Die eigene Wolke

  • Da mich das auch interessiert, schlage ich vor eine Umfrage zu machen: Produkt - läuft mit webos - läuft eingeschränkt - läuft nicht.
    Würde gern OpenGoo oder Tine oder eine andere kostenlose Lösung auf einer Synology DS einsetzen.

  • Also ich nutze Tine und habe jede Menge Updates in Tine 2.0 und somit Verbesserungen im Handling, Funktion und Aufwertung der Zuverlässigkeit mit ActiveSync (EAS) mitgemacht. Derzeit bin ich rundum zufrieden mit meinem alten Pre Minus plus Tine in der aktuellsten Version, wenngleich ich es sehr rudimentär nutze. Da ich Vorbehalte gegen Google und Konsorten habe meine Daten anzuvertrauen, war wegen meines bereits vorhanden Linux-Root-Webservers Tine die erste Wahl.
    Rudimentär heißt in meinem Falle übrigens, dass es nur eine Person nutzt (Ich) und zwar für Kontakte, Kalender und Email Push und Ausgang.


    Die Sache mit den Kalender und ensprechenden nicht darstellbaren Unterkalendern kan man ja in der Tat webOS zuschreiben, was in webOS 2.x gefixt wurde? Mit der 1.4.5 habe ich als Workaround einefach einen zweiten User in Tine mit dem Zweitkalender angelegt und diesen ebenfalls per EAS an meine Pre als zweites Konto angedockt.
    Ebenfalls schändlich, aber auch ein webOS Bug in der 1.4.5 (wie es in der 2.x ist weiß ich nicht) ist das unter webOS vorhandene zusammengefasste Adressfeld, was nicht dem EAS Standard enspricht, denn da werden Daten wie Strasse, PLZ Stadt etc. seperiert, was dazu führt, dass in Tine alles in einem Feld zusammengeführt wird wenn man aus Richtung webOS synchronisiert. Da sind die einzig, für mich, nervigen Sachen, aber beides wegen Unzulänglichkeiten aus webOS nicht Tine.


    Weiter Fragen oder Testszenarien beantworte ich gerne. Denn alle anderen von mir genutzten Funktionen arbeiten tadellos.

  • Die Sache mit den Kalender und ensprechenden nicht darstellbaren Unterkalendern kan man ja in der Tat webOS zuschreiben, was in webOS 2.x gefixt wurde?


    Ja, definitiv!
    EDIT: Aber daraus schliesse ich, dass es seitens Tine moeglich ist Unterkalender anzulegen?


    [...] ist das unter webOS vorhandene zusammengefasste Adressfeld, was nicht dem EAS Standard enspricht, denn da werden Daten wie Strasse, PLZ Stadt etc. seperiert, was dazu führt, dass in Tine alles in einem Feld zusammengeführt wird wenn man aus Richtung webOS synchronisiert [...]


    Keine Ahnung wie das bei webOS2.X aussieht, aber das Problem ist keine Tine-Problem, das besteht auch unter Zimbra.

  • Zitat von »ElDuderino«


    [...] ist das unter webOS vorhandene zusammengefasste Adressfeld, was nicht dem EAS Standard enspricht, denn da werden Daten wie Strasse, PLZ Stadt etc. seperiert, was dazu führt, dass in Tine alles in einem Feld zusammengeführt wird wenn man aus Richtung webOS synchronisiert [...]


    Keine Ahnung wie das bei webOS2.X aussieht, aber das Problem ist keine Tine-Problem, das besteht auch unter Zimbra.


    Das ist auch kein webOS-only Problem. Andere haben die Problematik auch.
    Die Problematik an sich besteht in der Art und Weise wie Adressen geschrieben werden. Versucht man dem Anwender praktischerweise ein Feld anzubieten in dem er die Informationen Strasse, Hausnummer, PLZ, Ort, Bundesland und Land gemeinsam eingeben kann ergibt sich hinterher die Problematik aus dieser Adresse wieder auf die einzelnen Inhalte zu schließen. Da haben die Hersteller meist keinen Fokus auf Europa wo jedes Land ein bißchen anders funktioniert sondern schaun mal 500km rechts und 500km links. Ups, alles US-Staaten.


    Eine US-Adresse besteht nun mal aus:
    Strasse Hausnummer
    Ort, Bundesstaat (2-stellig) PLZ
    Land


    Wenn man diese Adressformatierung einhält und keine Kommas im Ortsnamen oder Kombinationen Strasse Hausnummer mit div. Leerstellen hat, sollte es auch mit dem Sync zurück klappen. Bundesstaat muß man im Falle Deutschland durch eine 2-stellige Kennung des Bundeslandes ersetzen.


    Ach so und bei Tine20.org in der aktuellen Version ist die Übertragung der gesch. Strasse bei Palm Pres auskommentiert, da man sich bei Nichteinhaltung dieser Regeln ja das Strassenfeld verhunzt.


    Das ist dann auch unabhängig von dem Syncpartner, also Tine20.org, Zimbra oder Exchange 2007/2010.


    Ich höre/lese jetzt schon ein ja, aber...


    Ja, aber die Amis haben nun mal einen Fokus auf die Amis...

  • Aber daraus schliesse ich, dass es seitens Tine moeglich ist Unterkalender anzulegen?


    Das leider nicht, aber einen weiteren im gleichen Profil. Aber neben Unterkalendern hat es webOS 1.4.5 auch nicht geschafft mehrere parallele Kalender anzuzeigen. - Parallele wären für mich schoneinmal ein Anfang.


  • Das leider nicht, aber einen weiteren im gleichen Profil. Aber neben Unterkalendern hat es webOS 1.4.5 auch nicht geschafft mehrere parallele Kalender anzuzeigen. - Parallele wären für mich schoneinmal ein Anfang.


    OK, da haben wir wohl gerade aneinander vorbeigeredet. Was ich mit Unterkalendern meinte, soll eigentlich das Feature beschreiben mehrere Kalender unter einem Profil zu betreiben, was du mit parallel beschreibst. Hatte da irgendwas aus meinem Zimbra-Account falsch vor Augen, sodass ich die Kalender immer als UnterKalender bezeichne.
    Aber: genau das wird von webOS2.0 unterstuetzt, alle Kalender werden dargestellt!

  • Hi,
    da mein pre plus soeben ohnehin Tabula Rasa gemacht hat und Companionlink nicht aus dem Arsch kommt (kommen kann, wegen Palms Programmierschnittstellen in webOS 2.0) mache ich am Wochenende kurzen Prozess und besorge mir eine Synology 211 (oder QNAP?) und bügel da tine 2.0 drauf.
    Kurze Frage: kann ich mit dem Palm DTA die Daten in die Tine schaufeln, oder wie bekomme ich die schmerzfrei aus dem Palm Desktop 4.2? In Zukunft würde ich sie dann über die Weboberfläche pflegen, oder halt per PIM-Programm auf dem Desktop...

  • Genau so habe ich das damals gemacht, mit dem Palm DTA, nicht vergessen zuerst Tine einrichten und Konto auf dem Pre/Pixi ;)
    Ich habe ein Konto sogar eine weile so betrieben, Tine auf dem Desktop PC mit XAMPP, unterwegs hat der Pre die Daten zwischen
    gespeichert, Abends dann den PC gestartet mit Tine, der Pre hat dann Automatisch abgeglichen.
    Also im Prinzip das gleiche wie mit Echo nur eben nicht extra sync angeworfen.


    Allerdings war das noch mit einer älteren WebOS Version, kann man ja nie genau sagen ob sich das nicht inzwischen geändert hat ;),
    zur Zeit betreibe ich es auf einem allways on PC im Netz, hat natürlich den Vorteil der Augenblicklichen Sicherung/syncs.


    Teste es aber zuerstmal bevor du dir die Arbeit machst, irgendjemand hat hier geschrieben das es mit seinem Pre2(?) mit WebOS
    2.?? nicht geht. Also Prüfe wer sich bindet ;)


    Andererseits, wenn du nach dem DTA das USB an lässt und dir die Imigrations Dateien sicherst, kannst du es später immer mal
    schnell wiederholen. Sind einfache CSV Dateien. Tine übernimmt auch nur Kalender und Adressen, wobei du beim zweiten nicht
    um Nacharbeit herumkommst. Für Gebutstage habe ich hier einen Fix beschrieben. Um termine im Kalender weiter als zwei Wochen
    zurück im Pre zu sehen mußt du bei Tine auch Hand anlegen.


    Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden mit der Geschichte so und nutze mein Echo nicht mehr (Trotz 1.4.5 auf Pixi und Pre)

  • Genau so habe ich das damals gemacht, mit dem Palm DTA, nicht vergessen zuerst Tine einrichten und Konto auf dem Pre/Pixi ;)

    Genau so habe ich auch mal angefangen. Leider nicht ganz so erfolgreich. Beim Pixi+ meiner Frau haben sich auf diesem Wege die Termine und Kontakte ununterbroch vervielfältigt. Als dann alles so ca. 10 x vorhanden war (nach 2 - 3 Stunden) habe ich den Vorgang abgebrochen. Die Kontakte habe ich im endefekt über TTINE (Add-In für Thunderbird) und die Termine über ein eigenes Importtool intergriert.
    Seitdem klappts.
    Bert

    Pilot Pers. -> Pilot Prof.-> P III -> P III C -> M 500-> M 515 -> Tungsten -> Tungsten T3 -> Treo 680 -> Pre(-)2.1.0 und Pre 2 -> Pre 3 und TP und ich hab (fast) alle noch :D

  • Deshalb würde ich auch vor dem Import testen ;), also Konto einrichten und mal einen Termin eintragen auf Tine und auch auf dem Pre.
    Das gleiche mit Adressen. Erst wenn das zufriedenstellend läuft kann man sich an den Import einer eventuell umfangreicher datensammlung
    machen, sonst ist man nur am fluchen ;)

  • Deshalb würde ich auch vor dem Import testen ;)

    Das war ja das spannende, beim Testen lief alles problemlos. Erst als die Daten über den DTA vom Pixi+ in Richtung Tine unterwegs waren gab's die große Sauerei. Glaub mir fluchen kann ich recht gut und damals auch sehr ausgiebig. :D

    Pilot Pers. -> Pilot Prof.-> P III -> P III C -> M 500-> M 515 -> Tungsten -> Tungsten T3 -> Treo 680 -> Pre(-)2.1.0 und Pre 2 -> Pre 3 und TP und ich hab (fast) alle noch :D

  • Da ich heute gelesen habe, dass es für mein NAS ein Zarafa-Paket geben wird, wollte ich mal Nachfragen ob es schon positive Erfahrungen mit dem Kalender/Kontakte-Sync nach webOS 2.2.4 gibt?
    Mail interessiert mich nicht wirklich, aber ein Kalender und die Kontakte in der eigenen Cloud wären sehr interessant für mich.

    http://www.heise.de/newsticker…s-eigene-NAS-1469236.html
    http://www.zarafa.com/news/8-m…ver-vendor-synology%C2%AE
    https://community.zarafa.com/p…o/zarafa-for-synology-nas


    Dies habe ich aus einem älteren c't Artikel, was mich verhalten positiv stimmt (http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/11/15/134/:(