Gibt's hier noch irgendwelche Verrückte, die Oldtimer pflegen? (PPC / PowerPC Macs: Revival einer Ära)

      Slubberdegullion schrieb:

      Hi Bobo, Dein Fachwissen in Computerdingen haut mich jedesmal vom Sockel. Du bist nicht klein zu kriegen, machst aus Nichts Etwas. Toll.

      Habe seit ein paar Monaten das angesagte Apple MBP mit Touchleiste. Das ist gut. Aber eigentlich geht es bei mir mehr um die Software, die ich brauche. Die Hardwares sind doch fast überall gleich geworden. Die PCs haben aufgeschlossen. Apple bleibt aber preislich Oberklasse. Na ja, ist wie bei den Autos. Man muss ja nicht unbedingt einen Porsche fahren und kommt trotzdem von A nach B.

      Wäre um ein Haar beruflich in Neumünster gelandet. Dann hätte man sich ja mal zu einem WebOS Kaffee treffen können. Hat sich leider zerschlagen. Aber wenn Du mal wieder auf Südkurs bist, kannst Du hier gern Rast machen, falls wir da sind.

      Slubber


      Hallo Slubber,
      ein Käffchen etc. an der Förde wäre jederzeit ein Vergnügen!
      Was das neue MBP mit Tauchbar betrifft, könnte das auch eine Versuchung für mich sein - v.a. weil es absolut kein Schlepptop mehr ist.
      Für die schweren Aufgaben habe ich auch was schnelleres - ein MBP-15"-i7quad aus 2012. Hat zwar kein Retina-Display, aber dafür kann die SSD-Festplattenkapazität (aktuell 1TB) besser mitwachsen. Das mag ich aber nicht mit mir rumtragen, nachdem mir einmal ein 11" MBA auf der Arbeit aus der Tasche geklaut wurde.
      Bei einem early-2008er MBP wäre so ein Totalverlust noch zu verschmerzen. Ausserdem klaut niemand so einen alten schweren Klopper!
      Mattes Display, Tastatur und Anschlag machen bei den 2008er Modellen mit silberner Tastatur richtig Spass und es kann weitgehend alles, was ich für jeden Tag brauche. Für Video-Edition, 4k-Video aber absolut nicht zu gebrauchen... Was da die neuen MBP schaffen, ist da schon genial.
      Aber HD/4k ist für mich Blindschleiche eh nicht die Latte. Wäre froh, wenn meine, mit eyeTV mitgeschnittenen Aufnahmen nicht so verpixelt wären... SD-v
      Video auf dem matten Display ist für meine Ansprüche aktuell prima ausreichend.
      Und so ein altes MacBook fährt sich wie ein Oldtimer :) - die Klassiker kristallisieren sich erst mit der Zeit raus ... (die richtigen Diehards findest Du im Mac Rumors PPC-Forum)
      "Life is trouble ..."

      Neu

      "BassJump" & "SoundSticks"
      Zwei prima Gadgets, um den Sound eines Macs aufzupeppen und die man günstig aus der Bucht fischen kann ...
      Harman Cardon "Soundsticks" ganz aus transparentem Acryl mit einem fetten Subwoofer und zwei Hoch&Mittelton-Satteliten. Damit wird ein iBook G3 Clamshell oder ein PowerMac G4 Cube erst richtig kultig und auch ganz schön laut.
      Der BassJump Subwoofer von 12South ist nur für MacBooks und ergänzt die Lautsprecher des MacBooks um einen satten netten Bass. Das reicht sogar, um ein nicht zu grosses Zimmer zu beschallen und erst recht für einen klasse prima Sound, wenn man vorm Rechner sitzt. (Hatte vor ein paar Tagen spätabends mein early 2008er 15" MacBookPro plus BassJump auf voller Lautstärke laufen, als von meiner Frau irgendwann die rote Karte wegen der Lautstärke kam ... - allerdings zwischen uns 2 geschlossene Türen und ein Geschoss! :D)
      "Life is trouble ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bobo“ ()

      Neu

      Klingt interessant. Der BassJump wird auf Ebay für 30 Euro angeboten. Das Einsatzgebiet ist natürlich sehr schmal. Er bringt nur Bässe unterhalb 300 Hz und das nur bei MacBooks - angeblich. Ich vermute mal, dass er auch an anderen PCs laufen wird. Nur die Steuerung der relativen Pegel der Frequenzanteile wird da wohl nicht klappen.

      Sehr tief kann so eine kleine Box nicht runtergehen. Ich schätze mal bis 50 Hz - wenn überhaupt. - Muss noch mal googeln.

      EDIT: es sind nur 100 Hz Grenzfrequenz in den Tiefen. Und die sind mit großer Wahrscheinlichkeit nicht linear zu den 300 Hz obere Grenzfrequenz, sondern abgeflacht. Na ja, was will man von so einem kleinen Ding erwarten. Aber besser als ohne wird der Klang schon sein. Das steht fest.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Neu

      bobo schrieb:

      Der BassJump Subwoofer von 12South ist nur für MacBooks und ergänzt die Lautsprecher des MacBooks um einen satten Bass. Das reicht sogar, um ein nicht zu grosses Zimmer zu beschallen und erst recht für einen klasse Sound,


      klar, mal wieder die Physik überlistet?

      Aber für alles, was heutzutage bei Youtube oder Streaming an kaputtkomprimiertem Schlamm rauskommt, wird das natürlich einen hervorragenden Klang generieren, bestimmt!

      Das heisst natürlich nicht, das sowas nicht für die Hintergrundbeschallung oder andere Zwecke völlig ausreichend wäre, aber in diesem Zusammenhang von "satten Bass" oder "klasse Sound" zu sprechen ist schon befremdlich ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Neu

      Wie ich beim Hersteller las, soll die Box einen Frequenzumfang von 50 - 20 000 Hz haben. Da lacht natürlich der Elch. Denn das schaffen nicht einmal Boxen für 200 Euro. Es sei denn die Grenzfrequenz von 50 Hz wird mit -20 dBr oder noch weniger wiedergegeben. Dann ist sie im Prinzip zwar da, wird aber vom Gesamtklang "verdeckt". Ist also nicht hörbar. Aber gemessen werden kann sie. Alter Trick. Außerdem ist eine Box, die bis über 10 000 Hz abstrahlen kann, kein Subwoofer mehr. Die haben nur eine einzige, große Membran und eine Frequenzweiche eingebaut.

      Na ja, wie dem auch sei. Danke, Bobo, für den Hinweis. In manchen Situationen ist so ein Ding ganz brauchbar.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Neu

      bobo schrieb:

      PS: es ging hier um ein 10 Jahre altes 130€ Notebook und einen 20€ Subwoofer :lacht:

      wie ich schrieb, wenn man weiß, auf was man sich "einläßt" ist das überhaupt kein Problem.

      Bei "sowas" aber über Qualität und Frequenzgänge zu debatieren, nun ja, das ist halt überflüssig ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Neu

      Meine vorlaute Meckerei zielte gegen den Hersteller, der unklare und unwahre Infos liefert. Dass Bobo damit dennoch einen Hörgenuss erzielt, ist ja erwiesen. Er hat es ja deutlich gesagt. Und seine Ohren sind sicher noch gut.

      Meine nicht mehr ganz so. War gestern Abend in einem Konzert "Selling England By The Pound" von GENESIS (Coverband). Ich musste mein Tinnitusohr mit Watte abschirmen, so schepperte es. Man altert.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Neu

      Oh nein, leider nicht mehr so gut, meine Ohren ...
      Vielleicht erlebe ich mit Knick in der Hörkurve den Spass mit meiner MacBookPro+BassJump-Combo deshalb erst recht ...
      Nachdem ich das Ding einmal am MacBookPro angeklemmt hatte, mag ich den Sound "ohne" nicht mehr so richtig leiden.
      Klar, besser geht immer - z.B. mit einem exklusiven und ggf. BT-verbundenem Soundsystem (da fallen mir ad-hoc eine Menge ein :love:),
      aber am Schreibtisch vor'm Notebook sitzend der BassJump schon ganz fein und mit nur einem USB-Kabel ohne Extra-Strom angeklemmt.
      Und, wie gesagt, low-budget ...
      "Life is trouble ..."

      Neu

      Hör auf Bobo! Sonst kauf ich mir das Ding noch.

      Habe zwar ein Bose Sond-Link-Mini hier stehen, das teuflisch gut Bässe bringt. Aber ich nutze es eher für kleine Partybeschallungen oder kleine Videovorführungen. Das Ding ist umwerfend. Kostet aber auch so um die 200 Ocken. Dafür kann man mit einer Akkuladung gute 10 - 15 Stunden abdröhnen.

      Der BassJump ist für einen Notebook Arbeitsplatz eigentlich ganz praktisch, weil man keinen Akku nachladen muss.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Vorschlag für einen positiven Reanimationsansatz

      Neu

      Jungs, ich empfinde diese Sub-Diskussion als überraschend interessant und potenziell bereichernd für das Forum, auch wenn ich eher thgs Meinung teile.

      Warum nicht auslagern in einen eigenen Thread und dem Forum eine neue Perspektive geben?

      Eventuell gleich einen eigenen Bereich, angelehnt an diesen Thread unter

      "Gibt's hier noch irgendwelche Verrückte, (... die wissen wollen, dass Musik mehr braucht als einen Bose Sound-Link?)".

      Sonst ist hier aus nachvollziehbaren Gründen nur noch wenig bis gar nichts mehr los.
      Vielleicht finden mit der Zeit ein paar der erfrischend eloquenten Haudegen den Weg zurück ...
      Ist noch immer schade um die (einst) nette Gemeinde. <sigh>

      Beste Grüße,

      logic
      Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
      (Oscar Wilde)