Akkuwechsel beim Blackberry Passport

      Akkuwechsel beim Blackberry Passport

      So, nach drei Jahren habe ich meinem Passport einen neuen Akku spendiert. Der alte hielt bei mir immerhin auch noch einen Tag durch, aber ich wollte das doch gerne mal ausprobieren. Und siehe da, ich habe es geschafft (stolz!!!).
      Alles kein Hexenwerk. Das Gerät ist verschraubt. Nur der Akku ist ziemlich gut verklebt.
      Wer ein paar Infos will, kann sich gerne melden.

      LG Johann
      Jetzt arbeite ich mit dem neuen Akku etwa zwei Wochen. Leider bringt er nicht erheblich mehr Arbeitsstunden für meine Handy als vorher. Ging es mit dem alten Originalakku etwa 24 Stunden, so sind es jetzt etwa 36. Ich habe keinen Originalakku verbaut. Vermutlich werde ich aber noch einen originalen bei Ebay kaufen und schauen, ob ich mit dem auf die alten Laufzeiten komme. Damals, als das Passport neu war, bin ich um die drei Tag mit einer Ladung hingekommen. (Bin aber auch kein Heavy-User!).

      LG Johann
      Hallo,
      Danke für de Erfahrungsbericht. Ich habe auch ein deutliches nachlassen der Akkuleistung bei meinem Passport bemerkt und mit einem ähnlichen Gedanken gespielt. Deine Aussagen geben meinee Befürchtungen hinsichtlich Sinn Vortrieb. Ich fände es unheimlich spannend zu erfahren, wie sich ein Originalakku schlagen würde. Ich vermute zZ nämlich, dass das System einfach mehr Ressourcen mit der Zeit frisst. Auch wenn es wohl nicht so schlimm wie ein Windows Desktop System ist, nehme ich momentan an, dass vieles in die Richtung deutet, da ich merklich kürzere Laufzeiten habe und mir nicht alles durch den Akku erklären kann. Ich möchte das Gerät aber auch nicht mit Factory Reset zurücksetzen, da man ja mittlerweile täglich damit rechnen muss, dass irgend ein Service eingestellt wird und sich ggf nicht neu registrieren lässt - ja ich nutze Whatsapp, ja, dass wird bald unweigerlich tot sein, ja, ich werde dann auf die Android apk wechseln.

      Danke dir, frohes Neues und LG Jörg

      -- Sent from my Palm Pre3 using Forums
      Hallo GoJoe!

      Das finde ich einen guten Hinweis. Ich habe mich ähnliches auch schon gefragt und gedacht, dass es an der Menge der Apps liegen könnte, die sich über die Jahre auf dem Gerät angesammelt haben. Wenn Du Dir einen Originalakku kaufst (bei Ebay für knapp 10 Euro zu bekommen), wüsste ich gerne, wie Deine Erfahrungen sind. Vielleicht könntest Du das hier posten.
      Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich mir die Anschaffung des (Fremdhersteller-) Ersatzakkus sparen können. Mein alter Akku hatte nach über drei Jahren etwa die selben Arbeitszeiten geliefert, wie der frisch verbaute. Wirklich groß ist der Unterschied nicht. Ich lade das Gerät jeden morgen neu auf und habe morgens gegen 7:00 Uhr noch etwa 20-30 % Restleistung. Jeden morgen musst ich auch den alten Akku aufladen.
      LG Johann
      Ich habe vor einiger Zeit in meinem Passport mal nachgeschaut, welche Apps den Prozessor wie stark auslasten. Die Android-App "bla-bla car" lag ganz hoch. Sie arbeitet auch im Hintergrund, wenn sie gar nicht geöffnet ist. Auch der App-store "uptodown" ruht nicht wirklich.
      Ich habe beide Programme gelöscht und siehe da, die Akkulaufzeit hat sich verbessert. Nun habe ich am nächsten Morgen bei mäßiger Nutzung am Vortag oft noch 50-60% Akkuleistung.
      Es scheint wirklich etwas mit der Menge der Apps und insbesondere auch damit etwas zu tun zu haben, ob sie auch im ungeöffneten Zustand, also im Hintergrund, arbeiten.

      LG Johann
      Meinst Du, ob es ein externes Ladegerät dafür gibt? Vermutlich nicht. Aber ich lade meine Q10 Akkus mit einem Universal-Lader aus China auf. Die Firma Assmann bietet auch solche Geräte. Habe auch welche davon. Bei den Geräten werden der Plus- und Minus-Pol des Akkus mit verschiebbaren Pins in Kontakt gebracht. Ob der PASSPORT Akku nur Lötfahnen hat, weiß ich nicht. Habe noch nie einen gesehen. Aber auch da könnte man sich durch Bastelei behelfen.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS