Pre 3 und GPS

      Habe leider momentan keine Zeit um draussen zu testen und auch keine Fyve-Karte bestellt. Bei meiner jetzigen SimTim-Karte habe ich noch 2 Monate kostenlos, das mache ich dann im neuen Jahr.
      Google-Dienste-Koordinaten werden m.E. nur im webOS mit den GPS-Daten "gemischt", und das manchmal auch nicht gerade sinnvoll. Letztendlich hat das keine Rückwirkung auf den GPS-Fix.

      Nach einem unerfindlichen Muster besorgt sich das GPS die Almanach-Daten über einen Datenkanal, wenn Netz ist. Kann durchaus sein, dass nach Ablauf der "Gültigkeit" falscher Daten auch mal wieder gültige geladen werden.
      Nur zur Info, bis jetzt hatte ich die nutzung der google Dinste zur Ortung aus (Pre3 O2). Damit gab es eine Fix immer set nach 5-10min oder Neustart. Hab am Wochenede mal die Google dienste mit eingeschaltet. Seit dem ist der Fix unter 20sec. Da.

      Ich vermute das dann google zur initialen Positionsbestimmung mitgenutzt wird. DAnach leuft dann alles wie immer, also genauso gut/schlecht wie vor dem Anschalten der Google dienste.
      Ich werde es mal weiter beobachten

      HaPe
      Auch ohne Google-Dienste habe ich einen Fix in 5 sec, wenn das O2-Netz mitspielt. M.E. werden die Google-Dienste auf der Ebene von WebOS abgefragt (geht auch nur bei Datennutzung, oder?), während AGPS in den Qualcomm-Chip eingebaut ist. Dort gibt es auch einen Modus für Celltower-Triangulation, der geht aber wohl nur in CDMA-Netzen (Amerika).
      @HaPe: Gibt es auch ohne Netz/im Flugzeugmodus nach 5-10 min einen Fix?
      Evtl. bringt das 2.2.4 Update eine Verbesserung bzgl. GPS beim Pre3.

      Hat schon jemand Erfahrungen sammeln können?

      Bei mir ist OTA noch nichts angekommen und auf den Doctor habe ich keine Lust...
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Ich habe gestern gedoctored, weil bei mir noch 2 andere Dinge verbogen waren. Es ging eigentlich problemlos, nur die Saved Package List hatte ich irgendwie nicht hin- oder zurückgespielt und habe dann die Patches von Hand wieder rausgesucht.
      Das GPS konnte ich heute nur kurz testen, es scheint momentan besser zu funktionieren. Auch im Flugzeugmodus gab es einen Fix, allerdings hatte ich vorher schon einen normalen Fix. In der Datei der NV-Items hat sich gar nichts geändert. Wenn Fehler beseitigt wurden, dann vielleicht doch im webOS-Code. Mal sehen, ob wieder unerklärliche GPS-Abbrüche stattfinden...

      GPS-Problem Pre3 ist wahrscheinlich Antennenproblem

      Ich habe in den letzten Wochen das Pre3-GPS intensiv getestet und mit meinem Pre+ verglichen, bei dem allerdings Standalone und andere Modi per ModemUpdater eingeschaltet wurden. Der Pre3 bekommt einen Fix nach wie vor nur dann, wenn er Netzwerkverbindung hat.
      Die neue Erkenntnis ist. der Pre3 verliert sofort den GPS-Fix, wenn man ihn in eine Tasche steckt. Der Pre+ ist da vollkommen unempfindlich. Ich hatte beide auf eine Skirunde im Thüringer Wald mitgenommen, der Pre+ hat den Track vollständig aufgezeichnet, der Pre3 hat fast sofort nach dem Start abgebrochen. Es kann sein, dass der Pre3 nach dem Update 2.2.4 evtl. die GPS-Almanachdaten besser cacht, aber das ist auch alles.
      Ich habe beim Pre3 die GPS-On-Zeitschwelle mal von 5 s auf 15 s und die Standby-Zeitschwelle von 15 auf 30 s angehoben. Das hatte den Effekt, das die nach dem Rausnehmen aus der Hoisentasche die GPS-Genauigkeit schneller wieder von GoogleOrtung auf reales GPS anstieg, aber sonst auch kein durchgehendes Tracking.
      Ein Fehler ist immer noch, dass die GPS-Daten beim Wechsel auf einen fremden Provider (Roaming, Grenzregion) sofort gelöscht werden. Vom tschechischen Provider kamen offenbar keine AGPS-Daten, Maptool zeigte "No location fix yet", obwohl Tracking aktiv war und mit gültigen GPS-Daten begann.

      Offenbar ist also der Empfang im Pre3 einfach zu schwach (auch im Vergleich zum noch kleineren Gehäuse des Pre+). Auch der Mobilfunkempfang an sich ist beim Pre3 eztwas schwächer, man verliert öfter das Netz und damit auch GPS..

      RE: GPS-Problem Pre3 ist wahrscheinlich Antennenproblem

      Kunz schrieb:

      Ich habe in den letzten Wochen das Pre3-GPS intensiv getestet und mit meinem Pre+ verglichen, bei dem allerdings Standalone und andere Modi per ModemUpdater eingeschaltet wurden. Der Pre3 bekommt einen Fix nach wie vor nur dann, wenn er Netzwerkverbindung hat.
      Die neue Erkenntnis ist. der Pre3 verliert sofort den GPS-Fix, wenn man ihn in eine Tasche steckt. Der Pre+ ist da vollkommen unempfindlich. Ich hatte beide auf eine Skirunde im Thüringer Wald mitgenommen, der Pre+ hat den Track vollständig aufgezeichnet, der Pre3 hat fast sofort nach dem Start abgebrochen. Es kann sein, dass der Pre3 nach dem Update 2.2.4 evtl. die GPS-Almanachdaten besser cacht, aber das ist auch alles.
      Ich habe beim Pre3 die GPS-On-Zeitschwelle mal von 5 s auf 15 s und die Standby-Zeitschwelle von 15 auf 30 s angehoben. Das hatte den Effekt, das die nach dem Rausnehmen aus der Hoisentasche die GPS-Genauigkeit schneller wieder von GoogleOrtung auf reales GPS anstieg, aber sonst auch kein durchgehendes Tracking.
      Ein Fehler ist immer noch, dass die GPS-Daten beim Wechsel auf einen fremden Provider (Roaming, Grenzregion) sofort gelöscht werden. Vom tschechischen Provider kamen offenbar keine AGPS-Daten, Maptool zeigte "No location fix yet", obwohl Tracking aktiv war und mit gültigen GPS-Daten begann.

      Offenbar ist also der Empfang im Pre3 einfach zu schwach (auch im Vergleich zum noch kleineren Gehäuse des Pre+). Auch der Mobilfunkempfang an sich ist beim Pre3 eztwas schwächer, man verliert öfter das Netz und damit auch GPS..


      Danke für deine ausführliche Info, aber nachvollziehbar ist das für mich als Pre3-User nicht.

      Mein Pre3 hat einen sehr guten GPS-Empfang, der spürbar über dem des Pre- liegt. Empfangsabbrüche beim GPS hatte bei der von dir beschriebenen Konstellation (Hosentasche) noch keine. Im Auto, was ja noch stärker abschirmt, ist der Empfang auch unten an der Mittelkonsole liegend einwandfrei und stabil.

      Auch Netzabbrüche (D2) habe ich unter normalen Umständen keine. Selbst tief in Gebäuden ist der Empfang hier noch sehr gut (HSDPA, 2 Balken).

      Liegt es also eventuell an deinem Pre3 oder dem darin verbauten Komponenten (Streuung?)
      Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. amile.de/pug
      Das das GPS-Signal verloren geht, wenn der Pre3 in der Hosen- oder Jackentasche verschwindet kenne ich auch, dass ist ziemlich nervig.
      Ein Tracking habe ich noch nicht probiert, aber nach der bisherigen Erfahrung wird es wahrscheinlich ähnlich sein, wie bei Kunz.
      Mit dem grundsätzlich schlechteren Empfang bin ich mir nicht so sicher. In unserer Tiefgarage hatte ich auch schon mit meinem Pre- Probleme, genauso bei mir zu Hause. Also ich denke, dass es hier keinen Unterschied gibt.
      Gruß
      Stefan
      Komisch, dass die Antworten so unterschiedlich ausfallen. Ich hatte das Pre+ in der einen Tasche, das Pre3 in der anderen, beide mit MapTool, Tracking aller 20 s. Das Mobilfunksignal war auf einer Bergseite zumindest beim Pre3 weg. Es war bedeckt und nieselte, nasse Jacke.

      Ich habe mir mal ne Fyve-Karte bestellt, mal sehen wie es damit ist.

      Wer hat noch festgestellt, dass beim Übergang auf ein Roaming-Netz GPS "weg" ist?

      In einer Tiefgarage kann es keinen GPS-Empfang geben, da ist zuviel Beton drüber. Aber genau eingegernzte WLANs liefern über Google auch recht genaue Koordinaten.
      Moin Kunz,

      also ich kann deine Erfahrungen zu 100% bestätigen - sowohl mit O2 als leider auch mit FYVE SIM (beides probiert).
      Ich habe immer mal guten GPS Empfang und 3m-Genauigkeit, dann aber plötzlich wieder nur 100m oder noch schlimmer (nicht verschattet, freie Sicht nach oben).
      Wenn ich mit dem Hund 'rausgehe, sieht das dann so aus (sollte eigentlich eine harmonische Runde sein...):


      Hat ja vielleicht auch was mit den Sonnenstürmen da oben zu tun?

      Gruß,
      Geomatic.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Bei dem Track ist mir eine Erscheinung aufgefallen, die ich auch öfter habe - die Position springt zwischendurch immer mal wieder auf einen "alten" Punkt zurück. Siehe grüner Kreis und Pfeile, ich vermute, die Runde ging so wie der erste Pfeil zeigt.


      Die Google-Positionen haben meist einen größeren Fehler und erscheinen dann nicht im Track. Wenn das GPS etwas liefert, ist das schon genauer.


      Ich probiere gerade mal wieder, im Flugzeugmodus nach einem Neustart einen Fix (statisch) zu bekommen... Da steht jetzt Timeout rot im Status bei MapTool. Wird dann trotzdem weieter versucht, einen Fix zu bekommen?
      Ich habe Anfang der Woche einen kleinen Spaziergang aufgezeichnet. Dabei war der Pre3 (oder "das"?) die ganze Zeit in der Jackentasche. Die Aufzeichnung war i.O. In GoogleEarth importiert sieht es so aus, als wäre ich zwei kleine "Abkürzungen" um jeweils eine Ecke rum gelaufen, was ich aber nicht getan habe. Im MapTool werden diese Abkürzungen nicht gezeigt. Man erkennt die übliche mögliche Abweichung (ich bin natürlich auf dem Bürgersteig gelaufen, nicht auf der Straße), aber alles in allem ist die Aufzeichnung richtig.
      Ich stelle beim Geocahing-Prog GC-gogo immer fest, dass der Kompass, der mich zur Dose führt, immer etwas Zeit benötigt, um wieder aktuell zu sein. Wenn ich z.B. sehe: 500 m in diese Richtung, dann stecke ich den Pre3 weg und lauf erst mal. Komme ich gefühlt in die Nähe und schaue wieder drauf, dann bin ich immer noch 500 m weg und muss mich gedulden, bis die Anzeige sich der eigentlichen Position nähert. Wahrscheinlich liegt diese unterschiedliche Verhaltensweise in dem Prog selbst. Im MapTool kann man die GPS-Daten-Aktualisierung einstellen, im GC-gogo wird nur der Standard verwendet (was auch immer das dann ist).
      Die "Datenerfassung im Hintergrund" habe ich übrigens ausgeschaltet, aber "GPS" und "Google-Dienste" ist zur Positionsermittlung eingeschaltet. Bei nächster Gelegenheit versuche ich noch mal einen Track ohne Datennutzung aufzuzeichnen.
      Gruß
      Stefan

      Kunz schrieb:

      Ich probiere gerade mal wieder, im Flugzeugmodus nach einem Neustart einen Fix (statisch) zu bekommen... Da steht jetzt Timeout rot im Status bei MapTool. Wird dann trotzdem weieter versucht, einen Fix zu bekommen?


      Nein, Datennutzung musst Du ausschalten. Im Flugzeugmodus funktioniert das GPS meistens nicht. Ich habe auch öfters mal das Phänomen, das ich falsche Koordinaten als sehr genau vom OS geliefert bekomme, IMHO sind das alles Ausreißer von Google. Bei abgeschalteter Datennutzung sind die weg. Möglicherweise muss man einmal einen Reset machen, damit das OS die alte falsche Position, die ja so schön genau war, wieder vergisst.
      Ich habe ein Internethandy, das kann auch fotografieren :thumbup:

      Für WebOS: UberRadio, Match This! und MapTool

      MetaView schrieb:

      Hattest Du die Google-Lokalisation (also am besten den ganzen Datenempfang) ausgeschaltet gehabt?

      Google-Lokalisation habe ich angehakt, ist also eingeschaltet.

      Sollte ich das besser ausschalten?

      @kunz: du hast recht, in meinem Track sind diese "Ausreißer"-Punkte, die immer wieder zu einer alten Position zurück springen.

      Gruß,
      Geomatic.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Wie im Beitrag über Deinem beschrieben, gibt es ab und zu Fehlinformationen der Googledienste, das führt dann zu falschen Positionen mit hoher Genauigkeit. Da die Googledienste aber sonst ganz praktisch sind, schalte ich einfach immer die Datenverbindung aus (mit meinem Devicemenüpatch :D)
      Ich habe ein Internethandy, das kann auch fotografieren :thumbup:

      Für WebOS: UberRadio, Match This! und MapTool

      MetaView schrieb:

      Wie im Beitrag über Deinem beschrieben, gibt es ab und zu Fehlinformationen der Googledienste, das führt dann zu falschen Positionen mit hoher Genauigkeit. Da die Googledienste aber sonst ganz praktisch sind, schalte ich einfach immer die Datenverbindung aus (mit meinem Devicemenüpatch
      das hat aber den Nachteil, das Verkehrs- oder Wetter-Infos nicht mehr übertragen werden können (bei NDrive z.B.), oder?

      Besser wäre es dann doch den Google-Diensten eine niedrigere Priorität zu geben, falls ein halbwegs stabiles GPS-Signal da ist.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Könnte es sein, dass der/das Pre3 auch so ein Problem hat?
      Wo sitzt eigentlich der Empfänger resp. die GPS Antenne beim Pre3?

      Grüße,
      Geomatic.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4