Pre 3 und GPS

      Pre 3 und GPS

      Hallo,

      mich würden ja mal eure Erfahrungen mit dem Pre 3 und dem eingebauten GPS interessieren.

      Bei mir läuft es manchmal perfekt (und genauer als mit Pre minus und Plus), mit einem 3D-Fix nach wenigen Sekunden, manchmal geht es aber gar nicht und es muss entweder ein Luna-Restart und gelegentlich auch ein Reset her, damit ich überhaupt wieder einen Fix bekomme.
      Dann ist da noch das ominöse GPS Fix von J. Harris, das mit seiner merkwürdigen Tastenkombination [T-A-B] auch manchmal Abhilfe schafft.

      Insbesondere nach einer längeren Phase im Flugzeugmodus scheint es Probleme zu geben, genauer kann ich das aber nicht eingrenzen.

      Ich bin mir auch nicht sicher, inwiefern ein Fix ohne 2G, 3G oder WLAN überhaupt möglich ist. Laut Wikipedia bedeutet A-GPS ja nur, das der Fix durch das Hinzuziehen von Netzinformationen schneller geht, nicht aber, dass es ohne Netz gar nicht geht.
      Mir scheint es jedenfalls so, dass in Gebieten ohne Netz ein Fix gar nicht möglich ist (war neulich im Bayer. Oberland und im Dachauer Hinterland so), das ist für's Geocachen natürlich blöd.

      Ich nutze NDrive 11.3.03, GPS Info, Mapping Tool Pro, Geocaching for WebOS (beta), GPS Fix und Bing Maps ("Karten").

      Unklar sind für mich auch die Einstellungen bei den "Standortbasierte Dienste"; was bedeutet z.B. "Meine Pos. ermitteln über... Google-Dienste"?, vor allem, wo doch nun Bing Maps als Kartendienst eingebaut ist???

      Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte und Vorschläge für eine sinnvolle Konfiguration!

      Geomatic.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      DAs Thema GPS am Pre3 ärgert mich auch seit der Lieferung.

      Ganz eindeutig verliert der Pre3 im Moment, wo das Funknetz wegfällt oder auch auf Roaming umgeschaltet wird, den GPS-Fix. Beworben war ja STandalone-GPS, d.h. es müsste auch mitten in der Pampa ohne Netz bei guter Sicht nach ca. 15 min einen Fix geben. Habe ich bisher noch nie erlebt, dass das das wirklich geht.
      Zum zweiten ist die Umsetzung im webOS buggy, manchmal geht GPS einfach aus, obwohl es noch als "Ein" angezeigt wird. HAbe Umschalten des GPS aus allen Mode Switcher Modi rausgenommen.
      Beim Pre/Pre+ konnte man das Verhalten verbessern, indem man auf dem Qualcomm-Chip das NV-Item 400 mit 255 beschrieb (alle Modi an). In der Datei Palm_NV_items im webOsDoc 2.2.0 steht dieses NV item zwar auch noch, ein Setzen auf 255 hat aber nichts gebracht (ausser das gar kein GPS fix mehr kam). Naja, der Chipsatz ist ja jetzt auch anders. Leider scheint sich bei den anderen NV Items niemand auszukennen, der Pre3 ist eben zu selten.
      In den letzten Tagen hatte ich zweimal den Effekt, dass offenbar falsche A-PS-Daten gespeichert waren, es ging kein Fix mehr. Erst das Herausnehmen der BAtterie hat geholfen.... Die GPS Fix App werde ich mal testen.
      Eigentlich sollte das aber alles automatisch bestens laufen. Ob der schwarze Peter da bei Qualcomm oder bei HP liegt, ist mir nicht klar. Leider fehlt auch eine neuere Beschreibung der NV Items für den aktuellen Chipsatz, soweit ich das mit eineem PDF von 2007 nachvollziehen konnte, steht alles auf den Standardeinstellungen, die Qualcomm vorgibt. Ich hänge die NV_Items mal an. Speziell das 1920,NV_AAGPS_POSITIONING_MODES_SUPPORTED_I,255,255,0,0 wäre noch interessant.
      Dateien
      • palm_nv_items.txt

        (4,98 kB, 1.027 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Moin Kunz,

      alle Verhaltensweisen kann ich bestätigen:
      • kein GPS in der Pampa
      • GPS ist manchmal aus, obwohl eingeschaltet (habe es auch schon umgekehrt erlebt und hatte Mode Switcher in Verdacht)
      • falsche A-GPS Daten hatte ich auch schon, dann zeigen z.B. NDrive oder GPS Info zwar "No Fix" an geben aber ein Koordinatenpaar aus, das sich dann über Stunden nicht verändert. Bisher hat hier aber immer ein Neustart gereicht. Das Gefummel mit dem Gehäuse blieb mir bisher erspart
      das erinnert mich alles doch sehr an meinen Treo Pro. Den musste man bei GPS-Nutzung auch alle Nase lang neu booten, weil irgendwann ein Totalstillstand eintrat. Bei dem (das habe ich sozusagen posthum herausgefunden) geht das GPS mit ausgeschaltetem Telefon (auch ohne SIM-Card) nur, wenn Bluetooth aktiv ist...immerhin :verwirrt:

      Alles in allem scheint Palm / HP doch ein deutliches Defizit bzgl. GPS zuhaben :thumbdown:
      Falls mal eine optimierte Konfiguration dieser NV-Register bekannt ist, wie patcht man denn die Modem Firmware? Mit einem veränderten Doctor?
      Hier kenne ich mich noch nicht aus, bin aber zu jeder Schandtat bereit :pfeift:
      Gruß,
      Geomatic.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Die NV Items (Non volatill) sind Einstellungen des Qualcomm-Chipsatzes, die auch einen Reboot/Stromverlust überleben. Beim webOSDoctor werden sie neu gesetzt. Man kann das auch manuell mittels "PmModemUpdater -r Dateiname" in novaterm oder einem Terminalprogramm auf dem Palm siehe hier. In der DAtei aus dem webOSdoc 2.2 steht übrigens ein anderer Offset (erste Zeile) als für den Pre/Pre+..
      Offenbar bringt das NV item 400 nichts mehr . Ich versuche mal die 1920 zu testen. Die original gesetzte 255 bedeutet eigentlich alle Bits an, also auch alle Modi an. Mir fehlt eine genauere Beschreibung außer der hier.
      Hallo,

      bin normalerweise keiner der "versteh ich nicht - bei mir gehts" - Schreiber. Muss aber hier mal einhaken. Habe außer Uberkernel am meine Pre3 nichts besonders drin, also kein GPS-Fix-Programm o. ä. Als Navi habe ich Navit im Einsatz und bin (abgesehen von falschen Abbiegehinweisen auf Autobahnen) recht zufrieden damit. Der GPS-Fix geht innerhalb von Sekunden (Pampa hab ich noch nicht getestet) und die geschilderten Phänomene sind bisher bei mir nicht aufgetreten. Letzte Woche bin ich an 3 Tagen damit lustig rund 2000 km durch D gefahren - keine Abbrüche o. ä. Ich hatte lediglich vor Uberkernel einmal einen Abbruch, aber seit Uberkernel gar nicht mehr.



      Vielleicht liegts ja auch an der Software selbst und nicht am Chipsatz o. ä.



      Und zu "Alles in allem scheint Palm / HP doch ein deutliches Defizit bzgl. GPS zuhaben" - dann probiert mal ein Sony Xperia mit Android: Navi bleibt quasi auf der Stelle stehen, wenn die Telefonnetzverbindung mal weg ist und findet sie auch nicht wieder; Bei einem Telefongespräch geht das Navi in den Hintergrund (was bei Android heisst - mehr oder weniger eingefroren) und kommt von selber nach dem Gespräch nicht mehr vor oder bricht dann eine Minute später komplett weg. Alles in allem sehr schlechte GPS-Qualität. Ein erster Fix hat bei mir rund 3 Minuten gedauert (trotz A-GPS) - da war mein betagtes Nokia N900 schon lange mit der Routenberechnung fertig.

      Also ich find das GPS im Pre3 deutlich besser als bei vielen anderen.
      Wenn man in einem gut versorgten Gebiet ab und zu das GPS einschaltet, gibt es sicher keine Probleme. Es hängt auch noch stark vom Netzbetreiber ab, ob der zuverlässige AGPS-Unterstützung liefert. Das scheint im übrigen nicht über die normalen Datenkanäle zu laufen, auch in Österreich mit "Datenroaming" aus bekommt man offenbar AGPS-Fix (besser als im O2-Netz).
      Autonavigation ist noch ein Sonderfall, weil man da kontinuierlich GPS-Daten abfordert, das GPS bleibt "hot". Das zieht aber gewaltig Strom, im Auto natürlich kein Problem. Beim Geocachen oder Wandern will man aber nur ab und zu auf die Karte schauen und den Standort wissen und das vielleicht auch noch nach 5 Stunden. Mit Navit ohne externen Strom wäre da der Akku schon lange platt. Leider gibt es dann immer wieder die oben geschilerten Probleme.
      Na wenigstens gibt es nicht nur beim Pre 3 Probleme. :lacht:

      @zicklh: da gebe ich dir recht, es könnte schon auch an der Navi SW liegen. NDrive ist da wohl auch nicht ganz in Ordnung. In der ersten WebOS-Version hat das ja öfters mal den Fix verloren, obwohl z.B. bei Navit noch alles i.O. war. Die aktuelle Version für den Pre 3 ist zudem noch im Betastadium.
      In dem Precentral-Forum erzürnen sich auch viele britische Pre 3 Besitzer, weil Ndrive bei Positionen jenseits des Nullmeridians (wegen negativer X-Koordinate) anfängt, zu spinnen. Man darf halt nicht zu weit nach Westen kommen :oh-je:

      Ich werde jetzt den Patch für den nächtlichen Re-Boot ausprobieren (Reboot Scheduler), denn nach einem Neustart lief mein GPS ja bisher immer ca. 1-2 Tage zuverlässig. Das erinnert mich dann wieder an meinen Treo 680 mit PalmOS...

      Bleibt das Problem des nicht funktionierenden Standalone-GPS, hierzu warte ich mal ab, was du, Kunz noch zu den Einstellungen des Qualcomm-Chipsatzes herausfindest; BTW ich nehme Xecutah als Terminal, das "Terminal" habe ich in Preware nicht mehr gefunden.

      @zicklh: könntest du denn mal bitte probieren, ob du im Flugzeugmodus einen Fix bekommst?

      Beste Grüße,
      Geomatic.

      P.S.: In GPS Fix mal ein [code=c] tippen und dann ein [d], [code=c] ist für continuous tracking und [d] für debugging, dann sieht man, was das Programm so treibt 8o
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Noch mal ein Update für meinen vorigen Post. Einschalten Flugzeugmodus, während MapTool (Abfrage aller 15 s) lief - kein Fix mehr, auch nach Wieder-Einschalten des UMTS. Vielleicht schaltet ja der flugzeugmodus auch das GPS mit aus, nur wird es nicht angezeigt???
      Dagegen bei Navit-Betrieb - GPS läuft bei Einschalten Flugzeugmodus weiter.
      In einem der NV Items (1923?) kann man auch definieren, wie lange das GPS "hot" bleibt. Ich vermute mal, das eine Vergrößerung des Wertes auch wieder mehr Strom braucht...

      Der Bug bei 0° Länge ist im webOS, die Navit-Macher haben da sehr schnell reagiert. :thumbup: .Das lässt allerdings vermuten, dass bei HP/Palm da nur ein Praktikant am GPS-Teil programmiert hat.

      Hanspeter schrieb:

      Was dann immer hilft ist eine Neustart.


      Ich hatte zweimal den Fall, dass genau das nicht geholfen hat, hatte zwei Tage überhaupt kein GPS mehr. Erst Batterie raus, sicherheitshalber einschalten, um alle Kondensatoren zu entladen und dann Neustart half. GPS Fix hatte ich da noch nicht getestet.
      Es ist einfach furchtbar und es ist irgendwie keine Lösung in Sicht.
      Eigentlich ist das GPS so nicht benutzbar.

      Liegt es vielleicht an meinem Provider (o2)?

      Neulich war ich mal wieder in einem Gebiet im Dachauer Hinterland (mitten in Oberbayern, also definitiv kein Roaming), wo die Internetverbindung zwischen UMTS und Edge geschwankt hat (je nach Standort) und es war über einen Zeitraum von knapp 2 Stunden absolut unmöglich einen Fix zu bekommen. Trotz Neustart, Akku raus, GPS Fix, etc.
      Ich konnte zwar problemlos Webseiten browsen, E-Mails empfangen und auch telefonieren, aber anscheinend fehlte in dieser Funkzelle irgendwie das A-GPS Signal. Dort war ich nun schon zwei Mal und das Verhalten des Pre3-GPS war beide Male so...
      Mit dem Auto dann einige Kilometer weiter Richtung Süden gefahren und schwupp, schon war der Fix plötzlich da.
      Das habe ich bisher mit keinem GPS erlebt! Der Pre3 hat also definitiv kein Standalone-GPS.

      Kann das sein, dass das A-GPS Signal bei o2 in einigen Funkzellen fehlt? Was für Provider habt ihr denn?

      Habe auf developer.palm.com/content/api/reference/services/gps.html noch folgendes dazu gefunden:
      Some carriers may not support, or may limit access to, Assisted-GPS (A-GPS) for location services. This can dramatically increase the time necessary for an initial position fix. This can be mitigated to some extent by choosing the parameters responseTime:1 and accuracy:3 when requesting position information. These settings, when combined with Google Services, will return a low-resolution fix within 30 seconds in most environments. Once the low resolution fix is acquired, updating the location using 'responseTime:3' and 'accuracy:1' will provide a high resolution location fix when available.
      Wo kann ich als Nutzer denn diese Parameter 'responseTime' und 'accuracy' beeinflussen? Oder sind das die Parameter, die der Entwickler in seiner App entsprechend voreinstellt?

      Gruß,
      Geomatic


      P.S.: Reboot Scheduler bringt gar nichts...
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Ich bin auch bei O2 bzw. Prepaidanbieter in diesem Netz.
      Gestern hatte ich auch wieder so eine Funkzelle erwischt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das am Fehlen der A-GPS Dienste liegt oder ein eine Folge des Fehlers "Datennetz 3G oder E wird angezeigt, aber keine Datenverbindung". Andererseits läuft ja das A-GPS wohl nicht auf dem normalen DAtenkanal, es funktioniert ja auch bei Datenroaming im Ausland.
      Leider bin ich nicht zu weiteren Experimenten mit den NV items gekommen, ich muss mir dafür wohl mal ein Terminalprogramm im Pre einrichten und ein paar NV-Dateien vorbereiten.

      Eigentlich sollte das GPS ja perfekt schon aus dem Chip heraus funktionieren. Meine betagte SIRF II -Bluetooth mouse hatte auch nach einer halben Stunde Pause immer noch einen Fix innerhalb von ein paar Sekunden, erst nach einem oder mehreren Tagen Pause hat es auch mal Minuten gedauert. Das würde sicher genauso mit den neuen Chipsätzen funktionieren, wenn man nicht laufend in erwartung supergenauer AGPS-DAten die Almanach-Infos wieder löschen würde und das bei einem schlichten Funkzellenwechsel. Oder der Pre lässt wirklich nur Fremdberechnungen laufen und das Standalone-Feature ist nur ein Werbegag.

      Wenn man ein Naviprogramm das GPS kontinuierlich im Sekundentakt abfragt, kann man allerdings in den Flugzeugmodus wechseln. Die Zeit für den "Hot-"Zustand des GPS ist wohl auf 5 s eingestellt, aber endlos will man die ja auch nicht verlängern. Bei realen Tests sollte man die erhöhung des STromverbrauchs auch gleich mit erfassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kunz“ ()

      Moin Kunz,

      dann bin ich mal gespannt, was du so herausbekommst:

      Kunz schrieb:

      ich muss mir dafür wohl mal ein Terminalprogramm im Pre einrichten und ein paar NV-Dateien vorbereiten.
      Ich kann dich mit Tests usw. gerne unterstützen!

      @alle Mitleser:
      Welche Erfahrungen habt ihr denn bisher mit dem GPS des Pre3 im o2-Netz, bzw. in anderen Netzen gemacht?
      Würde mich brennend interessieren (auch im Zusammenhang mit den "Einzelfällen "...).

      Grüße!
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Meine Erfahrungen vom Pre2 sind:

      Flugzeugmodus ein - nur sporadisch GPS-Fix
      Flugzeugmodus aus, keine Datenverbindung - zuverlässige GPS-Daten
      Flugzeugmodus aus, Datenverbindung eingeschaltet - GPS-Daten werden oft von querschießenden Funkzellenpositionen überschrieben

      Meiner Meinung nach werden zur Bestimmung der Funkzellenposition, die IDs der Funkzelle an Google übertragen und dann die Position des Sendemastes von Google zurückgeliefert (die habe da nämlich eine große Datenbank und eine API für). Manchmal sieht es dann so aus, als ob Google eine völlig falsche Genauigkeit mitschickt, die dann das eigentlich viel genauere GPS-Signal übertönt. Ein Ausschalten der Datenverbindung (und teilweise Neustart) hilft dann aber immer.
      Ganz ohne Funkverbindung (egal ob in Roaming oder nicht) funktioniert das GPS bei mir aber auch nicht.

      Ansonsten ist aber eine externe BT-GPS-Maus immer deutlich zuverlässiger als der eingebaute Mist.
      Ich habe ein Internethandy, das kann auch fotografieren :thumbup:

      Für WebOS: UberRadio, Match This! und MapTool
      Die Google-Dienste habe ich ständig aus, die schiessen sonst immer mal quer, auch wenn die Genauigkeit nur mit > 500 m angezeigt wird. Offenbar reines webOS-Problem, die Position aus der Google-Funktion wird auch keinesfalls für die Berechnung der richtigen GPS-Position benötigt.

      Ich werde als nächstes Mal die GPS-Capabilities auf "1"=Standalone stellen, mal sehen ob da irgendwie ein Fix zu bekommen ist. Ich hatte mal mit QXDM das Auslesen der realen GPS-Empfangsdaten am Pre- hingekriegt (s. hier). War ziemlicher Aufwand, ob dass für den Pre3 überhaupt geht, weiss ich nicht. Wäre natürlich nützlich.
      Ich hatte die Google-Funktion lange aus. Dann hat der pre 3 seltenst einen Fix. Mit Google klappt es besser, aber ungenau.
      Foursquare ist z.B. fast unbenutzbar.
      Entweder der Fix kommt überhaupt nicht, oder er ist irre ungenau. Oder man freut sich einen genauen Fix zu bekommen (9m) und stellt fest dass das eine Position von vor einer Stunde war.
      Murks. Und mal wieder ein Murks der nie mehr gefixt werden wird. Soll HP den Dreck doch endlich zur Open Source erklären, dann können sicher ein paar findige Leute mehr bewirken als die ganzen Devs die es offiziell hätten gebacken bekommen müssen... :cursing:
      An meinem Pre3 funktioniert das GPS bislang sehr zuverlässig.
      Fix kommt schnell und passt auch. Beim gelegentlichen Geocaching hatte ich Genauigkeiten von 3m (besser als beim Pre-) und alles lief prima.
      Ein einziges mal musste ich einen Neustart machen und danach kam erst wieder der Fix.

      Provider: Fyve (D2), alle Dienste (Google und GPS) immer an.
      Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. amile.de/pug
      Habe heute abend am Berliner HBF einen netten Pre3 Nutzer getroffen und natürlich gleich zum GPS interviewt. Seiner war voll mit Homebrew-Kram und er sagte mir, GPS gehe super und immer ohne Neustart (er hatte Navit). Und das alles im O2-Netz.
      Sein Problem war das regelmäßige abk...en der Media Library; das hatte ich bisher nur einmal.

      Das ist echt alles Murks. Schade.
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4
      Wenn Navit oder ein anderes Auto-Navi läuft, hält es den GPS-Empfänger "hot", da kann man dann auf Flugzeugmodus umschalten und es läuft trotzdem....
      Vielleicht teste ich auch mal eine Fyve-Karte. Ich habe ja immer noch O2 im Verdacht, dass die schon lange Kapazitätsprobleme im Netz haben und ddeshalb generell 3G oder E anzeigen, obwohl nichts mehr geht (natürlich sind das "Einzelfälle"). Am Ende betrifft das dann auch das AGPS.
      Das die Genauigkeit auch gefühlt besser ist als beim Pre+/-, stimmt schon, es wird ja auch 3 m statt 6 m angezeigt, aber eben nur, wenn es denn überhaupt geht. Das Positionen von vorner Stunde als gültig angezeigt werden, habe ich auch öfter - das ist sicher im WebOS verbuggt.
      @Kunz: Schon etwas herausgefunden mit der vodafone-SIM-Karte?

      Ich habe heute morgen über eine halbe Stunde lang mal wieder keinen Fix bekommen und dann aber nicht neu gebootet oder Luna neu gestartet, sondern den Pre3 einfach frustriert weg gelegt.
      Dann Mittags kurz raus und Navit gestartet und - Bang - Fix nach fünf Sekunden (Google-Dienste sind aus).

      Wie kann das sein???
      Visor Neo -> Visor Pro -> Tungsten|T3 -> Treo 680 -> Treo 750 -> Treo Pro -> Pre -> Pre Plus -> Pre3
      Digi-Map -> TomTom Navigator 4,5,6 -> Garmin MobileXT -> TomTom 7 -> Telmap -> Navit -> NDrive 11.4