HotSync unter Windows 10

      HotSync unter Windows 10

      Hi Leute,

      ich reiche hier eine Frage ins Forum, die von Wolfgang an mich weitergeleitet wurde. Er kann sich derzeit keinen Forenaccount erstellen.

      "Ich bin Palm-Nutzer der (fast) ersten Stunde mit einem Tungsten T3, immer noch im Echtbetrieb. Kalender, Adressen und Memos nutze ich intensiv und täglich.

      Nach der Umstellung meines PC von Win 7 auf 10 (Home 64 Bit) im Februar 2020 schien der Hotsync ganz normal zu laufen. Auch der im Netz oft beschriebene Fehler, dass im Desktop Kalender, Adressen etc. nicht mehr erscheinen, ist behoben, nachdem ich die ACCESS-Desktop-Anwendung (6.2.2) immer als Administrator laufen lasse. Nun habe ich durch Zufall gemerkt, dass (vmtl seit der Win-Umstellung) nur der Kalender synchronisiert wird, nicht aber Adressen und Memos. Ich habe stundenlang in deutschen und englischsprachigen Foren recherchiert, ohne eine Lösung zu finden. Auch der LegacyHSFix, der angeblich genau dieses Problem lösen soll, hat nichts gebracht."

      Habt ihr Tipps oder Hinweise für Wolfgang?

      Viele Grüße
      Torsten Bergemann
      :love:
      Hast du Fragen zum Forum oder zu Nexave, schreib bitte keine PN an mich, sondern eine E-Mail an community@nexave.de
      Synchronisieren der PIM-Daten mit dem Host-Betriebssystem/Cloud steht leider auf einem anderen Stern ...
      "Life is trouble ..." (Nikos Kazantzakis: Zorba the Greek)

      Post was edited 1 time, last by “bobo” ().

      Habe schon öfters gelesen oder auch schon selbst erlebt, dass eine USB-Verbindung unter Windows 10 mit einem Palm nicht das Wahre sein soll. Habe daher eine serielle Dockingstation im Einsatz. Die läuft ganz ohne Treiber out of the Box. Falls kein serieller Port vorhanden ist, kann man einen USB/Seriellen-Adapter benutzen. Für diesen braucht man dann wiederum Treiber, aber die gibt es dann auch für Windows 10 (oder bringt sogar Windows 10 selbst schon mit). Für Palm Desktop ist es jedoch trotzdem eine serielle Kommunikation. Einziger Nachteil: die serielle Verbindung ist natürlich langsamer als eine USB-Verbindung. Und serielle Dockingstationen bekommt man noch ab und zu bei ebay oder ebay-Kleinanzeigen. Konnte so zuminedest meinen m130 unter Windows 10 problemlos synchronisieren.
      Current: Palm III, Hanspring Visor Neo, Sony Clié S320/G, Palm Vx, Palm IIIc, Palm m100, Sony Clié N770C/E, Palm 130, Sony Clié TG50/E, Tungsten C, Tungsten T3, Sony Clié TH55/E1, Palm (CF-)LifeDrive, Palm T|X (und "ein paar" mehr) - meine Lieblinge :love:
      Ich kann alphas Aussage bestätigen. Die seriellen Kabel/Docking-Stationen machen mit einem RS232-Adapter oder auch mit einem nativen seriellen Anschluss keine Probleme. Ich habe auch den Palm-Desktop mit Hotsync auf meinem Windows 10 - 1909 laufen. Ich habe aber auch mit meinem T|X, dem 64-bit Aceeca-Treiber und einem USB-Kabel keine Probleme.
      Eventuell klemmt da was anderes?
      Vita: Casio PV-S450, S660, S1600; Palm Pilot, III, IIIc, Vx, m500, m505, m515, TT, T3, T|X, Treo680, Centro, Pixi+, Pre2, Veer, E6-00, Lumia 830