Blackberry Z10 für 79,95 Euro

      Slubberdegullion schrieb:

      Habe gestern mein Zweitgerät per Post bekommen: ein Z10 von Blackberry.

      Bin seit 2 Jahren zum ersten mal wieder mit einem Fulltouch Gerät konfrontiert - wie vor 2 Jahren mit dem iPhone 4S. Und ich muss sagen, dass das Z10 ein gute Figur macht: sauber verarbeitet, nüchtern, Ersatzakku austauschabr. Bin sehr angetan. Preis: rund 89 Euro.

      Slubber


      Ein gutes Gerät. Viel Spaß damit. Besser als das iPhone 4S ist es allemal.

      Slubberdegullion schrieb:

      Sehe ich auch so. BB10 wird noch ein paar Jahre benutztbar sein. Erst wenn die Telekom oder solche Anbieter neue Sicherheitsstandards aufbauen, die von BB10 nicht mehr erfüllt werden können (wie beim PRE), ist Zapfen.

      Aber mal ehrlich: das Smartphone ist - gemessen an seinen Fähigkeiten - doch bereits auf dem Rückweg. Die Leute nutzen es doch fast nur noch für Whatsapp. Ich kenne niemanden, der damit was anderes macht. Ich nutze Exceltabellen mit meinem Q10. Bin aber der einzige weit und breit. Und SmartListToGo braucht auch kein Mensch mehr außer mir.

      Die Teile werden letztlich zu dem, was sie einmal waren - vor zig Jahren. Eine Kommunikationsmaschine mit erweiterten Möglichkeiten. Alles, was die Post früher mal erledigt hat per Brief und Paket (in dem Videokassetten, CDs, Bücher usw. drinlagen), wird heute digitalisiert und verschickt. Das ist die Funktion der Geräte. Und das kann fast jede Maschine aus China. Da braucht man kein iPhone dafür.

      Es ist m.E. egal, welches Gerät man hat. Alle können alles. Oder fast.

      Slubber

      So isses. Schnacken, simsen, Fotos/Videos machen/versenden/empfangen, WhatsApp, Facebook, email, Browser ...
      Das sind vermutlich 99% der Anwendungen die 99% nutzen.
      Warum eine Geheimwissenschaft um die Kommunikationstechnik machen, bloss weil's damals zu PalmOS-Zeiten noch exklusiv, teuer, elitär und kompliziert war.
      "Schönheit liegt im Auge des Betrachters", "TV/Technik/Smartphone macht die Schlauen schlau und die dummen Dumm" usw.
      Ob nur Bild oder virtueller shitstorm - das Medium ändert sich, die Menschen und die Prozesse, die dahinter stehen eher nicht.
      Man muss sich freuen über die Dinge, die für das "mehr" an Optionen funktionieren.
      Ansonsten bleibt, was jedwede Plattform betrifft, auf der man Dinge möglich machen kann, scheinbar nur "Go with the flow"... Der Markt/die Masse entscheidet letztendlich über Wohl und Wehe ... Das hat sich geändert im Vergleich zu der Zeit, in der Palm zwar ein elitäres Nischenprodukt aber dennoch lukrativ war.
      "Life is trouble ..."
      An Johann: habe es bei ZOXS-Amazon Marektplace erworben. Runde 90 Euro. Es gibt es aber auch noch für 70 - 80 Euro bei Amazon.

      Mein ZOXS-Gerät ist wie neu. Einfach Klasse. Es fehlten die Kopfhörer und das Ladegerät. Aber das ist bei diesem Preis ok. Ladeanschluss ist wie beim Palm PRE. Kann deshalb alle Kabel von damals benutzen. Habe mir zwei Akkus für insgesamt 11 Euro dazu gekauft. Damit sind Energieengpässe passé.

      Ich bin sehr erbaut vom Z10. Es ergänzt mein Q10, das ich über alles liebe (im Gerätesektor). Das Q10 ist für mich das SmPh schlechthin. Das Z10 ist eine Foto/Video-Maschine mit großem Bildschirm. Und das brauche ich ab und zu. Und OS10 von BB ist natürlich genial. Die Apps reichen mir hundertmal.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Meins ist wie neu. Ich kann keinen Unterschied zu Neugeräten feststellen. Würde sofort noch mal eins kaufen.

      Eins muss ich nach den vielen Jahren der Erfahrung schon sagen: ein Tastatur-Gerät ist einfach handlicher und in jeder Situation einsatzbereit. Mit dem Q10 kann ich sogar im Liegen was tippen. Beim Z10 ist das nur sehr unkonfortabel möglich, weil sich die Daumen nicht am Display abstützen können. Beim Q10 kann ich mich auf den Tasten abstützen. Und genau das macht den Schreibkomfort aus. Ein Tastatur-Gerät ist einfach die bessere Lösung. Und wenn das Q10 einen Slider hätte, wäre es - wie damals das PRE - das beste Handy der Welt.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Handspring schrieb:

      Slider haben jedoch stets kleinere Tastaturen, auch die alten OS7-Blackberry Slider. Eine Referenztastatur wie beim Q10 oder Classic läßt sich kaum in einem Slider-Gerät unterkriegen.

      naja, trotz "Wurstfingern" ist mir selbst die Tastatur des Pre2 groß genug, die vom Pre3 sowieso.

      Die vom Q10 ist zwar größer, ich habe aber lange gebraucht, mich an sie zu gewöhnen, mittlerweile geht es ganz gut.

      Den Q10 benutze ich mittlerweile mehr als meinen Pre2, mit letzterem telefoniere ich noch und schreibe v.a. SMS. Aber zusätzliche Dinge wie E-Mail, Navi, Threema und einiges mehr, sind neben dem Telefonieren inzwischen auf dem Q10 "beheimatet".

      Trotzdem mag ich die Tastatur vom Pre2/Pre3 immer noch lieber und groß genug sind die allemal.

      Bloß die Tastatur des Veer's war mit zu klein, obwohl ich das Gerät ansonsten "liebe"...
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.
      Das Veer war ein Geniestreich. Und der Dreizack "Veer-PRE3-Touchpad" hätte den Markt womöglich aufgerollt. Es wäre das beste Portfolio gewesen - auch aus heutiger Sicht. Ein Gerät für's Theater, den Sport. Ein Gerät für das Business und Video gucken. Ein Gerät für zuhause auf der Couch. Genial erdacht.

      Aber von einem VW-Mitarbeiter vermasselt. Oder war der von einer anderen Firma?

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:

      Aber von einem VW-Mitarbeiter vermasselt. Oder war der von einer anderen Firma?

      SAP, aber da ist er wegen Unfähigkeit rausgeflogen.

      Wie auch bei HP, dort allerdings erst nachdem er größtmöglichen Schaden angerichtet hatte und dafür hat er m.E. noch 30 Mio Abfindung kassiert.

      Kranke Kapitalismus-Welt :(
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.