Freewareprogrammierer gesucht...

  • Servus beinander,



    ist zwar kein Kontaktanzeigenmarkt hier, aber ich versuchs trotzdem. :D


    Wir suchen einen Programmierer, der bereit ist, eine Freeware (evtl. Donationware mit entsprechender Beteiligung) zu entwickeln. Anforderungen gibts nicht viele, aber die sollten wirklich erfüllt sein - Entwicklungsumgebung ist weitgehend egal, dafür aber Freude an grafischen Spielereien (wichtig), modularer Aufbau eines Programms und die Beherrschung von ARMlets.


    Wer will noch mal, wer hat noch nicht? ;)



    Danke,


    weberflo

  • Meine Whng könnte auch mal aufgeräumt werden. Natürlich ohne Bezahlung. Sollte aber sauber und ordentlich arbeiten.


    sorry, konnte nicht widerstehen...


    P.S: Mir ist bewusst, das Freeware nicht heisst dass er nichts dafür bekommt, aber es klingt halt so...

  • Der Unterschied besteht darin, dass es auch Leute gibt, die einfach aus Spaß an der Freude etwas machen - und nachdem auch ich mich hier ohne "Bezahlung" verausgabe, könnte sich ja vielleicht noch ein "Dummer" (konnte auch nicht widerstehen ;) ) finden, der ebenfalls mit "Ehre" als Lohn auskommt...

  • Dann solltest Du vielleicht etwas konkreter werden. So wirkt das ganze nicht sehr einladend und darauf zielte mein Beitrag ab. Ich bin selbst Autor div. Free und Open-Source Programme (nicht Palm) und kann mich dafür begeistern.
    Aber bei mir hast Du nicht gerade 'Programmierlust' geweckt.


    Viel Erfolg trotzdem...

  • Vielleicht solltest du auch mal erwähnen was für eine Art von Programm ihr schreiben wollt ...
    Immerhin will nicht jeder Programmierer alles Programmieren ...
    Ich zum Beispiel bin Programmierer aber hätte kein Interesse daran ein Spiel zu proggen ...
    Bei Anwendungsprogrammen kommt es darauf an was für einem Zweck das Programm dienen soll ...


    Nur mal so ein Gedanke von mir !

  • ARMlets können auch innerhalb vielen Entwicklungsumgebungen NICHT programmiert werden. Insofern schränkt das das Angebot weiter ein ...


    Warum wird denn soviel Rechenleistung gebraucht ?


    FreeJack

  • ...mmmh, wenn ich mich recht entsinne, pflegt weberjo doch das von ihm wieder aufgegriffene PalmaSutra-Projekt, oder irre ich mich da?

    Grüße, Thomas


    Das Leben ist freudig, fürs Palminchen gibts nur weniger Zeit.
    PDA Nr. 32: Palm Treo 650.

  • Richtig. ;) Nachdem so lange Zeit garnix passiert ist (fragt nicht warum...), brauchen wir jetzt einen (nicht mehrere) engagierten Programmierer. ARM deshalb, weil wir u.a. möglicherweise die Unterstützung der arm-basierten JpegLib benötigen. Hat bestimmte Gründe, wer schon mal eine 8bit-PalmaSutra.prc zerlegt hat, weiß eventuell, warum. Wer beweisen will, dass das auch ohne JpegLib vernünftig in OS5 funktioniert, kann sich natürlich gerne melden... ;)

  • Nene ... so war das nicht gemeint - ich war nur überrascht weil ich dachte an sich die JpegLib läßt sich sogar von Basic aus benutzen - deshalb hatte ich nicht verstanden warum das ein ARMlet sein muß.


    FreeJack

  • Keine Ahnung, über Basic und Constructor hinaus sind meine Programmierkenntnisse auch ziemlich beschränkt... Mir hatte es ein Programmierer so erläutert.


    Also wenn Du Lust hast, mitzuarbeiten - die Tür steht offen. ;)

  • ... tja, ich muß passen. 1978 fing ich mit programmieren an und hörte 1990 mit dem coden auf. das war so die zeit, wo objektorientierte programmiersprachen aufkamen und noch moderneres zeugs.


    bei mir war das noch fortran IV v10, diverse basic- und pascal-dialekte, und andere sprachen, von denen ich sogar schon den namen vergessen habe. zum beispiel fällt mir noch lisp ein und 'ne sprache mit so einer art hundenamen.


    mein größtes projekt, eine dbaseII-portierung der wesentlichen funktionen auf den atari xl 600, wollten die von happy computer anno 1987 nicht haben, sniff.... es wäre zum lang zum eintippen (damals war das noch üblich bei den heimcomputerfreaks, stundenlang programmlistings in die maschine eintippen und dann mit glück auf kassette oder diskette abspeichern). zu lang zum eintippen, waren doch nur knapp über 11 m listing-ausdruck.... habe ich erst vor 2 jahren beim ausmisten des kellers entsorgt.

    Grüße, Thomas


    Das Leben ist freudig, fürs Palminchen gibts nur weniger Zeit.
    PDA Nr. 32: Palm Treo 650.

    Edited once, last by TKM ().

  • Ich glaube persönlich dass die Verwendung eines ARMlets zum Aufruf einer Bibliothek mit Armlets nicht umbedingt erforderlich ist. Wieso bleibt ihr nicht einfach bei 689k-Code als Glue und ruft daraus einfach die Bibliotheksfunktionen auf. Da müsst ihr dann im schlimmsten Fall die Bitreihenfolge ändern und könnt schon mit dem Programm arbeiten!

  • Quote

    Original von weberflo
    Der Unterschied besteht darin, dass es auch Leute gibt, die einfach aus Spaß an der Freude etwas machen - und nachdem auch ich mich hier ohne "Bezahlung" verausgabe, könnte sich ja vielleicht noch ein "Dummer" (konnte auch nicht widerstehen ;) ) finden, der ebenfalls mit "Ehre" als Lohn auskommt...


    Ich kann weberflo nur zustimmen!
    Ich programmiere (zz. leider nur für Windows) auch nur so, weils mir Spass macht!

  • Quote

    Original von faux


    Ich kann weberflo nur zustimmen!
    Ich programmiere (zz. leider nur für Windows) auch nur so, weils mir Spass macht!


    Freeware zu programmieren ist sowas wie ein Lebensgefühl ;-). Ich programmiere mindestens genauso gerne wie ich Spiele.


    Ausserdem kann man die Projekte bei Bewerbungen vorweisen, vielleicht benutzt der zukünftige Chef das Programm ja selber und ist schwer beeindruckt ;)

  • Hi,


    ich kann zwar nicht direkt mitmachen, aber unter http://www.bin-people.de/pnoJpegLib/ habe ich eine ARM basierende JPEG-Lib im Netz. Vielleicht könnt ihr was mit ihr anfangen.
    Ich fänds auf jeden Fall toll wenn es mal wieder ein Palmasutra-Update geben würde.


    Gruß Rookie

    There are only 10 kinds of people:
    Those who understand binary and those who do not.

    Edited once, last by Rookie ().