Treo 680 und Akkuprobleme

  • Hallo,


    wenn ich mir die unterschiedlichen Laufzeiten ansehe, liegt entweder eine gänzlich andere Konfiguration vor (oder Drittanbietersoftware?), oder, was ich mittlerweile vermute, Palm setzt hier Akkus unterschiedlicher Zulieferer ein. Das wäre zumindest eine plausible Erklärung.


    Gruß TT3


    Edit: mein Akku hat sich übrigens auch schon erheblich gebessert.

    Gruß Heinz (TT3)


    Meine PDA-Historie : Palm M100-> Visor deLuxe -> Palm M505 -> FJC PocketLoox600 -> Palm Tungsten T3 -> HP iPAQ1940 -> Palm Tungsten T3 -> Loox420 -> Dell X30 --> Dell X51v -> Palm Treo680 mit FreaQs Tasche =) --> XDA --> Treo680

    Edited once, last by TT3 ().

  • Quote

    von OWL
    Klar, die machen das ja auch erst seit 4 Jahren, das kanns ja schonmal passieren, daß man ein GSM-Modul vom Grabbeltisch kauft


    Vergiß nicht, daß das GSM-Modul aus mehreren Komponenten besteht und eine intensive Verbindung zum Organizerteil eingeht. Auch die Antenne und Platine sind Faktoren, und diese Dinge hat Palm selbst designt. Und bei sowas haben Firmen wie Nokia oder Siemens einfach mehr Erfahrung. Aber das kommt noch :)


    Quote

    Der Stromverbrauch des GSM-Teils hängt hauptsächlich von den Empfangsbedingungen ab. Wenn Du direkt unter einem Sendemast wohnst, verbraucht das Ding wenig bis garnix.


    Das stimmt so nicht.Es hängt z.B vom verwendeten Netz ab - bei E-Plus wird z.B. gar kein neuer Handshake durchgeführt, bei T-Mobile ist es glaube ich alle 60 Minuten (zumindest war es früher so). Wenn die Funkzelle nicht gewechselt wird, sendet das Handy nicht (bzw. nur wenn das Netz ein Handshake anfordert), egal ob der Empfang spitze oder mittelmäßig ist. Erst wenn es Empfangsprobleme gibt, etwa beim Funkzellenwechsel oder bei miserablem Empfang, kommuniziert das Gerät aktiv. Unter 'nem Funkmast zu schlafen würde ich alleine aus gesundheitlichen Gründen tunlichst vermeiden ;)
    Dann hängt es natürlich noch von der gewählten Frequenz ab. So 'ne Allroundantenne liefert NIE in allen Frequenzen gleiche Leistung. Diversen Infos die ich fand zufolge ist 1,8 GHz (GSM1800) wohl eine Frequenz, bei der sich der 680 ziemlich wohlfühlt... (wo hab' ich das noch gelesen *grübel*)


    Quote

    von Schatzfinder
    mit sicherheit hat palm das absichtlich gemacht, nämlich um ein flacheres gehäuse zu realisieren. das stand doch bisher ausser frage, oder?


    Und wohl auch, um das Gewicht zu reduzieren. Wäre nett, wenn jemand mit 650 UND 680 mal die Gewichte der Akkus vergleichen könnte...


    RMD (zu Linearität der Anzeige): dann ist die Anzeige anscheinend nicht linear, sondern der Palm muß möglicherweise in der Tat einmal solange gestriezt werden, bis der Akku tatsächlich leer ist. Vermutlich wird auch der Nullpunkt erst dann richtig erkannt - durchaus möglich, daß er bei 50% schon 10% anzeigt und man dann noch richtig lange damit arbeiten kann. Wenn das einmal bis zum endgültigen Abschalten gemacht wurde, kann es durchaus sein, daß danach die Anzeige stimmt. Ich werde es testen, auch wenn ich ihn nicht gerne ganz leer mache. Einmal ist keinmal ;)


    Übrigens hab' ich vorhin erst die Stelle gefunden, wo man den Treo auf DualBand schalten kann (stand vorher auf Auto), zudem habe ich die Netzwahl auf Manuell abgeändert. Ob das was bringt? Ich kann leider nur über Nacht schauen was sich im Standby an der Anzeige ändert weil er tagsüber keine Stunde unberührt bleibt *grins*


    Wir beobachten mal weiter.


    Gruß


    codefish

    History: Vx(2001), IIIc(2001), m505(2002), Treo 680 (12/2006) ... Zodiac2 (04/2007) ... und danach?? Warten wir's ab :)

  • hm, ist das mit dem akku wirklich so schlimm?
    ich stehe ja vor der wahl, asus p525 oder treo (siehe anderen thread), und tendiere mittlerweile zum treo. aber einen tag intensive nutzung sollte das teil schon ohne probleme durchstehen. wie gesagt benutze ich den palm viel zum übersetzen. da kann es schon mal sein, dass ich das stück 2-3h am stück benutze. wenn dann noch 2-3 gespräche dazu kommen, ist der akku danach platt?

  • OT:


    Quote

    Unter 'nem Funkmast zu schlafen würde ich alleine aus gesundheitlichen Gründen tunlichst vermeiden Wink


    Hm, ich glaube mich zu erinnern, dass der Fuss des Mastens der Ort ist, wo man von einem Masten am wenigsten abbekommt, da die Antennen nicht direkt senkrecht nach unten strahlen. Demnach solltest du unter einem Masten sehr ruhig schlafen.


    koermix

  • Quote

    Original von koermit


    Hm, ich glaube mich zu erinnern, dass der Fuss des Mastens der Ort ist, wo man von einem Masten am wenigsten abbekommt, da die Antennen nicht direkt senkrecht nach unten strahlen. Demnach solltest du unter einem Masten sehr ruhig schlafen.


    koermix


    Ist korrekt !

  • Quote

    Original von enimeni
    hm, ist das mit dem akku wirklich so schlimm?
    ich stehe ja vor der wahl, asus p525 oder treo (siehe anderen thread), und tendiere mittlerweile zum treo. aber einen tag intensive nutzung sollte das teil schon ohne probleme durchstehen. wie gesagt benutze ich den palm viel zum übersetzen. da kann es schon mal sein, dass ich das stück 2-3h am stück benutze. wenn dann noch 2-3 gespräche dazu kommen, ist der akku danach platt?


    Das kann ich dir nicht sagen, ich habe meinen Treo Freitag morgen das letzte Mal aufgeladen und seitdem telefoniert, gesmst und ein paar Dinge nachgeschaut (häufiger) bin. Der Akku zeigt jetzt noch 67 % an.

  • Quote

    Original von Deichgraf


    Das kann ich dir nicht sagen, ich habe meinen Treo Freitag morgen das letzte Mal aufgeladen und seitdem telefoniert, gesmst und ein paar Dinge nachgeschaut (häufiger) bin. Der Akku zeigt jetzt noch 67 % an.


    Meinen habe ich heute morgen vom Ladegerät genommen, Telefonmodul an, nicht telefoniert, allerdings ein paar Dinge nachgeschaut und eingegeben. Bin jetzt bei 62 % (=3,91 Volt)....


    Mir ist bewußt, dass der Vergleich zu dem Prozentwert von Deichgraf hinkt. Das Gerät ist jetzt allerdings erst 9 Stunden vom Ladegerät.

  • Ich glaube irgendwie das die diese gesamte Akku-Diskussion ...


    a) bei jedem neuen Gerät wieder ausbricht
    b) sowias von emotional bewertet wird...


    das überhaupt keine hilfreichen Ansätze für ventuelle Neu-Treoisten entsehen...


    Einschätzungen wie "nur ein wenig Telefoniert", bischen gearbeitet" sagen doch niemandem was?
    Wieso wird bei jedem neuen Gerät erstmal gemeckert?


    Hier wurde mehrfach angesprochen doch einfach (!!!) mal BatteryGraph zu installieren.Dann kann man statt der dubiosen %-Angabe (denn wir redn ja auch über eine sich-kalibrierende Akkuanzeige...wo ist also bitte die Aussage!) mal über die Spannungen, Warnlevel und Aus- respektive AN-Zeiten sprechen.Nur zum Vergleich:


    Treo 680, Spannung 3690mV (entsprechend bei mir 5%) On-Time 5:30, Gesamt 25:10.
    BT an, IR aus, GSM an (wofür sonst nen Treo?)


    Also bezüglich der On-Zeit...als Lifedrive besitzer finde ich diese Akkulaufzeit superb (für nen PDA)
    Die StandbyZeit (erreichbares GSM-Telefon) fällt mir schwer zu bewerten, natürlich hat mein Noia XYZ eine besser, aber auf dem habe ich auch nie "zwischendurch" unbewußt 2 Stunden im iNet gesurft....


    Von den reinben Telefonzeiten hat auch ein Nokia / Siemens nie mehr Akkuzeit gehabt, oder welches morderneTelefon überlegt 5 Stunden telefonieren?


    Vielleicht können ja mal nen Paar Leute BatteryMonitor-Werte posten um zu sehen wie steil so die entladekuven sind, ssowie wie sich das Verhältnis %-Angabe<->SPannung verhält.


    bis denne
    MrLee

  • Quote

    Original von Deichgraf


    Ist korrekt !


    hatte ich nicht bedacht, ihr habt recht. Wenn man vom gleichen Abstand von den eigentlichen Sendeantennen ausgeht, dürfte genau drunter (und sicherlich auch genau drüber) am wenigsten Energie zu empfangen sein. Besser isses aber, möglichst weit wegzuwohnen (nunja, nicht so weit daß kein Empfang mehr möglich ist *g* so 1-2km sollten reichen)


    korrigierende Grüße


    Codefish (der das gleich mal mit Batterygraph probiert...)

    History: Vx(2001), IIIc(2001), m505(2002), Treo 680 (12/2006) ... Zodiac2 (04/2007) ... und danach?? Warten wir's ab :)

  • By the way:
    Kennt jemand das Datenbankformat oder ein Importtool für Batterygraph soda man am PC mal nen bissle Statistic machen kann?


    P.S.: Werde die nächsten Tage mal mit nem Multimeter nen Paar experimente mitdem Stromverbrauch der verschiedenen Treo-Funktionen machen (BT, GSM, etc...)

  • MrLee: genau an sowas hatte ich auch gedacht: laden, warten bis das grüne Licht aufleuchtet und dann den Strom vom Ladegerät zum Treo messen (Ladestrom sollte ja dann keiner mehr fließen, das sollte dann reiner Betriebsverbrauch sein). Dummerweise hat mein Multimeter 'nen Schaden, es mißt buchstäblich Mist :( (nein, erst brauch' ich 'ne Ledertasche und Speicherkarte und und *g* danach ersetz' ich das Multimeter). War eh nicht so das genaueste Gerät für solche Zwecke.


    Ich bin Flitzebogenmäßig gespannt auf Deine Reports. Ich glaube, jeder hier ist dankbar, wenn's hier 'ne Vergleichsliste mit Verbrauchern gibt (dazu gehören auch Applikationen und Spiele, ich würde also auch den Organizerteil durchmessen). Oder als Diagramm, weil übersichtlicher (Excel macht's möglich).


    Kenne leider kein Desktop-Tool für die BatteryGraph-Datenbank. Hab' mit dem Progrämmchen schon einige Jahre nicht mehr rumgespielt.


    neugierige Grüße


    codefish

    History: Vx(2001), IIIc(2001), m505(2002), Treo 680 (12/2006) ... Zodiac2 (04/2007) ... und danach?? Warten wir's ab :)


  • Update :


    Nach 4 kurzen Telefonaten, etwas PIM, etwas iSilo schmöckern, 2 GPRS Emailsync und 2 Hotsync zeigt mir mein 680 zur Zeit 58 % an.


    Das GSM Teil wurde von 23 - 9 Uhr ausgeschaltet.


    Also funktioniert meiner schon mindestens 2 Tage mit einer Akkuladung !


    Und zum 750v schreibe ich nier nix mehr, ihr Lästerbacken :P

  • Sven:
    diese spannenden Werte (bei BatteryGraph übrigens identsch) verstehe h nicht ganz, waren das nicht die Werte bei denen PamOS nölt wegen BatteryLow?


    Also bei mir macht er das nämlich starr an den %-Schwellen fest (zumindestens die Wranungen, Shutdown teste ich gerade...aber dauertests dauern immer so lange...)



    Kann hier vielleicht al nen Programmierer aukunft geben? Werde diese Werte via OS-Call zurückgegeben?

  • Quote

    Original von MrLee
    @codefisch:


    meinste nicht das zuindest erhaltungladungsströme fließen?


    Ich denke das ist eher zu vernachlässigen, die LiIon-Akkus ziehen nicht viel.


    Quote

    Ich wollte mich eigentliuch direkt zwischen akku und Treo hängen.....


    Wenn Du die richtigen Pins dafür findest ... das wäre natürlich noch besser. Ich hätte aber keine Ahnung, welche Pins das sind (ich kenne das Pinout dieser Akkus nicht).


    Zudem sollte man bedenken: dieser Palm (anders als die alten Vx z.B.) hat die Ladeelektronik eingebaut, bedeutet: wenn man einen Spannungsabfall VOR dem Gerät verursacht (Meßwerke haben immer Spannungsabfälle), kompensiert der Palm das, und alle Werte stimmen. Produzierst Du den Spannungsabfall am Akku, kriegt der Palm U.u. einen zu niedrigen Wert mitgeteilt -> die Werte könnten verfälscht werden.


    Wie immer beim Messen muß man sicher einen Kompromiß eingehen. Miteinbezogen die Meßfehler, die jedes Meßgerät hat, würde ich glatt sagen: wir suchen nicht nach atomuhrgenauen Werten :)


    Mach's also so wie Du's am besten hinkriegst und schreib dann dabei wie Du gemessen hast.


    Grüßis


    codefish


    p.s. das mit der Erhaltungsladung ist mitunter bei anderen Palms interessant. Der m505 beispielsweise hat (im Gegensatz zu den von mir getesteten IIIc und Vx) die seltsame Angewohnheit, immer vom Akku den Strom zu nehmen und bei einer Spannung von unter 4,1 Volt nachzuladen (Ladeelektronik schaltet sich also periodisch ein und aus). Ob der Treo das auch macht, wirst Du ja dann feststellen, ich glaube aber eher nicht.

    History: Vx(2001), IIIc(2001), m505(2002), Treo 680 (12/2006) ... Zodiac2 (04/2007) ... und danach?? Warten wir's ab :)

  • Quote

    Original von MrLee
    Sven:
    diese spannenden Werte (bei BatteryGraph übrigens identsch) verstehe h nicht ganz, waren das nicht die Werte bei denen PamOS nölt wegen BatteryLow?


    Also bei mir macht er das nämlich starr an den %-Schwellen fest (zumindestens die Wranungen, Shutdown teste ich gerade...aber dauertests dauern immer so lange...)


    Eigentlich müssten da Werte um 3,58 Volt stehen. Jedenfalls beim E2 war es so. Das sind die Werte wann die Warnung kommt und wann er abschaltet.
    Vielleicht sind es ja keine 0,2V sondern 0,2% und die Programme wissen noch garnicht das Palm jetzt nach % geht statt nach Volt? ?(

  • Also ich vermute eher das Palm das gesamte kku-handling verändert hat, das würde dann auch die sich ändernden %<->Spannungs-Zordnungen sowie die vielfältigen Dikussionen über sich verbessernde Akkulaufzeit erklären


    Eventuell eine dynamische AkkuKurve? Selbstlernend aus Mittelwerten oder so?


    Jemand gerdae Lust und Zeit diePalmDeveloperdokumente zu lesen? :)