Neuer Blackberry KeyOne

      Es stimmt, was Slubber sagt zum "Geilheitsfaktor". Auf die Praxistauglichkeit wird nicht oft eingegangen.

      Was das blindschreiben angeht: Doch, ich schaue auf den Bildschirm und nicht auf die Tastatur. Es ist fehlerbehafteter als auf dem PC - ja - aber es ist blind.

      Ich muss mal schauen, ob ich neben Selbstständigkeit und 2 Kiddies einen Riesen-Reviewbericht für die paar Seelen hier im Forum hinbekomme ;)
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de
      Na ja, wenn Du mal Zeit hast - nach eingehender Nutzung - kannst Du ja mal in dürren Worten die Vorteile und Nachteile ansprechen. Praxistauglichkeit wäre mein Interesse.

      Ich hätte gerne wieder ein Slidergerät. Das K-One verprasst mir zuviel Bildschirm - für nichts.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:


      Ich hätte gerne wieder ein Slidergerät. Das K-One verprasst mir zuviel Bildschirm - für nichts.
      Slubber


      Der "Rest-" Bildschirm ist dabei vermutlich nicht kleiner, als der vom Pre3 und sicher ordentlich grösser, als der vom Pre1/2.
      Und man hat ein flaches, besser ausbalanciertes Gerät - statt Pre-Rundling (der allerdings wesentlich bessere ballistische Eigenschaften hat, wenn es einem mal so danach ist...)
      "Life is trouble ..."

      Compuseum schrieb:

      Cecil Ingram Connor schrieb:


      Den Passport gibt es aktuell bei der Telekom für 199,00EUR.

      Für ein unbestritten geiles Gerät mit einem unbestritten toten OS ist selbst das noch zu teuer.

      das ist Geschmackssache, technisch ist es sicher eins der besten BB10-Geräte, was Größe und Formfaktor anbelangt, scheint es nicht sonderlich erfolgreich gewesen zu sein.

      Ich persönlich finde in dieser Beziehung nach wie vor den Q10 am besten.

      Auch der PRIV scheint nicht so der Knaller gewesen zu sein, trotz Slider, aber den hat wohl eher ein Riese mit handteller großen Händen und trotzdem "filigranen" Fingern entworfen, den praktisch ist das Gerät in keiner Weise - eh schon groß, aber ausgezogen nur noch völlig untauglich für "normale" Hände.

      Beim KeyONE scheint das anders zu sein, zumindest scheinen sich da keine großen "Lagerbestände" aufzubauen, wenn er wieder mal lieferbar ist, ist er ziemlich schnell vergriffen.

      Siehe: heise.de/newsticker/meldung/Is…aufsschlager-3733799.html

      Um Android kommt man ja praktisch nicht mehr herum, will man ein Gerät mit Tastatur muss man ein TCL-BlackBerry nehmen. Weil die zwar ein aktuelles und top-gepatchtes Android haben, aber leider kein "root" ermöglichen, ist das für mich keine Option.

      Ein Android ohne root-Zugang ist ein absolutes No-Go!
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

      Compuseum schrieb:

      Cecil Ingram Connor schrieb:


      Den Passport gibt es aktuell bei der Telekom für 199,00EUR.

      Für ein unbestritten geiles Gerät mit einem unbestritten toten OS ist selbst das noch zu teuer.


      Habe soeben ein Update-Angebot von Blackberry für das Passport erhalten auf BB 10.3.3.1435. Und Whatsapp funktioniert auch auf dem PP auch nach der Juni Deadline durch eine apk aus dem Amazon-Store. Den Rest macht BBM.

      Tot? Wer, wo, was?

      Man ist heute schneller tot auf der Straße als mit einem BB10 Gerät.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:


      Tot? Wer, wo, was?
      Man ist heute schneller tot auf der Straße als mit einem BB10 Gerät.

      [Könnte ein Mod/Admin spätestens hier abschneiden und "BB10 ist tot" einen neuen Thread gönnen, bevor das hier komplett ins OT abdriftet?]

      Ich hab' einen ganzen Fuhrpark an Blackberries und fand die Dinger eigentlich (fast) immer gut. Ändert nichts daran, dass BB10 ein Ding der Vergangenheit ist und Du ein totes Pferd reitest. Ist am Ende die gleiche Geschichte wie mit HPalm. WebOS war auch mal cool und toll undundund...
      Naja, beim Priv und den anderen Android-BB-Geräten ist zwar der Sicherheitspatchlevel einigermaßen aktuell. Das versprochene Update auf Nougat wird aber ausbleiben, und die Kunden merken sich das.

      Wer sagt, dass das Gleiche nicht wieder beim Key One passiert?
      "a killer key change is all you'll ever need"

      Handspring schrieb:

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Naja, beim Priv und den anderen Android-BB-Geräten ist zwar der Sicherheitspatchlevel einigermaßen aktuell. Das versprochene Update auf Nougat wird aber ausbleiben, und die Kunden merken sich das.

      Wer sagt, dass das Gleiche nicht wieder beim Key One passiert?


      Wundert mich etwas dass Key One ohne Nougat ausgeliefert wird.


      Das KeyOne hat schon Nougat, nur das Priv und die anderen Android-BB nicht und werden es auch nicht bekommen.
      "a killer key change is all you'll ever need"

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Handspring schrieb:

      Cecil Ingram Connor schrieb:

      Naja, beim Priv und den anderen Android-BB-Geräten ist zwar der Sicherheitspatchlevel einigermaßen aktuell. Das versprochene Update auf Nougat wird aber ausbleiben, und die Kunden merken sich das.

      Wer sagt, dass das Gleiche nicht wieder beim Key One passiert?


      Wundert mich etwas dass Key One ohne Nougat ausgeliefert wird.


      Das KeyOne hat schon Nougat, nur das Priv und die anderen Android-BB nicht und werden es auch nicht bekommen.


      Achso, alles klar. Trotzdem ärgerlich für Priv-Nutzer, denn das Teil hat seinerzeit auch um die 600 Euro gekostet.

      Compuseum schrieb:

      Android halt. Wenn Du kein Nexus/Pixel kaufst bist Du, was Updates angeht, weitestgehend angeschissen.

      alternativ kauft man eine Telefon, für das es CyanogenMod bzw. LineageOS gibt, da bekommt man auch lange Updates für und kann den ganzen Google-Müll restlos entsorgen.

      Zudem ist ein regelmäßig aktualisiertes Android 6 allemal besser als ein vom Handy-Hersteller vermurkstes 7.0, das schon nach ein paar Monaten nichtmal mehr Sicherheitsupdates bekommt, weil der Hersteller keine Lust hat, die für sein Gerät anzupassen, weil es zu viel Arbeit macht die eigen Murks-Software kompatibel zu machen.

      Und zurück zum Thema, ein Testbericht des KeyOne bei Heise:
      techstage.de/news/BlackBerry-K…ker.anrissliste.techstage

      Mein Fazit: Noch zu teuer, aber sonst die beste (und einzige) Lösung, wenn man ein ordentliches Telefon mit Tastatur haben will! Nur "root" braucht man noch.
      Grüße, thg

      When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.