Acer Tab als Palm ersatz?

      Acer Tab als Palm ersatz?

      Servus
      Ich bin mit den Palm irgend wie nie warm geworden das Mail hat nicht so funktionieren wollen und der Browser war instabil...
      Jetzt möchte ich mir was neues zulegen damit ich wirklich unterwegs vernünftig arbeiten kann.
      Also Android hasse ich abgrundtief... und mein Nokia mit Symbian will auch nicht mit paar Tausend Mails so recht funktionieren.
      Jetzt habe ich bei meinen Grosshändler das Acer gefunden "NT.L3GEG.001" kostet 335€ exkl. :thumbsup:
      Was mir am wichtigsten ist wenn das Teil mal gestolen wird (davon muss ich leider ausgehen wenn ich es immer dabei habe ;( ) das ich ein TPM drinnen habe.
      Da brauche ich keinen USB Stick oder sonstige Hardware. Klar ich muss es runter fahren das es sicher ist. Und es hat ein Win8 oben (was ich auch hasse) aber dafür kann ich meinen FF, TB,... installieren.
      Was meint ihr dazu?
      Das mag für dich zutreffen aber 99% der Programme die ich am Pc/ Laptop verwende gibt es natürlich nicht für Android.
      Und ich finde es einfach sehr ungut das man nicht mal einen Datei Mananger hat. Und viele andere Kleinlichkeit die mich einfach stören daran.

      Einfach weil ich kein Startmenü habe und der Desktop sehr kastriert ist. Sonst muss man alles suchen und finden tut man auch nix.
      Wie ich es getestet habe war es eine Qual in die Systemsteuerung zu kommen oder in andere System Einstellungen.

      Andrej wrote:

      Das mag für dich zutreffen aber 99% der Programme die ich am Pc/ Laptop verwende gibt es natürlich nicht für Android.
      Das akzeptiere ich natürlich, in so einem Fall ist das System halt einfach nichts für Dich. Sowas ist aber kein grund es zu hassen.

      Und ich finde es einfach sehr ungut das man nicht mal einen Datei Mananger hat. Und viele andere Kleinlichkeit die mich einfach stören daran.
      ?( Es gibt doch haufenweise Dateimanager für Android.

      Einfach weil ich kein Startmenü habe und der Desktop sehr kastriert ist. Sonst muss man alles suchen und finden tut man auch nix.
      Wie ich es getestet habe war es eine Qual in die Systemsteuerung zu kommen oder in andere System Einstellungen.
      :D Ich verwende auch unter Windows 7 kein Startmenü. Und in die Systemsteuerung kommt man blitzschnell über das Kontextmenü des Desktop Startbutton.
      Wieso das ist doch jede individuelle Entscheidung ob jemand etwas hasst oder nicht?

      Es ist aber keiner inkludiert. Wieso jeden §%(/§"% nach installieren wenn es normal dabei sein müsste.

      Ich verwende sie ständig da ist alles drinnen und dabei was ich brauche. Ohne den kann ich nicht arbeiten.

      Andrej wrote:

      Wieso das ist doch jede individuelle Entscheidung ob jemand etwas hasst oder nicht?

      Es ist aber keiner inkludiert. Wieso jeden §%(/§"% nach installieren wenn es normal dabei sein müsste.

      Ich verwende sie ständig da ist alles drinnen und dabei was ich brauche. Ohne den kann ich nicht arbeiten.
      Naja, bei Android ist es halt so dass der normale User eigentlich keinen Dateimanager braucht. Daher ist auch keiner vorinstalliert.
      Da jedes Programm unter seinem eigenen Useraccount läuft, sind die Daten der Programme von aussen (also von anderen Programmen) nicht einsehbar (zumindest solange das Gerät nicht gerootet wird). Mit dem Dateimanager könnte man deshalb weitestgehend nur mit Daten auf der Speicherkarte etwas anfangen.
      Was würdest Du mit einem Dateimanager unter Android speziell machen wollen, dass er so unverzichtbar ist?

      Andrej wrote:

      Auf Daten zugreifen die irgend wo abgelegt sind.

      Du hast das Konzept von "moderner" Datenverarbeitung nicht verstanden.

      Wo man früher mit Verzeichnis-Strukturen und möglichst sinnvollen Dateiname für Ordnung sorgte (und das auch nach eigenen Vorlieben machen konnte), geht das auf modernen Systemen über Suchbegriffen und Tags. Der Ort wo die Datei gespeichert ist, also lokal oder irgendwo in der Wolke, spielt keine Rolle mehr, man weiß es u.U. auch gar nicht genau und deshalb sind Datei-Manager in diesem Szenario ziemlich sinnfrei.

      Wenn man eine Datei öffnen will, gibt man im Suchfeld an was man braucht und die "intelligente" Suche des Geräts findet dann hoffentlich was man haben wollte und das Gerät weiß dann (hoffentlich) auch mit welcher App (weil Programme oder Anwendungen gibt es ja nicht mehr) die Datei dann geöffnet werden kann.

      Ob das besser als die bisherige Arbeitsweise ist, muss jeder für sich entscheiden, während man "früher" durch eine geeignete Struktur für (seine) Ordnung sorgen konnte, muss man sich heute auf Such-Programme verlassen und wenn irgendwie möglich vernünftige Tags setzen.

      Und noch was zum Thema Windows und Tablet (oder SmartPhone):

      Vergiss, das Du Deine "geliebten" Anwendungen aus der PC-Welt gerne weiterverwenden kannst, die sind auf einem Tablet komplett unbedienbar. Wenn Du wirklich unterwegs mit Deinen alten Programmen weiter arbeiten willst, musst Du zwingend Tastatur und Maus dabei haben.

      Dann ist es viel besser ein kleines leichtes Laptop mit Windows 7 oder ein "Konvertible" oder Neu-Deutsch Hybrid-Notebook zu kaufen - letzteres hat den Nachteil, das man mit Windows 8 leben muss, was ein "gestandener" Windows-Benutzer nicht kann, Vorteil ist, das man es (kurzzeitig weil zu schwer) auch als Tablet nutzen kann.

      Die Alternative ist, auf touch-optimierte Apps umzusteigen, dort ist der Funktionsumfang i.d.R. geringer aber immerhin kann man die dann vernünftig auf der kleinen Oberfläche mit seinen dicken Fingern bedienen.

      Aber damit ist es auch wieder völlig egal auf welche Plattform man setzt, denn es ist sowieso alles anders und bei Android muss man immerhin nicht mit dem Einheitsmatsch von Apple oder MS auskommen, sondern hat eine riesige Auswahl von Geräten in allen Preis- und Leistungs-Klassen und mehr als genug Apps gibt es auch.

      Aber zum richtig Arbeiten, also zum Erstellen von Inhalten, braucht man immer noch eine vernünftige extra Tastatur!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Aber damit ist es auch wieder völlig egal auf welche Plattform man setzt, denn es ist sowieso alles anders und bei Android muss man immerhin nicht mit dem Einheitsmatsch von Apple oder MS auskommen, sondern hat eine riesige Auswahl von Geräten in allen Preis- und Leistungs-Klassen und mehr als genug Apps gibt es auch.
      Aber es gibt keine die das kann was ich brauche wieso willst du das nicht verstehen?
      Die Alternative ist, auf touch-optimierte Apps umzusteigen, dort ist der Funktionsumfang i.d.R. geringer aber immerhin kann man die dann vernünftig auf der kleinen Oberfläche mit seinen dicken Fingern bedienen.
      Ich nutze programme die 10 oder mehr Jahre alt sind da gibt es nix neues oder was man ersetzen kann.
      Dann ist es viel besser ein kleines leichtes Laptop mit Windows 7 oder ein "Konvertible" oder Neu-Deutsch Hybrid-Notebook zu kaufen
      Ich habe nen Laptop und das problen nicht genug Platz zu haben das ich ihm benutzen kann. In der Strassenbahn oder im Flugzeug ist es einfach zu eng dafür. Und "Konvertible" sind sau teuer.
      Vergiss, das Du Deine "geliebten" Anwendungen aus der PC-Welt gerne weiterverwenden kannst, die sind auf einem Tablet komplett unbedienbar.
      Toll ich brauche diese Programme aber!
      Wenn man eine Datei öffnen will, gibt man im Suchfeld an was man braucht und die "intelligente" Suche des Geräts findet dann hoffentlich was man haben wollte und das Gerät weiß dann (hoffentlich) auch mit welcher App (weil Programme oder Anwendungen gibt es ja nicht mehr) die Datei dann geöffnet werden kann.
      Tja ich will sie aber villeicht nicht mit der App "A" öffnen sondern mal mit der APP "B" oder "C"...

      Andrej wrote:

      Aber es gibt keine die das kann was ich brauche wieso willst du das nicht verstehen?

      wieso willst Du nicht verstehen, das Du Deine Wünsche mit einem Tablet gar nicht oder nur mit u.U. erheblichen Einschränkungen realisieren kannst?

      Ein Tablet erfordert eine komplett andere Arbeitsweise als man es von einem Desktop gewöhnt ist, will man nicht vorzeitig schiffbruch erleiden, ob Dir das gefällt oder nicht, spielt hier keine Rolle!

      Ich nutze programme die 10 oder mehr Jahre alt sind da gibt es nix neues oder was man ersetzen kann.
      Dann mach Dir mal Gedanken, wie gut Programme die 10 Jahre für einen (mind.) 17" Bildschirm und Tastatur- und Mausbedienung optimiert wurden, auf einem 8" Tablet mit virtueller Tastatur (und dann nur noch 5" Bildschirm) und nur zentimeter-genauer Maus-"Sensibilität" funktionieren. Letzteres kann man mit einem zusätzlich integrierten Pen-Digitizer und passendem Stift halbwegs kompensieren, die weiteren Einschränkungen jedoch nicht.

      Und ob Deine "Wunsch-Programme" überhaupt auf Windows 8 tun ist auch nicht sicher.

      Außerdem hat das von Dir "ausgeguckte" Gerät einen Atom-Prozessor, zwar einen halbwegs modernen, aber mit 4 lahmen Kernen und nur 2GB RAM, für ein"echtes" Windows 8 ist das eigentlich zu wenig, einfache Sachen gehen, mit allem was "kompliziert" ist, ist so ein System aber überfordert.

      Mit Pen-Digitizer gibt es übrigens auch z.B. das ASUS VivoTab Note 8 ab 300 EUR, aber schneller als das Acer ist das auch nicht.

      Ich habe nen Laptop und das problen nicht genug Platz zu haben das ich ihm benutzen kann. In der Strassenbahn oder im Flugzeug ist es einfach zu eng dafür. Und "Konvertible" sind sau teuer.
      Auch hier laufen Deine Vorstellungen komplett auseinander, billigst einen Laptop ersetzen zu wollen, aber nicht auf dessen Komfort verzichten zu wollen, klappt nicht.

      Wenn Du Dich mit einem 12" Laptop "anfreunden" könntest, wäre das vielleicht eine Lösung für Dein Problem, für die Strassenbahn zu aufwändig zum benutzen, aber für den Flieger oder eine Zugreise optimal, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Wenn Du ganz wenig ausgeben willst, schaue nach einem ThinkPad X61s plus neuem Akku als Leasingrückläufer von einem Händler, da bekommt man schon was für unter 200 EUR. Ab 350 EUR gibt es schon ThinkPad X201 mit Core i5 und Windows 7, was für Deinen Zweck reichen sollte.

      Tja ich will sie aber villeicht nicht mit der App "A" öffnen sondern mal mit der APP "B" oder "C"...
      Das geht im Prinzip auch, blos umständlicher, weil es bei Tablets keine rechte Maustaste gibt und Kontextmenüs sind mir auf den gängigen Systemen auch noch nicht begegnet. Wenn Du das willst, musst Du die gewünschte App zuerst öffnen und dann die Datei mit dem dort vorhandenen Dialog öffnen, der jedoch meist nicht wirklich "komfortabel" ist.

      Ich habe mir das nicht ausgedacht, aber insgesamt haben die neuen Systeme Erfolg und sind die Zukunft, die meisten Menschen sind mit der einfachen, aber eingeschränkten Bedienung zufrieden, viele kommen damit auch besser zurecht als mit dem PC.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Mit Pen-Digitizer gibt es übrigens auch z.B. das ASUS VivoTab Note 8 ab 300 EUR, aber schneller als das Acer ist das auch nicht.
      TPM?
      Wenn Du Dich mit einem 12" Laptop "anfreunden" könntest, wäre das vielleicht eine Lösung für Dein Problem, für die Strassenbahn zu aufwändig zum benutzen, aber für den Flieger oder eine Zugreise optimal
      Ich habe bereits ein Lenovo S10 was ich eben nicht unterwegs was machen kann weil der Abstand zwischen Sitz und und Körper einfach zu gering ist.
      Windows 8.1 läuft auf den neuen Atoms mit 2 GB schon sehr gut, war selber überrascht.
      Und von der Leistung nehmen sich die neuen 8zöller nichts, da alle in Prinzip die gleiche Hardware haben. Allerdings gibt es aktuell nur zwei mit Stift, das Asus und das Dell.

      Und wenn das 10 Jahre alte Programme sind: wenn ich bedenke, welche Leistung die PCs vor 10 Jahren hatten sind da die aktuellen Atoms absolute Leistungsmonster dagegen. An der Performance sollte es also nicht scheitern (ausser ev. die Programme sind extrem grafiklastig).

      Andrej wrote:

      TPM?
      keine Ahnung, aber mit Stift was bei Deinen Forderungen unabdingbar ist.

      Ich habe bereits ein Lenovo S10 was ich eben nicht unterwegs was machen kann weil der Abstand zwischen Sitz und und Körper einfach zu gering ist.
      Wenn ein 10" Netbook schon zu gross ist, dann liegt der zu kleine Abstand nicht am Gerät :D
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.