Kommentare zu webOS Pressemeldungen

  • Darum geht es doch gar nicht!


    Es ist doch klar, dass die Palm-Business-Unit das nicht kann - aber HP könnte es locker und nicht nur von der Hardwareseite.
    Mehr getan, als nur ein bisschen Geld in den Rauchfang zu stecken haben sie aber nicht - wozu haben sie Palm denn dann gekauft bzw. nicht gleich wieder verkauft?


    Vom Markt her ist dies sowieso nicht nötig - die Schmerzgrenze für ein Sofa-Surfgerät mit Businessambitionen, wie alle Tablets liegt bei EUR 300 - umso weiter drunter, umso besser.
    Um EUR 99 kaufen sich sogar die Großeltern ein Tablet.
    Aktuelle Technik ist nicht nötig, sondern ein leicht zu bedienendes OS wie webOS (alles andere ist viel zu kompliziert und nicht intuitiv erlernbar, erklär Deinem Opa mal Itunes - und ja für solche Leute ist auch die webOS-Registrierung schon eine Hürde, danach flutscht es aber).
    Der Markt teilt sich in 70% User, die noch kein Smartphone haben und auch nicht viel Geld dafür ausgeben wollen => Top-Hardware Fehlanzeige preisgünstig und funktionieren muss es => Punkt für webOS
    Diese Leute kaufen Apps (weil es Freunde auch haben) => Punkt für webOS
    Die Geräte sollen billig und robust sein.
    Und der Tablet-Markt - das ist eine Apple-Nische, wo sie vielleicht max. 10% mit weiteren Geräten besetzen können


    http://economictimes.indiatime…s/articleshow/9993434.cms

    Quote

    Helped by aggressive pricing and hype around the TouchPad, HP could achieve and maintain 10 per cent share of the global market for media tablets, the research group said.


    Canalys said a 10 per cent market share of tablets could double or triple the PC unit's estimated value of between $8 billion and $10 billion.


    Für die Oberklasse (Premiumsegment)reicht ein gut verarbeitetes Flagschiff, mit ein bisschen Alu wäre das auch gegangen (das sind aber nur max. 5% vom Markt).


    Die Zukunft von webOS hängt davon ab weitere Geräte zu verkaufen - der Rest folgt, auch auf webOS läuft C++ Dein Statement ist nicht richtig.


    HP wird das hoffentlich bald schnallen, oder halt noch mehr Geld vernichten.

  • logic: Am ehesten wohl ein "Vertipper" (--> CompEte). Obwohl: Wenn ich mir Interviews mit Leo anschaue - ich kann mir vorstellen, dass er tatsächlich meint, ein "CompLete" wäre möglich. "Complete" stammt auf jeden Fall nicht von mir, sondern von Zdnet. *grins*

  • Bei meinen Kollegen mit ihren Eier-Phönen schweige ich still (ich will ja den Apple-Jüngern nicht auch noch die Schlagsahne auf ihren Apfelkuchen liefern)

    Ich kenne Deine Kollegen nicht. aber es gibt definitiv auch Mädchenphone-Anwender die geradeaus denken können. Manch einer nutzt es aus rein pragmatischen Gründen, z.B. weil er mit Träumerei nicht ans Ziel kommt. :oh-ja:

    Ein verzweifelt um Verständnis bittender Gepi, der sein Elend gerade mit einer grossen Tasse Kaffee ersäuft.

    Ich würde Dir sofort einen Kaffee ausgeben und sogar gemeinsam mit Dir das Wehklagen begehen. Es bringt zwar nichts, aber wenn Du mal in good ol' germany bist ... ;)

    Obwohl: Wenn ich mir Interviews mit Leo anschaue - ich kann mir vorstellen, dass er tatsächlich meint, ein "CompLete" wäre möglich.

    Ich weiß auch nicht, was er nimmt. Dem Namen nach aber, sitzt er ja an der Quelle. :pfeift:

    "Complete" stammt auf jeden Fall nicht von mir, sondern von Zdnet. *grins*

    Hab's gesehen. Du hast ja netterweise verlinkt.


    logic

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander v. Humboldt

  • Wenn ich also selbst HIER nicht meckern und meinem Ärger Luft machen darf - wo dann?

    doch doch, hier, wollte Dich nicht ausbremsen, sondern nur einen bestimmten Aspekt aufgreifen. :)


    Es ist doch klar, dass die Palm-Business-Unit das nicht kann - aber HP könnte es locker und nicht nur von der Hardwareseite.
    Mehr getan, als nur ein bisschen Geld in den Rauchfang zu stecken haben sie aber nicht

    HP sicherte zu, dass die Palm-Unit unverändert weiterarbeiten durfte, damit die kreative Einheit nicht zersprengt wird. War Teil des Übernahme-Deals.


    Aktuelle Technik ist nicht nötig, sondern ein leicht zu bedienendes OS wie webOS (... erklär Deinem Opa mal Itunes

    600g findet auch mein Opa "leichter" zu bedienen als 750g ;)

  • HP sicherte zu, dass die Palm-Unit unverändert weiterarbeiten durfte, damit die kreative Einheit nicht zersprengt wird. War Teil des Übernahme-Deals.


    ....600g findet auch mein Opa "leichter" zu bedienen als 750g ;)


    Dann gliedern sie die PGU wohl gerade in interne Strukturen ein und der Leo hat das besonders gut verkauft, damit sie dies im Hintergrund tun können :thumbdown:


    ...Dein OPA legt sich das Tablett neben dem Tee auf den Küchentisch, da könnte es auch einen Kilo wiegen, da er mit zwei händen toucht und zoomt.
    Wo er sich besonders schwer tut, ist beim Kabel anstecken zum laden (Brille, zittrige Hände, Stecker passt nur in eine Richtung die Markierung sieht er nicht,....) Dafür hat das TouchPad den TouchStone - tja so einfach ist es am Bedarf vorbeizuentwickeln - im Glauben, der Opa sei zu schwach für 750g.


    Blos an eines haben sie nicht gedacht, Opa fällt das Teil gerne mal runter, was auch uns mal passieren kann.


    =>Funktionieren, billig und robust muss die Hardware sein - wirklich robust muss sie fast überall noch werden.


    Und nein ich will jetzt keinen mein iPad hält einen Sturz vom Küchentisch aus, oder mein TouchPad ist gestern vom Balkon gestürzt sehen (die Diskussion ist schon akademisch und am Ende)
    Sehen wir dem HP Trauerspiel halt weiter zu.
    (derweil verkaufen sie in US wieder ein paar 100.000 Stück und packen die AT&T pre3 zum Wiederverkauf um......)

  • Ich zitiere aus dem Heise-Artikel in den Pressemeldungen

    Quote

    ...und auch keine Tabletts oder Smartphones mehr verkauft...

    Hat HP jemals Tabletts verkauft? :rolleyes:

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Ich zitiere aus dem Heise-Artikel in den Pressemeldungen

    Hat HP jemals Tabletts verkauft? :rolleyes:


    Aber bald Tabletten. Die größte Apotheke der Weltwirtschaft.


    Apropos Aktionärs-Klage: HP wird zu einer Lutscherfabrik degenerieren, treu dem Grund-Gedanken aus aktuellen Smartphonezeiten unter WebOS: kaufen, lutschen, wegwerfen.


    Hey, Ihr Lutscher! ^^


    Slubber


    (der sich schämt, solch böse Worte in den Mund zu nehmen. Dann lieber einen Lutscher)

  • Auf Android und Win Phone 7 zu wechseln, während alle anderen schauen, dass sie sich von diesen Plattformen unabhängiger machen (Bada etc...) ist genau wieder der falsche Schritt.


    Google (=Android Hersteller) hat bekanntlich Motorola gekauft und es ist kürzlich ein Paper geleakt, in dem steht, dass Google angeblich erst mal Motorola mit Technik versorgt, bevor sie das OS weiterlizensiert. Jeder der auf Android setzt kann sich sicher sein, dass er z.B. Ice Cream Sandwich wesentlich später auf seine Devices kriegt als Motorola. Ein krasser Wettbewerbsnachteil.


    Nokia und WinPhone7 haben ja nun auch so ein Joint Venture. Die Symbian-Zeit ist vorbei (jammern die ex-Psion Jünger eigentlcih auch noch? ;) ). Auch hier kann man sich ausmalen was Sache ist, wenn man die neuesten Updates von Mirkoschrott haben will.


    iOS gibts ja sowieso nur für Apple, daher ist auch hier kein Topf für Dritthersteller zu gewinnen.


    Und dann sitzt da noch HP herum, hat WebOS in der hinteren Hosentasche und bohrt in der Nase während die Aktien runterrasseln...


    Analysten empfehlen: baut Touchpad weiter (WSJ Artikel)
    --> HP: keine Reaktion
    Analysten empfehlen: verkauft WebOS an Facebook (siehe PreCentral)
    --> HP keine Reaktion
    Diverse Gespräche mit Samsung und HTC brachten bisher auch keine Ergebnisse, denn HP will nicht verkaufen sondern nur lizensieren und die Badarfsträger wollen nicht lizensieren sondern nur kaufen.


    Das von mir persönlich prognostizierte Resultat: HP wird so lange die umworbene "Prinzessin" spielen, bis sich keiner mehr dafür interessiert und das OS hoffnungslos veraltet und App-los ist.


    Wetten werden nicht angenommen. Wenns bei was eine 100% Chance gibt, darf man nicht wetten... :pfeift:

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Google (=Android Hersteller) hat bekanntlich Motorola gekauft und es ist kürzlich ein Paper geleakt, in dem steht, dass Google angeblich erst mal Motorola mit Technik versorgt, bevor sie das OS weiterlizensiert. Jeder der auf Android setzt kann sich sicher sein, dass er z.B. Ice Cream Sandwich wesentlich später auf seine Devices kriegt als Motorola. Ein krasser Wettbewerbsnachteil.

    Google ist nicht der "Android Hersteller" und der Motorola-Deal ist schon länger bekannt (siehe Defy), da braucht´s kein "geleaktes Papier".

  • Was denn sonst?


    http://de.wikipedia.org/wiki/Android_(Betriebssystem)


    Ob Eigentümer oder Hersteller ist Wortklauberei.



    Als Optimist wette ich trotzdem darauf, dass sie sich momentan mit sich selbst nicht auskennen.
    Und dass sie schließlich mit oder ohne Leo weitermachen werden.
    Leo hat den typischen Chef-Knacks solcher Führungspersonen er will das Gefühl haben, dass er die entscheidende Rolle spielt.
    Schön langsam darf er entscheiden - über seine Zukunft bei HP :thumbup:

  • Du verwechselt die ehemalige Firma Android mit dem OS Android. Hersteller und Entwickler des OS Android ist die Open Handset Alliance, der Google angehört.
    Daher sind auch diverse Apps vom Market bis zur Suche nicht per se Bestandteil von Android, sondern ein eigenständiger Softwareanteil, dessen Eigentümer und Hersteller Google ist. So gibt es durchaus "googlefreie" Androidgeräte.

  • also doch Sturm im Wasserglas. Bradley will seine eigene Firma und sie leiten. Und er will WebOS behalten. Aber Leo ist böse mit ihm, weil die Kisten nur Geld Kosten bisher.


    Es ist also ein Machtkampf zweier Männer. Meer ist nicht los im Wasserglas.


    Allein wie der mit dem Reporter redet, gehört ins Guinnesbuch der Peinlichkeiten. Bradley will, darf aber nichts sagen. Der Brei ist noch zu heiß. Hinhaltetaktik, bis Bradley endlich sein neues Gehalt bezieht. Dann legt er los. Er ist ein Palm Mann.


    WebOS steht m.E. Nicht zur Debatte. Das wird hochkommen, jetzt wo die Presse drauf sitzt.


    Slubber

  • Quote

    Facebook & WebOS?
    Neue Spekulation


    Okay. Wir hören immer, dass sich irgendwer webOS einverleiben möchte. Aber war es nicht so, dass HP nur keine Hardware mehr produzieren will, sehr wohl aber am OS weiterschrauben möchte? Ich wäre deutlich beruhigter, wenn es endlich mal ein paar Gerüchte wie "Mercedes baut neue webOS-Smartphones" oder "Bentley baut Hardware für webOS" geben würde, als das, was im Moment immer rumkommt.


    und im übrigen bin ich der Meinung, dass webOS keinen Facebook-Knopf bekommen sollte. :)

  • Quote

    Facebook & WebOS?

    Ist das dann Pest oder Cholera?

    Pilot Pers. -> Pilot Prof.-> P III -> P III C -> M 500-> M 515 -> Tungsten -> Tungsten T3 -> Treo 680 -> Pre(-)2.1.0 und Pre 2 -> Pre 3 und TP und ich hab (fast) alle noch :D

  • Okay. Wir hören immer, dass sich irgendwer webOS einverleiben möchte. Aber war es nicht so, dass HP nur keine Hardware mehr produzieren will, sehr wohl aber am OS weiterschrauben möchte? ...


    Wie gesagt, HP will lizensieren aber die in Frage kommenden Interessenten wollen wohl eher kaufen... und da kommen die halt nicht auf einen gemeinsamen Nenner...

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Das Problem von WebOS ist die Hardware, also jemand der vernünftige Hardware bauen kann. Ich sehe Facebook jetzt nicht als führenden Hardwarehersteller für Mobilprodukte. OK, sie haben Geld und könnten jemanden finden der Hardware herstellen kann, aber wer soll das Hardwaredesign (auch technisch) machen? Da liegt doch das Problem, Hersteller gibts in China genug, aber man muss ihnen schon sagen was sie bauen sollen und da hatte ja sogar HP Probleme mit gehabt .. Facebook ist genauso unrealistisch wie Amazon, wobei denen würde ich es noch eher zutrauen.