Ich bin dann mal umgestiegen auf ein Blackberry Passport

      GoJoe schrieb:

      Yep, die Kamera des Pre3 war ein echter Schwachpunkt, aber an die vom Passport wird die vom Classic/Q10 nicht heran reichen, aber das ist auch kein so wichtiges Kriterium.

      im Vergleich zum Pre/Pre2 war die Kamera vom Pre3 eine "Offenbarung", die vom Q10 ist aber noch mal um Welten besser. Der Abstand zur Kamera des Passports ist kaum mehr auszumachen, die "verminderte" Auflösung des Q10 von nur 8MP halte ich übrigens für vorteilhaft, gibt's tendenziell mehr Licht für jedes Pixel!

      Ich habe mir jetzt mal den Spaß erlaubt, ein Blackberry Bold 9900 bestellt. Ich hatte BBOS07 zuvor noch nie genutzt, war wie gesamt auf palm oder Symbian unterwegs. Und naja, wirklich ein schöner Vertreter der alten Business Welt. Recht umständlich zu bedienen. Und vom Layout halt gestrig. Aber ich habe sofort ein paar echt sinnvolle Ansichten, Menüpunkte und Shortcuts entdeckt. Prima.

      Mehr als ein Spass kann das ja auch nicht sein, denn für den alten BB-Kram braucht man zwingend einen BES oder eine kostenpflichtige BB-Option beim Provider, damit man so alltägliches wie E-Mails schicken, machen kann.

      Das war für mich immer das absolute No-Go: keine Standards -> Schrott!

      Das hat mich nun aber überzeugt zum Classic zu wechseln, auch wenn ich den großen Bildschirm und die gute Kamera vermissen werde. Beim Rest gibt es ja keinen Unterschied. Ich hoffe nur, dass die Performance gut ist und der Akku lange hält.

      Naja, so viel kleiner ist der Classic jetzt auch nicht, in der Höhe sind beide gleich, zudem ist die Auflösung des Classic mit 720x720 für die Displaygröße von 3,5" eigentlich zu gering. Bei Q10 mit seinem 3,1" OLED-Display ist sie völlig ausreichend, die 1440x1440 beim Passport sind natürlich unerreicht, dafür ist das Display (und damit auch das Gerät) aber um fast 1,5" größer.

      Im Q10 kann man übrigens auch 128 GB SD-Karten verwenden!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Ich habe das Q10 seit 2 Jahren und seit 3 Wochen das PASSPORT.

      Das Q10 ist das beste Handy, das ich je hatte. Die Alltagstauglichkeit ist unglaublich gut. Klein, leicht, Reserve-Akku. Besser geht nicht.

      Das PASSPORT (PP) hingegen ist im Prinzip eine bombastische Fehlkonstruktion. Ich mag es trotzdem ganz gerne, weil ich es als Notebook nutze.

      Die wichtigsten Pferdefüße:

      - Tastatur zwar groß und gut drückbar, aber die Spacetaste etwas zu schwergängig. Zu viel Druck erforderlich in Relation zu den Buchstaben. Das Q10 ist in der Hinsicht genau richtig austariert.

      - Die Umlautregelung für Deutsche Sprache ist einfach nicht durchdacht. Das Palm PRE war um Längen besser (weil schneller). Der Layouter des PP war eindeutig ein Amerikaner.

      - das Hochwischen von Wortvorschlägen ist gut gedacht, weil es schnell geht, ist aber schlecht gemacht. Man muss oft 2-3 mal wischen, bis das Wort hochfliegt. Das liegt an der fehlenden mechanischen Abgrenzung der Tastatur zur Bildschirmunterkante. Wischt man über diese unmerkliche Grenzlinie, fügt das Gerät anstatt das Wort selber dummerweise den Buchstaben oberhalb der unteren Bildkante ein. Das ist absolut ärgerlich. Das Feature muss von Idioten umgesetzt worden sein. Vermutlich von Ingenieuren. Ein Journalist hätte das sofortigst ändern lassen.

      - die Kamera kann nur bei ausreichender Beleuchtungsstärke gute Bilder schießen. Ist klar: bei der hohen (also guten) Auflösung. Man braucht einfach mehr Licht. Das schränkt ihre Nützlichkeit doch etwas ein. Sie ist bei hellen Motiven sehr scharf und eindrucksvoll.

      - das Gerät hat recht kantige Kanten an den Ecken. Über längere Zeit etwas schmerzhaft für die Finger. Nicht dramatisch. Nicht schlimm. Aber eben nicht ganz zu Ende gedacht. Das PASSPORT SE hat deshalb runde Ecken bekommen. Das ist angenehmer.

      Die guten Eigenschaften des PASSPORTS sind leider nicht so üppig. Ein paar hier:

      - Fotos im 1:1 Format lassen sich wunderbar auf dem großen und breiten Bildschirm betrachten. Mehr Fläche bringt kein Gerät der Welt. Sehr scharfe Fotos. Schärfeneinstellung ist aber nicht sonderlich fix, aber noch ok.

      - der große Bildschirm erlaubt Bearbeiten von EXCEL und WORD Dateien vor allem in der Horizontalen. Gut für Vielschreiber und EXCEL Nutzer. Auch einfache Malprogramme lassen sich darauf gut nutzen. Bildschirmkomfort ist nun mal größenabhängig. Da ist das PP wirklich unereicht. Es kann zum Teil ein Notebook ersetzen, vor allem mit externer Tastatur.

      Hätte BB das Passport von Anfang an ohne seine Schwächen gebracht, wäre es ein Erfolg geworden. So jedoch ist es ein Liebhabergerät geworden. Das ist nicht kostendeckend.

      Schade. Man muss PALM wirklich zugestehen, dass sie einige Sachen beim PRE gut gemacht haben. Dafür allerdings sind andere Dinge eine Katastrophe - vor allem im Software Handling. Das Gerät stockte oft und versagte seinen Dienst.

      Ich komme mit den Blackberry10 Geräten immer noch ganz gut zurecht. Die Masse wird drauf pfeiffen. Aber es könnte sein, dass ein Gerät wie das Passport in verbesserter Version noch mal auf den Markt kommen könnte. Wer weiß. Business Leute können es gebrauchen. Tante Frieda braucht so was nicht.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Das ist doch im Prinzip eine gute Meldung für BB Fans. BB wird weiterhin Hardware bringen. Aber es lässt sie von anderen bauen. Und wenn es Probleme mit Android geben sollte, könnte BB mit BB10 voll durchstarten. Im Notfall.

      Ich vergesse das nicht so schnell. Auch wenn es blauäugig sein mag. Blackberry ist für mich das wahre Nachfolge-Unternehmen von PALM. HP hat es ja verbockt.

      Sind wir nicht alle ein bisschen bluna.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:

      ...Blackberry ist für mich das wahre Nachfolge-Unternehmen von PALM...

      Stimmt vollkommen, die stellen sich genauso doof an wie Palm/HP.
      Haben das absolut beste OS (nach WebOS) und machen nichts draus...

      Wieder ein Beispiel, das die heutige Unternehmensstruktur AG als fremdgeführte Firma niemals dauerhaft funktionieren kann.
      Ich bin wahrlich kein Appel Freund, aber wann blühte das Unternehmen?
      Als DER Boss, der Gründer in der ersten Reihe stand.
      Dann haben sie Ihn rausgeschmissen und sind fast vor die Hunde gegangen, bis sie Ihn wieder geholt haben...

      Nur eines von unzähligen Beispielen...

      Bert
      Pilot Pers. -> Pilot Prof.-> P III -> P III C -> M 500-> M 515 -> Tungsten -> Tungsten T3 -> Treo 680 -> Pre(-)2.1.0 und Pre 2 -> Pre 3 und TP und ich hab (fast) alle noch :D

      Slubberdegullion schrieb:

      Das ist doch im Prinzip eine gute Meldung für BB Fans. BB wird weiterhin Hardware bringen. Aber es lässt sie von anderen bauen. Und wenn es Probleme mit Android geben sollte, könnte BB mit BB10 voll durchstarten. Im Notfall.
      Ich vergesse das nicht so schnell. Auch wenn es blauäugig sein mag. Blackberry ist für mich das wahre Nachfolge-Unternehmen von PALM. HP hat es ja verbockt.
      Sind wir nicht alle ein bisschen bluna.
      Slubber

      Hallo Slubber,
      ja, Bluna! - Aber sonst?
      Go with the flow.
      Palm war damals Mainstream, so wie iOS oder Android es heute sind.
      Habe PalmOS, webOS, WinMobile und Jolla gehen sehen.
      Und Pebble...
      Keine Lust mehr, auf lahme Pferde zu wetten - egal, wie gut sie auch im Auge des Betrachters scheinen mögen.
      Wer wagt, gewinnt - oder bleibt mit 'ner Träne im Knopfloch übrig.
      "Life is trouble ..."
      Da ist was dran. Mein Faible für den "Untergang" habe ich mir erhalten. Das ziehe ich in jeder Hinsicht durch: vom Auto über Computer, Smartphones und sogar Bad-Fliesen. Immer aus der Reihe tanzen. Ich glaube, das tut einem Renegaten gut. Wenn man schon nicht Chef der vielen Jasager wird, dann wenigstens der einzige Nein-Sager sein - mit stolz geschwellter Brust. Es gibt einem ein gutes Gefühl. Man ist allerdings der einzige damit. Auch blöd.

      Ich muss mal einen Psychologen auf mich ansetzen.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:

      Da ist was dran. Mein Faible für den "Untergang" habe ich mir erhalten. Das ziehe ich in jeder Hinsicht durch: vom Auto über Computer, Smartphones und sogar Bad-Fliesen. Immer aus der Reihe tanzen. Ich glaube, das tut einem Renegaten gut.

      Das Problem mit dem "Untergang" entsteht eigentlich erst , wenn man anfängt, sich an das, was untergeht zu klammern ...
      Das zieht einen dann auch mit runter!
      Habe da aber auch so meine Schwierigkeiten, alte Zöpfe abzuschneiden.
      Alles in allem nicht gerade günstig im Sinne der Darwin'schen Theorien.
      Trotzdem gut, noch funktionierende Ökosysteme jenseits aller Mode in der Hinterhand zu haben.
      Dazu gehört der ganze Cloud und Online-Mist*) (aka webOS, iOS, WinMobile, Android, BB) aber nicht.
      *)angenehm ja, aber Mist, weil man am Tropf der Provider hängt...
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      Wenn mal die Provider die Hardware selber herstellen, weil sie mehr Geld an der Hand haben, dann wird es eng für die Menschheit. Die können jedes Betriebssystem, das nicht auf dem neuesten Stand ist, rausschmeißen per Log-in-Fehler.

      Das war der Grund für mich, vom PRE zu Apple zu gehen. Damals. Einfach ein Protokoll ändern und das Log-in-verhindern. Ganz einfach eigentlich. Genial.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      bcs-luggi schrieb:

      Slubberdegullion schrieb:

      ...Blackberry ist für mich das wahre Nachfolge-Unternehmen von PALM...

      Stimmt vollkommen, die stellen sich genauso doof an wie Palm/HP.
      Haben das absolut beste OS (nach WebOS) und machen nichts draus...


      Wieder ein Beispiel, das die heutige Unternehmensstruktur AG als fremdgeführte Firma niemals dauerhaft funktionieren kann.
      Ich bin wahrlich kein Appel Freund, aber wann blühte das Unternehmen?
      Als DER Boss, der Gründer in der ersten Reihe stand.
      Dann haben sie Ihn rausgeschmissen und sind fast vor die Hunde gegangen, bis sie Ihn wieder geholt haben...

      Nur eines von unzähligen Beispielen...

      Bert


      Ich nutze auch noch einen "alten Blackberry Classic", zu dem zurück gewechselt bin vom HTC m9 und BB Priv. Die Technik ist praktisch tot, aber sie gefällt mir weil ich ein absoluter Fan von Navigatoren bin und Tastenkombinationen. Ich hoffe immer noch dass tcl, also die Firma die jetzt BBs bauen will, Mal ein Android Gerät mit Navigator raus bringt.

      Ich denke aber nicht, dass BB denselben Weg geht wie Palm. Sie werden sehr sehr klein und unbedeutend werden, aber da sie sich vom Hardware Geschäft getrennt haben, gibt es derzeit keine großen Gefahren mehr für diese Firma. Wir alle kennen BB ja aber als Hardware Firma, wogegen sich BB selbst als Softwarehersteller versteht. Siehe auch John Chens Zitate bei crackberry Newseintraegen.
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de
      Ja, Blackberry wird überleben. Die sind groß im Softwaregeschäft drin für Krankenhäuser, selbstfahrende Autos, Automationssysteme in der Industrie usw.

      Die werden zum Spaß einige Smartphones weiterlaufen lassen. Die Fertigungskosten für so ein Teil werden in den nächsten Jahren so stark fallen (das ist meine Meinung), dass jeder Hotel-Millionär, dem es mal langweilig wird, eine Serie auflegen kann. Die Dinger bestehen doch am Ende nur noch aus einem einzigen Chip, der alles kann. Es geht im Prinzip nur noch um das richtige OS. Das muss gut sein und sicher. Und da hat BB ja das BB10 System in der Hinterhand. Die werden vielleicht noch mal darauf zurückgreifen, falls es bald vom Markt verschwinden sollte. Ich bleibe erst mal bei BB10. Da hat man die wenigsten Sorgen in punkto Sicherheit, weil es keiner mehr kauft.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      PHOEnix schrieb:

      Ich nutze auch noch einen "alten Blackberry Classic", zu dem zurück gewechselt bin vom HTC m9 und BB Priv. Die Technik ist praktisch tot, aber sie gefällt mir weil ich ein absoluter Fan von Navigatoren bin und Tastenkombinationen.

      dafür gab es die Tage sogar mal wieder ein BB10-Update für mein Q10.

      Das Q10 ist im Grunde der "bessere" Vorgänger vom Classic, kompakter und ohne "Navigatoren" - letztere habe ich noch nie genutzt und vermisse sie daher auch nicht ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      thg schrieb:

      PHOEnix schrieb:

      Ich nutze auch noch einen "alten Blackberry Classic", zu dem zurück gewechselt bin vom HTC m9 und BB Priv. Die Technik ist praktisch tot, aber sie gefällt mir weil ich ein absoluter Fan von Navigatoren bin und Tastenkombinationen.

      dafür gab es die Tage sogar mal wieder ein BB10-Update für mein Q10.


      Und das wird nicht das letzte Update sein... Mein Q10 hat das 10.3.3 Update auch, mein Passport wartet noch drauf... Und eine 10.3.4 soll auch noch kommen.
      Am Passport kommen notorische Arbeiter kaum vorbei. Und Blackberry zeigt damit, dass Produktivität mit den Schmalbildschirmen der Konkurrenz einfach "hinkt". Die heutigen Standard Smartphones sind reine Videomaschinen für unsere künftige Spielergeneration. Arbeiten kann man damit im Grunde nicht.

      Blackberry ist noch im Rennen.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Ich hab schon länger mit einem BB mit OS10 geliebäugelt. Jetzt konnte ich vergleichsweise günstig einen BB Passport ersteigern.
      Ein tolles Gerät. Guter Formfaktor und schöner Bildschirm. Geniale Bedienung, gerade in Verbindung mit der Tastatur.
      OS10 erinnert mich an die guten alten webOS-Zeiten.
      m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

      Neu

      Ich bin vor ziemlich genau zwei Wochen vom Passport weg. Auf der Arbeit gab es als Option ein BB Classic anstelle des Passport (deutlich kleiner, aber damit auch hosentaschenfreundlicher) und privat habe ich den Silver Passport gegen einen Priv getauscht.
      Irgendwie trauere ich dem riesigen Display schon hinterher, aber Classic und Priv sind schon tolle Geräte :)
      Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.

      Neu

      Ich habe auf dem Classic keine Android-Apps installiert... zumindest noch nicht.

      Aber man spürt den schwächeren Prozessor des Classic schon. Nicht so sehr, wie man Aufgrund der nackten Zahlen vermuten könnte (das größere Display frisst da vermutlich auch recht viel) aber subjektiv ist der Classic ein kleines bisschen langsamer.
      Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.