• In Twitter lese ich in der letzten Zeit immer öfters über Nokia Maps.


    Auf der Nokia-HP heisst es dazu, dass man sich eine Woche lang einen kostenlosen Code zusenden lassen kann. Was passiert, wenn der abläuft? Kann ich dann mit Nokia Maps überhaupt noch etwas anfangen? Oder kann ich einmal einen Betrag x zahlen und fertig?



    Gruß
    Karl

  • Die Lizenz bezieht sich nur auf die gesprochenen Navigationshinweise. Nokia Maps benutzen (einschließlich Routen-Berechnung) geht ganz ohne Lizenz. Vorteil gegenüber Google Maps: Karten werden lokal gespeichert. Man kann sich auch ganz Kartensätze herunterladen und speichern, braucht dann in der entsprechenden Region gar keine Datenverbindung mehr.


    [Ergänzung]
    Die Lizenzen sind immer befristet. Hiergibt's eine Preisliste. Ist mir persönlich zu teuer.
    [/Ergänzung]

  • Bei Mobile2Day gibt es 3 Jahre NokiaMaps Navi "Fahren und Gehen" Europa für 99,- €. Bei einem neuen Smartphone sind 3 Monate Navi dabei.


    Die Karten sind von Navigon und (hoffentlich) regelmäßige Updates sind inklusiv


    Ich persönlich bleibe bei TomTom und nutze das kostenlose NokiaMaps als offline Kartenwerk

  • Navigon Skobbler

    Ist der wirklich komplett kostenlos? Oder fallen trotzdem noch Download- bzw. Daten-Gebühren des Mobilfunkproviders an?
    Und kann der kombiniert mit den Nokia Maps benutzt werden?

  • Die Karten sind von Navigon und (hoffentlich) regelmäßige Updates sind inklusiv

    Es gibt ein Tool "Nokia Maps Updater" (ab 3.0), das aktualisiert sowohl die Kartendaten als auch die Anwendung. Wenn man wie ich allerdings 1,9 GB Europa komplett drauf hat, sollte man das besser über Nacht laufen lassen.


    Ich nutze Fahren und Gehen Europa, ich hänge nicht so an meinem Geld :) Gerade den Gehen-Modus will ich nicht mehr missen, bringt er mich doch immer wieder zu meinem Auto zurück.


    Zur Online-Frage, 3D-Landmarks (Gebäude auf der Karte, gut für interessierte Urlauber) werden online runtergeladen. Auch die Suche nach bestimmten Firmen etc. ist so besser möglich. Man kann im Programm festlegen, ob er beim Start Online gehen soll oder ob er fragt oder ob er nicht Online gehen soll. Gut nutzbar ist es aber auch Offline.


    Interessant ist die Verknüpfung der Favoriten mit dem neuen (kostenfreien) OVI-Webangebot. Man kann Touren oder Plätze auch am PC planen und dann synchronisieren. Geht in beide Richtungen. Interessanterweise werden von Maps 3.0 und GoogleMaps die gleichen Favoriten am Palm benutzt. Nur die Gruppenzuordnung wird nicht übernommen. Ich suche einen Kontakt oft über GoogleMaps, weil da erfahrungsgemäß mehr Informationen drin sind (Telefonnummern bei Firmen z.B.). Man kann aus GoogleMaps neben dem Wetter nämlich auch einen Kontakt anrufen. Nur eine Frage bleibt. Wie kann man die Kontaktinformationen (Favoriten) nachträglich ergänzen und ändern? Und wann erfolgt die Integration der Kontakte mit GoogleMaps? Alles eine Frage der Zeit.


    Mein Navi im Auto ist fest eingebaut im Auto, mein Navi außerhalb des Autos OVIMaps3.0.


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

  • Ist der wirklich komplett kostenlos? Oder fallen trotzdem noch Download- bzw. Daten-Gebühren des Mobilfunkproviders an?
    Und kann der kombiniert mit den Nokia Maps benutzt werden?

    Also, Navigon übernimmt nicht Deine Online-Kosten. Außer, du hast einen e-plus-Datenvertrag, da gibt's mittlerweile ein Provider-Abkommen mit Navigon, nach dem Skobbler-Daten nicht berechnet werden. Guck mal bei beta.skobbler.de. Ansonsten fallen beim Ausschalten der Kartenansicht nur kleine Mengen an, bei drei- bis vierstelligen km-Strecken sind das zweistellige kB-Volumina. Mit Kartenübertragung gibt Skobbler im Schnitt 700 kB pro 100 km an. Bei vielen Ortsdurchfahrten oder großen urbanen Siedlungsräumen mit entsprechend detaillierten Karten kann das auch noch mehr werden. Die Datenverbindung wird während der Laufzeit des Programm offen gehalten, ein Datentarif ist somit in jedem Fall zu empfehlen. Man kann die Verbindung auch beenden, bei Bedarf wählt sich das Programm wieder ein. Das kann je nach Größe der tariflichen Abrechnungsblöcke pro Datenverbindung aber sogar von Nachteil sein.


    Die Kombination mit Nokia Maps besteht (oder besser bestand; im Augenblick mache ich das, was ich brauche, mit Garmin Mobile XT) im Angucken der Karten zur Planung und vor Ort mit Nokia Maps und dem Online-Routing während der Fahrt. Ein Parallelbetrieb dürfte am gegenseitigen Blockieren der BT-Schnittstelle scheitern.

  • Also die Maps-Möglichkeiten an meinem Palm sind schon frappierend.
    Besonders hervorzuheben ist da die neue Version von (jetzt) OVI-Maps 3.0. Zusammen mit der neuen Firmware 300 am Palm E71 stabil und recht zügig.
    Es können Favoriten angelegt werden, die dann wiederum in Sammlungen (Gruppen) organisiert werden können. Orte und Routen. Allerdings beschränken sich die Möglichkeiten der nachträglichen Änderung auf die Umbenennung eines Ortes, die Zuordnung zu einer oder mehrerer Sammlungen und die Symbolauswahl.
    Gern benutzt, insbesondere zur Urlaubsvorbereitung, habe ich das PC-Pendant zu NokiaMaps auf maps.ovi.com. Die Favoriten werden einfach synchronisiert. So kann man alle sehenswerten Orte in der Umgebung des Urlaubsortes erfassen und hat sie dann auf OfflineKarten schnell im Zugriff. Allerdings können hier die Favoriten auch nur wie beim S60-Programm geändert werden.
    Anders bei GoogleMaps, hier können alle Angaben (Tel, Webadresse, Beschreibung etc.) geändert werden. Denn sowohl GoogleMaps als auch NokiaMaps unterstützen ja z.B. den Anruf direkt aus der Anwendung. Interessanterweise nutzen auch beide die gleichen Favoriten, Änderungen in GoogleMaps sind dann in OVIMaps zu sehen und umgekehrt. Nur die Gruppenzugehörigkeit ist nicht gleich.
    Ich habe mir auch angewöhnt, einen Ort eher in GoogleMaps zu suchen, das geht halt intuitiver (einfach Schlagwörter eingeben) und auch die gefundenen Angaben zum Ort (Tel.Nr. z.B. sind auf jeden Fall umfangreicher). Entscheidender Nachteil von GoogleMaps ist halt immer noch, daß es Offline praktisch nicht zu verwenden ist und eine Navifunktion nicht enthalten ist.
    Aber, und das soll hier mein Vorschlag sein, warum nicht beides nutzen. Immerhin kann der integrierte GPS-Empfänger von mehreren Anwendungen gleichzeitig genutzt werden.
    Quelle: http://www.akkimoto.blog.de , ja ich blogge mal wieder

  • Zitat von »ZehHa«
    Hiergibt's eine Preisliste. Ist mir persönlich zu teuer.




    Holla! Haben die nen Schuss? :thumbdown:

    In der neuen OVI/Nokia Maps 3.0 kostet die Navigationslizenz "Fahren" für Gesamteuropa pro Jahr 59,00 €. Es gibt auch Tages-, Monats- und andere Lizenzen. "Gehen/City explorer" für zwei Jahre: 8,99 €
    Im Vergleich zu den Updatepreisen von z.B. TomTom finde ich das eher günstig.
    EDIT: Fast vergessen: Eine Guidefunktion mit Infos von Lonely Planet, Michelin and WCities ist jeweils dabei enthalten, ist m.E. auch nicht zu unterschätzen und bei TTN z.B. nicht dabei.


    Die Karten - ohne gesprochene Navigation - kann man unverändert jederzeit aktualisieren und nutzen. Wenn man überlegt, was z.B. diverse Stadtpläne u.ä. kosten sollen.

  • Die Update Preise von TomTom sind auch nicht mehr das, was sie mal waren:
    Für das Go710 habe ich ein Abo und zahle 28,- Euro für ein Jahr (=1 Update pro Quartal)
    Beim Go940 muss ich 79,- Euro strecken, um 2 Jahre lang Updates saugen zu können.
    Ok, die TomTom Hardware war bereits nicht billig, aber ich finde immer noch, dass Navi Innovationen fast ausschließlich von TomTom kommen, und alle anderen routen hinterher. ;)
    Wer's nicht glaubt, der ist noch nicht, wie ich, mal 3 Wochen mit einem Go940Live rum gefahren... Trotzdem hab ich jetzt ein Garmin :)

  • Es gibt bei Nokia noch die 3 Jahre für 99€ obwohl sie nicht offiziell drinnen stehen.
    Wenn jemand interesse hat einfach eine PN an mich.


    Ich verwende selber Nokia Maps 3.0 und kann mir nichts besseres vorstellen als das.

  • Also die Maps-Möglichkeiten an meinem Palm sind schon frappierend. Besonders hervorzuheben ist da die neue Version von (jetzt) OVI-Maps 3.0. Zusammen mit der neuen Firmware 300 am Palm E71 stabil und recht zügig.

    jetzt komm ich nicht mehr mit ...
    OVImaps auf einem palm?
    Palm E71 ?
    firmware 300 ?


    wie genau lautet deine hardware, auf der du was laufen lässt?

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • AkkiMotos Handflächengerät (Palm, engl. = Handfläche) heisst (für ihn, einen schrulligen, ehrenwerten Palm Senior)

    Palm E71

    :thumbup:


    Gemeines Fußvolk kennt das Gerät als Gummistiefel E71.


    EDIT:
    aretiss hat mich überholt - ist halt der Vorteil der Jugend ... :thumbup:

  • Ich hab diese 99€-3Jahres-Lizenzen für Westeuropa für Maps2.0 schon bei mobile2day gesehen, hab aber nur von Problemen in diversen Foren gelesen, daß nach einem Jahr die Lizenz doch ausgelaufen ist und von NOKIA nicht verlängert wurde.


    Aber im Prinzip ne gute Idee, da Maps2.0-Lizenzen ja zu OviMaps3.0 transferiert werden können.
    Auf jeden Fall interessant für mich, wenn ich zu dem Preis ganz Europa inkl. Ost- und Südosteuropa bekommen.


    Aber irgendwie etwas heikel, 1 Jahr gibts für 60€...


    Es gibt bei Nokia noch die 3 Jahre für 99€ obwohl sie nicht offiziell drinnen stehen.

  • Bei mir läuft noch die Testlizenz, die ich noch unter Maps 2 - im Mai begonnen habe (geht noch bis zum 08. August). Eben habe ich mal über die Option Lizenzen/Laden geschaut, was zu haben ist. Da war nur die Lizenz für Fahren zu kaufen. City Explorer und Gehen gab's gar nicht.
    Edit: Ok, hab's. Ich mache nur gerade ein Aufbaustudium in Unfähigkeit. Mußte nur von Laden Europa auf "alle Regionen" umstellen.