Palms Anwalt droht dem PalmWiki

Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.
  • Jetzt zieht es - auch wenn vielleicht nur der eine vom anderen abschreibt - aber doch ordentliche Kreise. Jetzt fehlt als i-Tüpfelchen ja nur noch heise.de. Dann hat es wirklich eine gewisse Dimension angenommen. Man sollte die vielleicht darauf hinweisen, dass Nexave in Hannover beheimatet ist. Ich hab immer das Gefühl, dass heise.de einen gewissen Lokalpatriotismus pflegt.

    Dann schreibt sie an - vielleicht bringt es etwas, wenn mehrere Nachrichten eingehen...

  • ...wenn mir Entscheidungen abgenommen werden.




    Die sollen sich ihr Logo und den Markenschutz solange sauer einkochen, bis die ersten



    *markennennungs-vermeidmodus-an*


    handgeführten-kompaktkleinhirnrollatoren-auf-kokusnussbaumbasis*


    *markennennungs-vermeidmodus-an*




    im Stapel des Elektronikschrottes der Weltgeschichte verschwunden sind.




    Meine kompletten Projekt-Teams sollten zum Monatsende mit dem neuesten Modell versorgt werden.


    Hab die Bestellung gerade eben gekippt.


    Wären zwar nur knapp 180 Stück gewesen, ist somit global gesehen vermutlich irrelevant.


    Schade vermutlich auch meinem Großhändler mehr als dieser arroganten Bande.


    Hoffe aber trotzdem, daß andere Unternehmen genauso reagieren.


    Kann kein Zeug von einem Hersteller brauchen, der kreative Groups behindert.




    Toller Anwalt. Weiter so.


    Soll den Krempel so lange vor der Benützung durch User schützen, bie keiner mehr den Krempel kennt.


    Jetzt kommt statt dessen ein Rudel Pinguine ins Haus !!




    Hab normal kaum Zeit mich in Foren rumzutreiben, würde mich aber
    trotzdem freuen wenn diese Entscheidung zur Kenntnis genommen wird.


    Greetz.

  • Warum Palm palmwiki auffordert, das Logo und den Namen zu ändern? Keine Ahnung.


    Ihr schreibt zurecht, dass es ein Affront gegen die "ehrenamtlichen" Mitarbeiter ist.


    Ich weiß nicht, ob Palm in den USA von der großartigen Unterstützung durch die ehrenamtlichen MItarbeiter weiß. Und wenn sie es wüssten, hätten sie vielleicht anders reagiert.


    Aber: stellt euch mal vor, ihr hättet eine große, weltweit agierende Firma.
    Und irgendwo in einem kleinen, eher unbedeutenden Land finden sich ein paar Leute, die (ohne zu fragen und ohne Erlaubnis) euer Logo benutzen und euren Namen benutzen.
    Ihr kennt diese Leute nicht. Aber alles was sie machen, läuft praktisch unter dem Logo von Palm.
    Für Außenstehende muss es daher so aussehen, als ob Palm hinter der Seite steht.


    Evtl. Fehler o. Ä. würde ein Außenstehender damit (unwissentlich) Palm anhaften. Wäre zumindest möglich.
    Sicherlich kann man für Fehler auf der Seite Palm nicht haftbar machen. Das ginge rein rechtlich gar nicht. Aber nehmen wir nur mal an, dass ein EIntrag auf der palmwiki-Seite einen User zu einem Upgrade bewegt. Oder zu dem Einsatz einer bestimmten Software animiert wird, die ihm dann nur Probleme bereitet.
    Dann wird der unwissende User (also nicht wir, die wir wissen, dass Palm nicht hinter der Seite steht), erst einmal Palm dafür verantwortlich machen. Das wäre ... ungut. Denke ich.


    Dieser Fall ist rein hypothetisch. Aber ich kann es schon nachvollziehen, dass sich Palm gegen einen solchen Fall absichert, da sie nicht ständig überprüfen können, was überall auf der Welt unerlaubterweise unter ihrem Logo veröffentlicht wird.
    Und: das Recht ist nun einmal auf ihrer Seite. "Palm" und das Logo sind wohl geschützt. Also darf man es nicht einfach verwenden, ohne die Erlaubnis zu haben. *schulterzuck*


    Man sollte also fast froh sein, dass in dem Brief zuerst gebeten wurde, das Logo und den Namen zu ändern.
    Da hätte auch theoretisch drinstehen können: "Markenmissbrauch, blablabla. Abmahngebühren, blablabla."


    So, das wollte ich mal eben sagen. Sorry, dass ich mir eine Sache auch immer "von der Gegenseite betrachte". ;)
    Bei heise würde ich jetzt sagen: "Macht mich rot."


    Aber ich weiß, dass das in dieser Community nicht nötig ist. ;)


    koermit


    P.S.: meinen Treo werde ich auch behalten.

  • Leute, kommt mal wieder runter! Palm macht nur von seinem guten Recht Gebrauch, und sonst nichts. Das machen andere Firmen auch. Ihr könnt es ja mal probieren und ein Nivea-Wiki, McDonalds-Wiki, Coca Cola-Wiki oder Adidas-Wiki aufzumachen. Da könnte es aber sein, dass das nicht mehr als Bitte formuliert wird vom Anwalt, sondern gleich als Abmahnung mit Kostennote. Wo kämen wir hin, wenn jeder mit den Markennamen machen könnte, was er will. Und wenn wir ehrlich sind, PalmWiki etc. ist nun mal eine nicht autorisierte Namensverwendung. Man hätte ja vorher auch mal höflich fragen können, ob es einem gestattet wird...
    Ich war früher mal autorisierter Fachhändler von IBM. Da habe ich sofort eine Ermahnung zugeschickt bekommen, wenn ich mich nicht ans Corporate Identity gehalten habe und z.B. "IBM-Schreibmashcien" statt "IBM Schreibmaschine" geschrieben habe. IBM muss immer alleine stehen. Die störte schon ein Bindestrich. Wenn man sich nicht dran hielt, war man ruckzuck seinen Vertrag los.
    Außerdem kann man PalmWiki, das Nexave-Forum oder auch meine Website nicht nur als Hilfe, sondern auch als Konkurrenz zu Palm sehen. Gäbe es uns nicht, dann würden vielleicht mehr bei der (kostenpflichtigen) Palm-Hotline anrufen. Klar sehen wir Freakuser das anders, aber ein Investor?
    Möglicherweise kann man die ganze Aktion sogar positiv sehen. Insofern, dass jetzt vielleicht mehr Zug in das Unternehmen reingekommen ist und man eine klare Linie fahren will. Die machen das ja bestimmt nicht, weil sie zu Weihnachten den Laden dicht machen wollen. Wahrscheinlich wollen die nochmals durchstarten und vorher klar Schiff machen.
    Vor ein paar Monaten habe die Leute wegen Nokia geblärrt und zu Kauf-Boykotten aufgerufen, Pelzmäntel wurden schon verteufelt, bei diversen Tankstellen sollte ich nicht mehr tanken undsoweiterundsofort. Was kratzt es die Eiche, wenn ein Schwein sich daran reibt. Man darf sich aufregen, aber nützen tut's nichts. Wir paar wenige Krauter nehmen uns zu wichtig. Wen juckt's?

  • Vor ein paar Monaten habe die Leute wegen Nokia geblärrt und zu Kauf-Boykotten aufgerufen, Pelzmäntel wurden schon verteufelt, bei diversen Tankstellen sollte ich nicht mehr tanken undsoweiterundsofort. Was kratzt es die Eiche, wenn ein Schwein sich daran reibt. Man darf sich aufregen, aber nützen tut's nichts. Wir paar wenige Krauter nehmen uns zu wichtig. Wen juckt's?


    Wenn jeder so denkt, passiert natürlich nichts, ganz klar. Immer schön den Kopf in den Sand stecken, man kann ja doch nichts ausrichten...
    Kleines Beispiel: Ich boykottiere Lidl immer noch. Ob das für die Umsatzzahlen von denen einen Unterschied macht, ist mir vollkommen gleichgültig - für mich macht es einen Unterschied. (Bei Lidl scheint es auch einen Unterschied zu machen; oder warum machen die plötzlich zur Hauptsendezeit minutenlange Image-Werbung im TV?)
    Man kann alles unreflektiert hinnehmen oder zumindest sich selbst beweisen, daß der Raum zwischen Kopf und Hintern keine Stange aus Pudding sondern ein Rückgrat ist.

  • Das ist doch ein schöner Anlass endlich lebewohl zu sagen, sozusagen der Tropfen der noch fehlte, damit der Damm bricht.


    In letzter Zeit habe ich mich eh nicht mehr viel beteiligt, die Palm Entwicklung steht ja auch schon lange still. Ich habe lange ausgehalten mit meinem T5, jedes neue Versprechen geglaubt und abgewartet. Wenn nun den treuen Fans auch noch ins Gesicht gespuckt wird, ist endgültig Schulz. Ich liebäugel mit dem HTC Touch HD, der bis aufs OS alles mitbringt, was ich lange von Palm erwarte. iPhone kommt nicht in Frage wegen der Kundenbindungspolitik von Apple (T-Mobile, iTunes, Mac OS HW/SW Bundle, etc...) und Goole synct nicht mit meinem Desktop sondern nur mit dubiosen Online-Konten (bei Google).


    Windows Mobile ist für mich dadurch inzwischen auf der guten Seite der Macht und kommt dem alten Palm Gedanken am nächsten.
    Ciao Palm, alte Socke.


    Im übrigen allen hier DANKE für die interessanten Dialoge und tollen Hilfestellungen. So ein Forum habe ich für Windows Mobile noch nicht gefunden.


    Gruss,
    OlliB


    edit: Merke grad, dass mein Footer noch aus einer Zeit festen Glaubens stammt ;)

  • Quote

    Was kratzt es die Eiche, wenn ein Schwein sich daran reibt.

    Na dann ist ja alles gut. [Blocked Image: http://www.nexave.de/forum/wcf/images/smilies/mad.gif]


    Für viele hier ist es der berühmte Tropfen, Skybert. Es ist nicht das Schreiben, es ist nicht die Formulierung oder die Tatsache, dass Palm eine Identitätskrise durch die Verteidigung seines Namens kurieren will. Es ist die Summe aus allem: Palm kriegt seit Jahren nichts vernünftiges auf die Reihe, pfeifft in beachtenswerter Weise auf Wünsche seiner Stammkundschaft, spart am Produkt- und Kundensupport, entwickelt für die Tonne, lässt Restkunden im Regen stehen (und verhöhnt diese mit Sprüchen wie "die Akkulaufzeit ist bei uns am besten, die Konkurrenz ist ganz neidisch" <-- März 2007, das Treo680-Problem ist bereits einige Monate alt und wird auch noch einige Monate älter ...)


    Und jetzt nach Jahren, nachdem die Allermeisten die Konsequenzen gezogen haben, schlagen die blind um sich und treffen die letzten Gefährten.


    Nein, Palm verwendet seine Ressourcen nicht für Kundenbefragungen, Feldstudien, Innovationsprüfungen oder ähnliches, sondern anscheinend für die Wahrung von Namensrechten.


    Wenn ich tippen müsste, steht wohl demnächst ein Eigentümerwechsel an - die Investoren scheinen ungeduldig geworden zu sein.


    Naja, was kratzt es die Eiche...


    (Wobei der Spruch gut ist!)

    Gruß


    carafaja

  • Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber wie wäre es, wenn einen Offline-Tag machen, in dem wir alle Palm-Seiten abschalten. Also dass das die Inhaber machen, die hier auch zufällig Mitglied sind. Ich weiß nicht, ob man damit ein Zeichen setzen kann, aber...

  • die würden nicht mal reagieren, wenn die seiten für immer off wären... :oh-je:


    Da würdest du ja nur helfen die letzten Überreste der Vergangenheit des glorreichen WinMob Herstellers Palm zu verwischen. ;)


    Mag schon sein, dass hier einer Menge Leute der Kragen geplatzt ist, da sich Palm in den letzten Monaten nicht gerade beliebt gemacht hat und es doch ein wenig merkwürdig ist, dass einer seit drei Jahren existierenden Plattform jetzt erst ein Mitteilung geschrieben wird, sie möge doch alles beseitigen was die Markenrechte des Herstellers Palm verletze.
    Um überhaupt die Lage richtig einschätzen zu können, sollte erstmal mehr zum Verfasser der Nachricht und den Inhalt veröffentlicht werden, um möglichen Missverständnissen oder Fehlinterpretationen vorzubeugen. Zur Zeit hat das ganze ohne irgendwelche Beweise doch eher noch einen fragwürdigen Charakter ...

  • So ein Forum habe ich für Windows Mobile noch nicht gefunden.


    Das ist momentan - unabhängig von der Angelegenheit hier - das Einzige, was mich noch von einem WinMob-Gerät abhält... :O

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    HTC Sensation - Oktober 2011 | Nexus 7 - Oktober 2012 :thumbup:
    History: HTC Wildfire - Februar 2011 | Palm Pré - Oktober 2009 | Treo750 - August 2009 | Treo Pro - Nov. 2008 | Treo680 - Dez. 2006 | Xda Neo - Aug.2006 | LifeDrive - Juni 2005 | Zire71 - Mai 2003 | m105 - Nov. 2001

  • Ich finde es gerade zu als teuflisch amüsant, wie sich die treue Nexave-Gemeinde jetzt einen gemeinsamen Feind ausgeguckt hat: Palm. Da stellt sich die Frage, was diesen Stimmungswechsel so forciert hat? Ist es wirklich nur die typisch amerikanische Hauruckmethode im Falle Wiki, oder ist es die Unzufriedenheit mit Geräten, die seit langem nicht mehr zu den Top-Teilen zu gehören scheinen. Vielleicht ist es das. Man will mit seinem PDA ja auch ein Statement sezten für sein Umfeld. Und jetzt nimmt man den Fall Wiki, um sich langsam ein Alibi zu beschaffen, den Absprung zu wagen. - Kleincomputer herstellen ist ein hartes Geschäft. Und Dankbarkeit oder Treuerabatt gibt es im Geschäftsleben ohnehin nicht. Ergo, Palm soll das tun, was sie tun müssen (oder glauben zu müssen, um voran zu kommen.


    Aber wer wird denn gleich in die Luft gehen? Rauche lieber 'ne HB, dann geht alles wie von selbst.


    Ein teuflisch schmunzelnder T3 Fan. ^^

    • Official Post

    Um überhaupt die Lage richtig einschätzen zu können, sollte erstmal mehr zum Verfasser der Nachricht und den Inhalt veröffentlicht werden, um möglichen Missverständnissen oder Fehlinterpretationen vorzubeugen. Zur Zeit hat das ganze ohne irgendwelche Beweise doch eher noch einen fragwürdigen Charakter ...


    FACK :thumbup:

  • Logo ist logo - da ist es sicherlich berechtigt. Und Palm ist ein Markenname - ok. Aber "Palmwiki" klingt nicht wie "Palm" und schreibt sich auch nicht so.


    Ich postete ja schon mal:


    Palmen
    Palmenstrand
    ....



    Und im übrigen:
    Was bilden sich diese Deppen aus USA eigentlich ein: Meine beiden Palms hatte ich bereits deutlich früher, als diese dämliche Firma ihr Lebenslicht erblickte - und das geht den meisten hier so.
    Ich schreie bald hurra, wenn die Konkurs anmelden und endlich aus dem Markt verschwinden!

  • Hallo Ihr Lieben,


    lasst euch nicht aus der Bahn werfen, macht weiter so, wir unterstüzten Euch auf jedenfall !!!!!
    Mfg
    Andreas Otto
    A&O-ITBeratung