Datebk 6 heisst jetzt Pimlical

      Datebk 6 heisst jetzt Pimlical

      Liebe Gemeinde,

      die älteren Palm-Nutzer unter uns kennen noch Datebk6.
      Gerade habe ich den Nachfolger entdeckt: Pimlical.

      pimlicosoftware.com/PimlicalAndroidFeatures.html

      Wenn ich ein Android Phone hätte, wüßte ich, was ich kaufe.

      Viel Freude mit dem Programm.
      fröhliche Grüße
      Joachim
      sync nørdisk ;)
      Hallo, so sieht man sich wieder :thumbup:

      den aCalendar nutze ich schon seit längerem, sowohl auf meinem neuen Smartphone (Samsung Note 3 SM-N9005), als auch vorher auf dem Samsung S3 und auch auf den Vorgängern meines neue Tablets (Samsung SM-T311).
      ... hingetippelt von heribert - uHu-20
      Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von all meinen Äußerungen und Hinweisen
      :thumbsup:
      Datebbk ist mal was, was ich auf iOS bis heute vermisse. Das war zu Palm-Zeiten weit ausgereifter, als alles was es für das iPhone so bis heute gibt. Da gibt es zwar auch interessante Ansätze, die manches besser können, aber von der Kernfunktionalität reichen sie alle nicht an Datebk heran.
      Palm III -> Clie T625C -> Clie TJ37 -> Tungsten E2

      HankEr schrieb:

      Datebbk ist mal was, was ich auf iOS bis heute vermisse. Das war zu Palm-Zeiten weit ausgereifter, als alles was es für das iPhone so bis heute gibt. Da gibt es zwar auch interessante Ansätze, die manches besser können, aber von der Kernfunktionalität reichen sie alle nicht an Datebk heran.

      Hast Du schon Calengoo ausprobiert? Nutze ich auf meinem Firmen-Iphone und privat unter Android. Seit kurzer Zeit auch für BlackBerry 10 erhältlich, dort aber nur mit Googlekonto nutzbar. Kann sogar floating events, mit den Einstellmöglichkeiten kann man sich wochenlang beschäftigen. Unterschiedliche Schriftgrößen in einer Kalenderansicht geht zwar nicht, dafür aber so abgefahrene Dinge wie 2-Finger-Zoom in der Monatsansicht oder Ausdruck in eine PDF, auf dem Handy wohlgemerkt! Zwar teuer, aber absolut das Geld wert.
      Ich hab garantiert noch nicht mal im Ansatz gecheckt, was Calengoo alles kann, aber für mich ist es ideal. Und zusammen mit MPE ist es für mich genial.
      Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was du verstehst. ;)
      Die ideale Kombination ist für mich und meinem Android auch aCalendar+, und ich synce mit Outlook via MyPhoneExplorer. Den google-Kalender nutze ich hingegen nicht.
      als Einstieg m105, dann m515, kurz dazu Xplore G18 (war schnell kaputt), Palm T3, Nokia E61, Samsung SGH-i550, Nokia E72, Nokia 700, Motorola Pro+,
      aktuell LG Optimus 4X HD

      ---------------------------------------------------------
      "Musik ist keine basisdemokratische Veranstaltung." (Götz Alsmann)

      HankEr schrieb:

      Hauptsächlich vermisse ich Vorlagen.


      Dann solltest du dir mal Week Cal anschauen. Gibt's für iPhone und iPad. Kommt dem DateBk meiner Meinung nach ziemlich nahe: Vorlagen, Farben automatisch oder manuell, Floating Termine, Icons, prima Ansichten u.v.a.m.
      Viele Grüße
      Bertram (Skybert)
      WeekCal habe ich auch im Einsatz.

      Was ich aber abslut vermisse (ich hab nicht DateBK, sondern Agendus benutzt), ist die Verknüpfung von Terminen und Kontakten, dass man aus EINER Anwendung heraus auf alles Zugriff hat bzw. anlegen kann. UND bei einem Kontakt dann auch sehen, wann man die letzten Termine hatte etc.

      Palm war da damals schon weiter, als das iPhone heute. ;)
      ________
      FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen.
      FSK 16: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
      FSK 18: Alle Darsteller bekommen das Mädchen.
      Ich hab ja auch Agendus genutzt und die Kontaktverknüpfung geliebt. Calengoo kann das bis auf die Historie. Wobei... ich sollte vorsichtig sein, Calengoo ist mächtig und womöglich geht es und ich hab nur noch nicht raus, wie.
      Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was du verstehst. ;)
      Calengoo hatte ich auch mal in der engeren Auswahl, der Funktionsumfang war völlig o.k. und optisch macht es auch was eher.
      Aber wenn ich mich recht erinnere war damals keine Kontakt bzw-Adressbuchfunktion integriert.

      Pocket Informant (Kalender, Adressen, Aufgaben) sollte auch mit Google Task zu synchronisieren sein.