Kann ein Palm VEER heute noch Emails abholen und schicken?

      Kann ein Palm VEER heute noch Emails abholen und schicken?

      Hallo,

      bin durch ein Treffen mit einem der Kompatrioten von Nexave mal an meine Handy-Sammlung gegangen. Und da fiel mir das VEER in die Hände (wie sinnig das Wort doch tatsächlich ist).

      Es ist unglaublich, wie gut das Gerät verarbeitet ist, wie leicht es ist und wie klein es ist. Die Tastatur im Slider ist sehr gut bedienbar. Eine Wucht - das Teil.Und der Akku geht nach so vielen Jahren immer noch sehr gut.

      Jetzt meine Frage: könnte ich das VEER wieder für Emails benutzen? Ich habe jetzt mal eine Stunde lang mein Telekom Konto anzuzapfen versucht, das ich mit meinem Blackberry Q10 verwende. Aber da kommen Fehler-Meldungen wegen der Verschlüsselung und so ähnlich.

      Hat jemand das VEER (oder ein PRE3) noch im Einsatz und könnte bestätigen, ob das technisch gesehen mit den heutigen Email-Accounts verwendet werden kann? Oder fehlen da diese komischen Protokolle und Zertifikate?

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS

      Slubberdegullion schrieb:

      Hallo,

      bin durch ein Treffen mit einem der Kompatrioten von Nexave mal an meine Handy-Sammlung gegangen. Und da fiel mir das VEER in die Hände (wie sinnig das Wort doch tatsächlich ist).

      Es ist unglaublich, wie gut das Gerät verarbeitet ist, wie leicht es ist und wie klein es ist. Die Tastatur im Slider ist sehr gut bedienbar. Eine Wucht - das Teil.Und der Akku geht nach so vielen Jahren immer noch sehr gut.

      Jetzt meine Frage: könnte ich das VEER wieder für Emails benutzen? Ich habe jetzt mal eine Stunde lang mein Telekom Konto anzuzapfen versucht, das ich mit meinem Blackberry Q10 verwende. Aber da kommen Fehler-Meldungen wegen der Verschlüsselung und so ähnlich.

      Hat jemand das VEER (oder ein PRE3) noch im Einsatz und könnte bestätigen, ob das technisch gesehen mit den heutigen Email-Accounts verwendet werden kann? Oder fehlen da diese komischen Protokolle und Zertifikate?

      Slubber


      Klappt nur abhängig vom Email-Anbieter. Smart-Mail und Vodafone funktionieren bei mir, t-online leider nicht mehr. Bei Anbietern die unverschlüsselt versenden, ist das kein Problem.
      Dieses zarte Mobil-Gerät mit auswechselbarer (Auto-) Batterie kann noch alle IMAP-Accounts ... ;)
      Der Veer war übrigens schneller "weg vom Fenster" als jede kurzlebige Apple-Hardware.
      Also, ich habe meinen Spass an dem ganzen neuen Kram irgendwie verloren!
      Bilder
      • MobilTeil.jpg

        73,81 kB, 484×480, 33 mal angesehen
      "Life is trouble ..."
      Ich würde das VEER sofort wieder in Betrieb nehmen, wenn ich damit Emails abholen könnte. Angeblich soll man ja über Vodafone dies tun können. Aber ich kann es nicht recht glauben. Warum sollten andere Provider Sicherheitstechnik benutzen und Vodafone nicht.

      Das VEER ist so winzig. Aber dennoch kann ich auf der Hardware-Tastatur besser schreiben als auf meinem Blackberry Q10, oder zumindest gleich schnell. Das liegt vor allem daran, dass das Layout des VEER besser ans Deutsche angepasst ist. Es gibt einen Punkt!!!! Und ein Komma! Ohne Funktionstasten zuvor zu drücken.

      Super Gerät. Akku hält schon seit 2 Tagen und hat noch 41 Prozent Ladung. Für so ein kleines Gerät eine tolle Leistung.

      Schade, schade, schade.

      PS: Bobo, ist das eine Zentrifuge auf dem Foto?

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      "Zentrifuge..." Das ist gut! :)
      Nee, den iMac mit os9 (Technik von vor 20 Jahren) hab ich nur deshalb ins Rennen gewuchtet, weil der immer noch kann, was das ausgestorbene webOS nicht mehr kann ...
      Harte Zeiten für early adopter. Das Veer hatte ich mal für ganz kurz. War wirklich ein Kleinod. Hab' es hier via Forum (nach dem FireSale und ohne Kriegsgewinnler-Aufschlag) in bessere Hände weiterverkauft.
      Sollte irgendwie nicht sein, das mit dem Palm/webOS-Traum.
      Aber die erste webOS-Ad (Thema: Terminplanung beim Morgen-Kaffee), die ist immer noch Kopfkino.
      Bilder
      • Knubbel.JPG

        96,42 kB, 480×480, 33 mal angesehen
      "Life is trouble ..."
      Ach ja, stimmt. So sahen die Macs damals aus. Sehr schmeichlerisch und voll auf science fiction Design. Ich kenne ihn nur cyan farbig. Das Orange ist mir neu.

      Das Palm Video ist gut gemacht, finde ich. Danach machte HP dann nur noch diese Hip-Werbung, wo gutaussehende Börsenjunkies und -kinnen durch NYC eilen, das Gerät am Ohr. - Wie informativ war das denn? In Deinem Video bekommt man wenigstens eine Ahnung, was mit dem Gerät machbar war - und vor allem wie.

      Die gute alte Zeit. Was haben wir uns beuteln lassen müssen von Palm und dann von HP, bis alles den Bach runter war. Ich konnte es damals nicht glauben. Aber es war wahr.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Klasse, Bobo. Habe mir die Inauguration des PRE noch mal angeschaut. Es war einfach eine tolle Präsentation - und ein tolles Gerät. Wenn man sich vorstellt, was mit heutiger Hardware aus WebOS geworden wäre.

      Ich gäbe einen 1000-er, wenn ich ein PRE heute kaufen müsste. Ich finde, ein Slider ist einfach das Beste, was man kriegen kann. Denn die Hardwaretasten sind ja gleichzeitig Short-Keys und Funktion Keys. Man kann sie belegen mit Funktionen. Das macht es für mich aus.

      Ein bisschen Wehmut kommt da schon auf.

      Slubber
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS
      Ach, bin über die Pre-Romantik weg ... Die meisten Funktionen/Optionen sind mittlerweile in iOS implementiert.
      Ich diktiere lieber Text, als zu tippen und das Display-Keybord funktioniert für mich auch ohne physische Tasten gut.
      Mag die alten Pre Videos trotzdem, weil sich da so viele neue Möglichkeiten angedeutet haben, die es mit PalmOS nicht gab.
      Richtig neu beim Pre war damals, die verschiedenen Adress- und Kalender-Account zu einem grossen und ganzen zu fusionieren.
      Das ganze ist zu so einem schnelllebiges Geschäft verkommen: ruckzuck sind einem die Zertifikate abgestorben und Hardware ist zum Elektroschrott degradiert.
      Was bleibt einem: "Battleship": heavy-duty Legacy-Hardware, mit der man per kurzlebiger Smartphones noch mit allem Kontakt halten kann. (sorry wegens Denglisch, aber die Begriffe passen so wie Ar... auf Eimer)
      "Life is trouble ..."