Webos am Handgelenk

      @thg: die Omate TrueSmart hatte ich gar nicht mehr auf der Pfanne. Die war bei mir irgendwie mit der Pebble als ein Engramm abgespeichert...
      Für eine StandAlone-SmartWatch nicht schlecht.
      Aber ich mochte in der letzten Zeit, ehrlich gesagt, nicht so gern was um mein Handgelenk.
      Die Augen werden auch nicht besser - also eher "Go Big or Go Home"
      Das aus diesem Grund grösser gewordene Smartphone hat dann (wenn nicht im Klo) eher nicht mehr seinen Platz in der Hemdtasche, und dann ist für mich das wichtigste Kriterium für ein Zeiteisen am Handgelenk, schnell mal zu sehen, was da in der Hosentasche brummt und zu wissen, was die Stunde schlägt.
      Damit sind eigentlich meine Gründe für die Pebble zusammengefasst.
      Das einzige, was ungewiss ist, ob langfristig iOS offen ist/bleibt für die Pebble-Funktionen.
      "Life is trouble ..."
      Was mir dazu einfällt: Die Moto 360 zB. wird klar vom Display dominiert, die bunte Pebble klar vom Rahmen. Irgendwie stimmen da die Proportionen überhaupt nicht.
      Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.
      Die Gerüchte "verdichten" sich, das LG wirklich webOS auf seiner neuen SmartWatch einsetzt:

      cnet.com/products/lg-watch-urbane-lte/#ftag=CADe9e329a

      Auch die weiteren Funktionen sind echt Klasse, alles drin was das Herz "begehrt" und dann sieht gar nicht mal so schlecht aus :)

      Mal sehen wann sie kommt, was sie kostet und ob sie in Europa überhaupt läuft - auf LTE kann man bei einer SmartWatch eigentlich echt verzichten, zum Kommunizieren reicht das locker 2G mit GPRS oder EDGE, das würde nebenbei noch Strom sparen und man würde sich den Wechsel weg und hin zu LTE sparen, sollte man wirklich mal mit der Uhr telefonieren wollen.

      Hab ich mit meiner TrueSmart übrigens erst zwei Mal gemacht, einmal zum "Angeben" und einmal als ich vor zugefallener Tür stand ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Letztlich ist es doch völlig egal ob da WebOS drinsteckt oder sonstwas. Und wenn hat es wohl mit dem ursprünglichen Pre WebOS nicht mehr viel zu tun. Wobei, die Hardware Uhr könnte ungefähr auf Pre 1 Niveau sein :D. Der war ja damals schon schnarchlahm.

      Und an eine vernünftige Akkulaufzeit mit LTE-Modul und Telefon-Modul kann ich hier nicht glauben.
      "a killer key change is all you'll ever need"

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Letztlich ist es doch völlig egal ob da WebOS drinsteckt oder sonstwas. Und wenn hat es wohl mit dem ursprünglichen Pre WebOS nicht mehr viel zu tun.

      Egal sicher nicht, wenn kein iDreck oder Trage-Gurgel drin ist, kann man davon ausgehen, das sie eine vernünftige Kompatibilität zu den meisten am Markt befindlichen Geräten besitzen wird. Auch weitergehend als bei Tizen, denn Samsung hatte es bisher nicht nötig die Konkurrenz zu "beachten", könnte sich natürlich ändern.

      Und auch sonst glaube ich nicht, das LGs webOS alles "Gute" aus webOS eingebüßt hat. aber das wird erst die Zeit zeigen.

      Wobei, die Hardware Uhr könnte ungefähr auf Pre 1 Niveau sein :D. Der war ja damals schon schnarchlahm.

      Bestimmt: 1.2 GHz Snapdragon 400 processor, also 4 Kerne, spekuliert sicher 1GB RAM und 4GB Flash.

      Dürfte eher einem Pre2-Super Plus entsprechen und das sollte ziemlich locker für webOS reichen. Zumindest wenn LG es nicht kaputt-optimiert hat.

      Und an eine vernünftige Akkulaufzeit mit LTE-Modul und Telefon-Modul kann ich hier nicht glauben.

      1 - 2 Tage, wie alle bislang verfügbaren, "halbweg kompletten" SmartWatches, selbst die mit die Apfel drauf.

      Entweder das reicht, oder nicht. Wenn nicht muss man entweder Notlösungen wie die Pebble nehmen oder warten, bis ordentliche Displays und Akkus entwickelt worden sind ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      thg schrieb:


      Bestimmt: 1.2 GHz Snapdragon 400 processor, also 4 Kerne

      Von denen, wie bei allen Smartwatches mit Snapdragon 400, nur ein Kern läuft, damit der Akku über den Tag reicht =O
      Und den SD400 gibt's auch als Dualcore - da muss man dann nur einen Kern abschalten :P
      Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Übrigens hat sie 512MB RAM, dürfte aber auch egal sein.

      wäre natürlich schade, wobei das ja erstmal nur für die Urbane ohne LTE gilt, die mit Wear läuft und zudem einen kleineren Akku hat.

      Auf der anderen Seite gab es nie ein webOS-Handy mit mehr Speicher und außerdem macht webOS auf meinem Pre2 definitiv keine Probleme (mehr - nachdem ich das ziemlich kaputte Gerät gegen ein anderes getauscht habe), und der hat auch nur 512MB mit einem Kern bei 1GHz.

      Schlechter wird es also nicht werden, egal ob zwei oder 4 Kerne, zudem bei eine SmartWatch hohe Rechenleistung ja auch eher selten gebraucht werden und die Apps sehr viel kleiner sind.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      ich lasse obige Aussage(n) jetzt einfach mal im "Raum stehen" (so bzgl. verifizierte Quellenangabe und so), denn so verbreiten sich auch unhaltbare Falschaussagen ...

      Oskar Leopold Immergrün schrieb:

      Von denen, wie bei allen Smartwatches mit Snapdragon 400, nur ein Kern läuft, damit der Akku über den Tag reicht

      Ob Du es glaubst oder nicht, das ist bei fast allen CPUs heutzutage so, meistens schläft sie komplett (also alle Kerne), selbst wenn Du davor sitzt und nicht schläfst und sonst läuft nur das, was wirklich gebraucht wird.

      Das ist auch bei meiner TrueSmart so, normalerweise tun die CPU-Kerne da gar nichts und wenn man sie einfach liegen lässt (sprich vergisst), hält deren Akku auch drei Tage - der meines Pre 2 übrigens auch.

      Ob man in einer SmartWatch wirklich 4 Kerne braucht sei dahin gestellt, und ganz allgemein, ich bin noch nicht einmal sicher, ob es überhaupt "normale" Anwendungsszenarien gibt, wo man überhaupt mehr als zwei Kerne braucht.

      Wenn ich die CPU-Auslastung meines Zwei-Kerners so beim täglichen Arbeiten betrachte, habe ich da große Zweifel.

      Zum Videos kodieren habe ich einen Rechner mit 4 Kernen, die dann (und nur dann) sogar alle 4 benutzt werden.

      Aber sowas macht man auf einer SmartWatch ja eher weniger.

      Und den SD400 gibt's auch als Dualcore - da muss man dann nur einen Kern abschalten

      Also zumindest die G Watch mit und ohne R haben einen Qualcomm Snapdragon 400 (APQ8026) mit 4 Kernen:

      lg.com/de/wearables/lg-G-Watch-R
      pdadb.net/index.php?m=cpu&id=a…mm_snapdragon_400_apq8026

      Und ganz so alt ist dieses Variante auch nicht, die wurde ab 2014 ausgeliefert.

      Zum Vergleich ist der TI OMAP 3630 mit 1 GHz (ARM Cortex-A8) im Pre 2 übrigens gar nicht so viel langsamer als der SnapDragon mit 1,2 GHz (ARM Cortex-A7: 2,0 DMIPS/MHz zu 1,9 DMIPS/MHz

      Quelle: de.wikipedia.org/wiki/ARM_Cortex-A

      Aber der Pre2 hat nur einen Kern, während die Urbane zur Not auch mal vier nutzen kann, wenn sie schnell was "anzeigen" will.

      Außerdem das das Design moderner und energie-sparender - das sehe ich auch bei meiner TrueSmart, trotz 4 Kernen (und viel kleinerem Akku) hält die bei ähnlicher Nutzung nicht wirklich kürzer als mein Pre 2.

      So gesehen mache ich mir um die Geschwindigkeit von webOS auf der Urban überhaupt keine Sorgen, sie wird definitiv schnell genug sein ...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Hab heute das Upgrade auf die "Pebble-Time-Steel" gemacht.
      Gehäuse ganz aus Edelstahl. Zwei Armbänder (Leder&Metall). 10 Tage Laufzeit.
      Gimmik: Armbänder können mit Zusatzoptionen ausgerüstet werden (wenn es mal irgendwelche Drittanbieter gibt - sie Jolla-Phone mit der anderen Hälfte, für die sich auch keiner interessiert...)
      Die Silber-Variante mit Stahl-Armband erinnert mich bischen an die ersten LED-Uhren, bei denen die roten Zahlen erst auf Knopfdruck aufleuchteten. (bei der Pebble sieht man seine "Roten Zahlen" die ganze Zeit... - v.a. nachdem der Zoll-Aufschlag fällig war :lacht: ​ )
      Mal sehn, was da so kommt!?
      "Life is trouble ..."