOS gibt es grob was ähnliches, was dann als Einkaufliste funktioniert, aber wenn du Datenbanken hast dann wird es eher nicht so funzen wie im HS. Die saubere Lösung ist mit dem Editor von HS, ein Excelspreadsheet, die Informationen zu extrahieren und in eine Datenbank zu stecken.

      iOS hat Shopper myshopperapp.com/
      Mindmanager k.A. was es da an Ersatz gibt.
      Office gibt es eigentlich auch für alle OS,
      FahrplanApps gibts auch für Android iOS webbOS sollte auch kein Problem sein.
      Agendus
      Hier solltest du mal genau analysieren was du damit machst.

      für iOS gibt es miCal oder Week Calendar (gute Wochenübersicht) und Pocket Informant, die recht gut sein sollen. Es gibt noch viel mehr Programme. Aber an Agendus, DateBK und den Palmkalender kommt aber kaum etwas heran, hier solltest du dich auf Abstriche gefasst machen.

      Wenn es dein Handytarif nicht erlaubt sollte man sich einen anderen Tarif raussuchen. Für 10 € im Monat gibt es schon vernünftige Datenflatrates. Aldi hat was für 8€ in 30 Tage. O2 hat günstige Angebote und Discotel hat mit Discosurf auch gute Tarife.

      Reparatur des Tx geht so lange bis der nächste Computer gekauft wird. Diese werden ab 4GB RAM haben und ab der Größe braucht man ein 64 Bit-Betriebssystem. Der Palm-Desktop läuft aber nur mit 32 Bit. (Der Tx ist halt 5 Jahre alt). Die PDA-Zeiten sind definitiv vorbei, heute gibt es mobiles IN bezahlbar, deswegen packt man den PDA ins Telefon und man spart sich ein ein Gerät, auch wenn es sich vielleicht für dich nicht so toll anhört.
      Wenn du ein zukunftssicheres System zu Hause haben willst mit dem du alle oben genannten OS ansprechen kannst um zu syncen, dann brauchst du einen Access-Server zu hause. Kostenlos lässt sich das mit Tine einrichten. Tine 2.0 - die eigene Wolke Ist etwas Gefrickel, aber dann kann man auch Nokias, Palm, webOS, Android und iPhone auf einmal damit syncen. Man baut damit die Server-Lösung von Firmen nach die mit Outlook syncen.


      Was am ehesten noch in die Richtung PDA geht ist der iPod Touch. Damit kommst du an die ganzen iOS-Programme ran.
      Programme zu iOS kannst du dir auch auf http://appshopper.com anschauen.
      Kauf dir einen iPod teste ihn ein paar Monate, wenn er nichts ist verschenke ihn an dein Lieblingskind in deiner Verwandtschaft.

      Ich denke du wirst dann aber eh nach einem Jahr beim iPhone landen, also kannst du dir gleich eins kaufen. Es ist halt teuer.
      Ansonsten hätte ich zu Android geraten, man kann eigentlich fast alles abstellen, aber dann braucht man auch kein IN-Handy. Es ist außerdem günstiger
      Laufzeit: Der Tx hatte eine schöne lange Laufzeit. Lange läuft eigentlich nur das iPad ( 8 Stunden am Stück) alle anderen Geräte muss man wohl täglich laden.
      Speicherkarten: Fallen bei iOS weg mit 16GB sollte man aber eine Zeitlang hinkommen
      Wenn du das Gerät wieder fünf Jahre nutzen willst gibt es IMHO aus heutiger Sicht nur zwei Betriebssysteme die so lange halten: iOS und Android, bei allen ist die Zukunft extrem neblig.
      stoiniger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „stoiniger“ ()

      aufmerksam gelesen!

      ZehHa schrieb:

      cb65 schrieb:

      8MB
      Wirklich? Und was war mit den übrigen 7,2 GB? Kaputt? ;) SCNR
      sorry, meinte natürlich 8GB.
      Christian ^^ Wortspieler & Universaldilettant
      Zire71 >TE >T3 & SE T630 >MDA Compact (1 Woche) >Nokia E61 (2 Wochen) >Treo 680 >Pre- >HTC Legend (1 Monat) >Pre2 >HTC Desire (1 Monat) >Pre3 (2 Monate) >Nexus S

      Zwischenmeldung

      Hallo,

      vielen Dank erst mal für alle Rückmeldungen und Tipps der vergangenen Tage (und für die zukünftigen).

      Mein Laptop ist seit Samstag nachmittag in Reparatur (mind. 2 Wochen :schnieft: ), daher die späte Reaktion. Noch ist mein Palm nicht wieder abgestürzt, aber ich benutze ihn auch nur noch zum Nachschauen und führe lieber eine Liste über neue, später einzutragende Termine.

      Tja, ein Umstieg ist Stress pur. Mein PC gab Anfang August von jetzt auf gleich seinen Geist auf. Die Daten waren gerettet, aber ohne Vorbereitung von Windows XP auf Windows 7 64 Bit: das kann ich nicht empfehlen. Ich fühle mich immer noch im Ausnahmezustand, und wenn ich erzähle, was alles so erst mal oder auf Dauer nicht geklappt hat, bin ich nach 10 Minuten noch nicht fertig. Dazu dann noch ein dienstlicher Umzug (Unmengen an Kisten waren ein- und auszupacken), ein ebenfalls defekter dienstlicher PC (nach fast einem Jahr stellte sich heraus, dass es doch nicht meine "komischen Extra-Programme", sondern ein Hardware-Fehler war), der Umstieg von meinem altmodischen Modem auf DSL, ein neuer Drucker (der alte funktionierte mit Trick 17 unter Win7, wollte nach 8 Wochen aber dann doch nicht mehr) und seit spätestens Mitte November der Ärger mit Schnee und Eis. Mensch, ich lebe doch nicht nur, um meine EDV auf die Reihe zu kriegen!

      Nö, richtig Lust habe ich nicht auf einen Wechsel vom Palm zu was auch immer. Ich werde daher doch noch ein paar weitere Versuche wegen der Reset-Schleife machen, bevor ich aufgebe. Es gibt in diesem Forum ja gute Hinweise zu dem Thema. Die hatte ich alle schon entdeckt, aber nach dem Ende der ersten Reset-Schleifen-Serie war ich einfach nur dankbar, mich nicht kümmern zu müssen.

      Vor dem Problem eines Umstiegs werde ich aber über kurz oder lang doch stehen, weshalb Tipps weiterhin willkommen sind. Ich werde wohl auch den Handymarkt genauer beobachten.

      Viele Grüße
      Marita

      Kälte als Ursache für Resetschleifen?

      Hallo,
      nur so als Abschluß - nicht zum Thema Kaufberatung, sondern zum Thema Resetschleifen: irgendwann gab es (ohne weitere Änderungen meinerseits) keine Resetschleifen mehr. Das heißt vor allem, dass ich kein Programm entfernt und keine Einstellungen geändert habe.
      Im Nachhinein ist mir die Idee gekommen, ob nicht vielleicht die Kälte im letzten Winter die Ursache war. Es gab ja zu Handys auch Warnungen, man solle ihnen viel Zeit lassen, sich von Außen- an Innentemperaturen zu "gewöhnen".
      Als die Resetschleifen aufhörten, war der Winter zwar noch nicht vorbei, aber ich war sehr vorsichtig geworden und habe den T|X nur noch selten benutzt - was ihm die nötige Zeit bei Temperaturänderungen gegeben hat.
      Wer im Winter von Serien von Resetschleifen geplagt wird, kann es ja zumindest mal mit folgendem versuchen:
      - Palm warm einpacken, wenn es nach draußen geht
      - draußen nach Möglichkeit nicht benutzen
      - nach der Rückkehr ins Warme viiiel Zeit zum Anpassen lassen (1-2 Stunden).
      Klar, so stellt man sich die Nutzung eines PDA nicht vor, aber das sind eben Ausnahmesituationen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Marita“ ()

      T|X-Nachfolger

      Hallo,
      nach längerer Selbstbeobachtung und Analyse, was ich denn wo mit welchem Gerät mache bzw. zukünftig machen würde, und ein bißchen zusätzlicher Hellseherei weiß ich halbwegs, was meinen T|X ablösen wird: ein Smartphone (gerne das Pre 3) und ein Netbook (10 Zoll). Ein Veer wird es nicht werden wegen der Display-Größe und ein HP Touchpad (vorerst) nicht wegen a) des Preises und b) des Gewichts. Natürlich ist das Touchpad leichter als ein Netbook, aber ich würde in jedem Fall eine Tastatur brauchen (habe auch für den T|X eine) und damit hat sich der Gewichtsunterschied bereits erledigt. Mit dem Netbook würde ich dann diverse Dinge machen, die jetzt noch über den Palm laufen, z.B. Office-Dateien bearbeiten (das Pre darf dann in besonderen Situation auch mal). Das Netbook wird aber z.B. keinen Kalender enthalten, den gibt es nur auf meinem PC zu Hause und auf dem Smartphone. Meine Besserwisser-Programme (Brockhaus, Duden, Slovoed) werden nach und nach (immer wenn's Sonderangebote bei pdassi gibt) auf das Smartphone übertragen; bis das erledigt ist, darf der T|X noch ein Weilchen werkeln.

      Ich erspare mir so auch die Synchronisation zwischen DREI Geräten, denn die auf dem Netbook nötigen Dateien kann ich manuell draufschaufeln oder per USB-Stick transportieren.

      Da die Internet-Nutzung unterwegs für mich nicht so zentral ist, komme ich vermutlich mit dem Netbook und dem Surfstick klar; für das Handy brauche ich dann etwas zusätzliches, weil es natürlich blödsinnig wäre, ein Smartphone zu haben und die Funktionen gar nicht zu nutzen.

      So jedenfalls meine Überlegungen. Wenn jemand ein Netbook empfehlen könnte: gerne; sonst renne ich demnächst hier in einen Laden und kaufe, was da ist (nach Prüfung natürlich). Nächste Woche hat Tchibo Netbooks im Angebot (Acer Aspire One Happy), aber ich weiß nicht, ob ich mir das antun soll; bis jetzt widersprechen sich sogar die Angaben, welcher Atom-Prozessor verarbeitet wurde.

      Vielen Dank an alle, die an der Kaufberatung mitgewirkt haben.
      Marita

      Anmerkungen

      Hallo,
      Glückwunsch zur Entscheidung.
      Beim Netbook würde ich persönlich auf Laufzeit achten, z.B. die von Samsung haben z.T. ordentliche Laufzeiten.

      Zu pdassi mit Wörterbüchern, Brockhaus etcL Die Idee kannst Du mit dem Pre3 vergessen, da Classic (PalmOS Emulator) nicht mehr läuft und Du solche Werke via AppCatalog erwirbst. (Oder dachtest Du an eine Anschaffung für das Netbook?)

      Mit der Umstellung auf ein aktuelles Smartphone wirst Du Merkmale vermissen: z.B. Kategorien im Kalender, Editierbarkeit von Worddokumente und einiges mehr.

      Marita schrieb:

      Da die Internet-Nutzung unterwegs für mich nicht so zentral ist, komme ich vermutlich mit dem Netbook und dem Surfstick klar; für das Handy brauche ich dann etwas zusätzliches, weil es natürlich blödsinnig wäre, ein Smartphone zu haben und die Funktionen gar nicht zu nutzen.
      abgesehen davon das es genügend Anbieter gibt die mehrfach SIM-Karten im Angebot haben, die sich dann sogar parallel zu Telefonieren/Surfen mit dem SmartPhone und zum Surfen mit dem Notebook eignen, spricht außer der beschränkten Akkukapazität nicht viel dagegen mit dem Laptop über das SmartPhone zu surfen.

      So jedenfalls meine Überlegungen. Wenn jemand ein Netbook empfehlen könnte: gerne; sonst renne ich demnächst hier in einen Laden und kaufe, was da ist
      Ganz ehrlich? Netbooks kann man nicht empfehlen!

      Wenns billig sein soll (300 EUR) würde ich ein gebrauchtes ThinkPad X60s plus ggf. neuen Akku empfehlen, die Geräte sind ausreichend schnell (Core 2 Duo), Speicher bis 4 GB, 2,5" SATA bis 500 GB oder SSD, mit 1,5 kg halbewegs leicht und vor allem mit einer Tastatur ausgerüstet mit der sich wirklich arbeiten läßt.

      Geben tut es die bei vielen kommerziellen Anbietern als Leasing-Rückläufer in unterschiedlichem Zustand (B-Ware mit starken Gebrauchsspuren bis A-Ware fast neu) mit einjähriger Gewährleistung. Händler wären z.B. Ralf Scharbert oder Harlander (.com).
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      RE: Anmerkungen

      Hallo,

      danke für die Glückwünsche und den Samsung-Tipp.

      Gwidion schrieb:

      Zu pdassi mit Wörterbüchern, Brockhaus etcL Die Idee kannst Du mit dem Pre3 vergessen, da Classic (PalmOS Emulator) nicht mehr läuft und Du solche Werke via AppCatalog erwirbst. (Oder dachtest Du an eine Anschaffung für das Netbook?)
      Mit der Umstellung auf ein aktuelles Smartphone wirst Du Merkmale vermissen: z.B. Kategorien im Kalender, Editierbarkeit von Worddokumente und einiges mehr.
      Nun ja, ich werde halt ziemlich genau prüfen müssen, was es bei welchem Smartphone gibt. Vielleicht reichen mir heutzutage auch der Duden online, die Wikipedia oder die anderen Nachschlagewerke aus, auf die ich über unsere Bibliothek online zugreifen kann. (Und bis ich das raushabe, darf der T|X so als quasi-Datenbank mit.) Ich rechne auch damit, bessere PIM-Programme oder die Bearbeitung von Worddokumenten hinzukaufen zu müssen. Bei dem einen oder anderen Programm gibt es ja vielleicht auch Umsteiger-Rabatte.
      Wenn das, was ich brauche, für WebOS nicht angeboten wird - dann wird das Pre3 halt nicht in Frage kommen, so leid es mir tut. Ich bin aber nicht schlecht im Herausfinden, wie man um Mängel in einem Programm herumarbeiten kann. Falls es im Kalender eine Stichwortsuche gibt (sollte es doch eigentlich), kann man ja Stichwörter als Kategorienersatz definieren (z.B. ZZBibliothek, ZZFamilie ...).
      Viele Grüße, Marita

      thg schrieb:


      abgesehen davon das es genügend Anbieter gibt die mehrfach SIM-Karten im Angebot haben, die sich dann sogar parallel zu Telefonieren/Surfen mit dem SmartPhone und zum Surfen mit dem Notebook eignen, spricht außer der beschränkten Akkukapazität nicht viel dagegen mit dem Laptop über das SmartPhone zu surfen.

      Ganz ehrlich? Netbooks kann man nicht empfehlen!

      Wenns billig sein soll (300 EUR) würde ich ein gebrauchtes ThinkPad X60s plus ggf. neuen Akku empfehlen, die Geräte sind ausreichend schnell (Core 2 Duo), Speicher bis 4 GB, 2,5" SATA bis 500 GB oder SSD, mit 1,5 kg halbewegs leicht und vor allem mit einer Tastatur ausgerüstet mit der sich wirklich arbeiten läßt ...
      Danke auch für diesen Hinweis. Ich will aber wirklich hier vor Ort kaufen, weil ich nicht von Post, Hermes o.ä. abhängig sein will. Es ist einfacher, ein Teil zur Reparatur im Geschäft abzugeben als den Versand selbst zu organisieren. Die letzte Erfahrung mit DHL (Paket war trotz Benachrichtigung nicht aufzufinden und wurde dann nach der Wartefrist als "nicht abgeholt" zurückgeschickt, obwohl ich einen Nachforschungsantrag ausgefüllt hatte) möchte ich nicht mit einem Gerät wiederholen, das ich unbedingt brauche. Marita

      Nachfolger: Samsung Galaxy Note

      Hallo,
      nach langer Marktsichtung habe ich mich für ein Samsung Galaxy Note entschieden :thumbsup:. Ist zum Telefonieren das absolute Gegenmodell zum Veer , aber ich nutze das Handy nur selten. Entscheidend (nachdem klar war, dass es ein Android werden würde) war natürlich der große tolle Bildschirm. Den eigentlichen Umstieg habe ich allerdings noch vor mir; seit November "schleppe" ich nun das Note und den Palm TX gleichzeitig mit (ist nicht so schlimm, mein altes Handy ist schwerer als das Note). Ich will das alles nicht übers Knie brechen und erst angehen, wenn ich mal richtig Zeit und Nerven dafür habe.

      Mit den Memos und Aufgaben auf dem Palm habe ich allerdings schon abgeschlossen. Die habe ich in Agendus für Windows zum einen nach Jahr und zum anderen nach Kategorien in PDF-Dateien gepackt (ein bißchen "zu Fuß" unter Nutzung der Zwischenablage, der Druckfunktion (mit PDF-Creator) und anderem Zeug, was dafür eigentlich nicht gedacht ist). Die PDF-Dateien sollen irgendwann aufs Handy (das reicht für meine Zwecke aus). Die aktiven Aufgaben habe ich nach Wunderlist exportiert - ein sehr praktisches Tool (trotz einiger Macken und einer gewissen Ausbaubedürftigkeit), das ich inzwischen auf meinem Laptop, meinem Notebook, meinem dienstlichen PC und dem Galaxy Note verwende.

      Beim Kalender und dem Adressbuch funktioniert "zu Fuß" allerdings nicht. Da suche ich noch nach der richtigen Strategie. Ich werde mich wohl mit Outlook abfinden müssen; das kenne ich immerhin, ob andere Programme an den entscheidenden Stellen besser sind, müsste ich erst noch herausfinden. MS ist mir immer noch lieber als Google (die haben wenigstens nicht zum Ziel, die Privatsphäre abzuschaffen). Das heißt also, dass ich meine Daten nach Outlook exportieren (Anleitungen gibt es ja genug) und dann irgendwie auf das Note schaffen muss. Immerhin steht mir ja Samsung Kies zur Verfügung.

      Den Tipp mit MyPhoneExplorer habe ich auch gelesen - das erscheint mir (auf dem Papier) noch besser als eine Firmware. Nach dem Umstieg ist schließlich vor dem Umstieg ... :)
      Viele Grüße
      Marita
      Hallo Marita,

      wie ist denn inzwischen das Leben mit dem Smartphone statt PDA und Handy?
      Ich stehe naemlich vor dem gleichen Problem. Eigentlich moechte ich weiterhin einen PDA und ein Handy. Aber nach dem Umstieg in der Firma bekomme ich die Synchronisation mit Windows 7 64Bit und Outlook 2010 nicht hin.
      Das einzige Organizer-Geraet am Markt welches ich gefunden habe und einem kein Handy mit aufzwingt ist das Apple Ipod touch. Den hatte ich nun eine Weile. Hat Spass gemacht. Alles was Apple vorgesehen hat geht reibungslos. Auch die Synchronisation mit Outlook. Nur kennt der Kalender keine "Privat"-Termine. Auch keiner der kostenpflichtigen Kalender von anderen Anbietern. So mussten wir uns wieder trennen und mein Problem blieb.
      Bleibt mir am Ende auch nur ein Smartphone? Ein Kollege hat eines der letzten Nokias ohne Windows und synchronisiert auch per Kabel statt ueber das Internet. Gibt es eigentlich Smartphones, wo man das GSM abschalten kann und dann auch eine wochenlange Standby-Zeit bekommt?

      Gruesse,
      Jochen