Ich bin dann mal umgestiegen auf ein Blackberry Passport

      Da mein Palm Pré Plus mit Palm WebOS 1.4.5 wohl nur mit viel Bastelei, wenn überhaupt, wieder vollständig nutzbar werden wird, so lese ich hier mit großem Interesse mit!

      Sehr interessant finde ich die Mitteilung, als Mac-Ntuzer, daß Apples iCloud problemlos genutzt werden kann.
      Ich habe für mich die Schwarze Beere Z10 ausgespäht, gibt's gerade bei eBay generalüberholt mit 12-monatiger Gewährleistung für 150.- € und kann wohl mehr, als ich (vorerst) nutzen werde.
      Das Gerät nutzt auch das aktuelle Black Berry OS 10, so daß ich wohl Johannes grundsätzlich angenehme Erfahrungen werde teilen können.
      (Seit Ende v.J. habe ich mit MacBook Pro (13 Zoll, Mitte 2012) und MacOS 10.10.4 Desktop-technisch auch auf den aktuellen Stand aufgeschlossen.)

      Als, wenn es jetzt hier keine überzeugenden Gegenstimmen gibt, dann wird jetzt das Blackberry Z10 geholt.
      (Ja, eine richtige Tastatur schätze ich auch, im Zweifelsfall aber auch ein großes Display, da auch als Navi fürs Auto und auf Vogelwanderungen nutzen wollend, und das sollte das Z10 bieten.)
      Lieber Pseudemys!
      BB und iCloud läuft bei mir problemlos. Ich hatte einmal den Fall, dass nicht mehr alle Termine auf dem BB angezeigt wurden. Ich habe iCloud daraufhin auf dem BB gelöscht und wieder neu aktiviert und schon lief es wieder. Halte dich bei der Einrichtung einfach an die Anleitung von BB oder die, die vorher schon einmal mit einem Link gepostet habe.
      Viel Spaß mit dem neuen Gerät.

      Liebe Grüße

      Johann

      Pseudemys schrieb:

      Als, wenn es jetzt hier keine überzeugenden Gegenstimmen gibt, dann wird jetzt das Blackberry Z10 geholt.
      (Ja, eine richtige Tastatur schätze ich auch, im Zweifelsfall aber auch ein großes Display, da auch als Navi fürs Auto und auf Vogelwanderungen nutzen wollend, und das sollte das Z10 bieten.)

      dabei ist aber zu bedenken, das das Z10 BlackBerrys erstes BB10 Gerät ist, was schon ein paar "Macken" hat, die kurze Laufzeit ist nur eine davon.

      Auf der anderen Seite ist das quadratische Display des Q10 auch für die Navigation problemlos geeignet, es ist kaum kleiner als das des Pre's im Hochformat und für Fotos finde ich das quadratische Format inzwischen ziemlich gut. Zudem halte ich das Q10 für das hochwertigere Gerät, bis auf die Umlauteingabe ist die Tastatur klasse und von der Größe passt es noch "gerade so" in mein Tasche.

      Ich würde also definitiv ein Q10 empfehlen, es ist das bessere Gerät und hat auch den besseren Formfaktor - noch besser wäre nur ein Slider!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Ja, das Q10 ist auch meins. Ich dachte anfangs, dass man damit nicht richtig surfen kann wegen des doch etws kleinen Bildschirms. Aber dem ist nicht so. Man kann damit Foren lesen und vieles andere im Netz tun.

      Es hat deutlich größeren Bildschirm, als man denkt (im Vergleich zum PRE).

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Danke auch für Deine Ermutigung zum Q10, aber im Vergleich zum Z10 ist der Bildschirm schon kleiner, wenn ich darauf bestimmt höchst selten surfen werde.

      Um vielleicht mein Nutzerprofil zu konkretisieren:

      Ich will das Gerät vor allem als Navigationsgerät für Auto und Vogelwanderungen nutzen, diese dann auch aufzeichnen, mich hin und wieder, eher selten, über gerade gemachte Beobachtungen unterhalten, d.h., die Telefonfunktion ist unterwegs völlig nebensächlich, ja fast verzichtbar.
      Da lese ich eher unterwegs hin und wieder, am Abend auf Reisen z.B., mal eMails, vielleicht beantworte ich sogar welche, kann aber unterwegs nicht gestört werden - und ein Anruf ist eine Störung!

      Das Z10 ist, auch gebraucht, wieder teurer. Und mir ist es um jeden unnötig ausgegebenen Euro leid, da ich diese Dinger ja eh zweckentfremdet nutze. Ich werde nicht so viel darauf schreiben, daher hat die ansonsten so gute Tastatur wenig Reiz.
      150.- € gebraucht mit Händlergewährleistung für das Z10 schienen mir gerade passend - und ein maximal großer Bildschirm ist beim Navigieren wirklich interessant.
      Wenn jetzt immer noch die Empfehlungen für Z10 aufrechterhalten werden, weil insgesamt, so höre ich raus, das viel leistungsfähigere und robustere Gerät, so werde ich den Kauf ernsthaft in Erwägung ziehen.

      Pseudemys schrieb:

      Ich will das Gerät vor allem als Navigationsgerät für Auto und Vogelwanderungen nutzen, diese dann auch aufzeichnen, mich hin und wieder, eher selten, über gerade gemachte Beobachtungen unterhalten, d.h., die Telefonfunktion ist unterwegs völlig nebensächlich, ja fast verzichtbar.

      die ist bei SmartPhones aller Hersteller "einfach" dabei.

      Navigation auf BB10 ist allerdings generell "so eine Sache", egal ob auf dem Z10 oder Q10. Für das Auto gibt es eine kostenpflichtige App die ganz OK ist, allerdings nur TomTom Karten verwendet. Für die Wald- und Wiesen-Navigation gibt es noch was, das mit OpenStreetMap-Karten arbeitet, ist aber ein Android-Port.

      Ich habe "Mireo Don't Panic" auf dem Q10, allerdings auch die Android-Software Sygic GPS Navigation welche mir besser gefällt und bessere Karten hat. Weil es unter BB10 keine Google-Services gibt kann ich meine gekaufte Version da leider nicht direkt nutzen, ich habe diese auf einem Tablet mit Android installiert wo ich die Karten herunter lade, auf dem Q10 läuft eine gecrackte Variante der gleichen Version (die kein Google braucht) auf den ich dann die Karten vom Tablet überspiele.

      Da es mittlerweile auch eine Version im Amazon App-Store gibt, könnte es sein, das dieser "Umweg" nicht mehr nötig ist, wenn man die App gleich dort kauft.

      Links:
      appworld.blackberry.com/websto…7/?countrycode=DE&lang=en
      sygic.com/gps-navigation/features

      Zum Aufzeichnen von Touren sieht das wieder anders aus, egal ob mit Mopped, Flieger, Fahrrad, Skates oder zu Fuß kann ich definitiv CascaRun für BB10 empfehlen, besser als jede Android-App die ich je getestet habe und vor allem ohne Wolken-Zwang!

      appworld.blackberry.com/websto…1/?countrycode=DE&lang=en

      Da lese ich eher unterwegs hin und wieder, am Abend auf Reisen z.B., mal eMails, vielleicht beantworte ich sogar welche, kann aber unterwegs nicht gestört werden - und ein Anruf ist eine Störung!

      Als "E-Mail-Maschine" ist der Q10 wirklich klasse, auch wenn man nur "ab und zu" schreibt :)

      Das Z10 ist, auch gebraucht, wieder teurer. Und mir ist es um jeden unnötig ausgegebenen Euro leid, da ich diese Dinger ja eh zweckentfremdet nutze. Ich werde nicht so viel darauf schreiben, daher hat die ansonsten so gute Tastatur wenig Reiz.

      Ich nehme an, das Du vom Q10 sprichst, ja der ist teuerer, aber die Hardware ist einfach besser!

      Und ja, auch beim Z10 lässt sich der Akku wechseln, aber das muss man an einem längeren Tag auch, weil der Z10 u.U. noch nicht einmal einen "kurzen" Tag durchhält. Ich kenne einige die den Z10 ausgemustert haben und auf den Q10 oder Z30 umgestiegen sind!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Habe mir im Vergleich die Bildschirmdarstellung von Z10 udn Q10 nochmal angeschaut.

      Bin, bitte nicht mißverstehen, trotzdem irritiert, daß Ihr mir, einem, vor allem, Navigator zu Auto und zu Fuß, auch angesichts der besseren Qualität insgesamt den kleineren Bildschirm des Q10 empfehlt.
      Bei einer Kartendarstelllung müßte doch das Z10 deutlich die Nase vorne haben, beim Q10 muß ich mutmaßlich öfter die Karte hin und her schieben, sehe nicht so viel auf einem Bllick.

      Aber Ihr, die Praktiker sagt: der Unterschied ist doch nicht so groß, hier (ganz unten) erscheint er es im Vergleich beider Geräte aber schon.

      Seid mir nicht böse, wenn ich nachhake.
      Letztendlich muß ich wohl beide Geräte mal probieren.

      Nachtrag am 16. August:
      Es ist ein (gebrauchtes) iPhone 5s geworden.
      Nicht mit großer Begeisterung, aber hier scheint alles am unkompliziertesten zu sein, zumal ich Mac-Nutzer bin.

      Danke erneut für die Unterstützung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pseudemys“ ()

      Pseudemys schrieb:

      Bin, bitte nicht mißverstehen, trotzdem irritiert, daß Ihr mir, einem, vor allem, Navigator zu Auto und zu Fuß, auch angesichts der besseren Qualität insgesamt den kleineren Bildschirm des Q10 empfehlt.

      weil das Q10 insgesamt das deutlich bessere Gerät ist, da ist so ziemlich alles besser gegenüber dem Z10, selbst das Display, lässt man mal Größe/Format aussen vor.

      Allerdings muss ich nach meinem Urlaub leider mal wieder feststellen, das BB10 als Auto-Navi nicht die beste Wahl ist.

      Wie ich schon schrieb gibt es "Mireo Don't panic" als native BB10-App die einwandfrei läuft, aber leider die nicht ganz so guten TomTom-Karten benutzt (aktuell von 09/2014) und ich finde die Bedienung nicht so richtig gut, was aber auch Gewöhnungssache ist.

      Ich nutze daher die Android-App "Sygic" welche NavTeq-Karten benutzt, in der Bedienung eingängiger ist und unter BB10 im Prinzip gut läuft.

      Im Prinzip bedeutet, das die App manchmal einfach abstürzt und manchmal partout kein GPS-Signal finden will, obwohl alle BB10-Apps einen sehr guten GPS-Fix haben, hier gibt es wohl seit längerem einen Fehler in der Android-Runtime, der manchmal echt nervig sein kann, wenn der Fix kurz vor einer Kreuzung/Abfahrt ausfällt. Manchmal bedeutet auf 2500km in Summe vielleicht für 50km, doof halt wenn es die "falschen" 50km sind.

      Ich habe mir daher angewöhnt mein Ziel sowohl bei Sygic als auch bei Mireo einzugeben, navigieren tun beide im Wesentlichen gleich gut und im "Notfall" einfach Mireo zu starten. Das ist schnell geladen, man wählt aus den vorher angelegten Favoriten sein Ziel aus und überbrückt so die "GPS-lose" Zeit bei Sygic.

      Alles andere als optimal, weil man Geld für zwei Navis ausgeben muss und auch zwei bedienen muss. Aber ich hatte Mireo seinerzeit schon gekauft, bin aber nicht richtig "warm" damit geworden und habe deshalb viel Zeit mit Android-Apps "verbracht" um die für mich "beste" zu finden, die zudem noch auf BB10 läuft (was wg. der Google-Lizenz-Prüfung nicht so ganz einfach ist).

      Meine Empfehlung wäre trotz allem, erstmal Mireo ausprobieren, für eine Woche geht das kostenlos.

      Ich denke das man als "einfacher" Benutzer da deutlich besser mit zurecht kommt, als mit einer Android-App aus dem Google Play Store, für die man doch einen "gewissen" Aufwand aufbringen muss, um sie auf BB10 zum Laufen zu bekommen.

      Bei einer Kartendarstelllung müßte doch das Z10 deutlich die Nase vorne haben, beim Q10 muß ich mutmaßlich öfter die Karte hin und her schieben, sehe nicht so viel auf einem Bllick.

      Sicher wird von der Karte auf dem Z10 mehr angezeigt, entweder in der Breite, oder in der Höhe. Allerdings mit wenig "Mehrwert", weil kaum neue Informationen angezeigt werden die man bräuchte.

      Nachtrag am 16. August:
      Es ist ein (gebrauchtes) iPhone 5s geworden.
      Nicht mit großer Begeisterung, aber hier scheint alles am unkompliziertesten zu sein, zumal ich Mac-Nutzer bin.

      Apple? iDreck? Geht gar nicht, überhaupt nicht und erst recht nicht, wenn man noch mehr von Apple hat.

      Ist aber meine rein persönliche Meinung, andere sehen das anders.

      Aber für Auto-Navi vermutlich die bessere Lösung ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Wieder vielen Dank für die sehr ausführliche Rückmeldung, die damit sehr hilfreich.

      Das iPhone 5s ist wieder zurückgegangen, da mir auch für 333.- € die Gebrauchsspuren zu heftig waren.
      Nicht so sehr die Kratzer, sondern mehrere Aufschlagspuren an den Kanten von offenslichtlich mehreren Stürzen.

      Bei mir wurde MS DOS 5.1 durch einen Mac mit OS 6.0 abgelöst.
      Ich habe also Apple mit einem ihrer ersten Rechner kennengelernt und die Bedienung hat mich, vor nun über zwanzig Jahren, durch ihre Einfachheit begeistert. Windows habe ich in keiner Version kennengelernt.

      Meine Begeisterung für Apple Rechner macht mich aber nicht blind für eine objektive Beurteilung anderer Apple-Produkte.
      Und ein iPhone, so viel habe ich zuverlässig in Erfahrung gebracht, hat sicherlich ein schlechtes Preis- Leistungsverhältnis und ist mir auf Grund dieser nüchternen Feststellung nicht sehr sympathisch.
      Bei den Smartphone ist mir BlackBerry am liebsten, da das Preis- Leistungsverhältnis wohl doch recht gut ist. Hoffentlich gibt das alles noch eine Weile…

      Inzwischen steht eine Entscheidung zwischen Q10 und Z30 zur Debatte.
      Beim Z30 gibt es vielleicht eher einen zu großen Bildschirm, am besten wegpacken kann man ein Q10.
      Und auf Grund Deiner Einschätzung weiß ich, daß der Q10-Bildschirm kein Kaufhindernis sein muß, auch im Vergleich zum Z30 nicht.
      Da ich zukünftig auf meinem Smartphone auch russisch schreiben will, so ist das Z30 wieder interessanter, denn es zeigt eine kyrillische Buchstabentastatur an.
      Die feste Q10-Tastatur kann nicht zu einer kyrillischen werden, wenn man darauf wohl auch kyrillisch schreiben kann (wie, weiß ich nun nicht, aber das geht).

      Pseudemys schrieb:


      Bei mir wurde MS DOS 5.1 durch einen Mac mit OS 6.0 abgelöst.
      Ich habe also Apple mit einem ihrer ersten Rechner kennengelernt [...]

      Da musste ich jetzt doch ein bisschen lachen.
      Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.
      Das Z30 ist für Russisch sicher besser geeignet.

      Das Q10 ist ein waschechtes Handy. Der Wechselakku und die SD-Karte sind für mich ultimativ.

      In ein zwei Monaten kommt der neue Blackberry Slider "Venice" auf den Markt. Der soll - angeblich - ein BB Gerät sein, das Android Apps abspielen kann. Hat einen riesigen Bildschirm und dennoch eine Tastatur - genau wie es das PRE auch hatte. Das Teil wird in der Presse heiß diskutiert.

      Das wäre vielleicht etwas für Dich.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:

      In ein zwei Monaten kommt der neue Blackberry Slider "Venice" auf den Markt. Der soll - angeblich - ein BB Gerät sein, das Android Apps abspielen kann. Hat einen riesigen Bildschirm und dennoch eine Tastatur - genau wie es das PRE auch hatte. Das Teil wird in der Presse heiß diskutiert.

      abgesehen davon, das es vermutlich von Samsung produziert wird und dieses unsäglich überflüssige "Edge-Display" haben wird, sprechen die "Gerüchte" im Moment davon, das es nicht nur Android-Apps ausführen können wird (das können z.Z. alle BB10-Geräte), sondern das es ein Android-Gerät (ohne BB10) sein wird (s. crackberry.com/mobile-nations-…roid-and-apple-music-book ) !

      Damit kommt die, im Vergleich zu webOS oder auch BB10, kranke Android-Bedienung und Technik auch zu BlackBerry, was wirklich keiner braucht :(

      Ansonsten dürfte das Z30 im Vergleich zum Q10 in Deinem Fall Vorteile haben, die Hardware ist mind. genauso gut wie die des Q10 und wenn Du "ausländisch" tippen willst ist eine virtuelle Tastatur möglicherweise besser geeignet.

      Allerdings ist das Z30 mit seinen 5" auch ein echter Klotz, vielleicht gibt es das Q10 auch in einer russischen Variante, dann wären auf der Tastatur zus. kyrillische Buchstaben aufgedruckt (ich hatte mal die arabische Version in der Hand, da war das so), diverse andere Zeichen können zudem in einer Zeile oberhalb der Tastatur auf dem Bildschirm eingegeben werden.

      Preislich sollten sich Q10 und Z30 nicht mehr so viel geben, beide dürfte es fast nur noch gebraucht geben.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      OT:

      thg schrieb:


      Apple? iDreck? Geht gar nicht, überhaupt nicht und erst recht nicht, wenn man noch mehr von Apple hat.
      Ist aber meine rein persönliche Meinung, andere sehen das anders.
      Aber für Auto-Navi vermutlich die bessere Lösung ...

      Apropos Dreck...
      Hatte mit iPadmini und der App "PocketEarth" (Offline OpenStreetMap-Karten ohne Extra-Kosten) viel Spass in mehreren Urlauben.
      Hat Papier-Karten überflüssig und das Fahren "frei nach Schnauze" per Übersichtskarte und blauem Positionspfeil zum Vergnügen gemacht. In Kombination mit einem NaviProgramm (Navigon) war das ein Highlight der Ferien. Passt zudem gut sowohl ins "Mittelfach unter der Windschutzscheibe" unseres Caddies, als auch in eine Cargo-Tasche der Shorts.
      In (hoffentlich) ein Paar Tagen trudelt mein Jolla Tablet ein - wünsche mir, dass mit SailfishOS oder Android ähnliches möglich ist.
      Gibt es für Android/BB eine OSM-Client mit ähnlichen Funktionen? (Offline-Maps; Geo-Tagging der zurückgelegten Route etc.)
      Apropos Dreck (2)...
      "mehr von Apple" tut auch nicht weh. Muss man einfach mal übern Tellerrand gucken. Hab in meinem Betrieb ein Windows-Netzwerk und freue mich an den "Terminal-Clients" in Form von second-hand weissen iMacs von 2006, die wesentlich mehr Spass in Betrieb und Wartung machen, als deren Vorgänger aus der Windows-Fraktion. (Aber nicht jeder kann Spass vertragen... ) ;)
      "Life is trouble ..."