Wie Dritten Dokumente via internet zugänglich machen?

  • Hallo zusammen


    ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit einem bestimmten Personenkreis bestimmte private Dokumente (nicht sensible; z.B. Zeugnisse etc.) via internet mit entsprechenden Berechtigungen zugänglich zu machen. Die Dokumente werden wohl .pdf oder .jpg sein.


    Kann da jemand einen Anbieter empfehlen? Ich zahle auch gerne für den Service. Ich weiss nur nicht, ob ich eine homepage oder nur eine "virtuelle Ablage" einrichten will/soll (möglichst wenig Aufwand).


    Ich habe ein web.de mail-account und könnte dass wohl darüber realisieren, aber da die Nutzung dieser Möglichkeit nur unregelmässig erfolgen wird, wäre etwas günstigeres als € 60 p.a. (ca. CHF 100; wohne ja in der Schweiz) sympathischer :smile:


    Vielleicht hat jemand Anmerkungen oder einen Tipp? Wäre dafür sehr dankbar.


    Gruessli
    Boris

  • Du kannst das auf mehrere Arten lösen...
    Die Daten als binary in einer Tabelle ablegen und dann einfach eine php mit nem header basteln, er die Datei ausgibt...
    Oder eleganter: Dokumente in einem Verzeichnis ablegen, dass nicht ins Internet kommt und dann eben per fetch die Daten von dem Verzeichnis bei Aufruf holst.
    Beides kann mit Userzugangsrechten gesichtert werden.


    Am Einfachsten ist aber ein stinknormaler FTP-Server, bei dem ein User nur Lese.Rechte hat.. Nur der, der den Zugang hat, kommt an deine Daten

  • Eine Möglichkeit wäre auch sendspace (http://www.sendspace.com). Dort musst Du Dich nichtmal registrieren. Du kannst beim Upload schon die Email-Adressen der potentiellen Downloader eingeben. Dieser erhalten dann ein Mail mit dem Download-Link.


    Falls ein File innerhalb von 7 Tagen nicht ein einziges mal heruntergeladen wird, wird es gelöscht. Wird diese Frequenz erreicht, sind die Files sozusagen "ewig" verfügbar.


    100% Sicher ist das natürlich nicht, da man die Download-Links auch generieren kann.


    Ich nutze den Service ganz gern um größere Files zu verteilen.

  • Vielen Dank schon mal, das hört sich alles recht interessant an.


    Ich glaube, ich probiere mal den Tipp von skybert aus, das scheint schon genau das zu sein, was ich suche.


    Kommt da eigentlich irgendwo oder irgendwann eine Werbeeinblendung??


    sendspace werde ich mir aber merken, das kann vielleicht auch mal nützlich sein, um eben Dateien schnell mal zu "transportieren".


    Den ftp-Server hebe ich mir für später auf :D


    Also, merci viel mol
    Boris

  • Also, ich habe den Tip von skybert gleich mal ausprobiert, mir einen Account bei gmx eingerichtet, ein paar Testdateien ins MediaCenter hochgeladen und wollte nun mit dem treo 680 Zugriff auf meinen Account. Da kam die Fehlermeldung, ich hätte javascript deaktiviert. Meines Wissen hat der treo gar kein javascript. Oder habe ich erwas übersehen??
    Viele Grüße, tomasoni

  • Doch, das geht schon. Du musst die Startseite allerdings komplett laden lassen. Das Javascript wird meines Erachtens für die Menü-Buttons gebraucht. Wenn diese fertig aufgebaut sind, kann man sie anklicken und es geht auch weiter.


    Allerdings halte ich es für eine Schnapsidee, auf das Mediacenter mit dem Palm zuzugreifen. Es sei denn mit dem TX per WLAN. Mit meinem 680 und GPRS rödelt der sich ja zu Tode. Allein die Startseite, wo man sich einloggt, verschlingt ja schon ca. 300 oder mehr KB.


    Dann lieber eine einfache Freeware-Homepage pda-optimiert basteln, die Dateien hochladen und per html verlinken.

  • andere Möglichkeit die nicht auf Webdiensten basiert:
    Wenn alle, denen du was schicken willst, Windows haben, kannst du Hamachi verwenden.
    Die stellt eine neue Netzwerkverbindung bereit, und so können alle freigegebenen Dateien hin- und hergeschoben werden.

  • Aeeehhh... Euch ist aber http://docs.google.com/ bekannt, oder?!


    Wäre auch mein Tip gewesen und klappt super....;)

    History: Psion, Nokia 9110i, Palm 505, Palm Tungsten T, XDA von O2, Nokia 9210i, Tungsten W, Sony Ericsson P 900, Palm Tungsten T3, Nokia 9300, Treo 600, Tungsten E2, Nokia 770, Palm TX (fast 3 Jahre....), Asus eee 701, Palm Z22.....
    Aktuell: iPhone 3G und ein Netbook LG X110 mit eingebautem HSDPA-Modem...;)

  • Ich habe gerade versucht ein .pdf bei docs.google hoch zu laden, das wird aber nicht unterstützt. Deswegen finde ich z.B. skyberts Tipp bzgl. gmx noch interessanter. Ich möchte gerne Dateien verteilen, die nicht so leicht zu verändern sind, daher .pdf oder vielleicht sogar als .jpg.


    Aber docs.google ist natürlich recht einfach, wenn es um z.B. um word-Dokumente geht.

  • Hallo,


    das GMX-Media-Center ist auch für mich eine gute Möglichkeit, meinen Schülern Zugang zu verschiedenen im Unterrricht verwendeten Dateien (Arbeitsbögen, Links zu Web-Seiten mit Flash-Animationen oder Videos) zu bieten.


    Es funktioniert völlig problemlos.


    Gruß Jutta

    :)PDA-History:
    Franklin Ebookman, SONY CLIE PEG-T625C, Treo 270, Treo 600 (Sprint/USA, nur als PDA genutzt). M28 von Xplore, Treo 650. Treo 680, Centro, Fossil Wrist PDA. Aktuell: Palm Pre und für unterwegs zum Arbeiten: Samsung NC10

  • Also mit OperaMini klappts auch mit GMX und wenig datenverbrauch...

    Doch, das geht schon. Du musst die Startseite allerdings komplett laden lassen. Das Javascript wird meines Erachtens für die Menü-Buttons gebraucht. Wenn diese fertig aufgebaut sind, kann man sie anklicken und es geht auch weiter.


    Allerdings halte ich es für eine Schnapsidee, auf das Mediacenter mit dem Palm zuzugreifen. Es sei denn mit dem TX per WLAN. Mit meinem 680 und GPRS rödelt der sich ja zu Tode. Allein die Startseite, wo man sich einloggt, verschlingt ja schon ca. 300 oder mehr KB.


    Dann lieber eine einfache Freeware-Homepage pda-optimiert basteln, die Dateien hochladen und per html verlinken.

  • In der AGB's steht was in der Art: Man überträgt Google die Rechte, sodaß Google damit machen kann was sie wollen. Erst in der letzten oder vorletzten cc2 Folge wurde davon berichtet. Also Finger wegn von Google docs und am besten auch von googlemail.

    ist bei icq dasselbe, die rechte an sämtlichen übertragenen inhalten (gespräche, texte, bilder, dokumente...) gehen an icq über. das ist übrigens rechtlich okay, da der user bei der installation diesem rechte-übertrag zustimmt. das urheberrecht, z.b. an fotos, bleibt hiervon natürlich unberührt.

  • So super leider nun auch wieder nicht. Mit Opera als Browser funktioniert's nicht. Für mich ein KO-Kriterium.


    Naja... Da fragt man sich wieder was das tolle am Opera Browser ist...


    Ich würde von Google doc komplett abraten.


    In der AGB's steht was in der Art: Man überträgt Google die Rechte, sodaß Google damit machen kann was sie wollen. Erst in der letzten oder vorletzten cc2 Folge wurde davon berichtet. Also Finger wegn von Google docs und am besten auch von googlemail.


    Dann duerfte man auch keine SMS senden. Oder eMail ueber Blackberry. Man muss Recht und Realitaet immer etwas vergleichen.

  • Naja... Da fragt man sich wieder was das tolle am Opera Browser ist...


    Nee, man fragt sich, warum es bei Skybert nicht geht, bei mir tut es nämlich mit Opera 9.23...
    Ich kann Dateien erstellen, hochladen, bearbeiten, runterladen und löschen mit Opera. Keine Einschränkungen. Überhaupt kenne ich im Moment nur genau eine Webseite, die mit Opera nicht tut - die tut aber bei mir auch mit Firefox nicht. Es ist das alte Web-Management-Interface für den IBM Tivoli Storage Manager. Soll man aber laut IBM eh' nicht mehr verwenden.


    Was toll ist an Opera? Es funktioniert, es ist der standardkonformste Browser (momentan z.B. der einzige für Windows, der den ACID2-Test besteht), es ist der schnellste Browser, es braucht kaum Ressourcen, es hat eMail, News und BitTorrent-Client integriert und und und... ;) :thumbup:

    Gruß
    Trekkie22

    --------
    Das Leben ist ein beschissenes Adventure, aber die Grafik ist geil!

    Pilot Pro+2MB Upg. > IIIe > m105 > IBM Workpad c3 > m130 > T|E > Treo 650 > Centro > TX+2GB & Treo650+2GB > pre & 3G iPod Touch 64GB & TX+2GB > iPhone 4 & iPad 2 > iPhone 5 & iPad 2