Kosten von 'always online' beim WebOS

  • Hallo,


    da ja etliche Forenmitglieder schon Geräte (E71, iPhone) verwenden, die immer online sind: Was kostet euch der Spaß (wenn es denn einer ist) im D1 Netz denn so im Monat bzw. mit welchen Kosten muss ein künftiger Pre-Besitzer so rechnen?


    Erster!

    Viele Grüße!
    Wolfgang


    Historie:
    Psion Revo+, Compaq iPAQ 3870, Siemens SK65, Palm Treo 680; mein aktueller Versuch: Nexus 5.

  • Was kostet euch der Spaß (wenn es denn einer ist) im D1 Netz

    Ich bin seit geraumer Zeit always online mit meinem Eee 901 per UMTS Stick und verbrate von daher etwas größere Datenmengen als mit meinem E71 oder dem iPhone - allerdings im o2 Netz, in dem ja dem Vernehmen nach auch der Pre kommen soll.
    Mich kostet die Datenflatrate (mit einer Drosselung auf GPRS Geschwindigkeit bei mehr als 10GB Volumen/monatl.) 22,50 EUR/monatl. Es gibt jedoch Berichte von anderen, die mit 200 - 250 MB/Monat auskommen, dass sind dann Kosten von ca. 10 EUR/monatl..
    Der Knackpunkt ist jedoch die Frage, ob gebundelte Geräte zu so günstigen Konditionen erhältlich sein werden. Du kannst Dir ja die iPhone Tarife bei T-Mob ansehen, die sehen etwas anders aus, enthalten aber dazu noch andere Vorteile im Sprach- und SMS-Bereich.
    M.E. ist das aber auch schon hier irgendwo diskutiert worden.

  • Ich glaub einer der größten rein mobilen Datenverbaucher hier dürfte aretiss sein.
    Bei dem laufen wohl im Monat max. 600MB durch.


    Alle Pakete von 200MB (o2) über 500MB (tchibo) bis 1GB (simyo/blau) für 10€ sollten für den Pre also in Ordnung sein, denn die reine online-Synchro braucht ja nicht sooo viel.
    Wenn man dann mehr surft und die super Fotos des Pre versendet, wirds natürlich gleich mehr.

  • Alle Pakete von 200MB (o2) über 500MB (tchibo) bis 1GB (simyo/blau) für 10â?¬ sollten für das pre also in Ordnung sein, denn die reine online-Synchro braucht ja nicht sooo viel.


    +1
    200MB sind schon enorm viel, wenn man nicht ständig Filme online schaut. Beim Pre wird's allerdings im Vergleich zum Centro etwas gefährlicher, weil er UMTS kann :pfeift:
    Aber der reine PIM und E-Mail-Kram braucht nicht übertrieben viel Daten (es sei denn, man verwendet ein unfassbar volles Mailkonto und ruft im Minutentakt seine Mails per POP ab... ;)


    Wenn das pre dann noch als Datenmodem am Notebook hängen kann/darf, wird's halt die "große" Lösung mit Drosselung ab 5GB...
    (und mal ehrlich, wer ballert mehr als das durch???)

  • zum Centro etwas gefährlicher, weil er UMTS kann

    Kann ich bestätigen. :cursing: Aber o2 war sehr entgegenkommend.
    Ich brauche momentan etwa 1,5 - 2 GB mobil, davon rund 250 - 350 MB für Centro / Treo 750 / E71.
    Hier im Büro läuft mein UMTS Stick allerdings auch mit der vollen Bandbreite von 3,6 MBit/s - schneller als mein DSL@home.

  • Also Pre 1?, monatlich ~50? oder mehr für den Tarif.

    Dann muss man halt ein wenig Geduld haben und sehen, wie es in den Nachbarländern aussieht. Ich denke, viele unserer iPhone Konvertierten haben auch eine andere Lösung gefunden. Einkaufen in Belgien und Italien ist scheinbar da gerade in. :thumbup:

  • Ich habe die T-Mobile Web'n'Walk HandyFlat, die sich (mittlerweile) nur noch vom Handy aus verwenden lässt, also kein UMTS über 384 kBit (was mit dank Centro egal ist), kein UMTS-Modem (Verbindung wird nicht aufgebaut) - dafür inklusive Datenflatrate für 9,99 im Monat (gilt für höherpreisige "Grundverträge", bei mir die Max M-Flatrate, sonst knapp 15 Euro). Und ich habe zwei MultiSIMs dazu, d. h. es laufen zwei Centros und (früher) ein Treo 650 parallel über die gleiche Flatrate. Meine Frau nutzt also die Rufnummer für ausgehende Anrufe mit, die Datenflatrate ebenso.


    Trotz der zwei aktiven Geräte komme ich nicht wirklich über 50 MB im Monat hinaus. Früher war das mehr, aber da hatte ich daheim auch Handynetz im Haus, was momentan sehr schwierig ist. Deshalb surfe ich daheim auch nicht (mehr) mit dem Centro (früher: z. B. Abruf Wettervorhersage etc.).


    Beschränkungen: Nur Port 80 und 443 (EAS-Push geht problemlos, aber kein POP3/IMAP/SMTP). Über Port 443 "geroutete" andere Dinge gehen auch, was aber wohl wenig offiziell ist. Ich kann so beispielsweise mit SSH arbeiten.


    Ich bin zufrieden, auch mit Preis-Leistung. :thumbup:


    Viele Grüße,


    fluteman

    Wer rastet, der rostet. Wer rast verliert.


    :love: Danke, dass es dieses Forum (immer noch) gibt! :love:

  • Danke für die vielen Antworten. Ein mobiles Gerät mit Fixkosten um 40 EUR pro Monat und mehr rechnet sich für mich leider nicht, solange ich noch den Festnetzanschluss zusätzlich betreiben muss (für einen wirklich freien Internetzugang). Nur für den Spaß gebe ich keine ~500 EUR pro Jahr aus. Schade.

    Viele Grüße!
    Wolfgang


    Historie:
    Psion Revo+, Compaq iPAQ 3870, Siemens SK65, Palm Treo 680; mein aktueller Versuch: Nexus 5.

  • ...Ein mobiles Gerät mit Fixkosten um 40 EUR pro Monat...


    Wenn du nicht auf D1 fixiert bist, kommst du doch auch deutlich günstiger weg. wwthlde und die anderen haben ja einige Alternativen aufgezeigt, bei denen es (deutlich) günstiger geht. €40,- pro Monat schaff ich mit meinem vertragsfreien iPhone nie; hab max. €15,- incl 1GB Datentarif bei Simyo .

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Grundaussage war immer:
    Wenn Du geduldig sein kannst, gibts den Pre auch frei und zu Discounter Monatsgebühren - dann aber Gerätekosten von ca. 500€.

  • dann aber Gerätekosten von ca. 500€

    Und auch diese Kosten haben sich bei dieser Gerätekategorie, bzw. davor bei den PDAs in den letzten zehn Jahren nicht wesentlich geändert. Smartphones nutzt man imho entweder, weil man sie beruflich nutzt (wie meinereiner) oder weil man bereit ist, sie als Hobby anzusehen und dafür entsprechendes Geld auszugeben.

  • Eher wohl letzeres, oder? ;)


    Denn wenn ich mir ansehe, was es so für 250-350€ an wirklich genialen Business-Smartphones a la E-Serie von Nokia gibt, ordne ich 500+ für Pre, iPhone, XPeria etc. ganz klar aks Hobby ein.


    Mit ein Grund, warum mich im Moment der Pre total kalt läßt - ich versteh's selbst nicht, damals beim Erscheinen des Treo680 konnte es nicht schnell genug gehen...

  • maln unwichtiger bericht vom arsch der welt:


    ich muss recht viel beruflich telefonieren blahlaberblah und nutze dafuer vodafone - einen australischen flat tarif mit max etwa umgerechnet 30/monat eur da kann dann soviel gefaselt und sms gesendet werden wie kein mensch realistisch hinbekommt.
    das wird via nem centro verballert inklusive 1 gb pro monat gprs ( od umts was eben da ist oder er garnicht kann ) -


    dazu habe ich nen prepaid sim von optus ( viel bessere coverage draussen im land / abdeckung ) mit nimbuzz via skypein + skypeout fuers e71 mit 2 GByte Volumen hsdpa umts 7.2 MBIT fuer umgerechnet 12 eur / monat fuers emailen und data unterwegs wenn grad kein wlan verfuegbar ist.


    wer je zu besuch nach tralien kommt wird feststellen - dass er in den staedten ueberall umts hsdpa mit 7.2 mbit derzeit bekommt und draussen aufm lahmen grossen land froh sein kann gsm zu haben und dann wenn - aber immer auch - gprs od edge haben wird.
    ja im weiten outback dann bleibt nur iridium / globalstar oder thuraya via sat - ja ihr gaehnt schon - klar - ich sagte ja - ende der welt.


    gruss P2 8)

  • Hallo,


    meine Erfahrung mit dem E71 sind anders. Ich nutze das so gut wie nie mit GPRS / UMTS, nur wenn es nicht anders geht. Aber ich brauche auch nicht alle 2 Minuten meine E-Mails und habe sehr häufig WLAN wo ich mich aufhalte.


    Daher komme ich mit 30 MB im Monat prima zurecht. Ab und zu mal E-Mails abrufen, surfen auf speziellen Mobilseiten die ich in den Bookmarks habe. Z.b. ein Wikipedia Abruf braucht bei http://mobile.wikipedia.org/?lang=de braucht 7 KByte pro Seite und die Nachrichten beim DLF http://www.dradio.de/mobil2/nachrichten.html auch nur 6 KByte. Da muss man schon viel surfen :)


    Ggf. noch eine putty-Session für meine Linux Server. Twitter etc. mache ich nicht.


    Mir ist aber auch klar, daß wenn ich Deutschlandfunk mit 128 kbit/s hören würde mehr bräuchte :D


    Wollte nur mal das Gegenteil zu den 1 GByte erwähnen - geht auch. Ein guter Tarif ist mit niedriger Taktung, also 10 KByte wie bei blau, simyo etc.


    Gruss,
    Alexander

  • ??? Wie kommst Du denn jetzt darauf? In den meisten Beiträge steht um die 10 EUR/monatl. :verwirrt: Und das auch noch vertragsfrei.


    Im D1 Netz? E+ (2 Jahre) und O2 (4 Jahre) habe ich gehabt, nein danke. Was nützt mir billig, aber kein Netz? D2 kann man vielleicht mal als Backup probieren. Es bleibt T-Mobile mit der Combi Flat XS (HSDPA-Nutzung 200 MB) oder Max Flat S mit web'n'walk M.



    Wenn du nicht auf D1 fixiert bist, kommst du doch auch deutlich günstiger weg. wwthlde und die anderen haben ja einige Alternativen aufgezeigt, bei denen es (deutlich) günstiger geht. €40,- pro Monat schaff ich mit meinem vertragsfreien iPhone nie; hab max. €15,- incl 1GB Datentarif bei Simyo .


    Bin aber fixiert. Hoffentlich bietet T-Mobile den Pre irgendwann mit einem vernüftigen Datentarif an.

    Viele Grüße!
    Wolfgang


    Historie:
    Psion Revo+, Compaq iPAQ 3870, Siemens SK65, Palm Treo 680; mein aktueller Versuch: Nexus 5.

  • Ich nehme Wetten an dass TM das pre NIE offiziell bringen wird.

    +1
    Kann mir auch nicht vorstellen, dass der exklusive iPhone Vertriebspartner auch noch exklusiver Pre Vertriebspartner wird.
    Das läßt imho unser Kartellrecht gar nicht zu.