Treo 680 - Lädt nicht mehr auf

      Treo 680 - Lädt nicht mehr auf

      Hallo

      Ich habe ein Palm Treo 680 und der lädt plötzlich nicht mehr auf.

      Der Akku lief bisher immer super. Hielt immer genau eine Woche durch.

      Ich habe schon die Kontakte gereinigt und das Netzteil mit einem Spannungsprüfer getestet, da kommt Strom heraus.

      Es läuft momentan so, wenn ich das Netzteil in die Steckdose stecke und dann den Anschluss an den Treo, leuchtet die Lade-Lampe auf und das "Lade-Ping" kommt. Nach ca. 5 Sekunden erlischt die Lade-LED wieder und das "ausgestöpselt-Ping" ertönt.
      Wenn ich das Kabel vom Treo abziehe und wieder einstecke, passiert nichts. Erst wenn ich das Netzteil aus der Dose nehme, etwas warte und wieder einstecke, lädt es wieder für 5 Sekunden. Auch wenn das Ladekabel am Gerät bleibt..
      Strom kommt aber auch weiterhin aus dem Netzteil..
      Von daher denke ich eigentlich, dass das Netzteil in Ordnung ist. Wobei ich auch nicht weiß, welche Funktion der kleine Pin hat, der oben an dem Stecker ist. Also der Adapter, der in den Treo kommt. Der hat links und rechts einen Kontakt (Plus und Minus behaupte ich mal) und oben drauf ist noch ein dritter Kontakt. Keine Ahnung, ob da vielleicht was mit im argen ist. Das dies ein "Füllstandsanzeigegeber" ist, der irgendwie kein Signal mehr gibt oder ein falsches..

      Habe auch schon mal den Akku entfernt und neu eingesetzt.

      Vielleicht kennt ja jemand das Problem oder kennt sich soweit aus, das er mir sagen kann, woran das wohl liegt und wie man das Problem beheben kann. Will mir jetzt auch ungerne ein weiteres Netzteil kaufen, wenn das vorhandene überhaupt nicht kaputt ist.

      Vielen Dank

      Gruß
      Andreas
      Hi Andreas,

      Wie reagiert der Treo, wenn du den Akku zunächst entfernst, dann das Ladekabel einsteckst, und unmittelbar danach den Akku?
      Das PalmOS müsste zunächst starten (das dauert ja beim 680). Erlischt die Ladeleuchte auch während des Bootvorganges?
      :pfeift:
      Hmm.. Ich wollte das gerade mal ausprobieren und steckte zunächst das Kabel auf, bis es die LadeLED anging, dann nahm ich es wieder ab. Danach steckte ich es wieder rein um zu testen, ob es wieder lädt. Und da hat es etwas länger geladen. Vielleicht 10 Sekunden.
      Habe dann mal so gemacht wie du sagtest. Das Lade-Licht ging an und der Einstellungsbildschirm kam. Die Lade LED blieb an. Ich wollte schon Hurra schreien und machte das Display aus, damit es nicht unnötig Strom zieht und kurz danach ging die LED wieder aus.
      Ich wiederholte das Experiment und ließ beim zweiten Mal das Display an.
      Jetzt hats eine Minute geladen (vielleicht auch zwei) und ich dachte schon, nun klappts, aber gerade eben ist die LED doch wieder ausgegangen ;)

      Interessant finde ich noch die Tatsache, das man das Netzteil erst abstöpseln muß und eine Weile warten muß, so als müsste man warten, bis irgendwelche "Rest-Ströme" sich verflüchtigt haben. Und erst dann kann man wieder aufladen.. Vielleicht ist das noch irgendwie wichtig.

      Sind da irgendwelche neuen Erkenntnisse draus zu schließen?
      Ich stimme dir zu, dass es vielleicht mit Ladungen zu tun hat. Sehr denkbar wäre ein Defekt im Akku selbst.
      Am leichtesten könntest du mit einem Zweitakku, einem Zweittreo oder einem Zweitladekabel testen und eingrenzen.
      Du könntest versuchen, den Treo mal aufzumachen, und dir die Widerstände ansehen.
      Mir stürzte einst mein geliebter Treo 650 im Treppenhaus meiner Schule mehrere Stockwerke tief.
      Ein Widerstand riss vom Mainboard, was sich auf die Funktion nicht unmittelbar auswirkte, durchaus aber auf das
      Energiesystem. Der Akku entlud sich wesentlich schneller, und wurde heiß. Dieser war in meinem Fall aber nicht defekt.
      Ich habe noch einen Treo 680, dessen Mainboard zwar Grafikfehler verursacht, der aber problemlos Akkus lädt.
      Bei Gelegenheit könnte man da kooperieren, um dem Problem auf die Schliche zu kommen.

      Interessant wäre es, zu wissen was der Treo macht, wenn du ihn ohne Akku an das Netzteil anschließt,
      und den Akku entfernt lässt
      :pfeift:
      Also mittlerweile tut sich da gar nichts mehr. Wenn ich den Akku herausnehme, bleibt auch das Gerät aus. Lege ich den Akku dann rein, schaltet er sich kurz ein, meldet, das der Akku fast leer ist und will sich dann ausschalten.
      Ach, ich weiß auch nicht.. Vielleicht sollte man das Gerät auch "seinen Segen geben".. Es ist alt und die Smartphones von heute sind einfach.. Smarter :)
      Habe jetzt irgendwie keine Lust da wegen irgendwelcher "Lösungssuchen" noch viel Geld zu investieren.

      Dachte, das es vielleicht ein bekanntes Problem ist. Aber naja.. So schlimm ist es dann ja auch wieder nicht :)

      Gruß
      Andreas

      gib ihn nicht auf...

      Ein Ersatzakku wird Dir bestimmt auch mal geliehen und die Oldstyle-Smartphones mögen zwar bei Foto, Internet und Co nicht up to date sein - dafür bieten sie je nach Anwendung oft ungeahnte Vorteile über Kalender, lokale Datenpflege- /verfügbarkeit, Akkulaufzeit und wechselbarem Akku und Speichermedien. Hier hat die Smartphone-Evolution nicht nur Verbesserungen gebracht - gerade für die "Arbeiter" unter den Nutzern.
      Aber zur Gruppe der Spieler und Multimedia-mobile-User zähle ich Dich nicht unbedingt - da wärst Du wahrscheinlich schon lange weg vom guten Treo ;)
      Ich kam über den 750er zu windows mobile, dann zum Treo Pro und bin immer noch dort - glücklich und happy. Es muss nicht immer neu oder Mainstream sein ;-).

      Post was edited 1 time, last by “Steffen1” ().

      Ja, der Treo war auch mein "Arbeitshandy". Geschützt mit einem Metal-Case war es auch für den "Robusteren Einsatz" geeignet. Hauptsächlich diente es dazu meine Arbeitszeit zu erfassen und ab und zu mal daheim anzurufen, ob noch was vom Einkaufen mitgebracht werden muß :)
      Dafür war es auch schön. Aber wie gesagt.. Jetzt einen neuen Akku für vielleicht 10 Euro kaufen. Dann ist es das auch nicht, dann ein neues Netzteil... War es auch nicht.. Und am Ende hat man wieder 30 Euro ausgegeben und ist trotzdem nicht weiter. Zumal ich das Teil vor ca. 2 Jahren für 20 Euro ersteigert hatte.. Könnte ich höchstens mal schauen, ob ich noch mal so ein Schnäppchen mache ;)

      Hmm... Jetzt habe ich gerade noch mal was machen wollen: Ich wollte mal mit meinem Messgerät (leider nur Analog und ich weiß nicht mal wo ich was ablesen muß, seh nur, ob der Zeiger sich bewegt ^^) schauen, ob überhaupt Strom am Akku ankommt.
      Vorher wollte ich noch mal das Netzteil durchmessen, da schlug der Zeiger mit einem Mal voll aus und das hat er vorher nicht gemacht. So wie es scheint, hat das Netzteil nicht genug Power abgegeben..
      Jupp.. Jetzt hatte er gerade wieder (mit diesem vollen Ausschlag) ca eine Minute geladen und jetzt ist er gerade ausgegangen, da ist dann viel weniger Strom drauf. OK.. Würde sagen Fehler gefunden.. Netzteil inne Dütten.. Jedenfalls vermute ich das mal..
      Wenn ich das ausstöpsel und nach einer Weile wieder einstecke hat es wieder vollen Ausschlag..

      Ich habe schon überlegt.. Gab es da nicht auch mal sowas wie ein USB-Kabel? Das man unten reinsteckte?? Ich habe das schon seit Jahren nicht mehr gebraucht, aber irgendwie muß ich ja die Daten übertragen haben.. Hat das wohl auch aufgeladen?
      Ja, den Treo 680 konnte man auch über USB aufladen. Da gab es ein passendes (wenn auch klobiges) Kabel dazu :).
      So eines müsste ich erst suchen, aber ein Ersatznetzteil findest du bestimmt auch überall hier im Marktplatz oder in der
      Bucht.
      Steffen1: Ja, den Treo Pro habe ich auch liebgewonnen. Ich erinnere mich noch gut an den Kauf. Das war damals die Zeit, kurz
      bevor der Palm Pre erschien. Zum Glück habe ich den Treo Pro damals nicht aufgegeben :)
      Bei den Organizer-Qualitäten greife ich dennoch lieber auf PalmOS zurück, und da habe ich den T3 immer gern
      im Einsatz gehabt, bis der Akku ersatzreif wurde. Nun steht er einfach auf der Ladestation, und wartet auf Tausch :pfeift:
      :pfeift:
      Ne, das Kabel muß ich hier noch haben. Sowas werfe ich ja nicht weg. Ich habe nur den Fehler gemacht und es "weggeräumt" :D
      Da kann bei der heutigen Kabelvielfalt schon mal untergehen. Ich mach mich gleich mal auf die Suche. Wenn es mit dem Kabel funktioniert, lohnt sich ja auch die Investition in ein neues Netzteil..