BlackBerry Classic

      BlackBerry Classic

      Und wieder ein recht interessantes Gerät von BlackBerry, wieder mit Tastatur und mir persönlich leider wieder zu groß, bei zu kleinem Bildschirm:

      heise.de/newsticker/meldung/Bl…-die-Zukunft-2497903.html

      crackberry.com/blackberry-classic-review

      Die Leitungsdaten entsprechen ziemlich genau dem bisherigen Q10, bloß hat das Classic nun statt einem 3,1" Bildschirm einen mit 3,5", aber mit gleicher Auflösung von 720x720, einen etwas größeren (2500mAh statt 2000mAh) aber nicht mehr wechselbaren Akku und eben das Trackpad und die Funktionstasten zwischen Bildschirm und Tastatur, das BB Bold läßt grüßen.


      Wenn die jetzt endlich einen Nachfolger zum Blackberry Torch bringen würden, wäre ich definitiv dabei, da ich aber bereits ein Q10 habe (und sowieso noch meinen Pre2), warte ich jetzt erstmal ab, was die Zukunft bringt ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Die Specs sind für ein Ende 2014 Gerät eher naja, aber das System läuft ja damit flüssig.

      genauso ist das, fast alles andere braucht man eh nur zum Zocken und/oder als Schwanz-Verlängerer.

      Gewünscht hätte ich mir allerdings eine höhere Auflösung, die dem größeren Display sicher gut gestanden hätte. Und mehr Flash, davon kann man nie genug haben. Aber sonst? Selbst das Q10 lässt es zu keiner Zeit an Geschwindigkeit missen und das ist innen ja ziemlich gleich.

      Ich hoffe, dass BB überlegen kann. Die breite Masse wird es so nie mehr erreichen.

      In der breiten Masse soll es aber auch Leute geben, die mit dem Gerät einfach arbeiten wollen und dafür ist es m.M. deutlich besser geeignet als das was sonst am Markt verbreitet ist.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Bei der angepeilten Zielgruppe (Unternehmensmitarbeiter die telefonieren, Kalenderdaten synchronisieren und Emails lesen/schreiben) spielen Anzahl der Prozessorkerne, Taktfrequenz etc. nur eine untergeordnete Rolle. Diese Leute besitzen tatsächlich neben ihrem privat erworbenen iPhone oder Android-Gerät noch einen Bold oder Curve als Arbeitsgerät.
      Das Design gefällt mir nicht so gut, da finde ich das Q10 schöner. Trackpad und Navigationstasten machen die Display-Streicheleinheiten überflüssig und das Navigieren (hoffentlich) schneller. Obs mit einer Hand problemlos klappt wird sich herausstellen, das Gerät ist schon wesentlich größer als sie kompakten Bolds oder der Curve.
      "in der breiten Masse...... Leute mit dem Gerät einfach arbeiten wollen"

      Nein, das gibt es nicht in der breiten Masse. Die breite Masse will WA, Facebook und vielleicht noch SMS. Dann hört's aber schon langsam auf. Ich merke das jedesmal wenn mir mein Bruder Geschichte von den Telekom-Shops erzählt, für die er zuständig ist.


      Und eine zeitgemäße Kamera stünde auch einen BB gut zu Gesicht.
      Übrigens wurden die iPhone Jünger früher ausgelacht, wenn sie das Argument brachten, dass ja alles flüssig läuft und man keinen Oktacore Prozessor benötigt.
      "a killer key change is all you'll ever need"

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Und eine zeitgemäße Kamera stünde auch einen BB gut zu Gesicht.

      solange SmartPhones Winz-Bildsensoren mit Mini-Linsen haben, meist keine optische Bildstabilisierung, praktisch nie ein optischen Zoom und erst recht keinen Sucher, ist die Qualität von jedem halbwegs aktuellen SmartPhone mittelmäßig bis schlecht. Die BB10-Geräte machen da keine Ausnahme und alle anderen Geräte sind auch kaum besser.

      Übrigens wurden die iPhone Jünger früher ausgelacht, wenn sie das Argument brachten, dass ja alles flüssig läuft und man keinen Oktacore Prozessor benötigt.

      Nicht von mir.

      Das 5(s) war für mich das letzte halbwegs brauchbare EierFon, qualitativ hochwertig, flott genug und noch kompakt. Wäre es nicht von Apple gewesen, hätte es eine HW-Tastatur gehabt und wäre ein brauchbares System drauf gelaufen, hätte ich es mir sogar gekauft ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Die besten "Schnappschüsse" vom letzten Urlaub waren mit 'nem 5s - nicht mit den Tele-Kanonen, die der Rest der Belegschaft dabei hatte oder der Kompakt-Kamera mit wesentlich mehr Pixeln...)
      V.a. Himmel und Wolken - vielleicht ein Trick mit eingebautem Pola-Filter oder Software-gestützter Verbesserung?
      Kann sein, dass die Klopper von Nokia mehr können. Bin mit den aktuellen Bildern schon sehr zufrieden.
      Was die BB-Smartphones betrifft, so schiele ich immer auf die Hardware-Tastatur und den zentralen Touch-Button beim Bold. Das hat schon was, alles mit dem Daumen zu Navigieren und die Hardware-Tastatur zu fühlen.
      Leider kann man nicht alles haben: PDF's lesen oder RDP-Sitzungen brauchen einfach ein etwas grösseres Display, Schw... hin oder her - im übrigen guter Tipp, die Funktion hatte ich noch gar nicht ausprobiert ! :lacht:
      Man kann nicht alles haben/rumschleppen.
      "Life is trouble ..."
      Ich höre mit. Und ich überlege, ob ich mir ab Januar ein neues Gerät besorgen soll. PalmOS und seine Geräte sind m.E. einfach unerreicht in ihrer Ergonomie: großer Bildschirm und dennoch Tasten aus Fleisch und Blut. Wer liefert das sonst noch?

      Meine Frage an die drei oder vier Experten: ist der Kauf eines BB überhaupt sinnvoll? BB verlangt doch irgendwelche Extra-Gelder für Server usw. Ich suche ein Gerät, das wie das PRE einfach mit einem deutschen Provider läuft - ohne Zusatz- oder Knebelverträge für Business-Leute. Eben so wie bei WebOS.

      Zudem muss eine ordentliche Kamera eingebaut sein. Am besten mit einem leichten Zoom (also kein Super-Sportfotografengerät).

      Und dann: wenn BB bald platt ist, werden dann deren Server auch wieder abgeschaltet? Oder tangiert mich das gar nicht.

      Kann mir jemand ein paar aussagefähige Infos diesbezüglich rüberschicken?

      Danke.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      thg schrieb:

      Die Specs sind für ein Ende 2014 Gerät eher naja, aber das System läuft ja damit flüssig.
      genauso ist das, fast alles andere braucht man eh nur zum Zocken und/oder als Schwanz-Verlängerer.
      Bilder
      • Classic Teardown - respice finem ; ).jpg

        15,25 kB, 309×259, 196 mal angesehen
      "Life is trouble ..."

      Slubberdegullion schrieb:

      Ich höre mit. Und ich überlege, ob ich mir ab Januar ein neues Gerät besorgen soll. PalmOS und seine Geräte sind m.E. einfach unerreicht in ihrer Ergonomie: großer Bildschirm und dennoch Tasten aus Fleisch und Blut. Wer liefert das sonst noch?

      aktuell niemand.

      Meine Frage an die drei oder vier Experten: ist der Kauf eines BB überhaupt sinnvoll? BB verlangt doch irgendwelche Extra-Gelder für Server usw. Ich suche ein Gerät, das wie das PRE einfach mit einem deutschen Provider läuft - ohne Zusatz- oder Knebelverträge für Business-Leute. Eben so wie bei WebOS.

      Die Zeiten sind vorbei, alle BB10-Geräte unterstützen aktuelle Dienste für E-Mail, Kalender usw. wie das auch jedes andere SmartPhone tut. Die "BlackBerry-Option" zur Nutzung von E-Mail usw. braucht man nur für die alten BOS7 Geräte wie das Bold oder Torch.

      Zudem muss eine ordentliche Kamera eingebaut sein. Am besten mit einem leichten Zoom (also kein Super-Sportfotografengerät).

      Zur Kamera habe ich was gesagt, nicht mittelmäßiger wie andere SmartPhone-Kameras, die der Pre's waren schlechter.

      Und dann: wenn BB bald platt ist, werden dann deren Server auch wieder abgeschaltet? Oder tangiert mich das gar nicht.

      BB ist nicht Palm/HP und ich kann mir nicht vorstellen, das die in ein "paar Jahren" pleite sind und dann die Server runterfahren.

      Aber wissen, wissen tut das keiner ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Man merkt, dass du noch kein Smartphone mit guter Kamera genutzt hast.

      Natürlich nicht, gibt es ja auch nicht. Wie soll das auch gehen in einem SmartPhone,wo kein Platz für einen Bildsensor mit einem vernünftigen Verhältnis von Pixelanzahl zu Größe so wie einem brauchbaren Objektiv ist? Und wenn das Motiv zu weit weg ist, kann man entweder hingehen, um näher ranzukommen oder man erkennt kaum was, weil es zu klein ist. Gut ist daran gar nichts!

      Selbst das Nokia 808 PureView hat nur solange gute Bilder gemacht, wie auch das Licht gut war und die war die einzige Handy-Kamera, bei der der digitale Zoom nicht die Auflösung von vorneherein "zerstört" hat, das galt auch mit Abstrichen für die Nachfolger.

      Meine Kamera ist dreimal so dick wie mein Handy, das Objektiv sicher fünfmal so groß und die kann nur filmen und Fotos machen und hat soviel wie ein besseres SmartPhone gekostet. Die Qualität dieser Bilder würde ich als mittelmäßig bewerten, kein Vergleich zu einer ordentlichen Kamera. Dafür ist sie kompakt, hat einen optischen Zoom und ist wasserdicht, das reicht mir, eine Systemkamera oder Spiegelreflex brauche ich auch nicht.

      Und die beste Kamera ist die, die man immer dabei hat. Ein Smartphone.

      Für Bilder die man mal schnell in der Welt verteilen will, reicht das, selbst für Bilder die man sich mal auf dem Rechner anschauen will kann das noch OK sein. Für wirklich schöne Fotos reicht die Technik aber nicht und ich ärgere mich, wenn ich was schönes sehe und nur mein Handy dabei habe, aber richtig, besser als nichts.

      P.S. das 6 Plus hat einen optischen Bildstabilisator

      Weiß ich, macht den Winz-Sensor auch nicht besser.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Das BB Passport soll angeblich mehrere Sekunden brauchen, um das Foto-Bild scharf zu stellen. Das ist natürlich ein Unding, falls es beim Classic auch so sein sollte. Man hat ja nicht ewig Zeit bei einem Motiv. Schnapp-Schuss. Unscharf darf der aber nicht sein.

      Ich habe eben erst gemerkt, dass das Classic ja erst seit ein paar Stunden auf dem Markt ist. Da muss ich wohl noch abwarten.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Ich bin drauf und dran, mir so ein Ding anzuschaffen. Nur noch ein Hauch Zweifel.

      Hauptzweifel: löst die Kamera auch erst nach ca. 2 Sekunden aus wie das BB Bold (das ansonsten sehr gut auf meine Wünsche angepasst ist)?

      Falls jemand so ein Ding bereits hat, bitte posten, wie das Fotomachen abläuft.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Ich habe mehrere Blackberry-Geräte, aber ehrlich gesagt habe ich so gut wie nie damit Fotos gemacht. Die Kamera hätten die von mir aus auch weglassen können. Ist auch nicht der Haupteinsatzzweck dieser Gerätegruppe. Deswegen kann ich auch zu den Kameras nichts sagen... schon garnicht im Vergleich mit anderen Geräten.
      Sorry thg, aber da muß ich schon nochmal etwas dazu sagen.

      Ich hab selbst eine VF-DSLR und weiß zumindest ein bißchen wovon ich rede.

      Schau mal auf Flickr und filter die Bilder nach einem Smartphone mit sehr guter Kamera, wie z.b. 6 Plus, Lumia 1020 etc. Da sind weitaus mehr als nur Schnappschüsse möglich. Nokia hatte als PR-Aktion eine richtige Serie aufgelegt mit Fotografen, die Bilder mit dem Lumia gemacht haben. Und da sind wirklich tolle Sachen dabei!

      Aber klar hat eine richtige Kamera noch mehr Möglichkeiten. Aber ein Bild wird nicht unbedingt besser, nur weil man mit besserer Technik aufnimmt. Das wird leider immer in den technikgeilen Foto-Foren gerne übersehen. Der Fotograf macht zu einem großen Teil das Bild.

      Gruß
      Karl
      "a killer key change is all you'll ever need"

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Nokia hatte als PR-Aktion eine richtige Serie aufgelegt mit Fotografen, die Bilder mit dem Lumia gemacht haben. Und da sind wirklich tolle Sachen dabei!

      Du meinst die PR-Aktion wo sie nachher zu geben mussten das die Videos gar nicht mit dem Handy, sondern mit einer professionellen Kamera gemacht wurden? Ich bin bei Hersteller-Vergleichen doch mehr als sehr vorsichtig.

      Im übrigen klappt die Motiv-Auswahl mit einer (richtigen) Sucher-Kamera und optischem Zoom immer besser als mit einer Billig-Knipse, v.a. bei schwierigen Licht-Verhältnissen. Natürlich kann man sogar mit einer SmartPhone-Knipse tolle Bilder machen, wenn alle Bedingungen stimmen, leider ist es so, das dies sehr oft nicht der Fall ist.

      Das sehe ich regelmäßig mit meiner Mittel-Klasse HD-Cam mit optischem Zoom im Vergleich zu irgendwelchen Handy-Knipsen. Aber kann ja auch nicht anders sein, ein optisches Zoom kann man nicht "errechnen" und wenn zu wenig Licht durch das Objektiv auf den Mini-Sensor kommt, muss man die fehlenden Pixel eben "erraten" - mag sein das das danach gut aussieht, aber ich verstehe unter "gut" was anderes!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Slubberdegullion schrieb:

      Hauptzweifel: löst die Kamera auch erst nach ca. 2 Sekunden aus wie das BB Bold (das ansonsten sehr gut auf meine Wünsche angepasst ist)?

      wenn die Kamera in etwa die gleiche ist wie beim Q10, dann löst sie sehr viel schneller aus, jedenfalls wenn halbwegs Licht da ist und es was zum Scharfstellen gibt - wie bei jeder Handy-Knipse eben.

      Fotos im Rechenzentrum oder "Screenshots" von Bildschirmen sind mangels Licht nicht immer toll, draussen funktioniert die Kamera aber ausreichend gut, mindestens so gut wie die des Pre3.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Bin zur Zeit in Las Palmas und brauche ab und zu eine Kamera, die Schnappschüsse machen kann, die dann doch einigermaßen gut aussehen sollen (warum macht man sonst Fotos?). Ich habe eine richtige LUMIX von Panasonic dabei. Aber wenn die mal nicht einsatzbereit ist, dann sollte mein Handy doch qualitativ brauchbare Ergebnisse liefern können. Nur dafür brauche ich sie.

      Habe mir auf dem Herflug eine Armbanduhr mit Foto und Videofunktion im Flieger (als Gadget für 120 Euro) gekauft. Aber die ist so unscharf, so grobkörnig und farbunecht, und hat keinen Sucher, so dass es eher James Bond zusteht, damit Bilder zu machen. Das ist mir einfach zu schlecht.

      Habe hier in den letzten Tagen die Chance gehabt, mit dem BB Bold (9700) intensiv herumzuspielen. Das Teil ist einfach gut gemacht - in vielerlei Hinsicht. Und im Internet habe ich mir deshalb BB Geräte mal näher angeschaut. Das BB PASSPORT hat laut Youtube Bericht (klar, sehr subjektiv) eine schlechte Kamera. Angeblich. Ich brauche jedoch in der Hinsicht was "Ordentliches".

      Deshalb meine Frage, ob das BB Classic wenigstens halbwegs profi-artige Bilder schießen kann.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS