iPhone von T-Mobile vs. iPhone aus dem Ausland

  • Moin zusammen,
    da ich gerade über die anschaffung eines iPhones nachdenke, mach ich mir natürlich gedanken über den Preis. Im Prinmzip gibt es 2 Möglichkeiten: T-Mobile oder im Ausland ein freies Gerät kaufen. Dazu habe ich mal die Kosten verglichen. Vielleicht interessiert es ja jemanden.


    In Italien kostet das iPhone 3G S mit 32GB bei Apple 699€. Dazu kommen dann die Gesprächs- und Internetkosten. bei mir wären das mit Simyo so ca. 25-30€ im Monat. Über 24 Monate komme ich dann auf 1359€.


    Bei T-Mobile zahle ich 179,95€ für das Telefon plus Monatlich 49,95 im für mich am interessantesten Tarif Complete 120. Das macht nach 24 Monaten 1378,75€.


    Vorteile Simyo und Italien:
    - Wenn ich weniger Telefoniere (Urlaub), zahle ich auch weniger.
    - Keine Vertragslaufzeit. Ich kann kurzfristig zu günstigeren Tarife wechseln.


    Nachteile Simyo:
    - schlechteres Netz


    Vorteile T-Mobile:
    - deutlich besseres Netzt und Geschwindigkeit
    - WLan inklusive
    - kein Import aus Italien (oder Frankreich etc...) nötig


    Nachteile T-Mobile:
    - Einschränkungen in der Nutzung (VOip, Skype, Tethering etc...)
    - 24 Monate gebunden
    - keine Möglichkeit durch weniger Telefonieren Geld zu sparen
    - Ich wollte nie zu T-Mobile ;)


    Ich weiss zwar immer noch nicht genau was ich mache aber dieser Vergleich relativiert die erst sehr hoch erscheinenden Kosten der T-Mobile Vertrages doch deutlich.


    Grüße, Florian

  • Das nutzt Dir jetzt zwar nix, aber ich habe mein 3G anno 2008 frei in Tschechien gekauft und diese Woche auf ein freies 3Gs aus Italien upgegradet. Ich mag kein gelocktes Gerät haben, bei dem ich im Ausland nicht mal eben ne andere SIM verwenden darf. Von den Zusatzkosten für Tethering ganz zu schweigen. Ich mag mich nicht 2 Jahre an den rosa Riesen binden - obwohl ich gestehe, daß deren Pakete für die Leute, die das Inkludierte exakt so nutzen, preislich durchaus attraktiv sind.


    Das Problem: keiner der T-Mobile Tarife passt zu mir, ich zahl bei denen praktisch immer drauf!

  • Vorteil Telekom: Reparaturabwicklung


    Das man mit einem freien Gerät nicht zwingend günstiger fährt, hat die FAZ vor kurzem auch festgestellt. Ich habe mir wie aretiss ein freies 3G in Tschechien geholt und bisher net bereut.

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Ich mag kein gelocktes Gerät haben, bei dem ich im Ausland nicht mal eben ne andere SIM verwenden darf. Von den Zusatzkosten für Tethering ganz zu schweigen. Ich mag mich nicht 2 Jahre an den rosa Riesen binden - obwohl ich gestehe, daß deren Pakete für die Leute, die das Inkludierte exakt so nutzen, preislich durchaus attraktiv sind.


    Das geht mir so ähnlich. Deswegen ja auch meine Überlegungen. Bis jetzt hatte ich nur gedacht, dass die T-Mobile Verträge für mich völlig überteuert sind.


    Grüße, Florian

  • Zum Thema "schlechteres Netz":
    Mal die Tarife von anderen Anbietern in Betracht ziehen!


    o2 o
    Fonic
    Tchibo


    sollten vom Netz und den Kosten her interessant für Dich sein.

  • Nicht zu vergessen ist die Apple Garantie. Diese gilt beim iPhone nur in dem Land, in dem es gekauft wurde. Zwar gibt es widersprüchliche Berichte über das Verhalten von Apple, die einjährige weltweite Garantie gilt aber nur für iPods. Beim iPhone wäre das auf das Land beschränkt, in dem es gekauft wurde. In deinem Falle Italien. Auch eine Garnatieverlängerung auf 2 Jahre ist mit Apple Protection Plan aus dem deutschen Store nicht zu machen. Also im Falle eines Defektes ist man mit einem T-Mobile Gerät auf der sicheren Seite. Ich war da sowieso etwas skeptisch, weil das neue Phone mit dem neuen Prozessor sehr warm wird.


    Zum T-Mobile Tarif: Wer nicht so viel telefoniert, ist mit dem 120er gut bedient. 120 Minuten, 40 SMS und Internet-flat. Letzteres wäre mir am wichtigsten, denn das iPhone in der Datennutzung in welchem Umfang auch immer einzuschränken widerspricht meines Erachtens nach dem Geist dieses Gerätes.
    Zum Telefonkostenvorteil bei Simyo in Sachen Urlaub: Machst du so oft Urlaub? ;)
    Zum Nachteil T-Mobile Skype, etc.: Skype, Voip und Instant Messaging ist über WLAN möglich. Ist vielleicht ein kleiner Trost.


    Eine Sache zu den T-Mobile Preisen: Die haben sich erheblich verbessert. Es war mal viel teurer. Klar kann man sagen, dass andere Anbieter viel günstigere Daten-Flats bieten. Aber die bieten einem eben nicht das iPhone. Da muss man die 700 euro vorher investieren. Bei T-Mobile steckt das eben abzgl. Zuzahlung im Vertrag mit drin. In meinem Falle war das so, dass ich für 15 Euro im Monat mehr (beim selben Minuten- und SMS-Budget) eine Internetflat dazu bekomme und das subventionierte iPhone. Das ist nicht weit von anderen Anbietern entfernt. Mein Vote geht zugunsten von T-Mobile. Im Urlaub im Ausland muss ich nicht so viel telefonieren, dass mich der SIM lock und damit die Anbieterwechseloption stören würde. Da will ich meine Ruhe :D


    (diverse Edits, weil zu schnell geschrieben ;-))

  • Zum Thema "schlechteres Netz":
    Mal die Tarife von anderen Anbietern in Betracht ziehen!


    o2 o
    Fonic
    Tchibo


    sollten vom Netz und den Kosten her interessant für Dich sein.

    Da kann ich nur zustimmen. Ich bin eigentlich ein großer Fan von Simyo, aber das UMTS netzt ist wirklich sehr sehr langsam
    Ich bin jetzt zu Tchibo gewechselt. Das macht von der Geschwindigkeit deutlich mehr Spaß. Außerdem haben die viele Optionen die man buchen kann . Dann kan man sich das passende für das eigene Telefonierverhalten zusammen stellen und vorallem jeden Monat wechseln.

  • Hallo,


    bein Simyo € 25-30 wären circa 277 - 333 Minuten in alle Netze. Mit einem Complete 120 müßtest Du Dich da aber etwas zurück halten. :)


    Nimmst Du die Simyo FN-Flat gibt es wieder keine "Online-Flat" und die Preise für Handy Netze sind teurer.


    O2 mit seinem "Airbag-Tarif" wäre vielleicht auch was, liegt aber auch weit über € 50


    Ich würde mich eher darauf orientieren welche Netze Du haupsächlich anrufst. (Ich: 95% nur Festnetz (im Schnitt 500 Minuten+), der Rest D1 -> Complete S FN & Telekomleistungen (Empfang in meiner Region optimal) das Beste halt für mein Telefonverhalten).


    Grüße
    sth70


    P.S.: vielleicht mal mit günstigern Prepaid-Karten die Netzabdeckung testen

    Palm III ==> P900 ==> Tungsten C ==> Treo 650 ==>Treo680==>Centro/Zodiac2==>Siemens ME45==>Apple iPhone 3G 16GB weiss ==> Apple Iphone 3GS 16GB weiss:thumbup:

  • Ich glaube Deine Aussage sollte heissen:


    "Apple möchte gern seine eigenen Gewährleistungs-Ideen durchsetzen. T-Mobile springt natürlich zur Steigerung des eigenen Umsatzes auf diese Apple-Garantie-Aussage mit auf."


    Im wahren Leben widerspricht Dein Posting aber den EU-Verbraucherschutzbestimmungen, wonach ein Kunde EU-weit 6 Monate Garantie +18 Monate Gewährleistung (umgekehrte Beweislast) bekommt.


    Da kann Apple im Quadrat springen, wenn ein italienisches iPhone beim dt. Händler innerhalb der 6 Nonate Garantiefrist reklamiert wird, der Hinweis aufs EU-Recht beruhigt sogar Apple- und VW-Anwälte ;)


    Richtig ist, daß weitergehende Garantieoptionen von Apple nach Gutdünken ausgegeben werden können, aber den Basisschutz haben unsere EU-Vertreter nunmal zu unserem Gunsten beschlossen.
    Wieder ein Grund für die #EU-Wahl (Mist jetzt nutze ich hier schon Twitter-Hastags).



    Zum Thema Tarife:


    Hier gibt es leider nur schwarz oder weiß!


    Entweder man will sorglos sein und sich nicht kümmern müssen, dann bekommt man ein gutes Gefühl vorgekaukelt (wer zum Teufel hätte von euch früher 80-100DM im Monat ausgegeben????)
    Für diese Kundschaft ist beruhigend zu wissen, daß dies und das alles drin ist und man es nutzen könnte, obwohl man es wohl nie halbwegs brauchen wird.


    Oder man analysiert das eigene Verhalten, trifft eine Entscheidung und beobachtet den Markt weiterhin, dann spart man 20-50% und lebt genauso ruhigen Gewissens weiter.
    Denn mehr als 500MB/Monat durchzujagen sowie 20€ Discountergebühren im Monat zu verursachen ist jenseits aller Vorstellungen eines normalen Telefon-Kunden.


    I C H


    möchte selbst bestimmen was mein Phone wann wo und wie macht, könnte kotzen wenn mir vorgeschrieben wird auf welchem Weg meine Musik aufs Phone geht, konvertiert wird, welchen Anbieter ich zu nutzen habe, welche Tarife mir wo vorgesetzt werden etc.



    o2 scheint dies ja zumindest mal gelernt zu haben #Pre



    Hi,


    nicht zu vergessen ist die Apple Garantie. Diese gilt beim iPhone nur in dem Land, in dem es gekauft wurde. Zwar gibt es widersprüchliche Berichte über das Verhaltewn von Apple, die einjährige weltweite Garantei gilt aber nur für iPods. Beim iPhone wäre das auf das Land beschränkt, in dem es gekauft wurde. In deinem Falle Italien. Auch eine Garnatieverlängerung auf 2 Jahre ist mit Apple Protection Plan aus dem deutschen Store nicht zu machen. Also im Falle eines Defektes ist man mit einem T-Mobile Gerät auf der sicheren Seite.

  • Falls man bei der Telekom ein DSL-Telefon-Paket für daheim schon besitzt, wird dieses auf die Grundgebühr angerechnet. Dies bedeutet von der GG für den iPhone-Vertrag werden 5EUR pro Monat abgezogen.

    Interessanter Aspekt - habe ich noch gar nicht in der Werbung gehört.

  • Hallo,

    Interessanter Aspekt - habe ich noch gar nicht in der Werbung gehört.

    nennt sich "Telekomvorteil", gint es schon relativ lange, wenn die Vorraussetzungen passen gibt es das hier : http://www.dtag.de/vorteil-rechner?SiteSRC=telekom.de


    Grüße
    sth70

    Palm III ==> P900 ==> Tungsten C ==> Treo 650 ==>Treo680==>Centro/Zodiac2==>Siemens ME45==>Apple iPhone 3G 16GB weiss ==> Apple Iphone 3GS 16GB weiss:thumbup:

  • Hallo Florian,

    10€ davon wären für 1GB traffic.



    Grüße, Florian

    Brrrrrr: Datentarif von Simyo (Nein ich läßtere nicht weiter), ich würde dir den Test mit Prepaid-Karten zur Netzabdeckung und Qualität wärmstens empfehlen.


    Grüße
    sth70

    Palm III ==> P900 ==> Tungsten C ==> Treo 650 ==>Treo680==>Centro/Zodiac2==>Siemens ME45==>Apple iPhone 3G 16GB weiss ==> Apple Iphone 3GS 16GB weiss:thumbup:

  • nennt sich "Telekomvorteil", gint es schon relativ lange, wenn die Vorraussetzungen passen gibt es das hier : http://www.dtag.de/vorteil-rechner?SiteSRC=telekom.de

    Danke für die Info.
    Momentan habe ich einen "Telekom Call & Surf Comfort Plus" (ISDN-/DSL-Tarif), einen EPlus Professional S variabel mit Handy Flat (Geschäftstarif), einen o2 genion S mit Internet Pack L (Flat)(Privattarif) und ein paar Prepaidkarten.
    Ich glaube, ich muss das Ganze mal schütteln und neu sortieren. Nicht, daß da noch ein iPhone hinten raus fällt. :thumbup:

  • Im wahren Leben widerspricht Dein Posting aber den EU-Verbraucherschutzbestimmungen, wonach ein Kunde EU-weit 6 Monate Garantie +18 Monate Gewährleistung (umgekehrte Beweislast) bekommt.


    Da kann Apple im Quadrat springen, wenn ein italienisches iPhone beim dt. Händler innerhalb der 6 Nonate Garantiefrist reklamiert wird, der Hinweis aufs EU-Recht beruhigt sogar Apple- und VW-Anwälte


    Richtig ist, daß weitergehende Garantieoptionen von Apple nach Gutdünken ausgegeben werden können, aber den Basisschutz haben unsere EU-Vertreter nunmal zu unserem Gunsten beschlossen.


    Das hast Du wohl noch nicht verstanden, obwohl doch auch hier im Forum schon oft erklärt. (Wer war's?)


    Gewährleistungsansprüche gehen nur an den Händler. Ja, europaweit, weil ins nationale Recht umgesetzt, bei uns in das BGB, in Italien in den codice civile. Also eine Klage in Italien, wenn der Händler sich weigert. Viel Spass.


    Garantie ist was anderes, Apple muss nicht mal hüpfen, wenn Du zum deutschen Händler gehst.

  • Im wahren Leben widerspricht Dein Posting aber den EU-Verbraucherschutzbestimmungen, wonach ein Kunde EU-weit 6 Monate Garantie +18 Monate Gewährleistung (umgekehrte Beweislast) bekommt.

    Nö.

    ..., obwohl doch auch hier im Forum schon oft erklärt. (Wer war's?)

    Zuletzt: Ich: LINK
    (Auch wenn ich das (Recht) nicht gelernt, sondern eher praktisch erfahren habe.) 8)


  • Höhö-
    "Das ist schon ärgerlich: Gerade vor einigen Wochen haben sich viele ein schickes iPhone gekauft, und dann bringt Apple ein neues Modell auf den Markt."


    Das wusst ja auch niemand im voraus... :D
    Es wurde auch nicht täglich drüber spekuliert. ;)
    Der Redakteur hatte leider keine gute Idee, wie der Aufmacher der täglichen iPhone-Meldung geschmeidiger hätte werden können. . . :lacht: