MacOS auf PDA (leider PocketPC)

Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.
  • Gerade gefunden:


    Angesichts der nicht mehr ganz zeitgemäßen Leistung und der Größe des vor fast einem Jahrzehnt eingestellten Newton müssen sich Apple-Fans, die dich nach einem PDA sehnen, mit dem Palm OS zufrieden geben oder gar Windows Mobile einsetzen.


    Wer sich für einen Pocket PC mit dem Microsoft-Betriebssystem entscheidet, kann sich mit dem Mac-Emulator Mini vMac trotzdem ein wenig Apple auf seinen PDA holen. Ein hat es jetzt gar geschafft, das damals revolutionäre Mac OS 7 auf seinem Kleinstrechner zu installieren. Wirklich praktikabel ist das angesichts der Tatsache, dass sich nicht einmal der ganze Bildschirm anzeigen lässt, zwar nicht, das Gewissen eines echten Apple-Anhängers mag es aber etwas beruhigen.


    Quelle: Macnews.de


    Weitere Links: MacOS auf PocketPC, Mini VMac

  • Quote

    Original von Freibeuter
    Womit mal wieder bewiesen wäre, dass nicht alles, was technisch machbar ist, auch sinnvoll ist.


    Aber dafür interessant... für den Entwickler lehhreich... für andere Zeitvertreib... :)