Fragen rund um die Wintec WBT-201

  • Ok. Ich habe es geschaft. Nach einem zweiten Anlauf (beim ersten lief sogar noch ein Hotsync) klappte dann die Verbindung. Also selbst mit der "Uraltsoftware" auf der CD konnte ich auf Anhieb meine Fahrt von Philippsburg zum Arbeitsplatz Stuttgart anschauen. :)


    Klasse. Danke auch an taxnbav für die super freundliche und nette Kaufempfehlung. Ich kann ihn wirklich nur weiter empfehlen.

  • Hallo!



    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen,


    wie fügt man, mit dem Tool TimeMachineX (Ver 2.3) mit der Wintec BT 201,aufgezeichnete 2 Tracks oder mehrere zu einem einzigen Track (Mountainbiketour über mehrere Tage, zu einem Track zusammen?


    Vielleicht Stichwortartig in ganz kurzen Schritten


    Danke für eure Bemühungen


    LG


    Rupert Edlinger

  • In welchem Output Format willst du denn die Strecke haben? Ein komplettes zusammenfügen zu einer Strecke in des td2 (sorry bin gerade nicht daheim) Format geht meines Erachtens nicht. Oder willst du die Strecke als Gesamtes in die Google Engines abgebildet haben?

  • wie fügt man, mit dem Tool TimeMachineX (Ver 2.3) mit der Wintec BT 201,aufgezeichnete 2 Tracks oder mehrere zu einem einzigen Track (Mountainbiketour über mehrere Tage, zu einem Track zusammen?


    - Im Trackeditor 2 tk2-Tracks markieren.
    - Rechtsklick
    - Kontextmenü
    - Merge Track
    - Danach müsste eine Erfolgsmeldung mit dem neuen Dateinamen kommen.

  • - Im Trackeditor 2 tk2-Tracks markieren.
    - Rechtsklick
    - Kontextmenü
    - Merge Track
    - Danach müsste eine Erfolgsmeldung mit dem neuen Dateinamen kommen.


    Hallo Skybertl!


    Danke für Deine Antwort.




    Geht ja ganz einfach und superschnell, :) NUR


    wenn ich den neuen, zusammengefügten Track zu Google Maps konvertiere


    wird nur der 1.Track angezeigt. :(


    Die Summe der Trackpoints ist aber addiert.


    Hab schon mehrere Tracks probiert, kein Erfolg


    Hast Du eine Idee, an was das liegen könnte?


    LG


    Rupert


  • Hast Du eine Idee, an was das liegen könnte?


    Ich kann's leider nicht testen, da ich meine Wintec verloren habe. Aber wahrscheinlich liegt's an TMX. Ist anscheinend doch mit heißer Nadel programmiert. Wenn du Ruhe haben willst, dann kaufe dir Touratech QV. Oder, wenn du kein Geld ausgeben willst, probiere mal GTA (GPS-Track-Analyse.NET 4). Damit kann man auch prima Tracks bearbeiten und zusammenführen:
    http://www.gps-freeware.de/

  • Hallo Rupert


    habe das Zusammenfügen von Tracks mit TimeMachineX 2.5 ausprobiert.
    Wie du schon festgestellt hast funktioniert das Zusammenfügen, die neue TK2-Datei hat dann ein M_ an erster Stelle im Dateinamen.


    Ich habe dann auch versucht daraus eine .kmz-Datei zu erzeugen und stelle auch fest, daß nur ein Track drinnen ist.


    Ich bin dann den Weg gegangen, daraus eine gpx-Datei zu machen und dann über GPS-Track-Analyse.NET 4.4.1.7 gegangen, dann habe ich den zusammengefügten Track.
    (Vorsicht, die neu erzeugte gpx-Datei aus dem M_xxxxx.tk2 hat den gleichen Namen wie wenn du direkt aus dem ersten Track eine GPX-Datei machst)


    TimeMachineX 2.5 hat wohl da einen Fehler drin, ok es gibt eine Weg wie man zum Ziel kommt!
    (Was ich nicht verstehen kann warum Sybert, dafür eine Wintec-GPS Maus braucht, die alten Tracks wird er doch noch nicht weggeschmissen haben?)


    Gruß


    Hans


  • (Was ich nicht verstehen kann warum Sybert, dafür eine Wintec-GPS Maus braucht, die alten Tracks wird er doch noch nicht weggeschmissen haben?)


    Doch! Was soll ich mit den TK1-3-Files? Ich überführe die ja eh nach Touratech QV und ordne und archiviere sie in einer TTQV-Datenbank.


    Palminator: Statt der Wintec 201 habe ich jetzt die RoyalTek 2300 (Bluetooth + Datalogger + Akku) und die RoyalTek 3800 (Nur Datalogger + AAA-Batterien). Die Log-Qualiltät ist für meine Zwecke besser, da ich hauptsächlich wandere, bergwandere und Rad fahre, d.h. mit langsamen Geschwindigkeiten unterwegs bin. Da haben die RoyalTeks von Hause aus geschmeidigere Tracklinien. Nicht so zittrig wie bei der Wintec.

  • Skybert


    Irgendwie bin ich mit der Qualität der aufzeichneten Tracks mit der Wintec WBT-201 auch nicht so recht zufrieden.


    Wenn man z.B. in google Maps hinein zoomt, da kommen derartige Ausreißer zu Tage die nicht schön sind.


    Hab schon einiges an den Track Aufzeichnungs Einstellungen probiert, aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht.


    Ist die RoyalTek 3800 da besser, hast du schon einige Vergleichstouren?


    LG


    Rupert


  • Ist die RoyalTek 3800 da besser, hast du schon einige Vergleichstouren?


    Bei der Wintec habe ich bei niedriger Geschwindigkeit einigermaßen brauchbare Tracks bekommen mit der Einstellung Pedestrian Mode + Trackaufzeichnung bei Winkelabweichung von 36° bis 46°. Und dafür habe ich lange testen müssen. TTQV hat mir die Tracks dann noch zusätzlich geglättet.
    Die Royalteks 2300 und 3800 machen auf Anhieb Spitzentracks. Man muss/kann lediglich einstellen, in welchem Zeitintervall Trackpunkte gespeichert werden sollen. Ich nehme alle 15 sec beim Wandern, 10 sec beim Radfahren und 5 sec beim Autofahren. Damit bekommt man hervorragende Tracklinien.
    Für langsame Geschwindigkeiten sind die Royals besser.

  • Hallo!


    Eine Frage speziell an Skybert:


    Wie ist denn deine RoyalTek 2300 Maus beim Navigieren mit TomTom? Tracks aufzeichen und so Schnick Schnack interessieren mich nicht...


    Ich würde die dafür und zum Geocachen nutzen. Für letzteres wäre ja besonders die Genauigkeit bei geringen Geschwindigkeiten interessant...


    Danke Dir,


  • Wie ist denn deine RoyalTek 2300 Maus beim Navigieren mit TomTom?
    ...
    Ich würde die dafür und zum Geocachen nutzen.


    Mit TomTom funktioniert die 2300 ohne Probleme. Ich habe inzwischen auf die v6.030 upgedatet, sowohl auf dem 680er als auch TX. Da stürzte die Wintec 201 auf dem 680er ja immer ab, weshalb ich bisher immer nur die 6.000 installiert hatte. Auch mit dem TE2 liegen mir positive Erfahrungsberichte vor.


    Wie geocaching-tauglich die 2300 ist, kann ich nicht sagen, da ich kein Geocaching betreibe. Aber die Vorzeichen stehen gut.

  • Hi Skybert, das klingt ja vielversprechend.


    Das wichtigste wäre für mich die Genauigkeit (gerade bei langsamen Geschwindigkeit) und die Zuverläsigkeit.


    Wie funktioniert denn die Maus "out-of-the-box"? Habe kein Windows und werde daher keine großen Einstellungen am PC vornehmen können....


    Danke!

  • Da es nicht viel einzustellen gibt, funktioniert die 2300 einfach so. Mit dem mitgelieferten Netzteil den Akku aufladen, einschalten, Bluetooth geht an und sobald ein Fix ist, fängt der Datalogger an, aufzuzeichnen. Die Werkseinstellung sieht alle 15 sec. einen Trackpunkt vor. Für's Auto ist noch ein Zigarettenadapterladekabel dabei.
    Im Gegensatz zur Wintec kann man die 2300 nur via Bluetooth mit dem PC verbinden. Es gibt keine USB-Schnittstelle. Funktioniert aber an meinem PC mit einem BT-Stick und an meinem Notebook mit eingebautem BT völlig problemlos. Man muss halt die beiliegende Software installieren. Auch wird sie von TTQV über BT erkannt.

  • Zu dem Thema hab ich nur zwei Fragen, Skybert:
    - Wenn ich die Wintec verkaufe, bekomme ich eine gleichwertige Royaltec für den Preis?
    - Läuft sie anstandslos mit Tomtom?


  • - Wenn ich die Wintec verkaufe, bekomme ich eine gleichwertige Royaltec für den Preis?


    Vergleichbar zur 201 ist die 2300. Die 201 ist inzwischen im Preis gesunken. Die 2300 ist noch relativ kurz auf dem Markt und deshalb wahrscheinlich etwas hochpreisiger als die 201. Ich glaube deshalb kaum, dass du für den Gebrauchtverkaufspreis der 201 eine neu 2300 bekommen wirst. Höchstens du nimmst die RoyalTek 3800. Ein reiner Datalogger ohne Bluetooth. Die liegt um die 50-60 EUR.


    Siehe http://www.taxnav.de



    - Läuft sie anstandslos mit Tomtom?


    Wie oben schon erwähnt: bei mir auf meinem TX mit 4 GB Transcend 150x & TTN 6.030 und 680er mit8 GB SDHC & TTN 6.030 - ja!

  • Die Royalteks 2300 und 3800 machen auf Anhieb Spitzentracks. Man muss/kann lediglich einstellen, in welchem Zeitintervall Trackpunkte gespeichert werden sollen. Ich nehme alle 15 sec beim Wandern, 10 sec beim Radfahren und 5 sec beim Autofahren. Damit bekommt man hervorragende Tracklinien.
    Für langsame Geschwindigkeiten sind die Royals besser.


    Da ich sehr viel mit dem Mountainbike u. per Nordic Walk im Gebirge unterwegs bin , also beides eher langsame Geschwindigkeiten,


    sind mir hervorragende Tracklinien in google map sehr wichtig, da ich meine touren auch publizieren möchte, sollten sie schon frei von jeder Macke sein.


    Schau ma mal, der Geburtstag steht vor derTür, kostet aber eh keine Häuser.


    LG


    Rupert

  • Hier ein paar Beispiele an RoyalTrek-Tracks. Alle im Originalzustand, nichts geschönt durch Glättung o.ä. Die meisten Tracks wurden mit einem Aufzeichnungsintervall von 15 sec. gemacht.


    http://www.bbst.de/montag/Akti…ur2007/kartekissinger.jpg
    Bergwanderung, langsam aufwärts, pinkfarbene Linie = langsamer Aufstieg, blau Linie = langsame Querung durch unwegsames Gelände, gerade blaue Linie = Talabfahrt mit Gondel.


    http://www.skybert.de/nw/07-10-07nwm.htm
    Nordic Walking Halbmarathon, blaue Linie.


    http://www.skybert.de/nw/pixli…choemberg/1schoemberg.jpg
    Wanderung, blaue Linie


    http://skybert.de/fotoalbum/pi…iher/@Radtour07-08-25.jpg
    Gemütliche Radtour am Rhein entlang, rote Linie.