Raspberry Pi - nutzt das jemand?

      Ich verstehe nur Bahnhof. Erklär mal bitte genauer, was du eigentlich machen willst. Mir fehlt im Moment noch der Zusammenhang zwischen Auto, Raspi, ADS-B und 3G.
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Also ich möchte die Mode-S Daten empfangen und an meinen Server schicken. Da mein Dad gerne mit den Auto unterwegs ist es doch der beste weg um ausserhalb meines erfassungsbreich neue Daten zu bekommen.
      Deswegen soll es ja auch im Auto sein.
      Und das Problem ist das ich habe ist das auf meinen Laptop die Software nicht mehr in 3G zurück wechselt obwohl es verfügbar ist und solange in 2G Roamt bis ich die Software zum neu suchen zwinge.
      Jetzt ist die frage was der Arduino oder Pi macht arbeitet er wie ein Handy das ohne Probleme auf 3G zurück gehen kann oder hält es wie mein Laptop an 2G fest bis der empfang weg ist?
      Das geht gar nicht allgemein zu sagen, denn weder Pi noch Arduino sind von sich aus in der Lage mit Funknetzen umzugehen. Das ist abhängig von der eingesetzten Modem-Hardware (Stick beim Pi oder Shield beim Arduino) und der verwendeten/selbstgeschriebenen Software. Du kannst den Pi oder Arduino auch an ein Smartphone/Handy hängen und das als Modem verwenden. Reicht es nicht, die Daten zu speichern und dann in Reichweite des heimatlichen W-LAN auszulesen? Kannst du dir nicht eine Prepaid-Karte besorgen die von GPRS bis Schießmichtot alles abdeckt? Über welche zu übertragende Datenmenge reden wir?
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Habe heute Morgen von FRANZIS das Lernpaket "Mikrocontroller Programmierung in Bascom und C (mit Uebungsplatine) - von Burkhard Katinka per Post erhalten.

      Das Handbuch ist grottenschlecht, wie ich finde. Aber der Hit: die mitgelieferte CD-ROM ist anscheinend leer. Ich habe sie in einen XP-Rechner eingelegt. Der meldet 0 Dateien auf der CD. Ich kann auf der CD nichts finden.

      Gibt es so was? Oder mache ich was falsch.

      FRANZIS schreibt nicht mal auf die CD drauf, ob sie für Mac oder PC ist. Lächerlich.
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Jetzt versteh ich dich nicht. Zwei Leute (ok, dass ist jetzt nicht unbedingt repräsentativ) haben dir empfohlen, dieses Paket eher nicht zu kaufen. Pack es zusammen, schick es zurück. Bestell etwas verünftiges.

      PS. Übrigens eine vernichtende Kritik, Jojim! ;)

      Wie wäre es denn damit: amazon.de/Arduino-Kit-Mikrocon…keywords=Arduino+Lernsets
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Reicht es nicht, die Daten zu speichern und dann in Reichweite des heimatlichen W-LAN auszulesen?
      Du weist schon das ADS-B echtzeit Daten sind?
      Kannst du dir nicht eine Prepaid-Karte besorgen die von GPRS bis Schießmichtot alles abdeckt?
      Wieso doppelt und 3x zahlen wenn ich eh eine Karte habe?
      Zur anfänglichen Frage:
      hatte mir Pi wegen der XBMC-Option zugelegt, weil das AppleTV2 "out of the box" keine eyeTV-Aufnahmen und sowieso nix jeseits von iTunes streamen konnte.
      Mit JB Seas0nPass/FireCore läuft ATV2 mittlerweile dem Pi den Rang ab, und selbst bei ATV3 ohne JB/FireCore gibt's ja mittlerweile die Option mittels iOS-Gerät via "AirVideo HD"-Server/App per Airplay Filme vom Mac auf ATV3&Glotze zu streamen.
      Hab in der letzten Zeit ein bischen mit Raspbian rumgespielt: Ziel wäre eine kleine Box, auf die ich unterwegs per iPad/iPhone zugreifen kann, und über die ich per WLAN-AP Daten mit SD-Cards, USB-Sticks und Festplatten austauschen kann.
      SSH, VNC und SFTP funktionieren im Heim-Netzwerk mit Win/Mac/iOS und ich kann auf dem iPad mit der WebSSH-App Terminal-Sitzungen laufen lassen, per VNC-App das Desktop steuern und mit iFiles-App per SFTP Dateien zwischen iPad und Pi austauschen
      Aber für die anspruchsvollen Sachen bin ich leider zu doof:
      - automount für diverse USB-Devices incl. NTFS (d.h. einfach einen USB-Stick oder eine USB-FP anzustöpseln und darauf zuzugreifen habe ich nicht gebacken gekriegt)
      - WLAN-Hotspot einrichten, der automatisch beim Booten aktiv ist und über den ich über die Apps iFiles(SFTP)/VNC/WebSSH den Pi als Erweiterung für's iPad nutzen kann.
      Hat jemand von Euch sowas zum Laufen gekriegt?
      (Hab schon mit der Alternative RioTboard riotboard.org/ geliebäugelt, weil da ubuntu 10.4 läuft und da z.B. die Frage des auto-mounten vielleicht ohne gefrickel funktioniert.
      Bestechend wäre eine solche kleine Kiste in jedem fall, weil alles incl. Ladergeräte in meinem Koffer Platz fände und auch per Anker-Akku-Pack mobil gestartet werden kann. (Auf die Idee bin ich dank Thorstens Kommentar gekommen. Danke!)
      Images
      • image.jpg

        921.66 kB, 2,048×1,536, viewed 125 times
      "Life is trouble ..." (Nikos Kazantzakis: Zorba the Greek)

      Post was edited 3 times, last by “bobo” ().

      Hab mir heute das RIoTBoard bestellt. Mal sehen, was da kommt.
      Android 4x ist vorinstalliert im 4GB Flash-Speicher. Mal sehen, ob Android Apps/Features zu Verwaltung angesteckter USB-Medien mitbringt und ob die anderen Wunschfunktionen gehen (RDP/VNC, SFTP, HotSpot). Kann aber hoffentlich auf jeden Fall mobil über ein AkkuPack mit USB-Ladefunktion betrieben werden.
      Die Bestellung war etwas umständlich und erforderte Firmen-- bzw. Studenten-Account mit Nachweis... :(
      "Life is trouble ..." (Nikos Kazantzakis: Zorba the Greek)

      Post was edited 2 times, last by “bobo” ().

      Lohnt aber nur, wenn die nächste Netzwerkdose näher ist als eine Steckdose.
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Meine Bemerkung zielte eher darauf, dass dieses LAN-Kabel auch irgendwo angeschlossen sein muss. Wenn die nächste Netzwerkdose im Erdgeschoss liegt, könnte die Verlegung eines Stromkabels aus dem Geschoss unter dem Dach wesentlich unproblematischer sein. Zumal PoE fähige Geräte auch preislich etwas extensiver sind.
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Das ist natürlich praktisch. Aber du musst beachten, dass du da irgendwie ein Gerät (Switch, Injector o.ä.) dazwischenflanschen musst, welches die Stromversorgung per PoE übernimmt.
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830
      Raspbian und Automount
      Kann mir jemand weiterhelfen, Automount von FAT32 Medien (Festplatten/SD-Cards/USB-Sticks) für Raspbian einzurichten?
      Vielleicht gibt es irgendwelche Skrips, mit denen das per cut&paste übers Terminal automatisch läuft.
      Es grüsst ein Linux-Dummi
      Bobo
      "Life is trouble ..." (Nikos Kazantzakis: Zorba the Greek)