TealOS: PalmOS-Launcher im webOS-Look

  • kA, was Palm dazu sagt, aber es läuft auf dem TH55 sehr zufriedenstellend (ruckelt, aber rennt, brauche mehr Leistung !!!!!) :D (nur der weiße Displayrand stört die Optik etwas)


    Edit: ok, nicht groß brauchbar. Je mehr Bilder er da zwischenspeichert, damit man das "swipe" nutzen kann , umso langsamer wird es.
    Also eher nichts für den Th55, obwohl der mit einem solchen Launcher dem iPod sehr nahe kommen würde :lacht:
    Der TT3 kann damit gut umgehen, aber der halt nicht diese schlanke Optik, die einen "aaah was ist das tolles?" Effekt auslösen würde
    mfg Andi

  • :boogie: Habs auf meinem Treo680 => Herzklopfen. Danke für den link! :thumbup:

    Christian ^^ Wortspieler & Universaldilettant
    Zire71 >TE >T3 & SE T630 >MDA Compact (1 Woche) >Nokia E61 (2 Wochen) >Treo 680 >Pre- >HTC Legend (1 Monat) >Pre2 >HTC Desire (1 Monat) >Pre3 (2 Monate) >Nexus S

  • Naja, kommt nicht überall an das webOS ran, zum Beispiel wenn man ein Video mit Kinoma Player schaut und Home Button klickt läuft das Vid nicht auf dieser Karte in der Multitasking Ansicht weiter. Geht man dann wieder rein spielt es nicht genau an der Stelle weiter sondern Kinoma startet wieder im normalen Ausgangsmenü. Genauso läuft der Minutenzähler in Pocket Tunes beim Abspielen einses Liedes auf der Karte nicht weiter. Weiterhin wird Pocket Tunes (fälschlicherweise) mit 2 Icons im Launcher dargestellt.


    Gruß Domi

  • Quote

    Also ich finds erschreckend, dass man mit dem alten PalmOS so was wie
    Multitasking (kann man doch hier mal so sagen, oder?) zum laufen
    bringt, und der Rest der Welt das nicht gebacken bekommt...

    ??? Ich kann mich irren, aber der "Rest der Welt" = andere Softwarefirmen, bekommen mit PalmOS auch Multitasking hin. Programme wie diverse Messaging-Programme (im+, mundu), PocketTunes, etc. können das auch.


    Multitasking war unter gewissen Umständen immer schon möglich.


    koermit

  • ??? Ich kann mich irren, aber der "Rest der Welt" = andere Softwarefirmen, bekommen mit PalmOS auch Multitasking hin. Programme wie diverse Messaging-Programme (im+, mundu), PocketTunes, etc. können das auch.


    Multitasking war unter gewissen Umständen immer schon möglich.

    Ich denke er meint, dass man dann zwischen Programmen hin- und herschalten kann und sie nicht schließen muss.


    Gruß Domi

  • Naja, kommt nicht überall an das webOS ran, zum Beispiel wenn man ein Video mit Kinoma Player schaut und Home Button klickt läuft das Vid nicht auf dieser Karte in der Multitasking Ansicht weiter. Geht man dann wieder rein spielt es nicht genau an der Stelle weiter sondern Kinoma startet wieder im normalen Ausgangsmenü. Genauso läuft der Minutenzähler in Pocket Tunes beim Abspielen einses Liedes auf der Karte nicht weiter.


    TealOS ist ein Launcher, der ein bisschen wie WebOS aussieht, nicht mehr und nicht weniger. Multitasking auf dem Palm ist zwar grundsätzlich möglich, dazu müssten alle PalmOS-Programme aber auf diese (nicht für Normalsterbliche dokumentierten) APIs angepasst werden.
    TealOS macht nicht mehr, als beim Verlassen einer Applikation einen Screenshot zu machen, der dann als Karte dargestellt wird. Die Programme sind nach wie vor nicht mehr aktiv, wenn man wieder im Launcher ist (mal von Programmen, die im Hintergrund laufen, abgesehen). Seht es einfach als aufgebohrte History-Funktion...

  • was das Programm macht ist auch kein Multitasking. Es nutzt wie viele andere Programme den Hintergrundprozess, der von PalmOS aus möglich ist.
    Drückt man auf den Home-Button, macht TealOS ein Screenshot der Anwendung (bzw des Bildschirms) und startet sich selbst, fügt das Bild in die Oberfläche ein. Das vorherige Programm wird geschlossen.


    So ist das...

  • Auf bitten von aretiss im Chat habe ich mir das Prog mal eben installiert. Es ist nett, sieht cool auc, läuft zügig.


    Wenn man das Prog nutzt, hat man den Pre ohne seine Nachteile. ;) (Okay, nicht ganz.)


    Aber: ich werde es mir trotzdem nicht kaufen. (Ich denke mal, viele wissen, was von bei mir von dieser Aussage zu halten ist. ;) )


    (@BenBuster: ich brauche meinen Treo ja schließlich zum Arbeiten. ;) )


    koermit


    P.S.: Warum aretiss es nicht selber testen kann. *kopfkratz*


  • P.S.: Warum aretiss es nicht selber testen kann. *kopfkratz*


    Ganz einfach - ich hab seinen centro - somit ist er nicht mehr in der Lage zu testen... grins...


    und ich weiß noch nicht, ob ich testen werde....



    gruß Blacky

  • Hallo zusammen,


    da scheint folgende Lösung unausweichlich:


    Sammelbestellung
    (für alle, die ein Pré (noch) nicht kaufen können, weil sie primär mit dem Gerät arbeiten) :D


    Beste Grüße


    logicpalm

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander v. Humboldt

  • Hallo, ich habs auch mal drauf. Schon beeindruckend. Läuft auf meinem Treo 680 akzetabel flüssig, bis auf das öffnen des applikations screen, dass dauert. Aber cool anzusehen, das ganze... besonders der popup wave launcher. :thumbup:
    Ciao haribo

  • WebOS-Emulator für Garnet

    Man kann nicht wirklich von einem Emulator sprechen...
    Es handelt sich rein um einen Launcher, der lediglich einen Bruchteil des webOS nachamt, nicht aber das ganze System.


    Die Methode des Applikationsverlassens und -wiederherstellens hat Alex Pruss Ende 2007 vorgestellt.
    Auch Henk hat das in seinen Programmen zur Anwendung gebracht.
    Der PUGcast berichtete darueber :)


    Ich haette es schoen gefunden, wenn ich im Launcher nicht nur Applikationen haette swipen sondern auch per Treotastatur reduzieren koennen, um sie anschliessend zu starten - aehnlich dem Verhalten von Inititate oder TreoLauncher. Ansonsten: (Sehr) Schick gemacht.


    Ich finde es beeindruckend, dass Tealpoint das innerhalb von 5 Wochen programmiert hat. Eine Zusage an die PalmOS Community, dass sie den Glauben nicht ganz aufgegeben haben. Tealpoint hat bisher immer sehr ordentliche (liess: fehlerfreie) Arbeit abgeliefert - im Gegensatz zu Iambic.

  • Ansich find ichs echt cool das Programm. Wirklich ein ganz neues Feeling mit diesen Karten, die man maximieren und minimieren kann, nur find ichs schade, dass es keine Live Ansicht dieser Karten gibt und kein Live dort wieder weiterarbeiten, aber das wird wahrscheinlich gar nicht möglich sein. Sonst gibt es sicherlich noch Bugs, aber Tealpoint wird da bestimmt noch weitere Updates rausbringen.


    Gruß Domi

  • nur find ichs schade, dass es keine Live Ansicht dieser Karten gibt

    Das liegt halt in der Natur des PalmOS. Multitasking ist NICHT moeglich! Das Programm wird lediglich eingefroren "und beiseite gelegt". Beim Aufruf wird es wiederhergestellt und man kann weiterarbeiten.


    und kein Live dort wieder weiterarbeiten

    Du kannst genau dort weiterarbeiten, wo Du das Programm verlassen hast.


    Was willst Du denn unbedingt im Hintergrund laufen lassen? Wenn Du eine Mail und gleichzeitig eine Notiz schreiben sowie einen Kalendereintrag machen kannst, dann leuchtet mir auch der Sinn des gleichzeitigen Arbeitens in mehreren Applikationen ein - so aber nicht. Warum kommen Millionen von iPhone-Nutzern mit Singletasking klar, Du aber nicht mit einem 10 Jahre alten PalmOS, bei welchem Multitasking nie vorgesehen war und die hier vorgestellte Weiterarbetungsmethode schon ein echter Fortschritt ist?


    Des Weiteren: Multitasking, sofern es die Applikationen unterstuetzen, gibt es sehr wohl, aber halt nicht aus OS-Ebene. Hier muss der Programmierer sehr trickreich sein und in die Tiefen des OS eindrigen, um seine Applikation staendig im Hintergrund zu aktivieren und eine kleine Zeitschleife zur Abarbeitung seiner Aufgabe, quasi im Hintergrund, reservieren. Beispiele hierfuer sind Pocket Tunes und ChatterEmail. Wie sehr sich Mailclients unterscheiden koennen siehst Du zwischen Chatter und Snapper- oder auch Versamail. Das eine laeuft im Hintergrund, das andere nicht.


    Es versucht ja niemand wirklich webOS auf ein PalmOS 5Geraet zu bringen, allerdings ist der Komfort schon stark erhoeht mit TealOS - was leider einen unguenstigen Namen traegt. Denn es handelt sich keineswegs um ein OS sondern lediglich um einen Launcher mit dem Look&Feel des webOS.


    Und dafuer finde ich, haben sie den richtig gut hinbekommen.


    Servus