Wer im Forum ist denn Admin von Beruf?

      Wer im Forum ist denn Admin von Beruf?

      Nachdem sich das hier ja auch zu einem Diskussionsbereich für Admins entwickeln soll, würde mich doch mal interessieren, wer alles hier denn von Berufswegen Admin ist und was ihr so für einen Hintergrund habt. :)

      Ich selbst bin Admin in einem mittelständischen Betrieb, der weltweit vertreten ist, mit ~600 Mitarbeitern in Deutschland, weltweit ca. 1000. Ich habe ursprünglich mal Industrieelektroniker Fachrichtung Gerätetechnik gelernt und bin quer eingestiegen. Ich bin Allrounder - ich betreuue im Betrieb zusammen mit den Kollegen eigentlich alles, Storage, Netzwerk, Server, Clients, Windows, ein bisschen Linux, AD, Exchange, XenApp, XenDesktop, ein bisschen SAP Basis, Tivoli Storage Manager (Backup), u.v.m.

      Meine primären Themen für 2014 sind Archivierung, weltweite Vernetzung, Erweiterung der CAD-Bereitstellung über XenDesktop und das Update unserer XenApp-Farm auf XenDesktop 7 mit allem, was so dranhängt.
      Gruß
      Trekkie22

      --------
      Das Leben ist ein beschissenes Adventure, aber die Grafik ist geil!

      Pilot Pro+2MB Upg. > IIIe > m105 > IBM Workpad c3 > m130 > T|E > Treo 650 > Centro > TX+2GB & Treo650+2GB > pre & 3G iPod Touch 64GB & TX+2GB > iPhone 4 & iPad 2 > iPhone 5 & iPad 2
      Im Prinzip schon. Aber mit den von dir genannten Problemen habe ich in der Schule nichts zu tun. Darum kümmern sich die Profis in der IT der Stadt. Ich mache nur den "First-Level-Support" (Passwörter, Bedienungshilfe, ...).

      Vor richtigen Admins kann ich daher nur den Hut ziehen.

      koermit
      Nexave ist ja IT-Dienstleister, somit bin ich auch Admin. Unsere Kunden sind Privatleute, Selbstständige und kleine Unternehmen, vielleicht mittelgroße (bis ca. 30 PC-Arbeitsplätze). Die Umsatzträger sind die Unternehmen mit 3-15 PC-Arbeitsplätzen.

      Wir sind die IT-Feuerwehr vor Ort und haben als Spezialität die schnelle Problembehebung. Wir sind das Bindeglied zwischen Anwender und Software- oder Hardware-Hersteller, deren Sprache die Anwender meist nicht verstehen. Wir binden auch neue Arbeitsplätze, Systeme oder Software ein.

      Meine besondere Spezialität sind Workflow-Management-Systeme, mich interessiert dieses Thema vom Studium her. Ich habe zur Verwaltung unserer Kunden und deren Supportvorgänge ein eigenes Workflowmanagement auf PHP-Basis geschrieben, das auch Rechnungen erzeugen kann.

      Meine Baustellen und somit Interessen für 2014 sind unternehmensintern die Beschleunigung unserer RDP-Thinclients (sehr beschnittene Systeme, wir wollen jetzt Dual-Monitor und müssen sie austauschen), eine VPN-Anbindung für unsere Smartphones an das Büro-LAN, sowie für meine Kunden das Ausprobieren neuer Antivir- und Datensicherungssoftware. Momentan setzen wir da auf Avira und Acronis, das bot sich damals so an, war uns bekannt. Mittlerweile weiß ich nicht, ob das die richtigen Lösungen sind, weil Avira immer wieder Amok läuft (zuletzt letzte Woche, heise) und Acronis irgendwie häufiger irgendwas nicht macht und keiner weiß, wieso. Ich habe allerdings wenig Zeit (wer hat schon Zeit) um neues auszuprobieren, insofern würde ich mich auf einen Austausch zu den Themen Exchange-AV, Server/Client-AV, Backuplösungen (primär Filebackup) und VPN freuen.

      Gemeinsame Aufgaben mit trekkie scheinen wir im Bereich VPN suchen zu können. Mit Xen etc. haben wir bisher keine Erfahrung. Mit RDP relativ viel. Wir suchen immer Lösungen, RDP zu beschleunigen, weil wir selbst auch teils grafisch aufwendigere Dinge über RDP machen.

      Torsten
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de
      Ich hatte schon einige Kunden die sich trotz Avira was eingefangen haben, und das ist häufiger aufgetreten als bei Kunden mit Kaspersky. Von daher bevorzuge ich letzteres. Auf einem Testsystem läuft hier noch Avast, und den lasse ich dann auch die verdächtigen Dateianhänge prüfen. Bisher hat es sich ganz tapfer geschlagen. Aber das ist jetzt eigentlich nicht so wirklich zum Thema gehörend.
      Erfahrungen im Bereich VMWare ESX, Linux/Win-Server, Win-Clients, Tomcat, Typo3. Client-Komplettimages ziehen wir noch immer mit Ghost Enterprise (zum Clonen mit MS Sysprep Vorbereitung).

      Demnächst steht die Einführung von einem Workflowmanagement/Ticket-System an (schon Redmine und Atlassian Jira angesehen).

      Privat habe ich eine Zarafa-Installation mit webOS Geräten zum mobilen Sync (z-Push) laufen.
      Zu wfms oder Ticketsystem kann ich dir was empfehlen, mach ggf. nen Thema auf oder ping mich an.


      Hey zu typo3 und esxi kann ich auch Erfahrungen teilen. Haben selbst 2 esxi Server (z.B. dieses Forum) und zwei Kunden habe ich auch welche hingestellt. Typo3 Websites habe ich ca. 5 Stück schon aufgesetzt.
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de

      Kalle schrieb:

      Ich hatte schon einige Kunden die sich trotz Avira was eingefangen haben, und das ist häufiger aufgetreten als bei Kunden mit Kaspersky. Von daher bevorzuge ich letzteres. Auf einem Testsystem läuft hier noch Avast, und den lasse ich dann auch die verdächtigen Dateianhänge prüfen. Bisher hat es sich ganz tapfer geschlagen. Aber das ist jetzt eigentlich nicht so wirklich zum Thema gehörend.


      Viele empfehlen Sophos. Vielleicht sollten wir ein Thema dazu gesondert staten, um ihr beim Ursprungsthema zu bleiben.
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de
      mal die Frage in den Raum gestellt: Wie verwaltet ihr IT-Dienstleister eure Aufträge?

      Wir hatten früher c-entron und nun seit ca. 1 Jahr etwas selbst entwickeltes. Bin gern bereit dazu Infos zu teilen, wenn das System wen interessiert.

      Torsten
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de