"PalmPad" (iOS, Jailbreak, StyleTap-PalmOS-Emulator, File-Transfer via SD-Card und Multitasking mit Windows)

      "PalmPad" (iOS, Jailbreak, StyleTap-PalmOS-Emulator, File-Transfer via SD-Card und Multitasking mit Windows)

      Heut habe ich mich mal getraut und Zeit dafür gehabt: Jailbreak auf dem iPad und Installation von StyleTap PalmOS Emulator.
      Slubber hat mich mit seiner Suche nach einem Datenbank-Ersatz für SLTG darauf gebracht.
      Jetzt kommt die ultimative Jumbo-SLTG-Datenbank, bedienbar mit Wurstfingern und ohne Lesebrille.

      Vorbereitung:
      das aktuelleste "Absinthe" Jailbreak.
      Die Installation dauert ca. eine halbe Stunde:
      - Absinthe starten
      - iPad anstöpseln
      - Start-Button drücken
      - Kaffeetrinken ...

      Wenn JB installiert ist:
      - Cydia starten
      - Warten, bis sich Cydia den aktuellen File-Katalog runtergeladen hat
      - Den Anweisungen bei StyleTap folgen und über Cydia StyleTap installieren.
      (Erstaunlich ist die Grösse der eigentlichen StyleTap Anwendung. 2MB! Na, eigentlich nicht erstaunlich, wenn man bedenkt, dass PalmOS immer schon so klein und kompakt war und die ersten Palms mit insgesamt max. 2-8MB Speicher ausgekommen sind. Vergisst man bei der Gigabitomanie ganz.)
      Und dann liegt Pixel für Pixel PalmOS schöner und grösser vor einem ... :D


      Interessant sind die Optionen, wie man dann Dateien ohne Conduit zwischen iPad und Mac/PC bzw. auch mobil austauschen kann.
      Dafür gibt's mehre Möglichkeiten.

      1. Direkter Zugriff auf Dateien, die im virtuellen RAM liegen: (die haben ein spezielles Styletap-Datei-Format)
      Notwendig dafür: Browser, WLAN und Palm-Anwendung "Web Tools", die aus dem iOS-Gerät/Styletap ein Netzwerklaufwerk generiert, auf das man mit dem Browser zugreifen kann, um Dateien zwischen Desktop und StyleTap RAM auszutauschen. (Habe versucht,mich über "Netzlaufwerk verbinden" bzw. über "Cyberduck" eine Verbindung herzustellen und damit eine besser Übersicht und Kopier-Optionen zu haben. Ging bisher aber nicht.

      2. Zugriff auf die Dateien, die auf der virtuellen Speicherkarte liegen (die nächsten Schritte mit Umsicht und Vorsicht vornehmen, weil das ganze File-System von iOS offenliegt, und bei Fehlern ggf. iPod/iPhone/iPad nicht mehr laufen...)
      - per USB und DiskAid: hier findet sich die virtuelle Speicherkarte unter der Rubrik "FileSystem" im Verzeichnis .../private/var/root/Palm/... mit den Unterordnern .../Launcher und .../Programs
      Dateien, die man unter StyleTap auf die virtuelle Speicherkarte verschoben hat, sind hier nativ zugänglich, z.B. zum Austausch von Datenbanken von SLTG zwischen Mobil-Gerät und Desktop.
      - mobiler Zugriff mit *iFile* (Download/Kauf über Cydia): unter iOS können nur die offiziellen iOS-Apps Daten untereinander von der Sandbox einer App in die einer anderen per Kopie weitergeben.
      Die Dokumente finden sich in der Sandbox jeder einzelnen App im Unterverzeichnis "Dokuments" man in der JB-App *iFile* unter .../var/mobile/Applications findet. Man muss bei *iFile* in den Einstellungen die Anzeige der "Applikationsnamen" aktivieren, damit man entsprechende iOS Apps, wie z.B. "iFiles", "ReaddleDocs", "PDF-Expert", "Goodreader", "DocsToGo", Browser-Apps etc. findet.
      Mit *iFile* kann man dann auch Dateien zwischen den einzelnen iOS-Apps und der virtuellen Speicherkarte von Styletap austauschen und dann innerhalb von StyleTap die Dateien zwischen Speicherkarte und virtuellem RAM hin- und herschieben. Auf diesem Weg ist es auch möglich, Dateien als Email-Attachments per iOS-EmailAPP auszutauschen.
      Das Verzeichnis der virtuellen Speicherkarte findet sich bei *iFile* unter ../var/root/Palm/...
      Vorsicht im FileManager von PalmOS ("FileZ" oder "RescoExplorer"): hier tauchen neben dem Palm-Verzeichnis noch zwei weitere Verzeichnisse "Library" und "Media" auf, die zu iOS gehören und von denen man die Finger lassen sollte!)

      Werde im Verlauf noch einiges ausprobieren: SnapperMail (IMAP) für Daten-Austausch. BDicty/eReader (für Popup-Dictionary), DA Launscher/Accessorizer.
      Mal sehen, was so geht.
      Für Liebhaber von SLTG sicher eine Alternative ;)

      Gruss,
      Bobo

      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      iPad 1.Gen. gibt's schon für +/- 200 Ocken.
      Unterwegs ins Netz heben kannst Du das mit Mobile Hotspot.
      Oh, pardon... der geht, glaube ich, nicht beim Pre3... :lacht:
      .. und schwupps, landest Du bei der "Monstranz" bei all den anderen Lemmingen ;)
      Das gleiche geht aber auch, weniger "oversized", mit einem Android-Gerät.
      Mich würde da immer noch Galaxy-Note reizen. Aber bei Android ist die Zahl der Lemminge noch grösser :-p
      Das Lizensierungsmodell für StyleTap ist insgesamt etwas nervig. Hardware-bezogen.
      Übertragung der Lizensierung bei Gerätewechsel als "curtesy". Klar, der Entwickler will auch leben,
      aber entweder man sagt klipp und klar, dass man für Hardware zum kleineren Preis lizensiert, oder aber
      so teuer und zukunftsträchtig nicht nur nach Gutdünken des Entwicklers.
      Bis denn,
      Bobo
      "Life is trouble ..."
      Hab mir gestern abend noch eine Lizenz zugelegt.
      Als Dank und positive Rückkopplung kurz darauf Totalabsturz von Styltap.
      Nix ging mehr. Musste alles gelöscht und neu installiert werden.
      (Kein grosser Aufwand, weil alle Programme zur installation gesammelt in einem separaten Verzeichnis lagen. Nur die erneute Eingabe der RegCodes ist etwas nervig.)
      Merke: save early, save often...
      Werde in Zukunft vom gesamten StyleTap Verzeichnis via *iFile* je eine Sicherheitskopie auf dem iPad und auf dem Mac anlegen. (Bei ca 20MB keine grosse Aktion)
      Mal sehn, dass das nicht zur Regel wird...

      Gruss,
      Bobo
      "Life is trouble ..."

      bobo schrieb:

      Unterwegs ins Netz heben kannst Du das mit Mobile Hotspot.
      Oh, pardon... der geht, glaube ich, nicht beim Pre3... :lacht:


      wie kommst Du auf das schmale Brett? Natürlich funktioniert der mobile Hotspot beim Pre3
      Falls Sie Kettenbriefe in der Post finden, denken Sie daran: Nur die Briefe kommen ins Altpapier, die Ketten kommen in die gelbe Tonne.

      murasakii schrieb:

      wie kommst Du auf das schmale Brett? Natürlich funktioniert der mobile Hotspot beim Pre3


      Oh, sorry. Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil...
      Hatte vorübergehend einen Veer und da funktionierten PalmMobileHotspot bzw. FreeTether nicht, unzuverlässig und ohne Verschlüsselung.
      Hab ihn wieder verkauft und mir einen PixiPlus zugelegt. Hab's bedauert, weil mir der Veer ziemlich gut gefallen hat. Vielleicht zu früh? Funzt das das jetzt auch wieder?
      Hatte das dann wohl falsch in Erinnerung, dass es ein generelles Problem bei WebOS 2.x und damit auch beim Pre3 sei. (zu meiner Entschuldigung guckst Du hier: Palm Mobile Hotspot am Pre3 unter 2.2.4 nicht mehr unterstützt)
      Mir liegt fern, irgendein Bashing hier zu betreiben - wollt Slubber nur ein bischen aus der Reserve holen...
      Gruss,
      Bobo
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      File Transfer mit PalmOS via SD-Card mit "iFile" (JB-App)

      Habs endlich mal ausprobiert:
      Mit der Kombi iPad, Camera-Connection Kit, Jailbreak und iFile (JB) lassen sich Dateien drahtlos via SD-Card zwischen PalmOS Geräten und dem iPad/Styletap-Emulator austauschen.
      Funktioniert leider nicht mit enem iPod oder iPhone.
      Gruss,
      Bobo

      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      PalmOS/iOS-Multitasking auf dem iPad mit "Quasar" (JB-App)

      Hier ein paar Screenshots vom Jailbreak-Bastel-Samstag:
      Jailbreak-App "Quasar", erweitert das iPad um richtiges Multitasking, sodass man mehrere Apps in Fenstern nebeneinander laufen lassen kann.
      Sogar Video oder Musik laufen parallel im Fenster, während man in einem anderen App-Fenster arbeiten kann.
      Nachdem ich anfangs noch etwas kritisch gegenüber dem Aufwand mit JB war, bin ich mittlerweile schwer begeistert (was das iPad betrifft).
      Fürs Telefon werd ich's aber lassen...
      Würde mich nicht wundern, wenn diese Option mit Erscheinen der Win8-Surface-Tablets demnächst vielleicht auch offiziell nachgerüstet wird.
      Voilà - die Bilder:
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      Und noch was ... (Mehrere VPN/RDP-Sitzungen simultan)

      VPN und RDP simultan mit mehreren Windows-PC und Mac geht auch.
      Man braucht allerdings je eine separate App pro simultaner Verbindung.

      Benötige VPN/RDP häufig für Fernwartung und im Ausseneinsatz. :rolleyes:


      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      Resümee ...

      Hier mal das Resümee meines "PalmPad" Experiments. -
      Hab mittlerweile iOS6 aufgespielt und das JB nebst Styletap wieder entfernt, weil ich PalmOS nur noch sehr wenig und dann lieber am TX nutze
      bzw. per Styletap auf meinem alten iPodTouch 3.Gen, bei dem mit iOS5 sowieso Ende der OS-Updates ist.
      Die Übertragung der Styletap-Lizenz auf den iPod lief übrigens (entgegen meiner Befürchtungen) völlig problemlos automatisiert über ein Web-Formular.

      Das Positive:
      - PalmOS auf einem riesigen Bildschirm. Fingerbedienung einfach. Augenfreundlich und auch für Weitsichtige eine gute Option.
      - Datenaustausch auf vielen Wegen: email, Cloud, (S)FTP, SD-Card (mit Camera-ConnectionKit) mit Hilfe von iFile(JB)
      - Mit Quasar und Fenstern ein Arbeiten, wie am Desktop (Multitasking mit Life-Video aber vermutlich erst bei ausreichender Hardware-Power richtig flüssig - bei iPad3 aber gut)

      Das Negative:
      - iOS Updates immer abhängig davon ob und wann das neue Jailbreak kommt. Update der Jailbreaks erfordert nachdenken und "Hand anlegen"
      - Quasar teilweise instabil mit Einfrieren des Systems und Erfordernis eines Reboots (Power+Home-Button drücken/halten) und z.T. nicht kompatibel mit mir wichtigen iOS-Apps. Ein/Ausschalten von Quasar erfordert jedesmal Springboard-Reboot (60sec), was etwas nervig hinsichtlich der Arbeitsabläufe ist.
      Im eigentlichen hat mich die relative Instabilität von Quasar wieder davon abgebracht, das iPad weiter mit JB laufen zu lassen, da ich ansonsten in meine Arbeitsabläufen ein keine für mich relevanten Grenzen komme und mir die Einfachheit der Systemwartung und der Updates wichtiger war.

      Einiges zu getesteten JB-Apps:
      (folgt)

      Im Moment macht es Spass, mit JB, StyleTap/PalmOS weiter am iPod zu werkeln. Trotz des kleinen Bildschirm ist das Genauigkeit der Finger-Eingaben bemerkenswert gut.
      Leider fehlt die Option CameraConnectionKit/SD-Card (das ist eigentlich neben der Bildschirmgrösse das entscheidendste Manko der "kleineren" Variante)

      Fazit:
      Wäre ich ein z.B. PalmOS/Smartlist2Go PowerUser (;) ), wäre ein günstiges altes 1.Gen. Second-Hand WLAN-PalmPad (16GB reicht locker), das ohnehin keine OS6 Updates mehr bekommt, mit JB/StyleTap und o.g. JB-Apps (einschl.Quasar) eine echte Alternative.

      Gruss,
      Bobo
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      Die Katze lässt das Mausen nicht... (oder: für Freunde historischer Datenbanken)

      Mit dem Erscheinen des aktuellen "Evasi0n" Jailbreaks für iOS6x hab ich doch wieder mein iPad aufgepimpt, um ein paar Bonbons zu installieren.
      Hab mich dabei auf die essentiellen Sachen beschränkt, um nicht zuviel rumzudaddeln.
      Leider ist "Quasar", mit dem man multiple Programm-Fenster nebeneinander laufen lassen kann, nicht mehr mit iOS6x kompatibel.
      Die Lizenz-Gebühren sind damit aller Voraussicht nach in den Wind geschossen (bzw.sind Anteil fürs Studienkapitals des u20 Entwicklers aus Südamerika ... Man musses positiv sehen - werweiswoföretjutess!)

      Aktuell wieder in Betrieb:
      - StyleTap (PalmOS Emulator für Wurstfinger)
      - iFiles (Datei-Manager mit Zugriff aufs Root-Dateisystem und auf alle Dateien von per CameraConnectionKit angeschlossener SD-Karten)
      - Infinidock (da passen mehr Apps auf die Dock-Leiste)
      Den Rest habe ich mir verkniffen.
      PS:
      "Iconoclasm" hatte ich auch installiert. Da ist der Name Programm (klastós = zerbrochen) und hat mir heitere Stunden beschert, um alle nach Installation durcheinandergewürfelten und Ordner-losen App-Icons wieder an Ort und Stelle zu bringen.
      Free the Icons ... X(( Ich sach nur eins: Finger weg!

      .
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()