Brockhaus VS Wikipedia

  • Ich wollte fragen was hat Brockhaus was nicht Wikipedia hat??


    Laut ein Test, hatte Wikipedia kaum mehr Fehlern als Brockhaus. Wenn ich die grösse vergleiche , Ich glaube Brockhaus hatte so um die 200 Mb mit Bilder, Wikipedia hat über 1 Gb mit Bildern.


    Daher die Frage? Welche Gründe soll man haben Geld für Brockhaus auszugeben wenn man Wikipedia kostenlos gibt?


    Gibt es eigentlich auch Kostenlose Duden alternativen? :D

  • Das ist bestimmt schon öfter diskutiert worden :rolleyes:


    Ich nehme den Brockhaus (ohne Bilder) , weil mir die wikipedia-Artikel i.d.R. zu langatmig sind (und weil der Brockhaus weit weniger Speicher verbraucht). Wenn ich unterwegs schnell etwas nachschlagen will, dann will ich keinen Roman lesen, sondern nur das relevanteste in kompakter Form.

  • Der Brockhaus ist (wissenschaftlich) etabliert, Wikipedia (noch) nicht. Wenn du zitierst, kommt es sicher besser an, wenn du auf den Brockhaus verweist und nicht auf Wikipedia.
    Hast du einen Link für den besagten Vergleich zw. Wikipedia und Brockhaus. Ich würde unterstellen, daß Wikipedia fehlerbehafteter. Es empfiehlt sich daher, deren Einträge kritisch(er) zu hinterfragen.

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Quote

    Original von Dr.snooze
    kommt es sicher besser an, wenn du auf den Brockhaus verweist und nicht auf Wikipedia.


    Wenn es um das wissenschaftliche Arbeiten geht stimmt das 100%ig. Es gibt bei Arbeiten oft böse Worte, wenn man auf Wikipedia verweist. Hab es gerade wieder erlebt (zum Glück nicht am eigenen Leib). Ich hoffe, dass sich das bald ändert.


    Für den privaten Wissensdurst ist Wikipedia für mich das Non-Plus-Ultra. Ich hab die Mobipocket-Version und verwende zusätzlich die Wapedia auf Deutsch und Englisch zur Ergänzung/Aktualisierung.

  • Falls man das jetzt falsch verstehen konnte, nochmal im Klartext:
    Ich würde es auch gern sehen, wenn Wikipedia wissentschaftlich anerkannt würde. Die Kontrolle der Artikel erscheint mir doch recht gut. Bei allgemeineren Themen sogar hervorragend. Klar gibt es immer wieder Themen, bei denen ein lustiger Scherzkeks irgendwas mutwillig Verschlimmern muss.


    Wenn ich beim Lernen bin, lese ich (fast) immer auch die Wikipediaartikel zum Stoff. Wenn es etwas nicht gibt, dann versuche ich auch etwas umzusetzen. Zum einen befasse ich mich dann gleich nochmal mit dem Stoff, zum anderen ist das angelesene Wissen auch gleich gut aufgehoben und verwendet.


    Ich plädiere für die Anerkennung von Wikipedia im wissenschaftlichen Bereich.

  • Quote

    Original von Dr.snooze


    Hast du einen Link für den besagten Vergleich zw. Wikipedia und Brockhaus. Ich würde unterstellen, daß Wikipedia fehlerbehafteter. Es empfiehlt sich daher, deren Einträge kritisch(er) zu hinterfragen.


    Nicht mehr wo ich es gelesen hatte, habe aber ein andere gefunden:


    Link



    Only eight serious errors, such as misinterpretations of important concepts, were detected in the pairs of articles reviewed, four from each encyclopaedia. But reviewers also found many factual errors, omissions or misleading statements: 162 and 123 in Wikipedia and Britannica, respectively.

  • Ich hab den Thread nicht parat (und bin zu faul zu suchen):
    Ich meine, es war "beam", der beschrieben hat, dass es von der Mobipocket-Wikipedia keine weitere Version geben wird. Der Konverter arbeitet komplett im RAM und ist bei 2 GB physikalischem und 4 GB virtuellem Speicher nicht mehr in der Lage die Daten zu konvertieren.

  • [Offtopic]


    Quote

    Original von avalonx
    nur einen sehr langsamen Internetzugang haben werde.


    Leg dir schonmal ne Linkseite mit den PDA-optimierten Seiten an. Auch auf dem normalen PC lassen die sich hervorragend nutzen. Und sind schön schnell! Findest hier im Forum genug dazu.


    [/Offtopic]

  • Quote

    Original von MacBaren
    ich bin gerade durch einen anderen Thread auf den Brockhaus 2006 als eBook gestoßen. Bisher nutze ich eine ältere Version der Wikipedia und manchmal vermisse ich doch einiges in der Wikipedia.


    Z.b?

  • Nachdem ich meine [ :]neid-erzeug]neue 4GB-SDCard gerade mal halb gefüllt habe[/ :]neid-erzeug], trage ich beide Lexika auf meinem Treo herum. Sie haben doch unterschiedliche Philosophien und sind deshalb beide brauchbar.


    (Wie man/frau einen Treo650 dazu bringt, eine 4GB-Karte beschreiben und lesen zu können, lest Ihr hier)

  • Hallo Hermann4711,


    kannst Du die "unterschiedlichen Philosophien" für einen Nicht-Brockhaus-auf-dem-Palm-Nutzer etwas erläutern?


    Danke, MacBaren

    Palm IIIe -> Palm V -> Palm M505 -> Palm Tungsten T -> Tungsten T3 -> Treo 650 -> Treo 680 -> iPhone

  • Quote

    Original von MacBaren
    kannst Du die "unterschiedlichen Philosophien" für einen Nicht-Brockhaus-auf-dem-Palm-Nutzer etwas erläutern?


    Brockhaus: Qualität statt Quantität. Auf das was im Brockhaus steht kann ich mich zu 99,9% verlassen, weil jede Information aufwendigst und von teuren Fachleuten und Redakteuren auf Richtigkeit überprüft wird, bevor Sie in den Bestand aufgenommen wird.


    Wikipedia: Quantität geht vor. Niemand garantiert mir, daß eine Information in der Wikipedia auch stimmt. Dafür gibt es auch Informationen zu etwas exotischeren Themen bzw. umfangreichere Informationen zu Themen, die viele Leute interessieren.

    Grüße,


    Fidel


    ----
    IIIx (modded :) -> NR70V / SJ30 / Pocketop -> SJ30 / UX50 / T610 -> SJ30 / iQue 3600 + Treo 650 + iPhone 3G weiß
    Übrigens: erst denken, dann posten!!

  • Quote

    Original von Fidel


    Brockhaus: Qualität statt Quantität. Auf das was im Brockhaus steht kann ich mich zu 99,9% verlassen, weil jede Information aufwendigst und von teuren Fachleuten und Redakteuren auf Richtigkeit überprüft wird, bevor Sie in den Bestand aufgenommen wird.


    Wikipedia: Quantität geht vor. Niemand garantiert mir, daß eine Information in der Wikipedia auch stimmt. Dafür gibt es auch Informationen zu etwas exotischeren Themen bzw. umfangreichere Informationen zu Themen, die viele Leute interessieren.


    Auch Brockhaus kann dir keine Garantien geben und bei Vergleichen zwischen Wikipedia und anderen kommerziellen Werken lagen wie hier auch schon aufgefuert die Fehlerraten auch nicht so weit auseinander. Und manchmal sorgen auch Fehler des "unfehlbaren" Brockhaus auch fuer groesseres Aufsehen ;)
    http://www.presseportal.de/story.htx?nr=742074&firmaid=7847
    Und das man nicht blind auf eine Information vertrauen darf sollte eigentlich jeder intelligent Mensch gelernt haben ansonsten wird das immer wieder schief gehen.
    Desweiteren halte ich einen detaillierteren und umfangreicheren Artikel auch fuer wesentlich qualitativ hochwertiger als eine nur sehr kurze und oberflaechliche Abhandlung des selben Themas.
    Jedes Werk hat sicherlich seine Berechtigung wobei Wikipedia ein wesentlich weiter gefasstes und aktuelleres Themenspektrum abdeckt was ich persoenlich sehr interessant finde.

  • Quote

    Original von palmuser78
    Auch Brockhaus kann dir keine Garantien geben und bei Vergleichen zwischen Wikipedia und anderen kommerziellen Werken lagen wie hier auch schon aufgefuert die Fehlerraten auch nicht so weit auseinander.


    Rate mal, warum ich nicht "100%" geschrieben habe...
    Und der Brockhaus gibt einem schon eine Art Garantie, daß dort mit bestem Wissen und Gewissen für die Richtigkeit der Einträge gesorgt wird.. Fehler können leider auch da passieren, bleiben aber die Ausnahme. Bei der Wikipedia hindert dich niemand daran, irgendwelchen Bullshit rein zu schreiben... wenn es dann noch um ein entsprechend unpopuläres Thema geht wird es zudem lange dauern bis jemand Deinen Fehler bemerkt und korrigiert. Dein zitierter Fehler war ja übrigens in der Wikipedia genau so enthalten :)

    Quote

    Und das man nicht blind auf eine Information vertrauen darf sollte eigentlich jeder intelligent Mensch gelernt haben ansonsten wird das immer wieder schief gehen.


    Seit dem Internet gibt es leider immer mehr unintelligente Menschen, die auf Informationen zugreifen und welche verbreiten. Es wird zunehmend schwerer, richtige und falsche Informationen auseinander zu halten. Da ist mir ein redaktionell gestaltetes Werk schon vom Grundsatz her deutlich vertrauenswürdiger.

    Quote

    Desweiteren halte ich einen detaillierteren und umfangreicheren Artikel auch fuer wesentlich qualitativ hochwertiger als eine nur sehr kurze und oberflaechliche Abhandlung des selben Themas.


    Sorry.. aber genau DAS (kurze, prägnante Informationen) ist die Aufgabe eines Lexikons. Wer sich zu einem Thema umfassend informieren möchte, greift zu Fachliteratur.

    Quote

    Jedes Werk hat sicherlich seine Berechtigung wobei Wikipedia ein wesentlich weiter gefasstes und aktuelleres Themenspektrum abdeckt was ich persoenlich sehr interessant finde.


    Natürlich... deswegen sehe ich die Wikipedia aber eher im Bereich Unterhaltung und weniger im Bereich fundiertes Wissen. Wenn es drauf ankommt, würde ich jedenfalls keinen Wikipedia-Artikel verwenden ohne ihn inhaltlich mit einem 'richtigen' Lexikon oder thematischen Fachbuch zu überprüfen.

    Grüße,


    Fidel


    ----
    IIIx (modded :) -> NR70V / SJ30 / Pocketop -> SJ30 / UX50 / T610 -> SJ30 / iQue 3600 + Treo 650 + iPhone 3G weiß
    Übrigens: erst denken, dann posten!!

  • Tja, über die Qualität kann man streiten, nicht aber über die Umfänge. Mir sind die meisten wikipedia Erläuterungen einfach zu lang. Kurz und knackig ist mir für eine Unterwegsenzyklopädie lieber.


    Liegt ja auch in der Natur der Sache. Wo viele inkrementell mitarbeiten ist es wahrscheinlicher, daß jemand der etwas beizutragen hat ergänzt, statt kürzt.


    Als es noch keinen dt. Beitrag über "Getting Things Done" gegeben hat, habe ich diesen angelegt. Wenn ich jetzt den heutigen Stand mit meinem damaligen vergleiche, dann sieht man schon wie der gewachsen ist. Ob die damalige oder die heutige Version besser ist, das ist Geschmackssache.