PC für 420 Euro zusammengestellt - Eure Meinung? Was ändern?

  • Hi,


    also ganz ehrlich. Ich kann verstehen, wenn man sagt, dass man nicht immer das neuste und beste braucht. Aber so ein PC ist doch genauso das Geld zum Fenster rausgeschmissen. Das Preis/Leistungsverhältnis ist einfach schwach. Ich würde die 130 Eur für einen Core2duo 6300 + 775er Board drauflegen und mich über die 4-8fache Rechenpower freuen. Den Rechner könntest du doch auch viel länger nutzen. Also entweder den alten noch ein bischen länger behalten oder halt jetzt einen kleinen Tick mehr ausgeben. Aber einen Sempron 2800+ mit 128kb Cache - sorry, aber das Teil ist jetzt schon hoffnungslos veraltet und langsam. Da wäre ja ein gebrauchter A64 3000+ von Ebay noch 10mal besser.


    Gruß
    Astray

  • Ich bin auch beim Überlegen, ob ich bei meiner betagten Mühle nicht mal ein paar Teile (CPU, MB, Grafikarte, HDD und RAM) ersetzen soll. Deswegen kam für mich der Hinweis von denis_std auf die Gaming-PCs von computerbase.de gerade recht. Herzlichen Dank. Ich schließe mich auch der Meinugn von Astray und Co. an. Lieber investiere ich jezt ein wenig mehr und habe dann wieder für Jahre meine Ruhe. Zudem gibbet bei den "billigen" Teilen vlt. wirklich Nachteile, die ich als Laie und mit sturem Blick auf den Geldbeutel übersehe. Deshalb bin ich für Hinweise über den Tellerrand immer dankbar.Aber ich kann auch DerbyStar verstehen. Wenn er mit seiner Konfig zufrieden ist und nicht mehr Geld ausgeben will/kann, dann ist doch alles ok, oder?

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Ich kann es nur nochmal sagen, hab gerade einen PIII900 Mhz und 384 Mbr Ram, und bin damit fast zufrieden. Dieser Rechner ist 5 Jahre alt. Und jetzt ergibt es sich das ich den loswerde und für ne geringen Aufpreis einen neune bekomme, der aber leiser sein soll und neue techniken (die aber nicht schnell sein müssen) an board haben soll. Warum sollte ich also wenn ich mir 5 jahre später einen Rechner kaufe der bestimmt das bischen besser ist als der den ich hatte so viel drauf zahlen? Meiner Meinung nach kann ich auch in 5 Jahren noch mit dem Rechner surfen, Bilder bearbeiten und Musik produzieren? Das grösste Potential ist meiner Meinung nach nur wegen Spielen sich andauernd einen neuen Rechner zu holen! Und Ram kann ich ja trotzdem aufrüsten.


    Meine Theorie ist, hätte ich meinen Rechner damals 1 Jahr später gekauft würde ich heute gar nicht über einen Rechnerkauf nachdenken, da ab 1000 MHz ein PC völlig für alles ausser Spielen ausreicht oder nicht?

    PDA : Casio Cassiopeia E10 >> Sony Clié SJ33 >> Sony Clié N710C >> Sony Clié TG50 >> Sony Clié UX50
    HANDY : Philips Savvy >> Siemens C30 >> Siemens S45 >> Sony Ericsson SEM100 >> Sony Ericsson T105 >> Sony Ericsson T630

  • Quote

    Original von DerbyStar
    Ich kann es nur nochmal sagen, hab gerade einen PIII900 Mhz und 384 Mbr Ram, und bin damit fast zufrieden. Dieser Rechner ist 5 Jahre alt. Und jetzt ergibt es sich das ich den loswerde und für ne geringen Aufpreis einen neune bekomme, der aber leiser sein soll und neue techniken (die aber nicht schnell sein müssen) an board haben soll. Warum sollte ich also wenn ich mir 5 jahre später einen Rechner kaufe der bestimmt das bischen besser ist als der den ich hatte so viel drauf zahlen? Meiner Meinung nach kann ich auch in 5 Jahren noch mit dem Rechner surfen, Bilder bearbeiten und Musik produzieren? Das grösste Potential ist meiner Meinung nach nur wegen Spielen sich andauernd einen neuen Rechner zu holen! Und Ram kann ich ja trotzdem aufrüsten.


    Meine Theorie ist, hätte ich meinen Rechner damals 1 Jahr später gekauft würde ich heute gar nicht über einen Rechnerkauf nachdenken, da ab 1000 MHz ein PC völlig für alles ausser Spielen ausreicht oder nicht?


    nein, probier mal was mit 1ghz zu rendern :D
    deswegen besitze ich seit heute einen Core 2 Duo
    von PIII 1ghz auf Core 2 Duo 2x 2,2ghz

    "Eine Ehe besteht immer aus genau zwei Personen, von denen beide schwören würden, dass jeweils nur der andere schnarcht."

  • Aufgrund der Probleme mit dem Rendern von P3 bin ich vor 4 Jahren auf den AMD Athlon 1400 umgestiegen. Mit 512 MB SDRAM und ner Grafikkarte mit 64 MB rendert der immer noch sehr flott. Ich kann ihn sogar aktuell wieder als Internet PC einsetzen weil gerade mein PC mit nem Athlon XP 3200+ "seltsame Ausfallerscheinungen" zeigt. Der Unterschied ist jetzt beim Rendern ist eigentlich nur marginal. :verwirrt: :kichert:


    Was jedoch auffällt ist dass die neue Generation bei mehr Leistung etwas weniger Strom benötigt/verbraucht. Deswegen sind die PC dann auch leiser, weil sie weniger aufwändig gekühlt werden müssen! :ätsch:

  • Ich würde Dir einen neuen Mac-Mini empfehlen - da hast Du gleich ein vernünftiges Betriebssystem und leise ist das Teil auch. Und wenn Du trotzdem Windoof installieren willst geht das auch.
    Und der Preisverfall ist bei den Macs deutlich geringer als bei jedem Windows-Rechner.


    Und obendrein sieht das Teil geil aus und braucht wenig Platz.

  • Naja wenn ich einen Mac Mini (für 450€) gegen einen selbstgebauten PC für 450€ stelle, dann hat der Mac was den Speed angeht absolut keine Chance. Und nicht jeder möchte Eye Candy ... (ich denk nur an die Time Machine)

  • Ich hätte mich präziser ausdrücken sollen:


    Mac mini 1.66 GHz Intel Core Duo Combo Drive



    Der ist beileibe nicht lahm und wird den Anforderungen von DerbyStar absolut genügen (er will ja eh nicht spielen). Und zum Arbeiten ist der Mac sicherlich das deutlich unproblematischere Gerät, allein schon wegen der Stabilität und Zuverlässigkeit.


    Und wenn Mac OS nix für DerbyStar wäre, so kann er immer noch Windoof installieren.


    Bemerkung am Rande:
    Irgendwie verstehe ich nicht, warum nicht mehr eingefleischte Palmianer Macianer sind.

  • Naja nur mit dem Gerät wären wir doch über den 450€ und das nicht zu knapp. Oder gibt es den irgendwo günstig?


    Auf die Frage kann ich doch gerne eingehen. Ich hasse genauso wie bei MS, dass ich von Apple verschiedene Sachen vorgesetzt bekomme und das ganze als non plus ultra verkauft wird. Apple ist für mich nichts weiter als eine riesen Marketing Blase :). Naja und bei MacOSX geht mir das ganze Eye Candy zu sehr auf die Nerven als das es mich beim arbeiten beschleunigen würde. Für den Otto Normalverbraucher mag Mac OS ok sein, aber mir ist es zu verspielt. Viel Design wenig Funktion. (bestes Beispiel iTunes)

  • Lustiger Thread.
    Du willst also ein leises System, aber gute Preis/Leistung, vergiss es.
    Stell dir was mit nem Semprom zusammen und dabei soviel wie möglich passiv gekühltes Zeug (Graka am bestem auf dem MoBO), einen leisen Proz-Lüfter (siehe auf div. PC Seiten..), die langsamste Festplatte die es käuflich zu erwerben gibt und du hast ein leises System.


    Je mehr Leistung pro Preis, desto lauter wird es.


    Gruß, L3v3l

  • Quote

    Original von L3v3l0rd
    Lustiger Thread.
    Du willst also ein leises System, aber gute Preis/Leistung, vergiss es.


    Das kann man so nicht stehen lassen. Ich habe für meine Familie ein System für unter 500€ bekommen, das nahezu lautlos ist. Und es entspricht genau den Leistungen, die hier gefragt sind. Eben nicht zum Spielen. Es ist einfach viel zu schwer den Begriff gute Preis/Leistung zu definieren. Man sieht ja hier, dass jeder andere Maßstäbe ansetzt.


    Was hier ansonsten immer wieder empfohlen wird von wegen Zukunftssicherkeit, Geschwindigkeit und "lieber etwas mehr investieren" empfinde ich für genauso hinfällig. Wer einen Büro-PC braucht der kommt mit 1 GHz oder leicht darunter problemlos klar. Ich arbeite an einem über 5 Jahre alten 1,1 GHz Athlon und habe mich noch nie über die Geschwindigkeit geärgert.


    DerbyStar: Bleib bei deinem Kurs mit dem angepeilten Preis. Damit kannst du noch ewig und drei Tage arbeiten!

  • Meine aktuelle config, die 99% morgen zusammengebaut wird:


    Gehäuse: Thermaltake Matrix


    Board AMD64 939 "ASUS A8V-X" Sockel K8T800pro-Chip 1*PCI-Ex*16;5*PCI;UDM-A 133;6*USB 2.0;AC97 2.2 6*SOUND; 59.90

    CPU 939 K8-ATHLON 64 3000 VENICE AMD 1,8GHz;400MHz 66.90

    CPU-COOLER 939 AMD64 ARCTIC Freezer 64/ 64pro /AM2 6 Heatpipes,300-2200 rpm, 00.00 *inkl.*

    DDRAM 1024 MB 400 KINGSTON CL3 PC400 KVR400X64C3A/1G 106.90

    DVD-Brenner 16x LG H10N +/-R // +-RW Combigerät 16*DVD+R/16*DVD+/-RW/;16fach;5*DVD-RAM;48*CD-ROM;bulk 50.90

    DVD-LW SAMSUNG SH D162 Schwarz internes IDE-Laufwerk 16*DVD-Modus,48*CD-ROM;128 kB Buffer;bulk 19.90 EUR

    Festpl.AT-Bus 160 GB/9ms SAMSUNG SP1654N 8 MB 7200 u/min;UDMA-133;8 MB Cache 59.90

    Grafik 6200LE 128/256 MB DDR PCI-Express TV-Out,DVI;Retail 49.00

    Card-Reader 3,5" Schwarz intern All in 1 für Compact-SmartMedia(SM);SD/MD/MMC;MS Duo/Pro Anschluß über USB int.


    dazu werde ich extra noch eine TVHybrid Karte bestellen - WinTv oder Pinnacle - die Pinnacle gibt es schon für 25 aber hab nur mist darüber gelesen...so komm ich auf meine max. 500 euro

    PDA : Casio Cassiopeia E10 >> Sony Clié SJ33 >> Sony Clié N710C >> Sony Clié TG50 >> Sony Clié UX50
    HANDY : Philips Savvy >> Siemens C30 >> Siemens S45 >> Sony Ericsson SEM100 >> Sony Ericsson T105 >> Sony Ericsson T630

    Edited once, last by DerbyStar ().

  • Wo kaufst/bestellst du denn deine Teile und was kostet dich der Kartenleser?


    BTW: Kennt jemand ein (vernünftiges) Mainboard mit NForce SLI-Chipsatz für Sockel AM2, das nicht mehr als €100,- kostet?

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Quote

    Original von SHH


    Das kann man so nicht stehen lassen. Ich habe für meine Familie ein System für unter 500€ bekommen, das nahezu lautlos ist. ...


    Um weniger als das bekommt man einen zeitgemäßen Dell oder FuSi bereits ins Haus geliefert. Die sind absolut lautlos.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Ich gebe Sibbabelju (hallo anbei :o) absolut Recht.


    Für einen Einsteiger Computer/ Computer mit geringen Ansprüchen, wäre ein MacMini genau das Richtige.


    Bei denis_std habe ich den Eindruck, dass dass er sich mit Apple bzw. Mac OS nicht wirklich auseinandergesetzt hat. Den Bericht schreibe ich auf einem 466 iBook per WLAN von Anno 2002. Drauf läuft das neueste Betriebssystem. Wer kann das schon von seimem altes Windows Rechner sagen?


    Genug Off-Topic.


    Man sollte dem MacMini mal eine Chance geben.


    Micky

  • Quote

    Original von SHH
    Das kann man so nicht stehen lassen. Ich habe für meine Familie ein System für unter 500€ bekommen, das nahezu lautlos ist. Und es entspricht genau den Leistungen, die hier gefragt sind. Eben nicht zum Spielen. Es ist einfach viel zu schwer den Begriff gute Preis/Leistung zu definieren. Man sieht ja hier, dass jeder andere Maßstäbe ansetzt.


    Ich habe nichts anders gesagt ;)
    Leistung ist der Begriff an dem sich die Geister scheiden. Man kann ihn als Rechenkraft ansehen (also wieviel mehr Power gibt mir das neue Teil für den PC, o.ä.) oder Leistung in persönlichem Bezug (wieviel mehr Leistung bringt mir das neue Teil?)
    Gerade bei leisen Systemen bekommt man fürs gleiche Geld eben mit anderen Systemen mehr Leistung (aus PC-Sicht ;) )
    Darum mein unglaublich toller Merksatz: Je mehr Leistung pro Preis, desto lauter wird es.


    Gruß, L3v3l

  • Quote

    Bei denis_std habe ich den Eindruck, dass dass er sich mit Apple bzw. Mac OS nicht wirklich auseinandergesetzt hat.


    Naja dann zeig mir den Mac Mini für 420€. Du kannst einfach nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Und nur so nebenbei ich hab mich ziemlich intensiv mit Apple auseinandergesetzt weil mir das Design durchaus zusagen würde, aber um meine Aufgaben zu erledigen würde ich um einen Mac Pro herumkommen. Und der ist mir dann doch ein gutes Stück zu teuer. Da bekomme ich auf der PC Seite einfach billigere Lösungen, die mir die gleiche Leistung bieten.


    Gruß Denis

  • Das ist doch der springende Punkt.


    Rechner kann man an GHz Zahlen vergleichen.
    Rechner kann man an Preisen vergleichen.
    Rechner kann man mit Benchmarks vergleichen.


    Aber all das wird NICHTS darüber aussagen, ob ihr im täglichen Leben zufrieden seid, denn nur IHR wisst, was ihr damit machen wollt. Ein Freund von mir hat den MAC mini und ist total happy damit. Er spielt auch gern mal WoW damit und schneidet sogar Filme.
    Für ihn stimmt die Leistung für sein Anwendungssprektrum. Und für ihn hat wohl auch der Preis gestimmt. Das ist also ein guter Kauf gewesen.


    Es gibt sicher schnellere Rechner. Es gibt sicher auch billigere Rechner. Aber für ihn wird es kaum einen besseren geben.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.