Apple Mail - wie sieht die Abwesenheitsnotiz aus?

Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.
  • Hallo zusammen,



    hier gibts doch einige Mac-User: An die hätte ich eine Frage, die eigentlich ganz simpel zu beantworten ist.


    Wie sieht eine Abwesenheitsnotiz von Apple Mail (2.622) aus? Wird sie in Outlook 2003 normalerweise als Abwesenheitsnotiz erkannt und markiert? Schließt sie eine für Emailversand konfigurierte Signatur mit ein?


    Wäre für mich äußerst dringend und wichtig, da es um eine einstweilige Verfügung geht, in dessen Rahmen sich offensichtlich jemand aus der Verantwortung stehlen will. X(



    Danke für Eure Hilfe,


    weberflo

  • Hallo weberflo,


    es gibt in keiner Version von Apple Mail selbst keine Abwesenheitsnotiz. Man kann lediglich eine Regel anlegen wie in jedem anderen Mailclient auch, die beispielsweise eine Mail an jeden Absender einer eintreffenden Mail generiert. Text (somit auch die Signatur) und Betreff der generierten Mail sind frei wählbar. Da dazu allerdings der Mac mitsamt des Mailprogramms rund um die Uhr laufen müsste, ist dies nicht wirklich praktikabel. Abwesenheitsnotizen sind in der Regel serverbasiert, beispielsweise bei Outlook und Exchange - hier ist es ja auch nicht Outlook selbst, sondern der Exchange-Server, auf dem der "Abwesenheits-Assistent" ausgeführt wird.


    Daraus lässt sich natürlich nicht folgern, dass ein User von Apple Mail keine solchen Abwesenheitsnotizen generieren kann: Die serverbasierten Regeln können auch über ein anderes Interface gesetzt werden, zum Beispiel Outlook Web Access am Exchange Server bzw. die Abwesenheits-Notizen, die man als "Autoresponder" bei seinem Webhoster wie Strato oder 1&1 einrichten kann. Diese stehen natürlich auch Mail-Usern offen, sind aber nicht in Mail konfigurierbar. So nutze ich als Mail-Benutzer, der an einem Exchange-Server hängt, den Abwesenheits-Assistenten von Exchange.


    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen (mein Einstiegspost ist gleich Off-Topic ;) ) Viel Glück vor Gericht...


    Viele Grüße,
    Jens

  • Quote

    Original von Cecil Ingram Connor
    Ich würde eine einstweilige Verfügung nur per Einschreiben mit Rückstein zustellen.


    Was ich schreibe, ist auch keine einstweilige Verfügung. ;) Etwas kompliziert zu erklären...

  • Quote

    Original von jens_hh
    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen (mein Einstiegspost ist gleich Off-Topic ;) )


    Danke, hat mir auf jeden Fall geholfen! Die Sache ist die, dass die Abwesenheitsnotiz 4 Stunden nach Absenden meiner Mail gekommen ist. Schon seltsam, dass der Adressat offensichtlich seinen Rechner gestartet hat, aber selbst nicht anwesend ist...

  • Quote

    Original von weberflo
    Schon seltsam, dass der Adressat offensichtlich seinen Rechner gestartet hat, aber selbst nicht anwesend ist...


    Das kann zwei Gründe haben. Mein Exchange-Server bekommt manchmal Mails nicht pünktlich heraus, sondern braucht ein wenig (liegt an der Installation) - das gilt dann natürlich auch für die Abwesenheits-Assis. Und es kann an einem sehr netten Feature des Mac OS liegen - Du kannst den Rechner zu bestimmten Uhrzeiten automatisiert hoch- und wieder herunterfahren lassen. So starten wir regelmäßig einen Mac-Server bei uns im Büro durch, der nachts nicht durchlaufen soll. Ist auch nett bei TV-Karten, um den Rechner unbeaufsichtigt zu starten, eine Sendung aufzunehmen und ihn wieder herunterzufahren. Aber dass jemand dieses Feature für Mails nutzt, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.