Wer möchte für webOS entwickeln?

  • Nachdem es nun so unglaublich einfach wird Applikationen für webOS zu entwickeln würde mich mal interessieren ob sich der Ein oder Andere mit dem Gedanken anfreunden kann in Zukunft Programme für die neue Plattform zu entwickeln.


    Ich jedenfalls, als bescheidener Webentwickler, könnte mir durchaus vorstellen in das "Geschäft" einzusteigen. Ideen für interessante Programme gibts ja hier im Forum genug. Vielleicht findet sich ja ein "deutsches Netzwerk" hier im Nexave Forum zusammen :)


    Was denkt ihr?

  • Hi,


    ich habe bisher kleinere Sachen mit NS-Basic für Palm OS gemacht und würde
    je nach Entwicklungsumgebung gerne für WebOS kleinere Tools entwickeln.
    Aber mal abwarten, wie das wirklich möglich sein wird.


    Maxe

  • NS Basic setzt derzeit erst mal auf die Möglichkeit das über einen Emulator was geht.
    Schon weil keine weiteren Infos bekannt sind was nun wirklich gehen wird und was nicht.


    Auf lange Sicht wird man mit einem Emulator nicht glücklich werden, so würde ich mir natürlcih auch wünsche ohne wieder was Neues lernen zu müssen was schreiben zu können. Am besten noch Code kompatibel :)


    So oder so, für eine definitive Aussage ist es noch zu früh, einfach zu viele Unklarheiten.


  • Bei allen "sonstigen" Programmiersprachen wäre ich überfordert, aber z. B. einige interessante Details zusammenzusuchen, Wetter, "Mashups" in irgendeiner Form etc. - da könnte ich ggf. mitmischen. Nachdem es dank "Web-Sprachen" für mich einfacher wird, "anspruchslose" Anwendungen zu bauen, werde ich mich zumindest mal dran versuchen. :) Ob daraus ein dauerhaftes Engagement wird oder nicht, kann ich nicht einschätzen.

    Wer rastet, der rostet. Wer rast verliert.


    :love: Danke, dass es dieses Forum (immer noch) gibt! :love:

    • Official Post

    Ich möchte in jedem Fall für webOS entwickeln, könnte aber einiges persönliches sein.
    Ein Tool mit dem ich mein SMS-Gateway ansteuern kann wäre sone Idee, eventuell ein Forenreader, evtl. auch ein Getting things done Programm (wobei mir dies wahrscheinlich zu umständlich ist)

  • Nachdem es nun so unglaublich einfach wird Applikationen für webOS zu entwickeln

    Also soweit ich das sehe wird es wohl "unglaublich einfach" unglaublich simple Apps zu bauen.


    Was Palm da (bis jetzt) veröffentlicht hat ist doch (wenn ich das richtig verstanden habe) nur ein Art AJAX-Framework ohne low-level API.


    Ich bezweifle dass man damit wirklich substantielle Anwendungen die über simple web mash-ups oder ähnliches hinausgeht bauen kann - und an eine Portierung von Garnet-Anwendungen ist wohl auch nicht zu denken (und ohne RepliGo und Plucker brauch' ich einen Pre nicht).


    Oder täusche ich mich da?

  • ich würde die kraft der "Webapplikationen" nicht unterschätzen, denn auch auch im Applestore sind ein Großteil der Anwendungen irgendwelche Webapplikationen. Auch Palm sagt, dass all ihre Programme mit Mojo gemacht sind. Also gehe ich davon aus, dass durchaus etwas mehr drin ist.


    Mittelfristig wird Palm aber nicht drumherumkommen etwas mehr zu bieten, das ist klar. Gerade für die "Killeranwendungen" muss es andere Möglichkeiten geben, früher oder später. Ich denke am Anfang geht es erst mal darum möglichst schnell produktiv zu werden und das kann diese Architektur bieten.

  • Quote

    Well, I think one of the important little nuances here to understand is that you might think from the name "webOS" and from the technologies used – HTML and CSS and Javascript – you might think that this is the whole thing, just kind of a fancy web browser, and that you're – y'know, any interaction you take is interacting with web content. That's really not how it works at all. What you really have, is that you have an environment where a developer can write a traditional application – so, an application that gets installed onto the phone with all its code and all of its user interface elements and that is actually local to the phone. There's also a database and file storage that allows you to take data from the internet connection and store it locally – so when you're browsing your contacts, for example, you're interacting with an application that's local to the phone, with interface elements that are local to the phone and with contacts that are actually sitting on the phone.


    http://www.palminfocenter.com/…out-developing-for-webos/

    • Official Post

    Du hast den 2. Absatz der Antwort vergessen:


    Quote

    What makes it this "webOS" is that the programming models for your developer rather than being C or Java is really just HTML and CSS and Javascript. So you can take a developer who's been developing web applications and quickly get them productive in the webOS SDK, leveraging their familiarity with these web-based standards. And that decision is one of the reasons we were able to get, very very quickly, a version of Pandora up and running. We were able to take one of our star web developers – someone who has never touched the Palm webOS and not done mobile development before – and have that person be immediately productive because it's all based on systems that they're familiar with from web development.


    Und damit kommen wir doch wieder auf die Kritikpunkte zurück: Natürlich ist es easy die MediaPlayer-Komponente in eine lokale Webseite einzubinden und mit JS zu steuern. Aber mal ehrlich, das ist keine Anwendung, sondern eine Webseite, die eine Mediaplayerkomponente steuert. Die Kritik an der JS, CSS, HTML-Geschichte ist, das man nur schwer richtige griße anwendungen damit hinbekommt. Und solange die SDK darauf eingeschränkt sein sollte, wird man auch nur tonnenweise craplets und Webseiten, die vorhandene Dinge steuern entwickeln können. Keine Emulatoren, keinen PDF-Reader "der DataViz in den Hintern tritt", keine 3D-Shooter etc.

  • Und solange die SDK darauf eingeschränkt sein sollte, wird man auch nur tonnenweise craplets und Webseiten, die vorhandene Dinge steuern entwickeln können. Keine Emulatoren, keinen PDF-Reader "der DataViz in den Hintern tritt", keine 3D-Shooter etc.


    Genau das hatte ich befürchtet. :augenzu: X((

    • Official Post

    Ich könnte mir auch gut vorstellen für WebOS Anwendungen zu entwickeln. Man könnte zum Beispiel unternehmensspezifische Anwendungen entwickeln, mit denen dann die Mobilgeräte in bestehende Geschäftsprozesse eingebunden werden können (Aussendienstmitarbeiter).


    Das erste was ich mir selber schreiben werde, wird wohl eine Bridge für Spritmonitor.de sein bzw. eine ähnliche Anwendung die ich dann auf einem meiner Server laufen lassen kann :D


    Und worauf ich auch gespannt bin ist, ob man statt Google's Kalender auch mit anderen, eigenen Kalendern/ToDos/Adress-Anwendungen syncen kann... und wenns sowas noch nicht gibt aber das geht, dann wird halt selber losprogrammiert... :thumbup:

  • Und damit kommen wir doch wieder auf die Kritikpunkte zurück: Natürlich ist es easy die MediaPlayer-Komponente in eine lokale Webseite einzubinden und mit JS zu steuern. Aber mal ehrlich, das ist keine Anwendung, sondern eine Webseite, die eine Mediaplayerkomponente steuert. Die Kritik an der JS, CSS, HTML-Geschichte ist, das man nur schwer richtige griße anwendungen damit hinbekommt. Und solange die SDK darauf eingeschränkt sein sollte, wird man auch nur tonnenweise craplets und Webseiten, die vorhandene Dinge steuern entwickeln können. Keine Emulatoren, keinen PDF-Reader "der DataViz in den Hintern tritt", keine 3D-Shooter etc.



    So siehts naemlich aus -


    ich stimme hier Metaview vollkommen zu - solange keine "richtigen" Sprachen wie C und Java breitfunktional unterstuetzt werden - wird das nichts umwerfendes werden.


    Nur mal zum Vergleich - die meisten neuen Open Source Projekte in 2008 (*) setzten wieder auf C - warum wohl ? Logo - weil man damit wirklich an alles in Motor und Getriebe herankommt und dann das Ergebnis auch noch performant ist.


    (*) Quelle zum weiterlesen hier: http://www.heise.de/newsticker…en-auf-C--/meldung/122280


    Nene - mit Craplets alleine wird das nichts berauschendes werden koennen - da muss schonnochn richtig guter motornaher SDK her


    Hossa ! P2 8)