Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.
  • Hallo


    Ich werde aus Slovoed bzw den Websiten die das Programm anbieten einfach nicht
    schlau.
    Wenn ich ein Wörterbuch kaufe, kaufe ich die Software da gleich dazu?
    Und was ist die aktuelle Version für den Palm TX?
    Gibts eine Demoversion?


    Vielleicht könnt ihr mir da helfen
    danke
    robert

  • Hallo


    Danke. Wie gesagt, werde ich aus Slovoed echt nicht schlau.
    Ich hab das 6.07er von Pdassi als Demo jetzt getestet. Ist mir zu aufgebläht für mich als Anfänger.
    Dann hab ich eine Testversion von einer alten HeftCD gefunden. Ist Slovoed 4.13.
    Die wäre mir lieber, nur gibts die nirgends zu kaufen.
    Weiters versteh ich folgendes nicht. Die Version von PDassi hat ca 60.000 Wörter in beide Richtungen,
    die 4.13er die mir lieber wäre hat ca 90.000.


    Und hatte Pdassi nicht immer mal nen Gutschein oder Aktionen?

  • Die Anzahl der Stichwörter ist nur bedingt aussagekräftig. Eine Version mit 60.000 Stichwörtern ist nicht notwendigerweise weniger umfangreich als eine mit 90.000 Stichwörtern. Unklar ist sowieso, was als Stichwörter zählt. Das kommt wohl daher, dass die verschiedenen Wörterbuch-Versionen auf unterschiedlichen Druckwerken (z.B. PONS) basieren, deren Stichwort-Angaben wohl einfach übernommen wurden.


    Paragon unterscheidet bis zu drei verschiedene Versionen pro Sprache: Compact, Classic und Deluxe. Zum Teil haben die Deluxe-Versionen weniger Stichwörter als die Classic-Versionen, sind IMHO aber trotzdem besser, da sie pro Stichwort deutlich mehr Bedeutungen, Ausdrücke und Redewendungen enthält. Die Compact-Version beschränkt sich im Gegensatz dazu meist auf eine reine Wort-Wort-Übersetzung, und die Classic-Version liegt irgendwo dazwischen.


    Ich persönlich bevorzuge immer die "beste" Version (sofern für eine Sprache denn auch mehrere Versionen verfügbar sind), das muss aber nicht für jedermann so zutreffen, so wie manche eben mit PONS besser klar kommen als mit Langenscheidt oder umgekehrt.