Das leidige "t" (Grafitti2)

Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.
  • Hallo,


    ein bisschen peinlich ist mir die Frage ja schon. Aber nach einer ganzen Weile mit meinem LD hab' ich immer noch das Problem, per Grafitti ordentlich ein "t", egal ob groß oder klein, einzugeben. (Viel zu) Oft wird es zu einem "l ", einem El mit einem Leerzeichen dahinter.


    Gibt es irgendeinen Trick, das "t" treffsicherer einzugeben, als Strich von oben nach unten, Querstrich?


    Viele Grüße,
    Bingo

  • wuerde mich ebenfalls interessieren... - wie geht das OHNE kostenpfl. Zusatzsoftware... ich weiss, dass es sowas wie TealScript etc. gibt... ;) Danke - hab das Problem am TX und hatte es vorher am T5 :)

  • Ich glaube, das ist einzig und allein eine Frage der Geschwindigkeit beim Eingeben. - Jetzt, wo ich das gerade schreibe, merke ich, dass ich seit Graffity 2 immer etwas Stress habe, wenn ich etwas auf dem Palm eingebe (vor allem die Zwei-Strich-Zeichen), was meiner Meinung nach auch generell mit der geringeren "Fehlertoleranz" von Graffiti 2 gegenüber Graffiti 1 zu tun hat.


    Gruß, Gunther

  • Versuchs mal wirklich mit einem Strich nach unten, dann leichte Biegung nach rechts, dann Strich absetzten, dann Strich von links nach rechts ziehen.
    Dann gehts meistens.
    Aber mal anders gefragt.
    Ich hatte 3 Palms.
    TE, TH55 jetzt Livedrive und kann sagen das die Erkennungsrate beim TH55 viel viel höher liegt als beim LifeDrive, als ob das ein ganz neues Grafitti wäre?
    Kann das jemand bestätigen?

  • @ PalmInMyHand


    Absolut. Der T1 war mein letzter Palm, mit dem ich problemlos schreiben konnte (Graffiti 1).
    Aber seit T5 habe ich diesen Nachteil mittels einiger Euronen und TealScript erträglich gemacht.
    Alle vorherigen waren trotzdem besser! (PalmHistory siehe Profil).


    Gruss,
    S-B

  • Ich schreibe das T immer so: Erst einen senkrechten Strich von oben nach unten und dann einen waagerechten *über* dem Strich von links nach rechts. Dies zügig direkt hintereinander. Hilfreich ist es auch immer, möglichst gross zu schreiben. So gelingt mir das T eigentlich inzwischen ganz gut. Störender finde ich diese Pausen, die der TX nach einigen Buchstaben macht. Das wird wohl an dem Jot liegen. Kann man wohl nix machen.

  • @ PalmInMyHand


    kann ich auch nur bestätigen !
    hatte vor dem TH55 den T3 in Benutzung und war überrascht wie leichtfertig die Eingabe beim TH55 von statten geht, ich hatte das Gefühl als ob ich nun mehr Zeit zum Eingeben habe !


    Dennoch kann ich Bingo etwas verstehen, denn wenn ich mal zu schnell schreibe, wirds mit dem "T" auch etwas problematisch, denn dann habe ich als Resultat ein "L" und ein Leerzeichen !


    Die korrekte Schreibgeschwindigkeit muss man einfach gefühlsmässig selber rausbekommen !


  • Gibt's beim LD nicht unter Einstellungen/Graffiti 2 eine Alternative fürs T? Vielleicht kommst Du mit der besser zurecht.

  • Mein TH55 war ja von Haus aus auch das Decuma dabei, (nostalgisch werd ich dabei), funkt leider auf dem LD nicht.
    Da war es ja schon fast unmöglich faslch zu schreiben.
    Aber die Pausen die der LD und der TC nach jeder Eingabe machen gehen mir auch tierisch auf den .......
    Ich bin ein extrem schneller Grafitti Schreiber und jetzt werde ich gezwungen erst langsam und dann auch noch unnatürlich groß zu schreiben, damit es erkannt wird.


    Aber ein Tip!
    Macht mal folgenden Versuch:
    Blendet das Grafitti Feld aus,
    schaltet Grafitti anywhere ein!
    Jetzt schreibt ganz normals mal auf der eigentlich normalen Grafitti Fläche, also nicht "überall".
    Da funkt plötzlich alles viel besser?!
    Merkwürdig....

  • Mir kommt es manchmal auch so vor, als ob die verschiedenen Geräte eine unterschiedliche Texterkennungssoftware einsetzen würden. Als ganz schlimm empfand ich den T5 - hier musste ich ständig korrigieren (vor allem natürlich t und k); hervorragend ist der Zodiac 2, mit dem kann ich flüssig und ohne Probleme schreiben kann, und irgendwo zwischendrin liegt der neue TX: Erkennungsrate zwar besser als beim T5, aber immer noch wesentlich schlechter als beim Zodiac.
    Ob hier wirklich verschiedene Software-Versionen eingesetzt werden, weiss ich nicht, wahrscheinlich hat es eher etwas mit dem Display / Digitizer zu tun.
    Ich traure jedenfalls immer noch dem guten alten Graffiti 1 nach, da waren zumindest die t´s kein Problem.
    Achim

  • der Zodiac 2 find ich auch richtig gut zum schreiben. Aber das liegt am Stylus. Er ist viel angenehmer zu bedienen, weil er weicher ist.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    T|T, 256MB, SD-Karten, K750i, 1GB-SD, Zodiac2 und jetzt auch LifeDrive :D = 1480€ :( www.groener.de

  • Quote

    Original von PatrickWag
    der Zodiac 2 find ich auch richtig gut zum schreiben. Aber das liegt am Stylus. Er ist viel angenehmer zu bedienen, weil er weicher ist.


    Stimmt schon, der Stift des Zodiac ist wesentlich besser zum Schreiben. Aber ich benütze meistens eh einen Multifunktionsstift auf allen meinen Geräten, und auch mit dem schreibe ich auf dem Zodiac fehlerfreier, als auf dem TX.
    Achim

  • Quote

    Original von PalmInMyHand
    Versuchs mal wirklich mit einem Strich nach unten, dann leichte Biegung nach rechts, dann Strich absetzten, dann Strich von links nach rechts ziehen.
    Dann gehts meistens...


    Stimmt tatsächlich! Mit dieser Strichfolge wird's bei mir erstaunlicherweise immer zu einem "t". Auch ich habe immer das Problem, dass anstatt eines "t" ein "l" geschrieben wird.


    Stratfan

  • Hallo,


    kennt jemand das Programm Umlaute von mir?
    Da ich das t auch nicht immer hinbekomme habe ich einfach mal hinzugefügt, dass er aus einem "l" mit Leerzeichen (oben im Bereich) ein t machen soll. Das funktioniert gut.


    Ich habe das Programm angehangen.


    Wer es erfolgreich getestet hat und etwas berichten möchte, kann mir auch gerne eine Email schreiben: robert@muetzner.de.

  • Klar kenn ich dein Programm,
    leider ist es damit auf dem LifeDrive nicht besonders gut zu handeln.
    Weil er aus jeden a Leerzeichen ein ä macht, es sei denn ich setzte das Leerzeichen Stroke sehr sehr weit unten an.
    Auf den TH55 lief es ohne Probleme.

  • Quote

    Original von Robert_Mützner
    Hallo,


    kennt jemand das Programm Umlaute von mir?


    Hilfe, wenn ich auf den Link klicke oder speichern sage, dann will er ein attachments.php speichern ...


    Grüße
    Rudi

    Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle.


    (Atari Portfolio->Sharp pc3000->IIIc->m505->ux50->Lifedrive->Pre)