Angepinnt "Must-have Software" oder "Die besten und meistgenutzen Programme"

      Original von gebi777
      Moin, moin
      Frage: Kann man zum Testen von ZL und ML beide Launscher auf dem T 5 speichern? Ich bin immer noch unschlüssig, welcher Launcher den Zuschlag erhält.


      Habe zwar keinen T5, aber auch Palm OS 5. Deshalb gehe ich mal davon aus, daß man auch auf dem T5 beliebig viele Launcher installieren kann. Natürlich kann nur jeweils einer der Standard-Launcher sein, die jeweils anderen kann man dann über den gerade aktiven Launcher starten.
      TNG

      Treo 680 > iPhone 3G > iPhone 4 > iPhone 5 > iPhone 6 > iPhone 7 | iPad 1 > iPad 3 > iPad Air > iPad Pro 10,5" | MacBook Pro 13" | Apple Watch 4

      hp41-Emulator

      Nachdem ich von euch allen allein durch das Lesen der vielen Beiträge sehr unterstützt wurde bei der Auswahl meines neuen PDA, dem Zubehör und der Software, habe ich hier einen Tipp für diejenigen, die Fan von UPN sind (umgekehrt polnische Notation). Also statt 3 * ( 5 + 2 ) = schreibt man bei UPN 3 ^ 5 ^ 2 + * . Das Zeichen ^ steht für "Enter". Die bekanntesten Taschenrechner, die diese Notation verwenden, sind die von HP.

      Ab etwa 1980 kam der HP 41 C (später CV, CX) auf den Markt (siehe hier: de.wikipedia.org/wiki/HP-41C). Wie viele andere war ich von dem Gerät begeistert, zumal es die Möglichkeit bot, selbst zu programmieren und die Programme per Kartenleser/schreiber auf Magnetstreifen zu speichern. Einfach kultig.

      Unter handheld.softpedia.com findet sich bei der Suche nach "p41c" ein HP-41-C-Emulator für den Palm. Ich habe ihn bisher auf meinem Tungsten T und jetzt auf dem TX laufen. Das größere Display des TX ist hier einfach göttlich, weil der auf dem Bildschirm dargestellte HP-41 im Vergleich zum T fast naturgetreue Ausmaße hat.

      Mit dem Download bekommt man sehr viele Dateien, aus denen man sich die richtigen bzw. gewünschten heraussuchen muss. Ich habe folgende Dateien installiert: Aus dem Ordner ALL die Dateien hpROM41_CX, hpROM41_PRINTER und hpFont41_Star_PD. Aus dem Ordner OS5HiRes320x480 die Datei hpKey41_Pad_D, aus dem SubOrdner Palm die Datei P41CX. Nach dem HotSync funktioniert der Emulator zunächst nicht richtig: Beim Tippen auf die Tasten passiert nicht immer das, was passieren soll. Das liegt daran, das der TX einfach zu schnell ist. Wie in der Anleitung beschrieben muss im Emulator der Regler für CPU-Speed in den linken Bereich geschoben werden (über Menüleiste oben).

      Ich habe dann noch zwei Dateien, die zum Memo Pad Compiler gehören. Der Drucker-Emulator übergibt seine Ausgabe an das Palm Memopad (normale Zeichen). Der Memo Pad Compiler kann auf diese Weise "ausgedruckte" Programmlistings lesen und für die Nutzung im HP-41-Emulator übersetzen. So können eigene Programme getauscht und weitergegeben werden. Ich glaube, das Programm lässt sich über hp41.org downloaden.

      Damit man den HP41C auch bedienen kann, haben echte HP41-Fans das Originalhandbuch natürlich im Regal stehen ... Die anderen schauen am besten im HP-Museum vorbei (hpmuseum.org/hp41.htm). Dort gibt es u.a. auch Anleitungen dafür.

      Das Programm ist ohne Registrierung lauffähig. Die Registrierung kostet 11 $. Man erhält dann eine kleine Datei, die dafür sorgt, dass der "not registrated"-Hinweis auf dem Display verschwindet.

      Herzliche Grüße
      Friedhelm

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Fryd“ ()

      Moin!

      Meine Must-have-Progs:

      Zum ersten wäre da der WinLauncher (ich bin zwar Linuxer, aber der hier viel zitierte ZLauncher liegt mir nicht).
      Dann natürlich Docs to go. Ein absolutes Must-have.
      Für meine tägliche, persönliche Nachweisführung benutze ich TexT ein einfacher ASCII-Text-Editor.
      Die Standard-PIM-Aplikationen dürfen nicht fehlen. Zur Zeit benutze ich da auch noch die eh schon vorhandenen.
      Dann immer wieder gerne das Wörterbuch pordic von Tino Wendland.
      Und, nicht zuletzt, den TCPMP.

      Als nächstes werde ich wohl den CardReader käuflich erwerben. Schade nur, daß das Program die Karte aus dem PalmFS aushängt. Beim anschließenden mounten stürzt mir immer wieder mal das gesamte Gerät ab. Das gleiche Problem habe ich auch, wenn ich die Karte wieder ins Gerät stecke, nachdem ich sie in einem externen Kartenleser am Rechner hatte.

      Nicht must aber Nice-to-have:
      - SeaWar
      - SuLite - ein kleines, kostenloses SuDoKu für Wartezeiten.
      - TeeTasse



      Gruß
      Christoph
      Na ja, und seit 2 Wochen (Releasedatum) ist für mich "2TellMe" unverzichtbar. Das spricht, wenn man Ziffern eingibt - zur Kontrolle. Für seriöse Dateneingabe der Zeitsparer schlechthin. -

      Gibt es denn schon jemanden, der auch so begeistert davon ist? Oder notiert sich hier kaum einer Zahlen und Ziffern?

      Gruß
      "Toppen, floppen, poppen, foppen": die neue Sprachkultur des Web

      LG
      Dein WebOS